Sommerreise und 120 Jahre Hurtigruten mit der MS Trollfjord, 29.6.-10.7.2013

    • 2013
    • B-K-B
    • Fazit der Reise

      Tja, ein Fazit dieser Reise… :hmm: .
      Gar nicht so einfach, ein Fazit zu einer Sommerreise zu ziehen, die eigentlich eine Herbstreise war. :mosking: Ich versuch's trotzdem mal. ;)

      Herbstreise im Sommer :whistle3:

      Mit dem Stichwort "Herbstreise" kommt direkt das A & O ins Spiel: nämlich das Wetter. Ihr habt hier und im Live-Bericht lesen können, dass ich zwischendurch überlegt habe, den Titel des Berichts in "Regenbögen und 120 Jahre Hurtigruten" oder "Herbstreise im Hochsommer" umzubenennen. Ich denke, die Bilder und die einzelnen Tagesberichte sprechen für sich. Im Ergebnis fand der Hochsommer im hohen Norden statt und so richtig auch nur an Tag 7. Da hatten wir bereits morgens um 9.00 Uhr 20 Grad und in Kirkenes "hochsommerliche" 24 Grad. An den übrigen Tagen lagen die Temperaturen in der Regel bei 12 – 15 Grad.

      Bilderbuchwetter gab es nicht so oft, dafür umso häufiger Wetterkapriolen: immer wieder imposante Wolkengebilde, einen ständigen Mix aus blauem Himmel, Sonne und Wolken, Regenbögen, türkisfarbenes Wasser und auch viele wunderschöne Lichtstimmungen. Ein Wetter wie man es halt im Herbst erwartet. ;)

      So richtig ätsch war es an insgesamt 3 Tagen (Tag 4, Tag 10 und Tag 11). Und damit meine ich verregnet und tiefhängende Wolken in einheitsgrau, so dass auch von der Landschaft nicht viel zu sehen war. Dabei wären die Fories, die gerade unterwegs sind wahrscheinlich froh, wenn sie "mein" Wetter hätten :S .

      War ich jetzt enttäuscht von meiner Sommerreise?

      Nein, auf keinen Fall, denn der Herbst hatte mir letztes Jahr doch schon so gut gefallen. :laugh1: Außerdem hatten wir unterm Strich dahingehend Glück, dass der Regen meistens nur schauerweise runterkam und wir bei Landgängen (z. B. in Tromsö oder Svolvaer ) meistens trockenen Fußes unterwegs sein konnten. Und an anderen wichtigen Stellen (z. B. im Geirangerfjord und am Trollstigen , im Stokksund , im Lyngenfjord, bei der Vogelbeobachtung oder am Torghattan) hatten wir ebenfalls tolles bzw. interessantes ;) Wetter.

      Es hat sich mal wieder gezeigt, dass das Wetter eh' macht was es will und man selber keinen Einfluss darauf hat. Also, jeder der/die diesen Bericht liest, um zu schauen, ob der Juli eine passende Reisezeit sein könnte: man steckt einfach nicht drin. Falsch und richtig gibt es nicht! :fie: Im Übrigen zu keiner Jahreszeit; entweder man mag die Hurtigruten oder man mag sie nicht. Wenn man sie mag, dann (zumindest meiner subjektiven Meinung nach) eigentlich zu jeder Jahreszeit.

      Zu einer Hurtigrutenreise im Sommer gehören auch Ausflüge, die es zu den anderen Jahreszeiten nicht unbedingt gibt. So war die Fahrt in den Geirangerfjord und über den Trollstigen eine tolle Erfahrung. Und die Vogelbeobachtung rund um den Gjesvaerstappan war wirklich die Krönung aller Ausflüge, die ich bisher gemacht habe (ok, da hat das Wetter auch super mitgespielt). Schade nur, dass die Walsafari ausgefallen ist; aber da kann man nichts machen.

