11 Tage auf dem Umlaufdeck

    • B-K-B
    • 11 Tage auf dem Umlaufdeck

      Hallo liebe Fories,

      nachdem ich im letzten Jahr nur noch sporadisch im Forum gelesen habe, wurde es - je näher der Abfahrtstag kam - wieder mehr und nun will ich mich doch in die Liste der Herbstberichtschreiber/innen einreihen und einen kleinen Reisebericht von meiner 2.Tour abliefern. Leider habe ich mir diesmal keinerlei Notizen gemacht und muss aus dem Gedächtnis schreiben. Da werden bestimmt die Ereignisse auch mal durcheinander geraten. ;)

      Vom 06.10. bis zum 17.10. war ich mit der MS TROLLFJORD unterwegs.

      Am Anfang war ich skeptisch, ob mir - nach der ersten Reise mit der schönen MS NORDKAPP - so ein „großes“ Schiff überhaupt gefallen würde. Aber da es eine Charter-Reise ab Düsseldorf sein sollte, außerdem Herbst und Vollmond, lief es unweigerlich auf diesen Termin hinaus. Da wir bestimmte Kabinen haben wollten, hatten wir bereits 17!! Monate im Voraus gebucht, die Vorfreude-Zeit war diesmal also echt lang. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass dies ein Glück war, denn wir kauften uns spontan ½ Jahr später ein Haus und danach hätte ich diese Reise bestimmt nicht mehr gebucht. Aber da Hauskauf in der Reiserücktrittversicherung nicht als Rücktrittsgrund vorgesehen ist......... :pardon:

      Meine Bedenken des Schiffes wegen lösten sich auch sehr schnell in Luft auf, denn das überdachte Umlaufdeck war wirklich Gold wert :good3: und die geschützten Ecken am Bug wurden zu meinem absoluten Lieblingsplatz! Die Innenausstattung fand ich persönlich etwas nüchtern, aber das spielte bei dieser Reise überhaupt keine Rolle.

      1.Tag – 06.10.2014

      Die Anreise nach Düsseldorf hatten wir aufgrund eines drohenden Bahnstreiks um einen Tag vorverlegt und mussten dann am 06.10. nur noch vom Hotel zum Flughafen fahren, haben dort in Ruhe gefrühstückt und danach eingecheckt. Aufgeregt war ich trotzdem, denn Fliegen gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.... ;( ;(

      Wir hatten auch nicht aufgepasst und erst beim Boarding festgestellt, dass meine Begleitung ca. 10 Reihen hinter mir saß. Meine Sitznachbarin im Flieger bot mir netterweise aber an, bei Bedarf meine Hand zu halten :D und auch in der Reihe hinter mir saßen 2 nette Mitreisende, die mich vor und während des Fluges immer wieder aufgemuntert haben. :) Mit zusätzlicher Unterstützung durch eine Tablette habe ich den Flug dann auch ganz gut überstanden und nach der Landung merkte ich, dass sich das Urlaubsgefühl endlich einstellte.

      Die Schubserei am Kofferband :wacko: , die Fahrt vom Flughafen zum Hurtigruten-Terminal, die Schlange beim Einchecken und den Sicherheitsfilm ließ ich selig lächelnd über mich ergehen (die Tablette wirkte wohl auch noch etwas ;) ) und als es aufs Schiff ging war sowieso alles gut.

      Da die Koffer noch nicht vor der Kabine standen, machten wir erstmal einen Rundgang, ließen an der Bar die CruiseCards freischalten, kauften die schönen roten Becher und was man sonst noch so macht in den ersten Viertelstunden.
      Ach ja, ein kurzes Begrüßungskonzert mit 2 Studenten der Grieg-Akademie hörten wir uns noch an. Leider waren sehr wenig Zuhörer in der Bar, aber die beiden haben das trotzdem sehr schön gemacht und sich eine evtl. Enttäuschung nicht anmerken lassen.

