mit der TROLLFJORD von Oslo nach Bergen, ab 12.01.2014

    • 2014
    • mit der TROLLFJORD von Oslo nach Bergen, ab 12.01.2014

      Am 17.10.2013 tauchte hier die erste Info über die Sonderreise der TROLLFJORD auf. :hmm:
      Am 19.10.2013 beim Stammtisch in Langenfeld fand zwischen zwei Fories dazu der erste Gedankenaustausch statt :beer:
      der eine Forie klärte vom 21.-25.10 mit Büro und Familie und Konto :laugh1:

      und am 29.10.2013 hab ich also die Tour für mich gebucht :girl_sigh: , später noch eine Anreiseumbuchung vorgenommen, um beim UKT in Oslo dabei zu sein. :good3:

      Am 11.01.2014 um 3h stand also mein Taxi vor der Tür, der Flieger ging zwar erst um 6.10h, aber da es keinen Vorabend-Koffer-Drop-Off gab, sollte ich früh am Flughafen sein. ....... was dann um 3.35h auch der Fall war..... echt klasse, denn der Lufthansa-Schalter machte erst um 5h auf :girl_cray2:

      Aber selbst zu so früher Stunde gab es genug zu sehen und als die Damen der LH bereits um 4.45h zur Tat schritten, ging es flott und um 5h war ich bereits durch den Security Check.
      Es ging einigermaßen pünktlich los, auch wenn erst noch Enteisen angesagt war, das hielt sich aber zeitlich im Rahmen.
      Kopenhagen ließ nicht viel Zeit zum Umsteigen, aber es gab keine wetterbedingten Probleme, der Weg zum Abfluggate war locker zu bewältigen und alles war sehr entspannt.

      Oslo wurde pünktlich erreicht, das Gepäckband war schnell in Bewegung und lief und lief und lief.... aber ohne meinen Koffer :hmm: . Das Pech hatten noch andere, auch aus Düsseldorf via Kopenhagen kommend, da war die Umsteigezeit fürs Gepäck zu kurz.
      Noch während der Aufnahme der Verlustmeldung kam die Meldung "Koffer gefunden, schon im nächsten Flugzeug, Ankunft in gut einer Stunde". Und so war es auch.
      Danach ging es mit dem Flytoget nach Oslo und zum Thon Hotel Opera, wo mein Zimmer schon fertig war, dieses Mal im kleinen Trakt, mit Blick auf den Platz vor dem alten Bahnhof.
      Ein bisschen Beine hochlegen und dann ab zur TROLLFJORD und dem Gewusel davor zugesehen, den anderen Fories mitgeteilt, dass ich eingetrudelt war und ab an Bord, gucken.







      War das ein Massenauflauf an Besuchern, unglaublich, aber Nicole KKN und ihren Hans hab ich schnell gefunden, natürlich gab's ein freudiges Begrüßen. Dann tauche Pedder O., Hotelmanager auf der meiner letzten TROLLFJORD-Tour, auf ebenfalls großes Hallo, und dann kamen auch Capricorn und Leonina an, wir waren komplett.
      Ein frühes Abendessen im Hard Rock Cafe bei bester Stimmung war für mich nach dem langen Tag der Schlusspunkt, die anderen wollten sich noch auf dem Schiff an der Bar treffen. Das schien ordentlich abgelaufen zu sein. Klagen hörte ich jedenfalls am nächsten Tag nicht :ok:

      ****************
      Fortsetzung folgt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ELFI“ ()

    • :punish: Die Mobile Webcam hustet Dir was. ;) Die muss schließlich als Ausgleich für die Vergnügungssucht schwer arbeiten. Außerdem habe ich übermorgen ein ganz, ganz schweren Tag, auf den ich mich mental und seelisch einstellen muss. :party:

