Sunshine-Tour im Frühling mit der MS Finnmarken, 30.4.-11.5.2014

    • B-K-B
    • Tag 4 - Samstag, 3.5.2014 - Teil 2 (Auf zu den Lofoten)

      Blauer Himmel, Sonne, verschneite Bergspitzen und Ententeich auf dem Vestfjord. Um uns herum ganz viel "Wetter in Sicht", aber die Finnmarken bleibt brav in der wolkenfreien Zone. Wenn’s nach mir ginge, dürfte es ruhig ein wenig mehr schaukeln. :locomotive: Aber die anderen wollen nicht und so beuge ich mich der demokratischen Mehrheit. :negative: :mosking:

      :sfunnypost: Bei so viel "Langeweile" fällt uns nichts Besseres ein als aus Landegode "Langeoog" (natürlich mit dem "Langeoog Fyr") zu machen und die Möwen in Ermangelung echter Seeadler in "Albino-Lofoten-Adler" umzutaufen. :laugh1: Ausgelöst durch das Verhalten einiger Mitreisender kommen uns noch ein paar "gute" ;) Ideen für Platzreservierungstaktiken der ersten Reihen des Panoramasalons (bzw. zur "Bestrafung" dieser). Dort stört man schon, wenn man mal die dort installierten Bord-PC benutzt und zwangsläufig die Tastaturnutzung ein paar kleine Geräusche macht… ;( Aber wir haben ja "unser" Bugdeck und vermissen nix. :thumbsup: Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob wir heute auch schon "Rockwale" gesehen haben… :mosking: Oh je, wir haben wohl zu viel Sonne abbekommen. :dance:


      Jetzt aber mal weiter im Text:
      Immer wieder schön: der Anblick der Lofotenwand , die irgendwann "aus dem Nichts" auftaucht, auf die man "stundenlang" zufährt und von der man den Eindruck hat, sie nie zu erreichen... Aber natürlich kommen wir irgendwann an und die tiefstehende Sonne taucht alles in ein wunderbares Licht. Die Schiffsbegegnung mit der Kong Harald kurz vor Svolvær ist eine echte Freude: neben dem üblich Typhongruß lassen es sich beide Kapitäne nicht nehmen, noch mal "nachzulegen". :ok: :ok: :ok:


      @Tanja In Svolvær schaue ich erst mal nach dem Weihnachtsmannhaus. Es brennt zwar Licht, aber den Weihnachtsmann selber habe ich nicht gesehen.
      Dann schaue ich mal kurz in der Galerie von Dagfinn Bakke vorbei und nach einer kleinen Runde am Hafen wird’s schon wieder Zeit zur Finnmarken zurückzukehren.


      Dieser wunderschöne Tag endet mit der Fahrt in den Trollfjord . Das was auf den Bildern wie "blaue Stunde" aussieht war in natura eher "graue Stunde". Mir persönlich hat der Trollfjord südgehend besser gefallen…


      So, das war's für diese Woche. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.
      Demnächst dann mehr…
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Goldfinch“ ()

    • Das mit den Bildern kenn ich auch, deshalb schaff ich auch überhaupt kein Fotobuch mehr fertig zu kriegen. Ich überleg einfach viiiiiel zu lange hin und her, welches ich nehme, wie ich sie anordnen soll usw., sodass von der z.Zt. viel zu knappen Freizeit im Rutsch alles weg ist, eh ich überhaupt nur eine Doppelseite eines Fotobuches gestaltet hab

      Ja, tatsächlich, es kribbelt jetzt erst! Vorher war die Zeitspanne wohl einfach noch zu lang, als dass ich es realisiert hätte, wann es so weit ist. Aber seit die Wochenanzahl einstellig ist.................seitdem werd ich hibbelig sobald ich an den Urlaub denke :clapping:

      Nun zu Deiner Fortsetzung:
      Es war ja einfach nur phantastisch auf Eurer Tour. Dieser Mix aus Frühling und Winter, einfach unbeschreiblich toll :love:

      Falls ich nach unserer Tour noch mal fahren sollte, dann könnte ich mir die gleiche Jahreszeit vorstellen.

