Die Norwegische Krone (NOK)

    • Problemfall starke Krone

      Moin,
      in letzter Zeit liest man häufiger in den Zeitungen über die Sorgen der Tourismusbranche in Norwegen.
      Hier nun auch etwas zur Hurtigrute. Vorgestern hat man Touristen von Nordstjernen und Lofoten in Trondheim befragt, vor allem Briten. Sie erzählten, dass sie die Reise ja zum Glück schon vor langer Zeit gebucht hätten - mit Vollpension :huh: So brauchten sie wenigstens nichts zu essen zu kaufen. Allerdings könnten sie den Stadtbummel jetzt nur noch ohne kleine Einkäufe machen, es sei alles viel zu teuer geworden. ;(
      Das britische Pfund ist wohl mehr als drastisch abgesackt gegenüber der Krone.Viele Engländer bleiben weg in diesem Sommer. Auch bei den dänischen Skitouristen im letzten Winter war der Einbruch deutlich spürbar.Bei den Touristen aus der EURO-Zone hält es sich noch in Grenzen.
      Gruß
      Renate
    • Moin,

      ich beobachte den Wechselkurs ja auch regelmäßig. Wenn ich mich richtig erinnere, war ein Euro im Dezember 2008 bei etwa 9 NOK. Im April 2010 lag er bei 7,90NOK und seitdem schwankt er immer irgendwo zwischen 7,70NOK und 7,90NOK.
    • Ja, sie schreiben ja auch, dass die Touristen aus der EURO-ZONE noch nicht so spürbar betroffen sind.
      Ich habe eben mal gesucht, kann es aber so schnell nicht finden. Es stand kürzlich irgendwo zu lesen, dass man sich in Nordnorwegen auch schon Sorgen macht wegen der Ausflüge, die von Hurtigruten angeboten werden. Es gibt wohl auch dort schon Einbrüche, weil die Leute jetzt schon eher mal darauf verzichten. Das merken dann natürlich die örtlichen Veranstalter, die darauf angewiesen sind.
      Gruß
      Renate
    • Nicht ganz, 2008 war er bei knapp über 8 Euro. Höchststand war 2009 mit fast 10 Euro. 2006, als ich zum erstenmal unterwegs war in Norge war er aber auch schon bei7,80 Euro.
      Siehe hier
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Vielleicht sollten wir in Zeiten wie diesen schon mal einen Teil unserer Ersparnisse als Vorauskasse in Hurtigruten-Reisen investieren! :D Wer weiß, ob wir uns sonst in Kürze Reisen noch leisten können. ;)

      Die Hurtigruten-Aktien dümpeln übrigens auch immer noch so vor sich hin - auch dort ist kein Geschäft zu machen. :(
    • Das Problem stellt sich auch bei der Finnmarken. Die Australier zahlen die Chartergebühr in australischen Dollars, da kommt jetzt in norwegischen Kronen weniger rüber als erhofft...
      Im letzten Quartalsbericht von Hurtigruten war ja zu lesen, dass die Zuwächse im Winter finanziell überhaupt nichts gebracht haben.
    • hape2 wrote:

      Wobei Du EUR und NOK vertauscht hast.

      Richtig, sorry. Richtig gedacht und falsch geschrieben .... :whistling:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Guten Abend

      Wie sieht das denn beim Franken aus? Keine Ahnung mehr was wir Feb 2010 gezahlt haben. Habe jetzt nur nachgeschaut 100 NOK = 15 CHF.

      Arctica, Du weisst das doch sicher!
      Gruss Cara

      08 Nordkapp B-Alesund / Nordlys Alesund-B-K * 10 Midnatsol B-K* 12 Lofoten B-K-B* 13/14 Nordkapp B-K-B* 16 MS Finnmarken B-K-B geplant
    • Nö, weiss ich leider nicht, NOKs tausche ich nur gegen € und Franken tausche ich nicht, weder in € noch in NOK ?(
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Fünfizigöremünze wird ausgemustert

      Aufgrund einer Entscheidung vom 16. März 2011 werden mit dem 01. Mai 2012 die Fünfzigöremünzen kein gesetzliches Zahlungsmittel in Norwegen mehr sein. Nach Angaben von Norges Bank hat die derzeit noch kleineste Kursmünze längst ihre Zahlungsfunktion verloren und fand vor allem als Wechselgeld in Geschäften Verwendung. Die Kunden hätten die Münzen überwiegend zu Hause gehortet, sodass in den vergangenen Jahren jeweils zwischen 15 und 22 Millionen der kleinen Münzen emittiert werden mussten, um den Bedarf zu decken.

      Norges Bank geht davon aus, dass insgesamt gut 370 Millionen Fünfizgörestücke (ca. € 24,25 Millionen) im Umlauf - oder eben in Kisten, Gläsern, Dosen, Sparstrümpfen, Dielenritzen, Touristen-Geldkatzen usw. usw. - sind. Diese können derzeit noch ausgegeben oder bei Geschäftsbanken eingezahlt oder umgetauscht werden. Vom 01. Mai 2012 bis zum 01. Mai 2022 ist ein Umtausch nur noch über die Geschäftsstellen von Norges Bank in Oslo, Tromsö , Trondheim , Bergen und Stavanger möglich.

      Ab dem 01. Mai gilt das Ab- und Aufrundungssystem dann jeweils auf die nächste volle Krone statt die nächsten 50 Öre, wie es derzeit auch schon in Schweden Usus ist. "Krumme Preise" wird es in Norwegen also auch weiterhin geben, und bei unbarer Zahlung wird auch über den 01. Mai hinaus der exakte Betrag abgebucht.

      Die eingezogenen Münzen sollen eingeschmolzen und die Metalle sollen entweder erneut ausgeprägt bzw. zu Marktpreisen verkauft werden.

      Weitere Informationen gibt es hier: norges-bank.no/en/notes-and-co…-to-be-withdrawn-in-2012/ und hier: newsinenglish.no/2012/04/13/final-days-for-50-ore-coin/
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)

      Post was edited 1 time, last by “BRITANNICUS” ().

    • mil etter mil wrote:

      die norwegische Variante der japanischen Maneki Neko?

      Köstlich - ich stelle mir gerade vor, wie hordenweise Touris jeweils mit so einer Glückskatze an der Leine durch zahllose Urlaubsländer streifen und sie fleißig mit Kleingeld füttern (bitte nicht dem Tierschutzverein verraten). :laugh1:

      Butenbörkumer wrote:

      eine altertümliche Bezeichnung für ein Münzsäckchen

      Ja, genau - Herr Duden definiert es so: duden.de/suchen/dudenonline/geldkatze und seine modernen Nachfolger so:
      de.wikipedia.org/wiki/Geldkatze.

      Also meine verbliebenen Fünfzigörestücke kommen in den großen Topf mit alten Kronen- und Örestücken aus Olav V. Zeiten, denn rein mengenmäßig rechtfertigen sie nicht den Aufwand des Eröffnens eines florierenden Altmetallhandels - und wenn ich in Oslo, Bergen , Tromsö usw. bin, dann kann ich mir wahrlich besseres vorstellen, als Bankbürokratie zu erledigen. ;)
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • BRITANNICUS wrote:

      und seine modernen Nachfolger so

      Oh,oh! Im Wikipedia las ich gerade was von meist gestrickten oder gehäkelten Geldkatzen. Jetzt aber bitte nicht die schon so fleißig strickende Bavaria auch noch um Geldkatzen für ausrangierte, norwegische Fünfzigöremünzen angehen! :nono: :mosking: Ich glaube, da würde selbst sie streiken. - Obwohl - die Abbildung sah gar nicht mal so schlecht aus! :hmm: :laugh1:

      Eine gute Nacht wünscht Ulli
    • Wohltätiger Abschied

      Um mit einer schlechten Nachricht zu beginnen: Die Chancen, dass die in unseren zur Standardausrüstung gehörenden Geldkatzen (s.o.) schlummernden Fünfzigöremünzen zu einer Quelle des Reichtums werden könnten, die den Einzelnen trotz der vieldiskutierten Preisänderungen noch zahlreiche Rundreisen erlaubt - oder aber dem ganzen Forum zusammen den Erwerb und Erhalt der Nordstjernen, stehen minimal. Als realistische Wartezeit werden Jahrhunderte genannt...

      Für Kreftforeningen, die norwegische Krebshilfe, könnten die letzten norwegischen Kupfermünzen aber durchaus zu einem Geldsegen werden. So werden in Kindergärten, Schulen, Betrieben usw. die Münzen gesammelt und bei facebook engagieren sich bereits gut 70.000 Leute für die Aktion. Auch zahlreiche Banken wirken an der Sammelaktion mit, indem sie kostenlos die Einzahlung von Fünfzigöremünzen auf ein Sammelkonto von Kreftforeningen ermöglichen.

      Spendete jeder Norweger drei der kleinen Münzen (von denen gut 370 Millionen im Umlauf sind) entspräche das einem Gegenwert von fast einer Million Euro. Eine, wie ich finde, respekteinflößende Summe.

      In diesem Sinne: Toi, toi, toi! :thumbsup:

      Weitere Infos gibt es auch hier, wobei mir das Wort destruksjonsmaskinen besonders gefällt... ;)
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)