      @Elfi, sehr schöne Bilder, gleich das erste gibt die Stimmung an dem Tag sehr schön wieder !
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Wieder mal Folgeerscheinungen eines Stammtisches, ich fass' es nicht. :laugh1: So langsam sollten wir mal Provisionsverhandlungen mit Hurtigruten aufnehmen. :whistle3:
      Und dann noch ein neuer Ticker (oder war ich in der letzten Zeit zu unaufmerksam?)... Heißt wohl "Vinkekonkurranse" mit der Klassenfahrt auf der Lofoten. :mosking:
      Wie auch immer: :sdanke: für Deinen Bericht und die (wieder mal) tollen Bilder. Die "Kinderwagenparkschlange" ist ja mal geckig. :mosking:

      @ Capricorn:
      Können wir Dir bei Deinem ganz, ganz schweren Tag übermorgen seelischen und moralischen Beistand leisten? :mosking: Oder trifft Dich in diesem Jahr einfach nur das "natürliche Schicksal", dass Du mit ein paar anderen Fories teilen darfst. ;)
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Goldfinch schrieb:

      Und dann noch ein neuer Ticker (oder war ich in der letzten Zeit zu unaufmerksam?)...

      An dem Ticker von ELFI hat sich seit Monaten nix geändert, vermutlich also letzteres. ;)

      Goldfinch schrieb:

      nur das "natürliche Schicksal",

      Nix schlimmes, halt nur der ganz normale Lauf der Zeit. ;)
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Auch dir, liebe ELFI, tusen takk für den Start des Berichtes eines besonderen Kurztrips :thumbsup:.

      Deine Fotos sind wieder einmal super, besonders die Motivauswahl gefällt mir (Schlittenhunde am Kai, dein Kuscheltier auf der Reling) :thumbsup: .

      Bitte baldigste Fortsetzung (heute ist doch Sonntag)... ;)


      LG

      foerdesprotte :)
    • Ein kurzer Aufschrei von Knuddel Knut: "Der sitzt ja mit seinem Allerwertesten im Schnee!!! Was ist das eigentlich, ein Bär oder ein Hund? Na ja, auch ein Hund kennt keine Kälte!!" :cool:
      Tolle Bilder - und wo sind die Mamas mit ihrem Nachwuchs geblieben, wegen der vielen Kinderwagen? Vor Bäckerein und Pubs habe ich so einen Anblick schon oft gesehen. :yeah:
      Ich freue mich auf die Fortsetzung :girl:
      Helga

    • Du kannst Knuddel Knut beruhigen: Thure ist ein Hund, friert sehr sehr selten und trägt den Pullover nur aus modischen Gründen. :rolleyes:
      Bei der Kinderwagen-Armada kann man sich vielleicht gut vorstellen, welcher Trubel an Bord herrschte...... :laugh1:

      **************
      2. Reisetag - Sonntag, 12. Jan. 2014

      Richtig gut geschlafen hatte ich nicht, und den Wecker habe ich im Laufe der Nacht auf immer später gestellt. Aber wie heisst es unter uns Fories immer so nett? Schlafen wird überbewertet. Und da nach dem wie erwartet vorzüglichen Frühstück der Blick aus dem Zimmerfenster Andeutungen von Himmelsblau erkannte, hieß es: Koffer packen - im Hotel deponieren - auschecken - und ab an die frische Luft. :good3:



      Ganz gemütlich schlenderte ich Richtung Akershus, bemerkte die ersten Besuchergruppen, die Richtung TROLLFJORD strömten, und ging weiter Richtung Rathaus, Einkaufsmeile und weiter bis zum Museum.
      Der ganze Kaibereich vor den Restaurants und Geschäften war eine einzige Baustelle, mit nur schmalem Bereich für die Fussgänger. Interessant war dann zu beobachten, dass eins der Polizeipferde davon an einer Stelle überhaupt nicht begeistert war und kurz davor war, über das Absperrgitter rüber auszubrechen. Die Reiterin hat dies aber bravorös gemeistert und kurze Zeit später kamen Ross und Reiter gelassen des Weges.