      Ich freu mich, wenn´s weitergeht :)
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • little.point schrieb:

      Dieser Mix aus Frühling und Winter, einfach unbeschreiblich toll

      Genau dieser Mix ist es, der die Eindrücke dieser Reise ausmacht. :dance: Ich vermute mal, dass dieser Mix aber Anfang Mai eher ungewöhnlich ist und erinnere mich an Reiseberichte, die im Mai von Sommerwetter begleitet waren. Hurtigrute eben! :thumbsup: Deshalb habe ich ja letzten Sommer auch eine Herbstreise erlebt. :mosking:
      Der Mix hat mir aber auch klar gezeigt, dass ich "hurtigrutentechnisch" wohl zu den Herbst- bzw. Winterfahrern gehöre. Schade zwar um die viele Helligkeit im Frühling und Sommer, insbesondere im Norden, aber dafür muss man sich dann halt was anderes einfallen lassen. ;)
      Ich hoffe sehr, dass Du nach Deiner bevorstehenden Reise noch mal fahren möchtest... Und Du wirst sehen: die Reisezeit findet sich dann von ganz alleine! ;)

      Corsair schrieb:

      Mir gefällt er südgehend auch viel besser!

      Ich hätte vielleicht schreiben sollen: Dieses Mal hat mir der Trollfjord südgehend besser gefallen. Es war nordgehend so eine einheitsgraue/-blaue Farbe, dass alles einfach nur "ineinander überging". Da war es ja bei Regen und Wolken im letzten Sommer (nordgehend) interessanter als jetzt... :whistle3:
      Die faszinierendste Fahrt in den Trollfjord habe ich bisher auf meiner Herbstreise (Anfang Oktober 2012) nordgehend im Stockdunkeln erlebt: nur die Scheinwerfer des Schiffes haben die Felsen abgeleuchtet, die (natürlich) zum Greifen nah waren. Als ich dann südgehend erst mal realisiert habe, wie eng der Trollfjord ist, habe ich damals im nachhinein noch Gänsehaut bekommen. ^^ :mosking:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Hallo Birgit, es macht riesigen Spass, Deinen Schilderungen zu folgen und dabei werden die eigenen Erinnerungen wieder aktiviert. Wie sich viele Bilder doch gleichen - wie könnte es auch anders sein, haben wir doch oft nebeneinander stehend die Kameras auf das gleiche Motiv gerichtet. Du bist aber mit Bilder sortieren und zusammenstellen deutlich weiter als wir. Unsere ca. 2000 gemeinsamen Bilder müssen noch auf etwa 1/4 "verdichtet" werden, bevor man irgendjemanden guten Gewissens zum anschauen einladen kann. Unsere Freunde fragen allerdings immer schon mal nach, wann es denn soweit sei.
      Danke für Deinen ausführlichen Reisebericht, das lesen macht auch einem selbst dabei gewesenen sehr viel Freude.

      Herzliche Grüße - die Nauemer
    • Hallo Nauemer,

      freut mich, wenn Ihr Freude an dem Bericht habt. Ich hoffe, es kann bald weitergehen. Wie war das noch mit der nicht bzw. zu knapp vorhandenen Zeit? :S
      Sieht übrigens nur so aus als wenn ich schon deutlich weiter wäre mit dem Sortieren der Bilder. Bin auch noch beim "zusammendampfen". Die Bilderauswahl für den Reisebericht war aber schon mal hilfreich. Und was soll's, wollen wir froh sein, dass wir so viele schöne Motive hatten. :thumbsup:

      Herzliche Grüße, Birgit.


      Danke schon mal für Deine Bilder, melde mich bzgl. der Mail noch...
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Kielfisch schrieb:

      Wir haben noch gar keine Bilder sortiert.

      Dann aber mal zügig... ;) :whistle3:

      Hätte ich geahnt, dass Du noch wach bist, hätte ich vorhin noch zurückgerufen... :mosking:

      skandin schrieb:

      Planst Du ein Fotobuch?

      :sdanke: Freut mich, wenn Dir die Zusammenstellungen gefallen. Die sind "der Not geschuldet", mich bei über 3.000 Bildern (auf der 4. Reise :pillepalle: ) für die max. Bilder hier im Bericht zu entscheiden. Alles in allem aber auch eine gute Vorarbeit für ein Fotobuch, da ich einige (Seiten-)Zusammenstellungen sicherlich auch dort genau so machen würde. Also: ja, ich plane ein Fotobuch (sobald ich mit dem Bericht hier fertig bin ;) ).
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • @Goldfinch
      Danke für die traumhaften Bilder von den Lofoten - ich liebe diese Landschaft dort :love:
      Freue mich jedoch auf weitere Bilder dann aus dem Norden :thumbsup:

      little.point schrieb:

