Ab durch die Mitte > MS Lofoten, die Dritte

    • Ab durch die Mitte > MS Lofoten, die Dritte

      Nach der MS-Lofoten-Kurzstrecken-Tour Bergen-Bodø mit umfangreichem Vor- und Nachprogram im September 2012 und der 50-Jahre-MS-Lofoten-Jubiläumstour im März 2014 stellte ich mir die Frage, wie die dritte Tour, die aus verschiedenen Gründen erst 2016 möglich ist, aussehen könnte.

      Ursprünglich hatte ich vor, nach Tromsø zu fliegen, um nach einem mehrtägigen Aufenthalt südgehend bis Bergen zu fahren. Damit wollte ich die Teilstrecke RisøyhamnStamsund , die wegen Unbefahrbarkeit der Risøyrenna gestrichen worden war; sowie die Sieben Schwestern und den Torghatten , die sich im Nebel verborgen hatten, nachholen.

      Dann kam mir der Gedanke, dass nach der Sommerreise 2012 mit Geirangerfjord und Trollstigen und der Wintertour 2014 nun die Herbstzeit an der Reihe wäre. Da eine Reise im Oktober aus betrieblichen Gründen nicht machbar ist, konzentrierte ich mich auf den September. Inhaltlich kam die Teilstrecke Bergen-Tromsø mit Besuch des Hjørundfjords hinzu.

      Bei meinen bisherigen Reisen durch Norwegen bin ich immer auch mit der Bahn gefahren. 2012 u.a. mit Flåmsbana und Nordlandsbanen, 2014 mit Gardermobanen und Bergensbanen. Dazwischen fehlen mir mit Dovrebanen und Raumabanen zwei weitere schöne Strecken, so dass ich beschloss, diese in die Planung aufzunehmen. Der nordgehende Teil beginnt daher in Ålesund , wohin ich vom Flughafen Gardermoen aus mit Bahn und Bus fahre. Der südgehende Teil endet entsprechend in Trondheim , wovon es wiederum per Bahn zum Rückflug ab Gardermoen geht.

      Als schließlich vor ein paar Tagen die Hurtigruten-Touren 2016 buchbar wurden, erkundigte ich mich nach den Preisen. Dabei stellte ich fest, dass kürzere Teilstrecken noch nicht angeboten werden, die lange Teilstrecke Ålesund-Kirkenes-Trondheim hingegen schon. Da mir der Preis für die MS LOFOTEN in der D-Kabine zusagte, buchte ich diese spontan und passte meine Planung entsprechend an. Dadurch entfällt zwar der mehrtägige Aufenthalt in Tromsø – dafür ist Tromsø-Kirkenes-Tromsø mit dabei.

      Meine Planung sieht aktuell wie folgt aus:

      > Hinflug Frankfurt – Gardermoen
      > Bahnfahrt nach Hamar mit Besuch des Eisenbahnmuseums, Stadtbesichtigung und Übernachtung
      > Bahnfahrt nach Lillehammer mit Besuch des Freilichtmuseums Maihaugen, Stadtbesichtigung und Übernachtung
      > Bahnfahrt über Dombås nach Åndalsnes und Busfahrt nach Ålesund mit verschiedenen Programmpunkten und Übernachtungen
      > Fahrt mit der MS LOFOTEN via Kirkenes nach Trondheim
      > Bahnfahrt nach Gardermoen und Rückflug nach Frankfurt.

      Da ich voraussichtlich zwei Tage vor der Abfahrt in Ålesund eintreffen werde, kann ich dort die MS TROLLFJORD und die MS KONG HARALD besichtigen, was mir bis dato nicht möglich war.