      Jetzt stand noch das Schloss auf dem Programm und danach am Bahnhof von einem der Gleise ganz am Ende einen (wenn auch von Stromleitungen durchzogenen) Blick auf die Hochhäuser zu werfen, deren Front man vom Opernhaus sehen kann.
      Erstaunlich: Platz ist in der kleinsten Lücke, so aufeinandergestapelte Zimmer (siehe zum Größenvergleich das Auto) sehen schon spaßig aus.


      Beim Kofferabholen gönnte ich mir im Hotel noch einen vorzüglichen Capuccino und machte mich auf den Weg zum Schiff. Kaum war ich auf den beiden ersten Stufen, drängte eine Menschenmasse vom Schiff, dass ich schon dachte, da läuft eine Evakuierung. Aber nein, die waren alle bester Laune, hatten wohl gerade lecker an Bord gegessen. Ich konnte nur mühsam Stufe für Stufe seitwärts am Rand weiterkommen. Auf den letzten Stufen griff von oben jemand nach meinem Koffer und holte ihn an Bord, der Hotelmanager half mir, sehr nett. :thank_you:
      Der ganze Raum vor den Aufzügen war voll mit Leuten, die ihren Besuch auf dem Schiff erledigt hatten. Ich kam zu meiner Kabine 432 gar nicht durch (ach ja, ich hatte schon zu Beginn meines Spaziergangs eingecheckt....), dafür einige der Besucher, die die offenen Kabinentür erkannten. Ich hab die Jungs und Mädels von der Reinigungstruppe dann gebeten, nochmals durchzuwischen, was sie nach Schilderung der Vorgänge auch anstandslos und mit Sorgfalt machten.
      Irgendwann gab es die Infoveranstaltung, die rechtzeitig vorm Ablegen beendet sein würde, so O-Ton Reiseleiter Magne Skjerdal..... Gut, dass ich direkt am Ausgang saß und meine Jacke und alles Wichtige (Kamera, Akku, Speicherkarten :) an mir hatte, denn plötzlich rauschte es stark und da hupte es einmal. Ich nix wie raus auf Deck 6, Ablegemanöver gucken und Oslo-Fjord-Fahrt geniessen bei schönen Sonnenuntergangslicht

      Die TROLLFJORD legte ab ... und was war das denn? Ein paar Meter parallel weg vom Kai schwenkt sie das Heck rum und legt mit Bug Richtung Rathaus genau da an, wo sie gerade abgelegt hatte. Die Erklärung für diese Aktion folgte dann auch ziemlich schnell: Am Kai stand schon der LKW mit einer Lieferung von neuen Rettungsinseln, die mit dem LKW-Kran direkt an die richtige Stelle an Bord eingehoben wurden..
      Das dauerte und dauerte, so dass aus der erhofften "Fahrt durch den Oslo-Fjord bei Sonnenuntergangslicht" leider nix wurde, denn es wurde rappzapp duster.



      Egal - Hauptsache, ich war auf dem Schiff und das fuhr - basta.

      Zum Abendessen (um 19h - nicht ab 19h lt. mehrfacher Lautsprecherdurchsage) erfolgte eine schnelle Platzzuweisung am Restauranteingang, es gab eine Sitzung (für ca. 260 Paxe !), und ich saß nun abends mit 3 anderen, öfter reisenden Mädels zusammen.


      Zu gucken gab es draußen wegen der Dunkelheit nichts mehr, Treffen mit Forie Eislöwe klappte nicht, weil die Rezeption nicht ausrufen wollte. Also noch schnell ein paar Tagesnotizen gemacht, und dann Gute Nacht. :thumbup:
      *****************
      Fortsetzung folgt
    • Richtig schön so schönes Wetter mit ein bisschen Schnee. Ohne vorzugreifen, Tags zuvor war es noch ganz trüb.

      Dass ihr nicht gleich losgefahren seid und Sonnenuntergang im Fjord genießen konntet, ist schade. Die Rettungsinseln waren am DI. zuvor abgeholt worden.