      deshalb schaff ich auch überhaupt kein Fotobuch mehr fertig zu kriegen


      @little.point ich bin auch ein "Zauderer" in Sachen Bilder - ich neige dazu alles aufzuheben und mein Mann schafft dann ab und zu mal "Ordnung". ;)
      Liebe Grüße
      Christiane
    • Bei mir werden es ja meist 2 Bücher pro Reise, aber ich müsste dafür auch auf weniger als 1/5 der Bilder eindampfen. Schaffen tue ich meist nur etwa auf 1/3. Aber wenn ich das Fotobuch dann mache, fliegen die Bilder, die dann noch zu viel sind, fast automatisch bei der Layout-Arbeit raus.
      Aber das ganze geht bei mir nun mit einem ausreichend großen zeitlichen Abstand von mindestens 3 Monaten. Ansonsten sind die Erinnerungen noch zu frisch und man kann sich noch quasi zu sehr an die genaue Situation erinnern, genau dieses eine Bild gemacht zu haben.

      Sorry für das :sot:
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Tag 5 - Sonntag, 4.5.2014 - Teil 1 (von Harstad nach Tromsö)

      5.45 Uhr: Nach einem kurzen Blick aus dem Fenster bleibe ich doch mal direkt auf. Der Tag beginnt mit so schönem Wetter wie der gestrige endete. Die Trondenes Kirche liegt in wunderschönem Morgenlicht am Wegesrand und pünktlich um 7.00 Uhr erreichen wir Harstad (in der Kreativitätsstunde des heutigen Tages von uns in Karstadt umbenannt :mosking: ). Man könnte meinen, dass Harstad einen besonders guten Draht zum "Wettergott" hat. Ich wüsste ad hoc nicht, dass ich hier schon mal schlechtes Wetter hatte: immer nur mal mehr/mal weniger blauen Himmel bei mal mehr/mal weniger Sonne. Pünktlich zu unserer Abfahrt legt "die alte Lady" an.


      Das wunderschöne Wetter begleitet uns nach Finnsnes ; es ist mal wieder (wie eigentlich immer auf dieser Tour :girl_cray2: ;) ) Ententeich und so gleiten wir durch die beschauliche Landschaft. Heute Vormittag findet die Polarkreistaufe statt, der ich persönlich (mal wieder) nicht viel abgewinnen kann. Wo kommen zu diesem Anlass immer nur die vielen Menschen her, die man sonst kaum draußen sieht? Schnell wieder zum Bugdeck und Landschaft genießen…


      In Finnsnes liegt das "Schokoladenmännchenhaus" immer noch ziemlich einsam und verlassen am Kai; schade eigentlich… :girl_sigh:

      @ Tanja, … und auch der Weihnachtsmann ist nicht zurückgekehrt in das Haus, ABER:
      Was bzw. wen erblicke ich nach kurzem "Beine vertreten" an Land auf der Finnmarken? Den Weihnachtsmann! Ich habe Zeugen. Nachdem sich Kielfisch, Nauemer und auch die lieben weiteren Mitreisenden bereits vor/in Svolvær die Weihnachtsmanngeschichte aus dem Forum von mir anhören mussten, haben wir ihn unabhängig voneinander in Finnsnes an Bord entdeckt (und fotografiert). Natürlich war es danach ein "Running-Gag", wenn der "Weihnachtsmann" auftauchte. Das "Christkind" war übrigens auch dabei…
      :laugh1: :laugh1: :laugh1:

      Damit es optisch nicht zu langweilig wird, bekommt die Gisundbrücke bei Abfahrt ein schönes Wolkenkleid.


      Auf der Fahrt nach Tromsø begegnet uns zur Abwechslung mal wieder ein bisschen "Wetter". Nach 5 Minuten ist der Spuk vorbei und alles ist wieder gut. :thumbsup:
      Tromsø selber kann ich heute nicht so viel abgewinnen, liegt sicherlich auch daran, dass Sonntag ist und die Innenstadt damit ein wenig "ausgestorben". Die Baustellen für den neuen Kai und am alten Hafenviertel machen es auch nicht besser. Immerhin ist die Domkirche auf und ich nutze die Gelegenheit, einen Moment zu verweilen und ein paar Kerzen für ein paar liebe Menschen anzuzünden…


      Was der heutige Tag noch bringt, berichte ich im nächsten Post…
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Tag 5 - Sonntag, 4.5.2014 - Teil 2 (Lyngenalpen)

      Der heutige Abend hält wieder mal eine Premiere für mich parat: eine traumhafte Fahrt entlang der Lyngenalpen "in hell" und "in schön". Bereits im Live-Bericht habe ich geschrieben, dass ich die Eindrücke nicht beschreiben kann. Das hat sich bis heute kaum geändert!!! Ich bin einfach nur dankbar, dass ich diese Landschaft bei diesem Licht genießen durfte…

      … mit viel Spaß, den wir in inzwischen "vertrauter Runde" auf "5 B" hatten...
      … mit den Emotionen, die solche Anblicke in einem selber auslösen...

      Daher ohne weitere Worte ein paar Bilder von der Strecke :girl_sigh: :




      Gegen 21.00 Uhr dann die Schiffsbegegnung mit der Midnatsol ("meinem" 2. Schiff :thumbup: ), die an dieser Stelle ihren "Ausflug" durch den Lyngenfjord beendet und hier wieder auf die reguläre Strecke zurückkommt. Sie macht ihrem Namen bei solch einem Licht natürlich alle Ehre…


      Auch die weitere Fahrt "rund um Skjervøy " präsentiert sich bei schönstem Licht. Die Zeit der Mitternachtssonne wirft ihre Schatten voraus und wir haben heute die erste Nacht auf unserer Tour, in der es keine Dunkelheit mehr gibt. Daher folgt ein Mix aus Sonnenuntergangsstimmung, Dämmerung und blauer Stunde …


      Eigentlich hätte ich den Bericht zum heutigen Tag ja gar nicht schreiben brauchen… :hmmz:
      Wie ich im Live-Bericht lesen konnte, wurden wir Webcam-Stalking-mäßig ins Visier genommen und ein Teil von Euch hat das schöne Wetter über die Webcams bereits "live und in Farbe" mitbekommen. :whistle3: ;)
      :sdanke: an dieser Stelle für die Live-Begleitung...

      Da bin ich ja nur froh, dass die Live-Webcam, die auf der Finnmarken in den Kabinen und auf den Monitoren der öffentlichen Räume "minutt-for-minutt" als Film läuft, nicht im Internet eingestellt ist. :D Zur Erklärung: es ist wirklich so, dass die Fahrt komplett aufgezeichnet wird und an Bord "live läuft". Man könnte theoretisch die 12 Tage im Bett liegen und auf dem Fernseher die Reise verfolgen… :laugh1: Aber, wer will das schon? ?(

      Es geht dann mit Tag 6 bald weiter…
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Goldfinch schrieb:

      Gegen 21.00 Uhr dann die Schiffsbegegnung mit der Midnatsol ("meinem" 2. Schiff ), die an dieser Stelle ihren "Ausflug" durch den Lyngenfjord beendet und hier wieder auf die reguläre Strecke zurückkommt. Sie macht ihrem Namen bei solch einem Licht natürlich alle Ehre…

      Es muss wohl am Lyngenfjord oder an den beiden Schiffen oder am Namen der Midnatsol woran auch immer liegen: am 15. Mai, als die Midnatsol wieder auf ihre eigentliche Strecke zurück fuhr und dabei wieder die Finnmarken traf, hatten wir ja ähnliches Wetter.

      Hallo Birgit,
      ich hab mich schon so auf die Weiterfahrt gefreut, da kommt doch grade wieder Fernweh auf. Und dazu dann noch die tollen Fotos.... Einfach Klasse!
      Liebe Grüße!
      Bilder
      • 2014-05-15 21.27.42.jpg

        126,09 kB, 640×480, 125 mal angesehen
      Viele Grüße
      Pollux/Karin :cat:
    • Und da wir ja immer gute Stimmung hatten gibt es noch eine weitere kreative Wortschöpfung der Fahrt....

      Lyngenalpen .......Lungeralpen ( an Deck5 rum lungern ) ;) :)

      Hallo liebe Goldfinch, die Weihnachtsgeschichte ist einfach herrlich.....
      denkt euch ich habe das Christkind gesehen, es lief auf Deck 5 und der Hut war so schön.... :D

      LG Kielfisch
    • Capricorn schrieb:

      Sorry für das :sot:

      Ist bei mir im Reisebericht gar nicht :sot: , hast Du doch fast 100%ig mein eigenes "Bilderauswahl-/-rauswerfverhalten" beschrieben. :laugh1: Auch bei mir fliegt im ersten Schritt max. 1/3 raus und erst nach Monaten kann ich mich wirklich (dann aber auch recht zügig) trennen. Und zum Schluss bleiben die Bilder übrig, an denen ich wirklich "hänge". Eine gute Übung für mich ist das Aussortieren der Fotos für den Reisebericht. Aber die alleine sind dann doch ein bisschen wenig. :girl_sigh:


      pollux schrieb:

      Es muss wohl am Lyngenfjord oder an den beiden Schiffen oder am Namen der Midnatsol woran auch immer liegen

      ... am 15. Mai hatte es bestimmt was damit zu tun, dass ich die Großwetterlage gebeten habe, zu bleiben, bis Ihr da wart... :mosking:

      Kielfisch schrieb:

      gibt es noch eine weitere kreative Wortschöpfung der Fahrt....

      :laugh1: :laugh1: :laugh1: Dein Reim zum Christkind ist ja genial ... :laugh1:

      Als weitere kreative Wortschöpfungen fallen mir noch diese ein:
      Vesterålen..., die wir in Veteranen umgetauft haben und die
      Bonsai-Hurtigruten..., kleine Schiffe, die von weitem optisch einem Hurtigrutenschiff glichen

      @All:

      :sdanke: für die tollen Rückmeldungen zu Bericht und Bildern. Da macht das Weiterschreiben doch noch ein bisschen mehr Spaß! ;)
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Tag 6 - Montag, 5.5.2014 - Teil 1 (von Honningsvåg bis Berlevåg)

      Hammerfest habe ich am heutigen Tag geflissentlich ignoriert; schließlich kommen wir hier in 2 Tagen zu einer humaneren Zeit noch mal vorbei. Nachdem ich ausgeschlafen habe (ausschlafen heißt in dem Fall, ich bin in Urlaub und "erst" um 7.00 Uhr aufgestanden :pillepalle: :mosking: ), beginnt der Tag mit einem guten Frühstück in netter Runde. Ups, vor lauter Quatscherei "verpenne" ich mehr oder weniger die Schiffsbegegnung mit der MS NORDLYS und Forie @skandin an Bord. Als die Ansage mit dem Hinweis auf das Gegenschiff kommt, sprinte ich kurz los, um die Kamera zu holen, erwische die Nordlys dann aber leider nur noch von hinten.
      In den Unterlagen der Finnmarken ist sie sowieso erst für 9.00 Uhr angekündigt. :threaten: Zeigt mal wieder, dass man sich besser an Arcticas Fahrplan hält. :good3:
      Havøysund : wie immer beschaulich schön. :girl_sigh:


      Auf der Strecke nach Honningsvåg ist das Wetter recht durchwachsen, mal wolkenverhangen, mal blauer Himmel. Da mal wieder wenig Wind geht und die Wolken sich immer nur in der Ferne ergießen, kann man es dennoch ganz gut am Bug aushalten. In Honningsvåg kommen wir dann bei heftigem Schneegestöber an. :girl_cray2: Bei dem Wetter zur Vogelbeobachtung nach Gjesvær ? :wacko1: Das kann ja was geben... ;(


      Da der heutige Tag noch mal aus 2 Teilen besteht, muss ich mich jetzt entscheiden, die Vogelbeobachtung mittendrin zu unterbrechen oder komplett in einen separaten Post zu packen. Ich nehme mal den zweiten Weg.

      Nach der Vogelbeobachtungstour (Bericht folgt im nächsten Beitrag) geht's pünktlich um 14.45 Uhr weiter nach Kjøllefjord und schönstes Wetter begleitet uns. Bei strahlend blauem Himmel und Sonne haben die Klippen der Nordkyn-Halbinsel und die Finnkjerka eine besonders tolle Wirkung.


      Da hatte ich mich schon so auf das Typhon in Kjøllefjord gefreut, da passiert heute gar nix. :protest: Ob unser sonst so "hupfreudige" Kapitän Pause macht und die anderen sich nicht trauen? Verstehe wer will... Da Mehamn zz. nicht angelaufen wird, ist endlich mal ein bisschen Zeit, sich auch an Land ein wenig umzuschauen.


      Nachdem wir Kjøllefjord verlassen haben, ziehen dunkle Wolken auf. Nicht schlimm, so verpassen wir auch nichts und können uns beim Nordkapp-Buffet Zeit lassen. Vor Berlevåg geben sich die Finnmarken und die Nordkapp ein kleines "Hupkonzert" (geht doch, warum nicht vorhin auch so?).


      Und damit beende ich den heutigen Tag mal etwas früher. Nach den vielen schönen Eindrücken freuen sich die Augen über eine kleine Auszeit.

      ... der Ausflug vom heutigen Tag folgt
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...