Norwegische Schiffsveteranen

    • Im Artikel ist übrigens ein kleiner Fehler. Beim Datum, zu dem die Maud ihre Werft in Vollen verlassen hat, haben sich die Autoren glatt um 100 Jahre vertan. :)
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX // 4/16 FR // 3/18 VE // 7/19 FR

    • Moin,

      da ich einige der historischen Schiffe beim FJORDSTEAM 2.-5.August 2018 in Bergen sehen konnte, möchte ich euch die Fotos nicht vorenthalten. War ein tolles Event, leider mit typischem Wetter (mehrere Schauer an allen Tagen), aber dafür mit vielen (mehr als 60) Schiffen und einem äußerst interessierten Publikum. In einem großen Zelt gab es eine Modellausstellung vom örtlichen Verein Bergen Skala Modellklubb und ein paar meiner Modelle :) . Parallel auch noch historische Fahrzeuge, Feuerwehren, Musikveranstaltungen...

















      Viele Grüße,
      Christian
    • Der alte norwegische Kutter "Bjorholm" (1953), der in Florø beheimatet ist, drohte am 26.01. am Kai in Fitjar zu sinken, nachdem es zu einem Wassereinbruch gekommen war. Rettungskräfte aus Stord und Fitjar wurden alarmiert. Die Feuerwehr von Fitjar rückte gegen 11 Uhr mit einem Boot an. Es gelang, das Wasser zu lenzen und den achtern bereits tief im Wasser liegenden Havaristen zu stabilisieren, Minuten bevor er untergegangen wäre. Mit zusätzlichen Lenzpumpen konnte dann das gesamte eingedrungene Wasser beseitigt und die Leckage abgedichtet werden.

      Den ganzen Artikel gibt es leider nur gegen Cash zu lesen... :/
      MfG von der Ostsee, Micha. :gr-cool:

    • Gestern Nachmittag ist der älteste noch segelnde Schoner der Welt, die ANNA ROGDE, bei Måløyskarholmen im Vestfjord bei ruhigem Wetter auf Grund gelaufen. Ein in der Nähe befindliches Fischereifahrzeug und zwei alarmierte Rettungsboote befreiten den Schoner, der auf dem Weg nach Bodø war, am späten Nachmittag aus seiner Zwangslage und schleppten ihn nach Svolvær . Nach Angaben des Sør-Troms Museum, das die ANNA ROGDE betreibt, hat es einen leichten Wassereinbruch an Bord gegeben, man hoffe aber, dass der Gesamtschaden gering geblieben sei. Die fünf Besatzungsmitglieder des 1868 gebauten Schoners blieb unversehrt.

      Wegen des Coronaausbruchs war die Tour nach Bodø die erste, die der Schiffsveteran dieses Jahr unternommen hat. Dort sollte die ANNA ROGDE eine jährlich für pensionierte Mitarbeiter des Außenministeriums stattfindende Tour unternehmen und somit erstmals in diesem Seuchenjahr Geld verdienen...
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • MS STRØNSTAD

      Die MS STRØNSTAD wurde von der Werft P. Høivolds mek in Kristiansand gebaut und im Februar 1955 an die Hurtigruten-Reederei VDS (Vesteraalens Dampskibsselskab) ausgeliefert. Bis zu ihrem Verkauf 1986 war sie im Bereich Vesterålen/Lofoten als Lokalfähre im Einsatz. In den Jahren danach war sie für verschiedene Eigner ebenfalls in der Region als Fähre unterwegs.

      Inzwischen wurde das Schiff umgebaut und wird ab Ende März 2021 für die Norlando GmbH unterwegs sein. An Bord ist Platz für 18 Passagiere in 7 Kabinen - 5 mit je 2 Betten und 2 mit je 4 Betten . Start ist am 30. März in Tromsø . Von dort geht es via Vesterålen und Lofoten nach Narvik. Nach einer weiteren Runde in der Region fährt die STRØNSTAD in mehreren Etappen über Bodø , Ålesund und Flåm nach Bergen . Von dort wird sie in den Monaten Mai bis September jeweils nach Stavanger und zurück fahren. Pro Richtung dauert die Tour jeweils 4 Nächte - einige der Touren Stavanger-Bergen sind 1 Nacht länger. Abschließend geht es über Trondheim , Bodø und Narvik zurück nach Tromsø , wo sie am 1. November eintreffen wird.

      Details zu den Reisen und zum Schiff sind auf norlando.eu zu finden.
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Der weiße Schwan als Sklavenschiff...

      Große Augen und Ohren machte Bjørn Blichfeldt, Vorstandschef von Oplandske Dampskipselskap, als er dieser Tage von einem Fernsehzuschauer gefragt wurde, warum denn die SKIBLADNER in der US-Dokuserie Enslaved, die derzeit in Norwegen im Fernsehen läuft, einen Auftritt habe. Nein, gefragt worden sei die Reederei nicht, ob die Filmproduzenten Aufnahmen des weißen Schwans vom Mjøsa mit digital hineinmontierten Sternenbannern zur Darstellung des "Freiheitsschiffs" NIAGARA, das auf den großen Seen flüchtige Sklaven über die Großen Seen nach Detroit geschmuggelt hat, von wo sie nach Kanada und in damit Freiheit gelangen konnten.

      Und tatsächlich: In der Folge "Widerstand" dampft die SKIBLDANER durch das Bild und unter der Minnesundbrücke hindurch - in vollem US-Flaggenschmuck, aber gut lesbarem norwegischen Namen an den Radkästen =O

      Er sei schon verwundert, so Bjørn Blichfeldt, das die Produltionsfirma es nicht für nötig gehalten habe, wegen der Bildverwendung bei der Reederei anzufragen. Von rechtlichen Schritten wolle man aber absehen, da ein Einklagen von Tantiemen in den USA für Oplandske wohl mehr Kosten als Einnahmen verursachen dürfte... Zumindest könne man garantieren, dass die SKIBLADNER ihr ganzes Leben lang ansolut sklavenfrei gewesen sei, so der Reedereivertreter.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)