      Ich bin neugierig, ob das Wetter so schön geblieben ist an den folgenden Tagen. Dann wäre es diametral entgegengesetzt zu meinem gewesen.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Capricorn schrieb:

      Dann wäre es diametral entgegengesetzt zu meinem gewesen.

      Ich kann Dich trösten, zumindestest für den nächsten Tag, da hab ich gedacht: Komisch, hat Capricorn nur an einen Tag mit seinem Gutes-Wetter-Wunsch für mich gedacht????? :whistling:

      Eisbär 66 schrieb:

      die finde ich total klasse in Oslo

      Die sind nur so schwer ordentlich aufs Bild zu kriegen, aber sie sehen wirklich toll aus. :thumbup:

      Eva-Tarina schrieb:

      Die Fotos gefallen mir sehr gut

      :thank_you:
    • ELFI schrieb:

      Ich kann Dich trösten, zumindestest für den nächsten Tag, da hab ich gedacht: Komisch, hat Capricorn nur an einen Tag mit seinem Gutes-Wetter-Wunsch für mich gedacht????? :whistling:

      Die sind nur so schwer ordentlich aufs Bild zu kriegen, aber sie sehen wirklich toll aus. :thumbup:

      Nein, die waren für alle drei Tage gedacht... wo hast Du die Wünsche für die restlichen Tage verloren ?

      Von den Barcode Häusern gibt es noch Bilder von mir. vom Dach der Oper oder vom Fjordrundfahrtboot geht es ziemlich gut.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Capricorn schrieb:

      wo hast Du die Wünsche für die restlichen Tage verloren ?

      Ich hätte vielleicht intensiver suchen sollen, aber vielleicht hast Du ja auch nur gedacht, dass der Wunsch für Kristiansand nicht ganz so stark sein muss, weil das Städtchen das selber können würde..... :mosking:

      3. Reisetag - Montag, 13. Jan. 2014

      Lt. Tagesplan sollte die TROLLFJORD Kristiansand bereits um 6h morgens erreichen, wegen der Dunkelheit also überhaupt kein Grund, früh aufzustehen :rolleyes: . Gegen 9h gab es Frühstück für mich. Das Wetter sah hm-mäßig aus....
      Man hätte heute von 14.30h bis ca. 18.00h einen Besuch im Zoo von Kristiansand mitmachen können. Aber Kosten von 75 € ?? Das war mir zu happig, zumal ich mit den hier zu Hause umliegenden Zoos Köln/Wuppertal/Duisburg/Münster und Krefeld gut bedient bin. Die, die mitgefahren sind, waren aber sehr zufrieden mit dem Ausflug, denn im dichten Schneetreiben wurden speziell die Tiere der arktischen Regionen besucht und bei der Fütterung der Polarfüchse durfte man mit ins Gehege.
      Ich verbrachte die Zeit nach dem Frühstück mit Kabinenbesichtigungen, schloss mich quasi der Völkerwanderung der Besuchergruppen an. Auch in Kristiansand war "Tag des offenen Schiffs" und entsprechend viel los :whistling: . Es gab ein Preisausschreiben, bei dem witzigerweise die Fragen in verschiedenen Kabinen zu finden waren. Damit war sichergestellt, dass die Besucher wirklich durchs ganze Schiff mussten und nicht etwa mit vorhandenem Wissen evt. Fragen auf dem Abgabezettel beantworten konnten. Mal die noblen Suiten in Ruhe zu besichtigen war schon interessant, die eine hatte sogar eine eigene Gästetoilette. (Bilder gibt es später, von ich noch was "frei" hab. Beinahe im Halbstundentakt gab es Hinweise auf die an verschiedenen Stellen vorgeführten Hurtigruten-(Werbe)-Filme, auf das vor dem Bistro aufgebaute Reisebüro und auf das Rekrutierungsbüro auf Deck 8.
      Gegen 11h wurde das Licht besser und ich bin in Kristiansand etwas spazieren gegangen. Mittagessen würde es bis 15.30h geben.
      Die Schuhspikes hatte ich mit :good3: , beim nächsten Mal sollte auch die Windschutzbrille auf Landausflug sein. Der feine Graupel/Schnee wurde vom starken Wind fast waagerecht durch die Luft getrieben und tat in den Augen fies weh, ließ aber bald deutlich nach.


