Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

    • Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

      Noch ist es nicht so weit mit dem Jubiläum 2015, aber es wird schon kräftig geplant. :) Ein besonderes Sahnestückchen wurde nach harter Arbeit über den Sommer heute zu Wasser gelassen: Der "Versuchskreuzer" BREMEN, der erste Seenotrettungskreuzer der DGzRS. Im NDR Fernsehen wird in den Regionalsendungen schon seit Tagen über den Fortgang der Arbeiten berichtet. Er sieht wieder richtig schön aus, und die ehrenamtlichen Heinzelmänner strahlen ^^
      Die BREMEN hatte als erster Rettungskreuzer auch ein eigenes Tochterboot. Vieles von seiner Technik findet man auch in den modernen Schiffen der Seenotretter. Jetzt wird noch nach dem Tochterboot "gefahndet". Bekannt ist nur, dass es an einen Schrotthändler verkauft wurde. Der hatte es aber weiter verkauft. Danach soll es noch als Blumenkübel in einem Garten gedient haben ;( Vielleicht haben sie ja Glück und finden es :rolleyes: . Dann wäre die alte BREMEN wieder komplett. :thumbsup:
      Hier gibt es noch schöne Bilder des kleinen Kreuzers :) Vegesack soll künftig wieder sein Zuhause werden.
    • Wie alles anfing

      Am 7. September 1864 hat alles angefangen. Bis dahin konnten die Menschen am Strand nur hilflos zusehen, wie Schiffe in Not gerieten und ihre Besatzungen ums Leben kamen. "Das kann so nicht weitergehen..." sagten sich mutige Männer auf Spiekeroog an diesem Tag und retteten todesmutig 5 wildfremde Männer mit einem Ruderboot aus der See. Hier ist die Geschichte der ersten Seenotretter bevor die DGzRS gegründet wurde. :huh:
    • Die Bilanz der DGzRS in den bisherigen Monaten des Jahres kann sich sehen lassen.
      In den ersten zehn Monaten des Jahres 2014 wurden bei insgesamt 2006 Einsätzen 749 Menschen aus Seenot gerettet.
      Ein schöne Bilanz, die sich sicher noch bis zum 150 jährigen Jubiläum am 29.Mai 2015 verbessern wird. :thumbup:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Nicht nur ihr 150jähriges ist ein Jubiläum in diesem Jahr für die DGzRS. Leider gibt es auch ein weniger erfreuliches Jubiläum.

      Am 1.Januar 1995 wurde die ALFRIED KRUPP bei einer Rettungsmission selbst von einer Grundsee erfasst und um 180° gedreht. Das unsinkbare Schiff konnte sich aufgrund seiner Konstruktion zwar selbst wieder aufrichten, aber Theo Fischer der Maschinist war über Bord gegangen. Bei einer zweiten Grundsee die das Schiff erfasste ging auch der Kapitän Bernhard Gruben über Bord.
      Bernhard Grubens Leiche wurde wenig später in Juist an den Strand gespült. Theo Fischers Leiche fand man erst Monate später vor Borkum wieder.
      Im Gedenken an diese beiden Seenotretter, die im Einsatz ihr Leben gelassen hatten, wurden die beiden 1997 in Dienst gestellten neuen Seenotrettungskreuzer nach ihnen benannt.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Wie übrigens auch die Seenotrettungskreuzer PAUL DENKER, H.J. KRATSCHKE, G, KUCHENBECKER, und OTTO SCHÜLKE, deren Namensgeber im Februar 1967 an Bord der ALDOLPH BERMPOHL umgekommen sind, die im Februar 1967 auf dem Sellebrunn-Riff an der Nordansteuerung von Helgoland in schwere Grundseen geriet.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Die DGzRS ist auch auf der Messe Boot in Düsseldorf. Ab heute können Besucher dort auch einen Seenotrettungskreuzer steuern, in einem Rettungsboot-Simulator.

      Bei der "Woche der Seenotretter" Ende Mai/Anfang Juni in Bremen und Bremerhaven werden anlässlich des diesjährigen Jubiläums zwei Rettungseinheiten in Dienst gestellt. Der neue 28 Meter Rettungskreuzer und sein Tochterboot sollen die VORMANN LEISS auf der Station Amrum ersetzten, das dienstälteste Rettungsschiff. Dafür bekommt das neue 28-Meter Schiff auch zwei neue fast 4000 PS starke Maschinen.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • In den letzten Tagen hat die DGzRS mal wieder bewiesen, wie wichtig sie für die Schifffahrt an Deutschlands Küsten ist.

      Am 17.Februar wurde ein Angler bei Fehmarn aus Seenot gerettet.

      Am 18.Februar konnte man drei Fischer von einem sinkenden Kutter vor Helgoland retten.

      Am 20.Februar hatte sich ein Seemann an Bord des Containerschiffes MSC KATIE schwere Quetschungen bei einem Unfall zugezogen. Die DGzRS brachte mit der HERMANN HELMS einen Notarzt und zwei Seenotretter zu dem Schiff und der Verletzte wurde schließlich mit einem SAR-Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

      Gestern schließlich kam die THEO FISCHER zwei Fischkuttern zur Hilfe, die manövrierunfähig südlich Barhöft lagen. Der erste Kutter wurde nach Barhöft geschleppt und danach der zweite Kutter, der mittlerweile auf eine Sandbank getrieben war, ebenfalls freigeschleppt.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Tolles Video einer Sturmfahrt eines Seenotrettungsbootes der DGzRS



      Willkommen an Bord :thumbsup:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • ...zumindest wird man dort nicht so schnell seekrank - man ist mit dem Festhalten so beschäftigt, dass dazu keine Zeit mehr bleibt :/
      Das war zumindest meine Erfahrung in einer ähnlichen Situation ;(

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • JOBO schrieb: "Tolles Video einer Sturmfahrt eines Seenotrettungsbootes der DGzRS"

      Kleiner Hinweis: Es handelt sich nicht um ein Rettungsboot, sondern um einen ausgewachsenen Rettungskreuzer/ Seenotkreuzer.
      Unterschied? Der Rettungskreuzer ist deutlich größer und führt ein Tochterboot oder (neuere Baureihen) ein Arbeitsboot mit. Seenotkreuzer werden in der Regel von einer Stammbesatzung aus 3-8 fest angestellten Rettungsmännern gefahren, die dies hauptberuflich machen; Rettungsboote hingegen sind in der Regel mit freiwilligen Rettungsleuten (wie mir) besetzt.