      An das Bergenbuffet habe ich z.B. überhaupt keine Erinnerung mehr, außer dass jemand unseren Tisch „übernommen“ hatte, als wir beim Buffet waren und wir dann mit unseren Sachen umgezogen sind...... X(

      Auch Fotos sind am ersten Tag kaum entstanden, nur ganz wenige mit dem Handy, weil ich ja dokumentieren musste, dass wir tatsächlich Sonne in Bergen hatten.



      Die von der Ausfahrt sind leider nichts bzw. sehr unscharf geworden. Sehr schade, die Brücke und der Mond dazu, das sah schon toll aus!

      Als wir uns später zum Koffer auspacken und häuslich einrichten in die Kabinen verabschiedet hatten, kam doch tatsächlich noch eine Durchsage, dass wir Nordlicht hätten?!? Am ersten Abend schon?? So weit im Süden? War das vielleicht nur ein Test?? Wir sind jedenfalls nochmal in die Klamotten und nach oben gestürmt. Leider war es entweder schon vorbei oder ich stand verkehrt.... gesehen habe ich jedenfalls nichts.

      Na ja, nicht schlimm, es warteten ja noch viele Tage und Nächte.

      LG Steffi :)
      LG Steffi :)
    • Ja, ich bin diesmal bis auf wenige Ausnahmen nur zum Essen und Schlafen drinnen gewesen.
      Leider war das WLAN auf Deck nicht so gut, so dass ich ab und zu beim Konferenzbereich gesessen habe um Kontakt mit der Familie aufzunehmen. ;)

      So, dann kann ich ja gleich mit dem nächsten Tag weitermachen.

      2. Tag - 07.10.2014

      Ich wurde um halb sechs wach und freute mich, dass es schon so spät war und ich aufstehen konnte. (Das sollte mir mal in einer Arbeitswoche passieren :D )
      Mit Kaffee und Kamera machte ich mich auf den Weg zum Bug auf Deck sechs. Die meisten schienen noch zu schlummern, ich traf jedenfalls nur 2 fleißige Crewmitglieder, die die Geländer und Handläufe der Treppenaufgänge putzten.

      Draußen war es sehr schön und der beginnende Sonnenaufgang gehörte erstmal mir allein. :love: Die Fotos davon sind leider wieder mehr oder weniger unscharf geworden, das sollte mich noch verfolgen auf dieser Reise.....
      Also bitte beim ersten Bild nur auf die Farbe schauen.



      In der Erwartung, dass der nächste Hafen Måløy sein würde, freute ich mich auf die Brückendurchfahrt. An diesen Hafen hatte ich ganz besondere Erinnerungen von der Februarfahrt. Natürlich hatte ich dabei nicht bedacht, dass wir ja noch im Sommer- bzw. Herbstfahrplan waren und Måløy lange vorbei war! :whistling:
      Mittlerweile hatte sich das Deck auch gefüllt und nach Torvik gingen wir zu unserem ersten Frühstück.

      Später ging ich nochmal zur Restaurantleitung um mein „Spesial“ für die abendlichen Menüs zu bestellen. Ich hatte mich diesmal für „ikke kjøtt“ und „ikke skaldyr“ entschieden und es nicht bereut! :good3:

      Die kurze Anlegezeit in Ålesund nutzte ich für einen ersten Spaziergang.



      Dann ging es in den Hjørundfjord . Die Sonne schien aber es war sehr windig.

      Auf diesen Reiseabschnitt hatte ich mich lange gefreut und es war toll. Aber, was soll ich sagen.... ein blöder Bedienungsfehler und 90 % der Fotos waren unterbelichtet und unbrauchbar. :girl_cray2: Gemerkt habe ich das aber erst, nachdem wir schon 1 Stunde kreuz und quer durch Urke gegangen waren und ich schon ca. 200 Fotos gemacht hatte .....und ich glaube, ein paar davon wären wirklich gut geworden! :pardon:

      Zwei, auf denen man noch ein bisschen erkennen kann



      Und so hätte es aussehen können



      Auf dem Rückweg habe ich dann diesen Adler erwischt



      In Ålesund haben wir uns noch kurz die Beine vertreten, bevor wir zum Abendessen gingen.



      Eine Woche vor Beginn der Reise hatte ich eine Mail an die MS TROLLFJORD gesendet, mit der Bitte, uns für die erste Essenssitzung einzuteilen. Es kam zwar keine Antwort, aber es hat geklappt. Und bis auf den letzten Abend, als es genau zu der Zeit einen unbeschreiblich schönen Sonnenuntergang gab, war ich mit der Entscheidung auch sehr zufrieden.

      Mit unseren Tischnachbarn hatten wir auch Glück und wir hatten viel Spaß miteinander. ;)

      Viele Grüße von hier aus an meinen evtl. mitlesenden „Mit-auf-Deck-Rumsteher“ C. Ich werde dich auf meiner nächsten Reise bestimmt vermissen!

      Später hatte ich dann auch endlich die Enttäuschung über die misslungenen Fotos überwunden. Es würde schließlich noch mehr schöne Motive geben,

      denn es warteten ja noch viele Tage und Nächte.

      LG Steffi :)
      LG Steffi :)
    • Dein Bericht fängt ja prima an - allerfeinste Lichtstimmungen. Und so ärgerlich eine falsch eingestellte Kamera ist - ich hoffe, Du hast die Eindrücke alle auf Deiner inneren Festplatte :good3: .
      Ich werde mal genau verfolgen, wie sich das Wetter drei Tage nach unsererem Start entwickelt hat. :search:
      Lynghei

    • Steffi schrieb:

      Später hatte ich dann auch endlich die Enttäuschung über die misslungenen Fotos überwunden. Es würde schließlich noch mehr schöne Motive geben


      Das klingt doch schon mal sehr positiv :)
      Ich denke auch, dass Du diese Motive bestimmt sehr lange vor dem inneren Auge haben wirst und da kann sie Dir keiner nehmen :sgenau:
      Ich bin auch schon auf die Fortsetzung gespannt und freue mich schon auf weitere schöne Fotos :clapping:

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Hi, ein aktueller Reisebericht von der Trollfjord - das find ich klasse und ist eine schöne Einstimmung für mich, bevor es in etwas mehr als 3 Wochen für mich wieder auf die Trollfjord geht.

      Steffi schrieb:

      Ja, ich bin diesmal bis auf wenige Ausnahmen nur zum Essen und Schlafen drinnen gewesen.

      Dafür sind Trollfjord und Midnatsol (bei fast jedem Wetter) bestens geeignet.

      Steffi schrieb:

      Leider war das WLAN
      auf Deck nicht so gut, so dass ich ab und zu beim Konferenzbereich gesessen habe um Kontakt mit der Familie aufzunehmen.

      ab und zu geht das WLAN auf Deck 8 - nahe der Computerecke noch ganz gut, ansonsten bleibt auf der Trollfjord nur die Nähe zum Konferenzraum.

      Schöne Grüße
      Eisbär 66
    • Hast du es schon mal versucht mit einem Bildbearbeitungsprogramm etwas heller zu machen? Oft kann man da manches retten, zumindest für den Hausgebrauch.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Hallo Steffi, mit was für einem Typ Kamera bist Du unterwegs bzw hast Du die Aufnahmen zufällig auch im RAW-Format gespeichert und nicht nur als JPG? Bei Spiegelreflex usw. geht das optional. Falls Du auch die RAW-Dateien hast, kannst Du sicher die meisten Bilder noch mit sehr guten Ergebnissen retten, das hat mich auch schon gerettet, als ich eine Ladung Bilder ziemlich unterbelichtet hatte. Im JPG-Format geht's zwar auch, aber die
      Resultate sind net ganz so gut, weil Du weniger Möglichkeiten zur "Optimierung" der Fehler hast.
      Grüße
      Jörn


      Reiseberichte im Profil
    • Die Sache mit den Fotos ist schon bedauerlich - aber DU hast die Motive in Deiner Seele ganz bestimmt "richtig belichtet" abgespeichert! :)
      Die beiden eingestellten "misslungenen" Bilder haben für mich aber dennoch einen besonderen Zauber: Das Licht ist wie unter einer Gewitterwolke... :love:
      Grüße, Bavaria :)
    • Oppps, ich hatte vorhin ganz versäumt, mich für Deinen Reisebericht zu bedanken. Wir waren ja im September auf Tour und nun kann man die Tour nochmals "mitfahren". Die Lichtstimmung bei Torvik war bei uns übrigens ahnlich, nur dass bei uns die Sonne gerade aufgegangen war. Und der Hjørundsfjord ist bei dem Wetter ja ohnehin ein Traum... Den komnten wir auch bei Sonnenschein genießen.
      Grüße
      Jörn


      Reiseberichte im Profil
    • Danke, dass wir in den goldenen Herbst mitreisen dürfen :thumbsup: Das sind doch super schöne Bilder, auch die mit Belichtungsmalheur. Wem ist das nicht schon passiert ;(
      Mit einem ordentlichen Bildbearbeitungsprogramm kannst Du auch ein zu dunkles jpg noch halbwegs retten, nach dem Aufhellen musst Du aber sicher noch mit Noiseware drüber.
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • Huhu Steffi,

      und noch ein Herbst-Bericht, toll :D

      Wenn ich Deinen Beginn so lese, gehe ich mal davon aus, dass Du mehr oder weniger die ganze Zeit gutes Wetter gehabt hast?!
      Wenn dem so ist, dann könnte ich mich ja im Nachhinein noch in den Hint..n beißen, denn genau dieser Reisetermin stand im vorigen Jahr, als ich gebucht hab, an erster Stelle. Dann hab ich aber in irgendeinem "schlauen" Reiseführer gelesen, dass im Oktober die Herbst-Stürme anfangen, und da ich ja so´n Sch.ss vor Sturm hatte, hab ich die Reise denn doch in den September gelegt X(
      Es scheint aber so, dass ich genau die falsche Reisezeit erwischt habe ;(
      Nun denn, da kann man nix dran machen!

      Deine Fotos sind jedenfalls sehr schön, schade um die unterbelichteten. Aber ich würd´s an Deiner Stelle auch mal mit einer Korrektur in einem Bildbearbeitungsprogramm versuchen. Unterbelichtete Fotos kann man meist deutlich besser retten als überbelichtete! Einen Versuch ist´s auf jeden Fall wert.

      Freu mich auf die Fortsetzung!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Bavaria58 schrieb:

      Bilder haben .... aber dennoch einen besonderen Zauber


      Danke :blush: , ich finde sie auch trotz der Fehlbelichtung irgendwie schön, aber wer weiß, wie sie sonst ausgesehen hätten!!

      @Äbler - ich bin mit einer Nikon DC 90 unterwegs und habe leider nicht im RAW-Format gespeichert :dash:

      Vielen Dank euch allen für eure Tipps, ich werde dann wohl erstmal gugeln - was ist denn noiseware?? :pardon: :D :D

      little.point schrieb:

      mehr oder weniger die ganze Zeit gutes Wetter gehabt hast


      Wir hatten diesmal wirklich großes Glück mit dem Wetter. Bis auf ein paar kleine Ausreisser hatten wir viel Sonne. Aber das weiß man ja vorher nie so genau. Im letzten Jahr war doch genau zu dieser Reisezeit ein fürchterlicher Sturm! :wacko:
      Ich hatte 2 Wochen vor der Reise angefangen den Wetterbericht für Norwegen zu lesen und jeden Tag stand etwas anderes darin. Jeder Tag war eine neue Überaschung ;)

      Nicht ärgern, aufs Wetter hat man halt keinen Einfluss. Meine erste Reise war eine graue Reise und in deinem Reisebericht habe ich doch schon eine ganze Menge schöner sonniger Fotos gesehen. :thumbup:

      LG Steffi :)
      LG Steffi :)
    • Hallo Steffi, ja das mit den Fotos ist ärgerlich (ich kann mich erinnern vor vielen vielen Jahren haben wir mal eine Rundreise durch Südtirol gemacht und ich meine wirklich gute Motive fotografiert zu haben, als dann beim weitertransportieren das Zählwerk schon auf 39, 40 (36er Film) und mehr ging habe ich dann mal einen Blick hinein gewagt; Film nicht richtig eingelegt :cursing: )
      Aber du hast hier schon so viele schöne Fotos eingestellt, ärgere dich nicht, so fällt die Qual der Wahl nicht ganz so schwer.
      Das Umlaufdeck auf der Trollfjord ist wirklich ein Plus gegenüber meinem Lieblingsschiff, ich habe es im März auch sehr schätzen gelernt. Der Hjørundsfjord ist ja wirklich wunderschön, hm, vieleicht doch mal eine Sommer/Herbstreise :?:
      Danke für deinen Bericht und ich freue mich schon auf die Fortsetzung! :love:
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • Steffi schrieb:

      Ich hatte 2 Wochen vor der Reise angefangen den Wetterbericht für Norwegen zu lesen und jeden Tag stand etwas anderes darin.

      Wenn ich den täglichen Wetterbericht bearbeite muss ich manchmal nachsehen ob ich mich nicht im Ort geirrt habe, da das Wetter von einem Tag zum Anderen so unterschiedlich sein kann... :wacko1:
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Steffi schrieb:

      Am Anfang war ich skeptisch, ob mir - nach der ersten Reise mit der schönen MS NORDKAPP - so ein „großes“ Schiff überhaupt gefallen würde.


      Das ging uns ganz genauso! Unsere erste Reise war auch mit der Nordkapp und wir haben vorher viel gegrübelt, wie das auf dem "großen" Schiff wird. Aber wir haben uns auf der Trollfjord sehr wohl gefühlt und weil das Wetter die ersten Tage so schlecht war, das überdachte Umlaufdeck ebenfalls sehr schätzen gelernt! :D Natürlich nimmt die Nordkapp trotzdem eine Sonderstellung ein, weil sie eben die "Erste" war.
      Und wir haben uns wirklich Mühe gegeben, euch die Trollfjord am 6. Oktober bei schönem Wetter zu übergeben. Da hätten wir fast ein UKT am Flughafen machen können ;)
    • Steffi schrieb:


      Wir hatten diesmal wirklich großes Glück mit dem Wetter. Bis auf ein paar kleine Ausreisser hatten wir viel Sonne. Aber das weiß man ja vorher nie so genau. Im letzten Jahr war doch genau zu dieser Reisezeit ein fürchterlicher Sturm! ...Nicht ärgern, aufs Wetter hat man halt keinen Einfluss. Meine erste Reise war eine graue Reise und in deinem Reisebericht habe ich doch schon eine ganze Menge schöner sonniger Fotos gesehen.


      Stimmt! Alles!
      Ich glaube, die letzten drei Tage unserer Reise haben mir den Blick auf´s Gesamte etwas verstellt :/ Jetzt, wo ich den Reisebericht schreibe und die Fotos nochmals durchsehe, merke ich, dass da doch ganz gutes Wetter war.
      Das geht mir bei Norwegen aber immer so. Zuerst denke ich, mmh, was für ein mittelmäßiges Wetter, dann denke ich mal bewusst über die Tage/Stunden nach, an denen es NICHT geregnet hat, und siehe da, hinterher sage ich: "Das Wetter im Urlaub war gut!!!" :thumbsup:

      Ich bin eben immer so ein bisschen pessimistisch veranlagt. Ich müsste mir mehr vom Optimismus meines Mannes abgucken. Der hat direkt nach der Reise gesagt, dass das Wetter viel schlechter hätte sein können. Und er hat ja so Recht! Es hätte z.B. drei Wochen am Stück regnen können!
      Nein, unser Wetter war auch gut!!!

      Und das Umlaufdeck auf den beiden Schwesterschiffen ist bei solch einem Wetter wirklich ideal. Man kann ja einmal drumherum gehen mit nur ganz wenigen Metern ohne Überdachung. Und das sind dann genau die paar Meter am Bug, wo es am windstillsten war! Mmh, gibt´s das Wort eigentlich? Nee, windstill ist windstill! Aber Ihr wisst, was ich meine :D
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil