Stena Line: Allgemeines & Aktuelles

    • Nachhaltigkeitsziele

      Im Rahmen ihrer selbstgesetzten Nachhaltigkeitsziele will Stena Line ab kommendem Jahr die klassischen Plastiktüten aus sämtlichen Shops auf allen 36 Passagierfähren verbannen und durch solche aus einem biologischen Material ersetzen. Bereits in dieser Saison werden nach und nach Plastikbecher an Bord durch biologisch abbaubare Becher ersetzt :thumbup:
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Es wird elektrisch

      Stena Line hat angekündigt, die zwischen Göteborg und Fredrikshavn verkehrende STENA JUTLANDICA schrittweise in Richtung Batteriebetrieb umzurüsten. Bereits vor Jahresmitte sollen die Bugstrahlruder der Fähre elektrisch betrieben werden, später dann auch der Antrieb, wobei zunächst während des Manovrierbetriebs auf den E-.Antrieb zurückgegriffen werden soll. In der letzten Ausbaustufe soll um und bei die ganze Distanz zwischen beiden Häfen elektrobetrieben zurückgelegt werden :thumbup:
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Moin,

      also das halte ich eher für utopisch - schauen wir uns doch mal die Daten an: Ungefähr 3,5 Stunden Fahrtzeit.
      Motorleistung : 25.920 Kilowatt. Das bedeutet knapp 91000 kwh pro Überfahrt.

      Daher meine Frage: kennt sich hier jemand gut genug mit Elektrik aus um zu sagen :
      -a) welche Spannung wird dafür benutzt
      -b) wie viele Battérien braucht man dafür? Und vor allem: wenn ich nur an eine Autobatterie mit grad mal 63 AH denke: was wiegt das ganze und auch raummäßig: wohin damit?
    • Stena Line will in der 3. Ausbaustufe eine Batteriekapazität von 50 MWh einsetzen. Welche Spannung und wie viele Batterien dazu verwendet werden hängt von sehr vielen konstruktiven Parametern ab, über die mir nichts näheres bekannt ist. Was man abschätzen kann, ist das Gewicht deer Batterien. Blei-Akkus wie die Autobatterie haben eine Energiedichte von 30 Wh/kg. Die Batterie für die 50 MWh würde demnach etwa 1700 t wiegen. Bei Nickel-Metall-Hydrid (Energiedichte 80 Wh/kg) wären es noch 625 t und beim Lithium-Ionen-Akku (Energiedichte 130 Wh/kg) 385 t. Bei einem Lithium-Schwefel-Akku (Energiedichte 350 Wh/kg) wären es sogar nur gut 140 t. Allerdings ist diese Batterie noch im Laborstadium.
      Gruß Volkmar

      11/2014 MS Vesterålen
      09/2016 MS Lofoten