      Ein Vorteil der längeren Strecke ist, dass ich mir die Kabine aussuchen kann, was für 2016 derzeit ohne Aufpreis möglich ist. Ich entschied mich aufgrund der Berichte und Bilder hier im Forum für die D 303 auf Deck A. Nach der fensterlosen D 113 auf Deck C und der D 232 mit zeitweise verschlossenem Bullauge ist sie mit ihrem großen Fenster in mehrfacher Hinsicht ein weiterer Aufstieg. :)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Inzwischen habe ich meine Planung etwas konkretisiert und abgeändert:

      Mi 14.9.2016 > Flug FRA-OSL und Bahnfahrt nach Lillehammer. Erster Rundgang.
      Do 15.9.2016 > Haupttag Lillehammer u.a. mit Besuch des Freilichtmuseums Maihaugen.
      Fr 16.9.2016 > Bahnfahrt via Dombås nach Åndalsnes und Busfahrt nach Ålesund . Erster Rundgang und Besuch nordgehendeMS TROLLFJORD und (nach Mitternacht) südgehendeMS LOFOTEN.
      Sa 17.9.2016 > Haupttag Ålesund u.a. mit Besuch nordgehendeMS KONG HARALD und ggf. (nach Mitternacht) MS Midnatsol.
      So 18.9.2016 > Beginn der Tour AES-KKN-TRD mit derMS LOFOTEN. Gleich zum Auftakt Besuch des Hjørundfjords.
      Di 27.9.2016 > Ende der Tour inTrondheim und Bahnfahrt nach Hamar. Erster Rundgang.
      Mi 28.9.2016 > Haupttag Hamar u.a. mit Besuch des Norsk Jernbanemuseum.
      Do 29.9.2016 > Bahnfahrt zum Flughafen, evtl. Besuch Eidsvoll und Flug OSL-FRA.

      Diese Reihenfolge ist die ursprüngliche. Hamar war deshalb zwischenzeitlich nach vorne gewandert, weil ich plante, Ende August/Anfang September dort zu sein - Ende August gibt es längere Öffnungszeiten. Mit der Verlegung in die zweite Septemberhälfte macht dies jedoch keinen Sinn mehr, so dass der Aufenthalt in Hamar wieder ans Ende der Reise wandert. Dort dient er als zeitlicher und seelischer Puffer zwischen dem Ende der Tour mit derMS LOFOTEN und dem Rückflug. :)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Die Flüge FRA-OSL und OSL-FRA mit LH habe ich soeben online gebucht - inklusive kostenfreier Sitzplatzreservierung. Nordgehend habe ich einen Backbord-Fensterplatz, südgehend einen Steuerbord-Fensterplatz. ;)

      Ich wollte zunächst über das Reisebüro buchen. Von der dortigen Mitarbeiterin bekam ich den Rat, den Flug selber online zu buchen, da sonst 36 Euro zusätzliche Gebühren anfallen würden. Außerdem wäre über das Reisebüro eine Sitzplatzreservierung wohl nicht möglich gewesen. :)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Inzwischen habe ich auch die Zugfahrten Lillehammer - Åndalsnes in der durchgehenden Version (ohne Umsteigen in Dombås) für den 16. September und Trondheim - Hamar mit dem 8:23-Zug der Dovrebahn für den 27. September gebucht. :gamer:
      Die übrigen Bahnstrecken (Gardermoen - Lillehammer, Hamar - Gardermoen und Gardermoen - Eidsvoll Verk - Gardermoen) buche ich hingegen nicht vorab. Statt dessen kaufe ich die Tickets vor Ort - zugunsten einer größeren Flexibilität und weil die Preise unter dem Minipris von 249 Kronen liegen. :D
      Das Ticket für die Busfahrt Åndalsnes - Ålesund kann ich wohl nicht vorab, sondern nur vor Ort kaufen. :hmm:
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Post was edited 1 time, last by “mil etter mil” ().

    • Der Koffer und der Handgepäck-Koffer sind gepackt und stehen bereit. Morgen geht es zeitig los zum Flughafen Frankfurt. :locomotive:
      Online-Check-In ist auch erledigt, so dass ich den Koffer direkt am Automaten abgegebn kann. Mal schauen, ob ich mit dem Ding zurecht komme. :hmm:

      Wenn nichts dagegen spricht, :sbitte: ich darum, dass dieses Thema morgen in den Bereich der Live-Berichterstattung :sverschoben: werden wird. :sdanke:
      Ich würde mich dann regelmäßig melden :gamer:
      - Bilder gibt es allerdings erst nach meiner Rückkehr. :pardon:
      <3 lig hilsen
      Bernhard