4D: Bodø - RIB-Boot-Safari zum Saltstraumen - Optimaler Zeitpunkt

    • Wuppi schrieb:

      ...
      Also kurz um: mir haben die hier gemachten Angaben geholfen und ich glaube alle hier sind in der Lage eine Transferleistung für einen anderen Tag zu erbringen.

      Ich habe die Gezeiten vor der Haustüre und weiß auch, wieviele Leute aus andern Landschaften
      keine Ahnung von Gezeiten haben.
      Es sind im Thread einige Angaben mit genauen Angaben der Uhrzeiten zu finden.
      Darauf habe ich reagiert.
      Mehr habe ich darauf nicht zu sagen.
    • Hallo,
      es gibt für jedes JAhr auf der Bodö eine aktuelle Tidentabelle für den Saltstraumen zum Dowload als PDF:
      2014 hier:
      visitbodo.com/sites/v/visitbod…d25fc7a98634be0.pdf?iwips

      Das mit dem Objektiv ist so eine Sache:
      Für die Seeadler ist unter Umständen ein 200-300mm Objektiv an einer APS C Spiegelreflex schon knapp, andererseits ist für die Strudel durchaus ein Weitwinkel mal angebracht. Ich hatte ein 18-200mm dabei, das war auf dem Ausflug bis auf die Seeadler ok (die Seadler gibts besser auf der Seeadlersafari zusehen)
      Objektivwechsel würde ich auch nicht empfehlen, wir hatten relativ windiges Wetter, ich bin ganz vorne gesessen und hatte die Kamera die ganze Zeit in der Hand (ein bisschen mit Hand und Arm geschützt) passiert ist nichts. Ich kann mich auch nicht erinnern das ich naß geworden wäre.
      Unter den Overal schieben ist nicht so prickelnd. Eventuell eine Plastiktüte mitnehemen.

      Für mich ist eine Kamera allerdings ein Gebrauchsgegenstand, der mal was Aushalten muss. Ein Spritzer Wasser schadet nicht gleich, den kann man abwischen.
      Ich hätte eher mit einer Kompakten bedenken, wenn Wasser auch die Linse kommt und man dann das Objektiv einfährt (bzw die Kamera schaltet ab) dann ist der Tropfen drin, die Lamellenabdeckung schliesst sich darüber und die Feuhtigkeit kann nicht raus.
      Aber keine Garantie, daß du und deine Kamera nicht nass werden.

      Da das Boot kurz und hart springt, ist es wichtig die ISO hochzunehmen, damit die Verschlusszeiten kurz werden. Ich habe die Bilder mit ISO 200-400 gemacht, die Verschlusszeiten waren dann so bei 1/800 bis 1/1600 bei Blende 8 (wir hatten strahlenden Sonnenschein)

      Wolfgang

      Nachtrag,
      wegen des Wetters würde ich erst auf dem Schiff buchen, wir waren in der zweiten Maiwoche. Im Sommer könnte es sein, daß die Boote dann allerdings auch ausgebucht sind. Im Mai waren es drei Stück.
    • genau diese Tabelle ist auch im Wiki ;)

      @ Eisbär66: noch nicht so richtig, wahrscheinlich lasse ich es darauf ankommen und entscheide je nach Wetter vor Ort. Und wenn kein Platz mehr frei, dann ist dies ein Grund noch mal zu fahren. Reizen tut er mich auf jeden Fall.

      Grüße
      Barbara
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2017)
    • Ich hole diesen alten Thread mal wieder nach oben, denn: Ich war heute auf der Speedboattour - im Regen, mit ordentlich Wind und natürlich eingepackt, als wäre ich für die nächste Eiszeit gerüstet. Machen wir es kurz: Es war grandios. Mit 60 km/h über die harten Wellen zu düsen, an der Lachsfarm vorbeizufahren und die Seeadler und Eisvögel zu sehen, war großes Kino. Dafür hätte es den Saltstraumen selbst samt fast höchstem Tidenhub heute eigentlich gar nicht gebraucht. Hätte ich die Busvariante genommen - ich wäre wohl enttäuscht gewesen. Aber die Speedboattour - das war Abenteuer, Spaß und vor allem auch: Mal was Anderes auf der gemächlichen Tour mit der MS Finnmarken.
      baumarktpflanze braucht Schutz und Pflege, blüht aber das ganze Jahr über, ist winterhart und ein treuer Gefährte in allen Lebensabschnitten.