      Mitternachtssonne und 24 Stunden Helligkeit

      Viel spannender als das Wetter fand ich die Erfahrung mit der Mitternachtssonne hinsichtlich der permanenten Helligkeit. Ich hatte ständig das Gefühl unter chronischem Schlafmangel zu leiden; war nicht nur ein Gefühl, war ja wirklich so :mosking: . Ständig das Gefühl etwas zu verpassen, denn man kann ja soooooo viel sehen um diese Jahreszeit.
      Immer wieder kam ich erst zwischen 1 Uhr und 2 Uhr ins Bett. Wie soll ich auch schlafen, wenn gleich noch ein Hafen angelaufen wird oder doch mal die Sonne noch am Himmel steht?
      Und immer wieder hieß es: früh aufstehen - zumindest für meine Verhältnisse -, mal für eine Schiffsbegegnung , mal für die Polarkreiskugel , mal für einen Hafen, den man noch nicht kannte und objektiv an so Tagen wie (eigentlich) anstehender Walsafari oder Frühstück am Nordkap sowieso.

      Die viele Helligkeit bescherte mir obendrein ganz viele Premieren bei Tageslicht: dazu gehören Orte wie Malöy, Molde , Rörvik und die Strecke entlang der Lyngenalpen . Und als Highlight die vielen kleinen Häfen aber auch die Strecken/Gegenden in der Finnmark. Jetzt habe ich auch eine Vorstellung davon, wie es in/um Skjervöy , Mehamn , Berlevag und Batsfjord ausschaut. Und die Taktung, mit der diese Orte an Tag 6 bis 7 angefahren werden, ist im Hellen auch spaßig. Da kommt schon mal der Gedanke: hier waren wir doch eben erst. Schade, dass diese Häfen zu anderen Jahreszeiten und damit im Dunkeln keine Chance haben, zur Geltung zu kommen. :fie: Vielleicht empfinde ich das aber auch nur so, weil wir ausgerechnet in dieser Gegend "unseren Sommer" hatten. :thumbsup: Hat wohl so sollen sein.

      Weiteres Highlight des vielen Tageslichts: die Schiffsbegegnungen finden im Hellen statt. Und das macht viiiiiiiel mehr Spaß als wenn im Dunkeln ein anderes Schiff an dem eigenen "vorbeirauscht" und man eigentlich nichts gesehen hat. Mit Ausnahme von Tag 8 (wo ich zum Frühstück am Nordkap war) und Tag 12 (wo ich um 4.45 Uhr nicht für eine Schiffsbegegnung aufgestanden bin) habe ich doch tatsächlich alle Begegnungen mitbekommen. Das war aber purer Zufall und nicht beabsichtigt. Die Vollständigkeit der Schiffsbegegnungen könnten aber auch noch mal ein Reisegrund sein :hmm: . Und im Hellen kann man auch die Fories auf dem Gegenschiff viel besser fotografieren :) , nicht wahr Värmi und Printe ;) .

      Jubiläumsreise 120 Jahre Hurtigruten

      Hierzu konntet Ihr ja schon im Reisebericht etwas lesen. Daher hier nur kurz und meine ganz persönliche Meinung: nett gemeint, aber seitens Hurtigruten insgesamt mehr Werbetrommel als echtes Interesse an dem Jubiläum. Dass wir auf einer Jubiläumstour waren, wurde insbesondere deutlich am Jubiläumstag (2.7.); von wegen Beflaggung des Schiffes und Kaffee und Kuchen für Besucher in Bodö . Highlights, die ich sonst wohl nicht mitbekommen hätte, waren für mich der Männerchor in Berlevag und die Fahrt durch den Lyngenfjord. Das "Anniversary Menu" hat wohl mehr mit dem neuerdings sowieso regelmäßigen Austausch der Menükarte zu tun (lecker war's trotzdem ;) ).

      Auf dem Schiff

      Die Trollfjord selber hat mir (wie auch schon die Midnatsol) gut gefallen. Am liebsten war ich auf Deck 6 unterwegs, da es hier immer am ruhigsten war. Und auch das große Außendeck 9 gefällt mir, aber nur, wenn nicht gerade irgendein "Event" ansteht, zu dem alle erscheinen, die man sonst nie draußen sieht; auch bei einer Sommerreise nicht. ?( Ein ewiges Rätsel für mich: sobald die Sonne verschwindet, geschweige denn, etwas Wind aufkommt, ist es fast menschenleer, sowohl auf Deck 6 wie auch auf Deck 9.

      Das Schiff kann ja mal nichts dazu, dass es gut ausgebucht war. Aber so "rummelig", unruhig und laut waren die beiden vorherigen Reisen nicht; manchmal ganz schön nervig. Selbst zum Frühstück und Mittag ließen sich keine ruhigen Zeiten ausmachen; Loriot-Szenen am Buffet, die ich vorher nicht kannte. Das ist vielleicht der Hauptsaison geschuldet. ?(

      Im Übrigen hatte ich den Eindruck, dass viele Reisende unterwegs waren nach dem Motto "Hurtigruten muss man mal gefahren sein" (des guten Tons wegen), aber weniger wegen des echten Interesse an der Hurtigrute. Ist aber nur mein subjektiver Eindruck.

      Die Besatzung war freundlich, höflich, zuvorkommend; alles in allem "nett". Vermisst habe ich die fröhliche, aufgelockerte Stimmung im Team und das persönliche Interesse am Gast, die ich auf beiden vorherigen Reisen kennengelernt habe. Auch das mag der Hauptsaison geschuldet sein. Und von manch einem Reisenden wäre ich auch genervt gewesen und zu nicht mehr als einem "netten" Verhalten in der Lage. Auch dies ist meine rein subjektive Meinung.

      Ein dicker Pluspunkt: Habe ich schon gesagt, dass ich das Typhon der Trollfjord toll finde? :dance:

      Hat die Sommerreise meine Erwartungen erfüllt?

      Diplomatisch ausgedrückt: teils ja, teils nein. Die Reise war auf jeden Fall eine Erfahrung wert (siehe Absatz "Mitternachtssonne und 24 Stunden Helligkeit"). Viel Helligkeit kann man aber auch Anfang Mai und/oder Ende August haben. Es muss für mich also nicht die "Sonne um Mitternacht" sein.

      Ansonsten habe ich mich sinngemäß (wie so oft im Leben) ab und zu gerne an das Gelassenheits"gebet" erinnert, vor allem, wenn etwas mal nicht so 100%ig verlaufen ist wie gewünscht.

      Auf jeden Fall nehme ich auch von dieser Reise viele, viele schöne Eindrücke mit. :ok:

      Wenn ich hier aktuell wieder von Nordlichtern lese, weiß ich eh' (mal wieder) nicht, wann ich das nächste Mal fahren soll. :girl_sigh:
      Und damit wären wir bei dem Thema…

      Eine nächste Reise

      Winter-, Herbst und Sommerreise habe ich nun kennengelernt. Da liegt es natürlich auf der Hand, dass ich auch den Frühling gerne noch er"fahren" möchte. Ich bin da inzwischen aber hin- und hergerissen (von wegen Nordlicht und so). Mal schauen. Der Frühling findet schließlich in der Zeit vom 21.3. bis 20.6. statt. :locomotive:

      Danke und Schluss

      Dafür, dass ich am Anfang nicht wusste, wie das Fazit zu meiner Reise aussehen soll, habe ich Euch jetzt genug zugetextet. :blush2:

      :sdanke: :sdanke: :sdanke:
      Ich bedanke mich ganz herzlich fürs Mitreisen, für Eure tollen Rückmeldungen und die Komplimente zum Bericht und zu den Bildern. Das gilt für diesen Bericht, aber auch noch mal für Eure Begleitung in meinem Live-Bericht. Hat Spaß gemacht!


      Und wenn die Sehnsucht nach Hurtigruten mal wieder ganz arg wird, hilft vielleicht


      mit diesen wunderschönen Bildern weiter. (ACHTUNG: ihr müsst den Start-Button für das Video betätigen; von alleine geht's nicht los) ;)
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Goldfinch“ () aus folgendem Grund: Schönheitskorrekturen

    • Tausend Dak für Deinen Bericht nebst Bildern. :sdanke: :sdanke: :sdanke: :sdanke: Einen besseren Abschluß Deines Fazits hättest Du nicht finden können, ich meine das Video mit dem Lied von Kari Bremnes.
      So wird doch unser Virus immer weiter gefüttert.
      Egal zu welcher Jahreszeit man fährt, man wird immer überrascht: die Wolken, das Licht, die Landschaft, die Menschen. :girl-dance: :girl-dance:
      LG Petra :flower:
    • Goldfinch schrieb:

      Und wenn die Sehnsucht nach Hurtigruten mal wieder ganz arg wird
      ... wird die Sehnsucht noch viel schlimmer :love: Immer fleissig Virus füttern....

      :sdanke: für Bericht, Bilder und das überaus treffende Fazit! Ja, man steckt nicht drin und kann zu jeder Jahreszeit fast jedes Wetter erwischen und trotzdem findet man wieder Neues, wie Deine Fotos eindrucksvoll zeigen.
      Die Loriot'schen Szenen mit den lieben Mitreisenden können Dir auch im Winter passieren, wenn das entsprechende Publikum sich auf's Schiff verirrt hat, aber im Sommer ist die "Gefahr" natürlich sehr viel größer. Und meine unerhebliche persönliche Meinung: auf den 3 Milleniumsschiffen ist die Gefahr besonders groß ;) Schon kurios, dass es selbst im Hochsommer noch Paxe gibt, die im Panoramasalon festgewachsen sind :wacko1:

      Mein Fazit aus Deinem Fazit: ich möchte sooo gerne mal fahren, wenn es nicht mehr dunkel wird, allein um den Vogelbeobachtungsausflug machen zu können und endlich mal die Finnmarksküste bei Licht zu sehen! Aber das würde ich dann auch lieber etwas früher im Jahr machen. Und für Herbst hast Du mir schon mit Deinem letzten Bericht den Mund wässrig gemacht :girl_sigh: Doch vor 2015 wird das wohl mit Herbst/ Frühsommer bei mir leider nichts werden :girl_cray2:
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • Albatross schrieb:

      meine unerhebliche persönliche Meinung: auf den 3 Milleniumsschiffen ist die Gefahr besonders groß

      Meine - auch unerhebliche - persönliche Meinung: ja, ich stimme Dir sofort zu :!: Der Preis "von jetzt auf gleich" um 900 € günstiger als die Reise einen Tag zuvor, hat mich schon stutzig gemacht (aber auch meinen Geldbeutel entlastet :laugh1: ). Meine ganz persönliche Theorie: die Trollfjord ist ein tolles "Kreuzfahrtschiff" (so wurde sie auch von ReiseleiterInnen der Gruppenreisen vor Ort immer wieder bezeichnet) und das Kontingent wurde nicht wirklich ausgeschöpft. So wurde die Trollfjord-Reise kurzerhand zum Jubiläumsangebot "umfunktioniert". Das haben die Schiffe der Milleniumsfraktion nicht verdient. ;(

      ... Ich konnte mir die Polarlys und die Nordlys diesmal anschauen. Schöne Schiffe :girl_sigh: ... mal sehen ...

      Nächste Reise erst 2015? Das ist aber noch lange hin... :girl_sigh: Vielleicht gibt es ja vorher noch ein schönes Angebot. ?( :thumbsup:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Goldfinch schrieb:

      ich kann es hier nur nochmal wiederholen: Es war schön, Euch kennengelernt zu haben!

      Liebe Goldfinch,
      du sprichst mir aus dem Herzen: es war ein schöner Abend mit dir dort oben auf dem Floyen . Und dass es dann so kalt wurde, war eben ein bisschen Pech. Deine Bergen-Bilder zeigen mir, wie viel Schönes es für uns noch in Bergen zu entdecken gibt!
      Deinem Eindruck von dem Publikum auf den Schiffen stimme ich ebenfalls zu, selbst von Anfang Juni bei unserer ersten Reise bis Mitte Juli in diesem Jahr und beidesmal auf dem gleichen Schiff war für mich ein großer Unterschied festzustellen, aber es gibt glücklicherweise auch im Sommer immer wieder Plätze, wo sich wenig Menschen aufhalten.
      Ich habe bei Frühstücks- und Mittagsbuffet festgestellt, dass es gut war, möglichst früh zu gehen, dann war der Andrang nicht so groß.
      Was bei mir nicht so ins Gewicht gefallen ist, war der Schlafmangel wegen der Helligkeit, aber ich bin sowieso ein Nachtmensch...
      Ganz liebe Grüße und vielleicht sehen wir uns wieder mal, vielleicht bei dem einen oder anderen Forentreffen...
      POLO
    • :patsch: Ich müsste es inzwischen ja eigentlich wissen, dass ich hier wortgenau zu lesen habe. :mosking:
      Fahr' 2015 mal ruhig zu einer anderen Jahreszeit. Mehr bzw. viel Licht ist schon ein echtes Erlebnis. :girl_sigh:

      Glückwunsch übrigens zum "großen" Kalenderbild "unserer" Kong Harald(-Reise). :thumbsup: ... habe ich doch fast geahnt, dass das Bild von Dir ist. :ok:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Liebe Goldfinch,

      nun habe ich es endlich geschafft, Deinen schönen Reisebericht zu Ende zu lesen. Ich habe es gestern in Langenfeld gar nicht gewagt ;) , Dir zu sagen, dass ich es noch nicht geschafft hatte.
      Ja, ja, der Juli in Norwegen, da können wir ja auch ein Liedchen von singen :( . Ob das Zufall ist, oder ob der Juli tatsächlich nicht soooo toll dort ist, weiß ich nicht, jedenfalls werden wir, wenn wir irgendwann nach September 2014 wieder mit Gespann dort hin fahren werden, auf jeden Fall mal in einem anderen Monat fahren, vielleicht Mai/Juni.

      Nun zurück zu Deinem Bericht, bzw. Deinen Bildern:
      Trotz des nicht ganz so guten Wetters ;) hast Du wunderbare Aufnahmen gemacht!
      Die Regenbögen sind klasse! Und die einzelnen Grautöne sind auch immer wieder schön anzusehen, vor allem, wenn die Sonne aus der ein oder anderen Lücke hervorlugt!

      In Bergen bist Du dann aber mit dem tollsten Wetter verwöhnt worden :thumbsup: , aber sooo kennen wir Bergen von 2010 auch :love:
      Schön, dass Du uns ein paar Bilder von Nordnes gezeigt hast, das wir am Tag vor unserer Reise auch erkunden wollen. Da freu ich mich schon richtig auf die engen Gassen und die schnuckeligen Holzhäuser!

      Dir noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die neue Woche, die für uns leider, leider auch wieder mit Arbeit beginnt :( , aber die Euronen für nächstes Jahr müssen ja schließlich erst noch verdient werden ;)
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • little.point schrieb:

      Ich habe es gestern in Langenfeld gar nicht gewagt , Dir zu sagen, dass ich es noch nicht geschafft hatte.

      Habe ich vorher schon gemerkt. :laugh1: Dein Bedankomat fehlte plötzlich. :mosking: Aber ich wusste ja, dass Ihr in Urlaub ward und anschließend hier im Forum wieder aufzuholen, ist gar nicht so einfach. :girl_sigh: Da ich das Lesen in den letzten Wochen (wegen des Schreibens) auch etwas vernachlässigt habe, weiß ich nur zu gut, wie es Dir geht. :whistle3: Ja, die Bilder von Nordnes zeigen sehr schön, wie es in der näheren Umgebung Eures Quartiers ausschaut; ich finde, einfach nur schön. :thumbsup:
      Schön ist auch, dass ich Dich/Euch gestern mal persönlich kennengelernt habe. :thumbsup: Ich wünsche ebenfalls einen guten Start in die neue Woche und bis bald mal.
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...