      In dem Städtchen war ich auch im Dom, der im neu-gothischen Stil gebaut ist und 1885 (nachdem die Vorgänger-Kirchen jeweils niedergebrannt sind) geweiht wurde. Beeindruckt hat mich der große Holzanteil im Inneren.
      Ein paar Minuten der Ruhe nach dem Kerzchenanzünden für alle meine Lieben taten mir gut .
      Nun ging es zurück zum Schiff, gestärkt mit einem fantastisch gut schmeckenden Rosinboller aus einer Konditorei, der war einsame Spitze. :thumbsup:
      Direkt in der Nähe des Kais der TROLLFJORD musste ich noch schnell in das Kilden Performing Arts Center, ein Kulturhaus, das seit 2012 auf einem Brachgelände im ehemaligen Industriehafen steht. Hier wurden fast alle städtischen Kunst- und Kultur-Institutionen unter einem Dach versammelt. Es hat eine spektakuläre Fassade, in Form einer Welle aus Holz, während die anderen 3 Gebäudeseiten eine schwarze Aluminium-Fassade haben.
      Weitere interessante Infos (wie ich finde) zu diesem Gebäude gibt es HIER




      Gegen 14h war ich wieder an Bord und das Restaurant schon erfreulich leer. Ob die Küche dies als Feierabendsignal auffasste??? Jedenfalls waren einige Speisen (Fisch und Fleisch) schon aus und es dauerte ewig mit der Nachlieferung ;( . Ich tröstete mich mit Salat und leckerem Gemüse bis zum nahtlosen Übergang zum 3-Gänge-Dessert. :thumbup:

      Gegen 17h war mir nach Kaffee, wobei der Automat den Porzellanbecher nur halb voll machte. Ich dürfe mir Kaffee nachholen, beschied mir die nette Service-Kraft, mit der ich schon so manch nette kleine Unterhaltung auf Norwegisch geführt hab. Beim Bezahlen seh ich aus dem Augenwinkel einen großen Teller mit Waffeln und einem Vermerk: "frisch gemacht". Wer kann da schon dran vorbei?? :?: ?? Ich nicht, also... :D "Nein, nein, warte einen Moment, die sind zwar frisch, aber ich mach eine ganz frisch für dich". Wie toll war das denn??? :thumbsup:
      Dann war Warten auf Abendessen angesagt. 19.20h ging es los, 20.45h waren wir an unserem Tisch fertig und irgendwie leerte sich das Restaurant ziemlich zügig, denn es gab etwas Bewegung im Schiff :mosking: . Der russische Pianist in der Bar musste auf meinen Applaus verzichten, machte ihm sicher nichts. :pardon:


      Die Nacht wird relativ kurz für mich, bereits gegen 8h ist die Einfahrt in den Lysefjord und gegen 8.45h wird der Prekestolen erreicht. Also 7h Frühstück. Gute Nacht.

      **************
      Fortsetzung folgt
    • Hallo Elfi,
      da seid ihr wettertechnisch wirklich nicht verwöhnt worden :thumbdown: . Aber wenigstens für das leibliche Wohl wurde gut gesorgt (ganz-frische-Waffel):thumbup:
      Bin schon gespannt wie es euch im Lysefjord ergangen ist. Ich habe ihn bei einer Costa-Tour (mit kleinem Ausflugsboot natürlich) als wunderbaren, türkisfarbenen Fjord erlebt, aber den Preikestolen von unten mussten wir ganz schön suchen.

      Deine Bilder sind auch bei schlechten Bedingungen immer wieder toll und ich freue mich schon wie es weitergeht!
      liebe Grüße Renate :gr-blume: