Segelschulschiff GORCH FOCK - Allgemeines & Aktuelles

    • @Beilage

      Vergleiche dieser Art sind mit der Erfahrung Seemannschaft nicht sinnvoll. Wurde dem von mir eingestellte Link gefolgt und der Artikel gelesen? Der sollte das Warum eigentlich deutlich machen können.

      Es soll übrigens nicht 75 Mill kosten, ist eine Hausnummer, da ist Sicherheit drin, da die Sache momentan nicht wirklich kalkulierbar ist auf die Mark.

      Hoffnung ist, das Schiff erstmal wieder klar zu bekommen. Ein Ersatz ist auf die Schnelle nicht erhältlich und klar zu machen.

      Ein Verzicht auf den Ausbildungsabschnitt Fock wurde schon oft diskutiert von wirklichen Fachleuten, der Gedanke wurde verworfen. Die Deutsche Marine weiss was sie macht, warum sie es so macht. Die Erfahrung damit zeige es.
    • Ich habe den von Dir verlinkten Artikel gelesen. Solche flockigen Sätze würde ich als Marine auch auf meine Seite schreiben. Sie sind aber schon deshalb verdächtig, weil der Einsatz eines Schulschiffes nicht nur förderlich sein soll, sondern unverzichtbar, um bestimmte Unterrichtsziele zu erreichen.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass eine solche Ausbildungsmethode sinnvoll ist - das gilt aber für Vieles, wofür man Steuern ausgeben könnte.

      Ich fände es für die Dieskussionkultur hier förderlich, wenn Du bei jemandem, der Deine Meinung nicht teilt, nicht gleich den persönlichen Angriff (meinst Du das ernst, hast Du das überhaupt gelesen?) starten würdest.
    • Ich verstehe weder etwas von Schiffen noch von der Marine, aber ich bin absolut dafür, dass dieses schöne Schiff erhalten wird.
      Wir haben für alles Geld - die Elbphilharmonie hat 800 Millionen verschlungen (Achtung: das ist keine Kritik, ich finde sie grandios) -
      ​ganz zu schweigen davon, was der unsägliche Berliner Flughafen den Steuerzahler kostet. Dagegen sind die Reparaturkosten der
      Gorch Fock doch Peanuts.

      LG
      Marianne

      2015 B-K-B mit MS Vesterålen
      2016 B-K mit MS Lofoten
      2017 B-K-B mit MS Kong Harald
      2018 B-K-B mit MS Lofoten
      2019 Spitzbergen-Expedition mit MS Fram
    • Hey Leute, bleibt doch bitte mal norwegisch entspannt.
      Die Reaktion zeigt nur wie emotional dieses Thema besetzt ist. Aber ich bleibe dabei: Ganz frei von Emotionen muss man sich die Frage gefallen lassen, ob ein im Unterhalt extrem teures Segelschulschiff heute noch ein zeitgemäßes Ausbildungsmittel ist und ob sich die Bundesmarine in Zeiten von Sparzwang und Truppenumbau sich das noch leisten kann und soll.
      Eine Ausbildung zur See ist für angehende Offiziere und Mannschaften zwingend notwendig - klar. Nur muss diese auf einem antiquierten Segelschiff stattfinden oder vielleicht besser auf modernen Waffen- und Aufklärungssystemen zur See?
      Ich denke die Bundesmarine täte gut daran den (sorry) alten Kahn auszumustern und das Geld in moderne Schiffe und Boote zu stecken die zeitgemäße Ausbildungsmöglichkeiten für die angehenden Offiziere und Mannschaftsdienstgrade bieten.

      By the way: @Lubeca An Bord der SS Mir (Мир) konnte ich mir (als zahlender Trainee) vor vielen Jahren einen umfassenden Eindruck vom Leben und Arbeiten an Bord eines Grossseglers machen.
    • moin moin :)

      Die Entscheidung über die weitere Sanierung der Fock wurde getroffen vom Inhaber der Befehls- und Kommndogewalt (IBUK) Frau Ministerin Ursula von der Leyen. Das hat wohl auch politische Grösse. FvdL stellt die Funktion Fock als Botschafterin Deutschlands in den Vordergrund in ihrem Statement.

      Die Führung der Deutsche Marine, deren Inspekteur, seine Nachgeordneten, wissen warum es die Fock gibt, so werwendet wird, warum die Offiziersanwärter diese Reise machen. Sie wissen es aus Erfahrung, sie haben dies selbst erlebt.

      Rein technisch wäre ein Verzicht auf die Fock, einen Segler wohl möglich, momentan befindet sich eine Crew Offiziersanwärter auf dem Flottendienstboot Oker in der Nordsee. Die visitierten gestern den russischen Flottenverband auf dem Weg nach Norden zur Barenrsee.

      Selbstverständlich darf der Bürger und Steuerzahler berechtigte Kritik üben, Fragen stellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von „Lubeca“ ()

    • Ersatz aus Rumänien?

      Die Deutsche Marine plant, die rumänische MIRCEA als Ersatz für die GORCH FOCK zu chartern, bis die deutsche Bark grundüberholt ist. Derzeit wird geprüft, ob das rumänische Schiff die für die Deutsche Marine geltenden Sicherheitsstandards erfülle, so Vizeadmiral Rainer Brinkmann, der stellvertretende Marineinspekteur. Er rechne innerhalb der nächsten drei Wochen mit einer Entscheidung, so der Flaggoffizier.

      Die 1938/39 beim Blohm & Voss in Hamburg gebaute MIRCEA ist übrigens ein Schwesterschiff der heute in Stralsund liegenden GORCH FOCK I und damit letztendlich auch der derzeit maladen GORCH FOCK.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Sorry Micha, das ist derselbe Link wie ihn Lubeca schon eingestellt hat und sehe da nur eine Übersichtsseite mit zig Artikel die aber nichts mit dem Thema zu tun haben!
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Also wenn ich den Link aufrufe bekomme ich die Seite mit der PK wie auch bei Zebri...

      Edit: So habe mal meinen Cache gelöscht und bekomme jetzt auch die Übersichtsseite, keine Ahnung warum das so ist aber ist ja auch nix neues das bei der Marine etwas nicht richtig funktioniert... :whistling: :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Seemann“ ()