Sommerreise und 120 Jahre Hurtigruten mit der MS Trollfjord, 29.6.-10.7.2013

    • 2013
    • B-K-B
    • :sdanke: Das sind ja mal spaßige Aufnahmen. :thumbsup: Wo findet man denn die Dame mit der Leonina auf dem Bild posiert? Und war die Dame im Hintergrund instruiert oder war es purer Zufall, dass auch sie sich in das Bild einreiht? Ich glaube, das Mädel schon mal im Eingang eines Bekleidungsgeschäftes gesehen zu haben, weiß aber nicht wirklich wo. :mosking:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Die Figur steht in der Fußgängerzone (Torallmenningen 11) im Eingang zum McD.

      Die Person im Hintergrund ist zufällig ins Bild geraten. :D
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Tag 1 – Samstag, 29.6.2013 – Avgang Bergen

      Nachdem ich den wohltuenden Klang des Typhons der Trollfjord vernommen habe :) , hält mich nichts mehr; ich muss aufs Schiff. Auf ins Hotel, Koffer holen und Taxi bestellt (zur Info: kostet vom Thon Hotel Bergen Brygge bis zum 'Hurtigruteterminalen' ca. 220 NOK). Komme gegen 15.15 Uhr dort an, Check-in-Schalter wird erst noch geöffnet. Ich hätte es ja besser wissen sollen/müssen, aber ich wollte doch so gerne auf "mein" nächstes Schiff: eine lange Schlange von Reiselustigen steht bereits an. Also hinsetzen, erst mal den ersten Andrang vorbei lassen und so lange Tagebuch schreiben. Außerdem vertreibe ich mir die Zeit mit "Leute gucken". Mal schauen, wer so alles mit auf dem Schiff ist. Alle möglichen Nationalitäten sind vertreten und auf den ersten Blick würde ich sagen: der Altersdurchschnitt ist höher als bei meinen bisherigen Reisen.

      Gegen 16.30 Uhr habe ich dann eingecheckt. Bei der Sicherheitseinweisung treffe ich auch meine "Mitflieger" wieder. Ihr 2. Koffer ist erst nachts um 5.00 Uhr angekommen! ;( Den Unterlagen entnehme ich, dass "mein Zuhause" die Kabine 683 sein wird und ich Tisch 29 in der 1. Essenssitzung um 18.30 Uhr habe. Also wie gewünscht und bestätigt.

      Die Vesteralen hat im Januar offensichtlich ganze Arbeit geleistet. So werden wir immer noch durch die "Katakomben" ;) (das Treppenhaus) zum Kai geleitet und können die Trollfjord über die Gangway auf Deck 4 entern. (Inzwischen ist wohl alles wieder gerichtet, siehe hier.) Aber mal eine andere Frage: weiß jemand von Euch, was es mit der neuen Fahrgastbrücke vor Kopf des Hurtigruteterminalen auf sich hat? Werden die Schiffe künftig vor Kopf anlegen? siehe erstes Bild, dass ich zu diesem Beitrag einstellen werde

      Nach Betreten des Schiffes finde ich erst mal alles etwas laut und nervig. So wuselig habe ich es noch nicht erlebt. Alle rennen durcheinander und viele wissen nicht wohin. Die regelmäßigen Durchsagen, dass man die Cruisecard ab 16.00 Uhr aktivieren lassen kann, führen dazu, dass alle wie die Lemminge los zur Bar auf Deck 8 stürzen. Im Schiff ist es warm, laut und schlechte Luft. Ich flüchte nach draußen auf Deck 9 (ist noch relativ ruhig hier) und begutachte ein wenig später Deck 6 (hier trifft man mal wieder kaum jemanden).

      Ich versuche, mich antizyklisch zu verhalten und gehe um 18.15 Uhr als eine der Ersten zum Bergen-Buffet. Nach der Durchsage, dass die Kabinen bezogen werden können, werden die Lemminge wohl erst mal die Koffer in Sicherheit bringen :whistle3: und ich gehe mal davon aus, dass meiner nicht geklaut wird. Am Anfang ist es ruhig. ½ Stunde später: Loriot-Szenen ohne Ende.

      Gegen 19.00 Uhr bin ich mal kurz zur Kabine und habe wenigstens den Koffer reingestellt. Dann ab nach draußen zur Abfahrt auf Deck 9. Oh je, was für ein Getue (z. B. Sektchen und festliche Kleidung hier und da), ein Gedränge um die besten Plätze, und das auf dem ja nun wirklich großen Deck 9 der Trollfjord.

      Kaum legt das Schiff ab und ein kühles Lüftchen kommt auf, sind (fast) alle verschwunden. ?( Wir verlassen Bergen pünktlich und bei Bilderbuchwetter. Nichts mehr zu sehen oder zu erahnen von den heftigen Regenschauern am Morgen. Von Möwen begleitet steuern wir die Asköy-Brücke an und … fahren vorbei. ?(



      Ups, wo fahren wir her? Es ist auch nicht die mir bisher bekannte herkömmliche Anfahrtsstrecke, denn wir biegen bald rechts ab. Im Nachhinein weiß ich, dass wir den Weg unter der Nordhordlandsbrua und Hagelsundbrua genommen haben. Die Strecke kenne ich ja noch gar nicht, wie schön. :8o:


      Tolles Licht, wenige Menschen auf den Außendecks (werde ich nie verstehen), Wechsel zwischen Deck 6 und Deck 9, zwischendurch noch kurz Koffer ausgepackt. Sonne noch um 22.30 Uhr. Unglaublich. Friedliche Stimmung! Einfach nur schön.

      Ich genieße es einfach und mache auch kaum Bilder von der tollen untergehenden Sonne; schließlich habe ich noch 11 Reisetage bzw. 10 Sommernächte vor mir. Da wird es wohl ab und an noch mal so schöne Eindrücke geben. Ein entscheidender Fehler wie sich im Verlauf der Reise herausstellen sollte. :fie: Trotzdem habe ich es einfach nur genossen und man kann schließlich nicht nur durch das Auge der Kamera gucken. Also auch im Nachhinein alles gut.


      Habe mich dann kabinenmäßig noch etwas häuslich eingerichtet. Bin aber auch total aufgedreht, weil ich mich so sehr auf die nächsten Tage freue und die Eindrücke des "bilderbuchmäßigen" Starts erst Mal verarbeiten muss.

      Bevor ich das Licht ausmache, stelle ich den Wecker auf 4.30 Uhr ;( , denn die Schiffsbegegnung mit "meinem 1. Schiff", der Kong Harald, möchte ich mir eigentlich nicht entgehen lassen. Irgendwie hab' ich sie wohl nicht mehr alle. :pillepalle:

      Ach ja, für Interessierte: Captain ist Tormod Karlsen, Hotelmanager Jahn Raudajoki, Restaurantmanager Harald Aamaas und Tour-Leader Tone Mohn-Haukland.
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Hallo liebe Goldfinch!

      Dein Bericht liest sich super, die Bilder (Sonnenuntergang!) sind sehr stimmungsvoll. Dass du aufgedreht gewesen bist, ja, das kann ich sehr gut nachvollziehen - bei soo schöner Stimmung Bergen zu verlassen und sich auf die schönste Seereise der Welt zu begeben :love:.

      Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung - baldiges Weida, bitte!


      LG

      foerdesprotte :)
    • Liebe Goldfinch, das wird (ist) ja wieder ein wunderschöner Reisebericht von Dir! Habe erst dieser Tage den Bericht Deiner 1. Reise nachgelesen und freue mich nun, dass ich fast nahtlos von einer Winterreise in eine Sommerreise "umsteige". Deine Fotos sind 1. Sahne, ich wollte, ich könnte ebenso fotografieren

      Liebe Grüße Ingrid
    • ACHTUNG EXPERIMENT!

      Das Thema "Video" ist absolutes Neuland für mich. ;( Wenn jetzt alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, müsste hier gleich ein kleines Video zur Abfahrt von Bergen erscheinen. ?(
      Wenn nicht, gebe ich dieses Unterfangen auf. Sich mit Videos und YouTube zu beschäftigen ist ja schlimmer als einen ganzen Reisebericht zu erstellen. :laugh1:



      Ergänzung:
      Link scheint zu klappen. Wie ich das Video richtig eingebettet bekomme, finde ich bestimmt irgendwann auch noch heraus. ;)
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Goldfinch“ ()

    • :blush2: ohne Stativ, Kamera abgelegt auf dem Geländer... :whistle3: Aber YouTube hat mich auf Verwackler hingewiesen und eine zusätzliche Korrektur durchgeführt. ?(
      Was ich hier noch so alles lerne(n muss). :rolleyes:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Huhu liebe Goldfinch,
      sehr, sehr schöne Fotos vom Auslaufen aus Bergen ....die Nummern 7 und 8 gefallen mir besonders gut, weil Du das Umlaufdeck so toll mit einbezogen hast :love:
      Und das Video ist doch spitzenmäßig geworden :thumbup: So weiß ich ja jetzt schon mal, wie die Reise anfängt :D
      Ich hab auch noch kaum Videos gemacht, bin eher der Fotograf, ähem die Fotografin ;) , aber auf nem Video sieht man ja doch so ein klein bisschen mehr, und vor allen Dingen hört man auch etwas...................gibt´s noch mehr Videos???
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • little.point schrieb:

      gibt´s noch mehr Videos???

      Wenn mich meine Geduld nicht verlässt. :S Das mit den Videos ist ganz schön aufwändig. Ich bin auch eher die Fotografin. Habe zwar auf der letzten Reise einige Videosequenzen (mit der normalen Kamera) aufgenommen, diese aber alle noch gar nicht gesichtet, geschweige denn bearbeitet. Es war also im wahrsten Sinne des Wortes ein "Experiment".
      Wenn ich mich entscheiden sollte, das ein oder andere Video einzufügen, müsstet Ihr Euch unterm Strich auch ein wenig in Geduld üben, denn dann werde ich länger brauchen, um den Bericht fertigzustellen. :D
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Goldfinch“ () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur

    • :hmm: Das ist jetzt aber eine schwere Entscheidung ;)
      Möchte ich noch mehr schöne Videos von Dir sehen oder möchte ich schneller in den Genuss weiterer schöner Fotos kommen???

      Wie gut, dass Du mir diese Entscheidung abnimmst ;)

      Mach mal ruhig so weiter wie Du möchtest! Du machst das schon richtig :thumbsup:
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      :ilhr:

      Meine Reiseberichte: siehe Profil
    • Respekt, wenn das Dein erster Videoversuch war :hut: Meine kleine Kamera hat zwar auch eine Videofunktion, aber ich wüsste nicht mal, wie die funktioniert :dash:
      Auch die Fotos sind wieder wunderschön :girl_sigh: Es spricht doch viel dafür, auch mal mit mehr Licht zu fahren!
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • Tag 2 - Sonntag, 30.6.2013 - Teil 1 (mit Geirangerfjord)

      Verrückte Welt auf der Hurtigrute: Im Urlaub um 4.30 Uhr den Wecker stellen, um mir ein entgegenkommendes Schiff anzugucken. :pillepalle: Noch verrückter, dass ich bereits um 4.15 Uhr von alleine wach werde. :rolleyes: Na, da gibt es ja keine Ausrede mehr, zumal das Wetter auch noch gut aussieht. Fleece und Jeans übergezogen, Kamera geschnappt und schon bin ich draußen; wie praktisch doch Deck 6 und die Kabine in Nähe des Heckausgangs sind. Eine schöne Sonnenaufgangsstimmung. Und Premiere: Malöy bei Tageslicht. Gegen 4.50 Uhr kommt dann die Kong Harald um die Ecke, still und leise südgehend unterwegs.


      Zugegeben: ich habe mich dann wieder hingelegt und prompt Torvik verschlafen :laugh1: ; man kann nicht alles haben. Da ist der Virus schon wieder: im Urlaub beim Aufstehen um kurz nach halb acht von Verschlafen zu sprechen… :wacko1:
      In der Tat muss ich mich nun aber sputen. Mal kurz was frühstücken und pünktlich um 8.45 Uhr laufen wir Alesund an. Hier mache ich einen kleinen Spaziergang am Hafen. Für mehr ist dieses Mal keine Zeit. Schließlich ist Sommer und der Geirangerfjord steht auf dem Programm. Schon die 2. Premiere heute. :girl-dance: Blauer Himmel und Sonnenschein – was will ich mehr. :girl_sigh:

      Eine schöne und abwechslungsreiche Strecke steht uns bevor: anfänglich noch eine eher liebliche und hügelige Landschaft, weitläufige Gebirgszüge und abzweigende Fjorde. Je näher wir dem Geirangerfjord kommen, umso höher werden die Berge, umso enger die "Schluchten". Wasserfälle, einsam gelegene Höfe - einfach nur schön. :girl_sigh:

      Da es sich bei meiner Reise um eine der Jubiläumstouren handelt, erwartet uns gegen 11.00 Uhr auf Deck 9 ein ca. 20 minütiger Auftritt der jungen Volksmusikerin Ingvild Saetra, die in Tracht gekleidet und mit Hardangerfiedel ihr Bestes gibt. Sicherlich eine nette Idee; passt für meinen Geschmack aber nicht hierhin. Außerdem scheint weder das Jubiläum noch das von Hurtigruten avisierte Programm jemanden wirklich zu interessieren. Eher beiläufig wird der musikalische Beitrag über Bordlautsprecher avisiert. ;(


      Als wir uns den Sieben Schwestern nähern, eröffnet eine uns entgegenkommende Fähre den "musikalischen" Gruß per Typhon. :thumbsup: … und bekommt auch Antwort. Das Echo hat schon was. :thumbsup:


      Nach der nächsten Biegung erwartet uns Geiranger , wo auch die Delphin und die Celebrity Constellation liegen. Wir Ausflügler werden über das Autodeck ausgetendert. Vom kleinen Boot aus hat man einen tollen Blick auf die Schiffe. Die Trollfjord wirkt richtig klein gegen den Riesen Constellation und macht sich hurtig wieder auf den Rückweg nach Alesund .


      Wir werden zügig durch den Ort zu den Bussen geleitet. Ich habe Glück und die 1. Reihe ist frei. Ob das so eine tolle Idee ist, wird sich noch zeigen; weiß ja eh' nicht, wie mir die Fahrt am Trollstigen mit meiner Höhenangst bekommen wird. ?(

      Traumhafte Ausblicke auf Geiranger und die Sieben Schwestern gibt es bei der Fahrt über den Örneveien ( Adlerstraße ) mit seinen zahlreichen Kehren. Leider sind gerade mal 5 Minuten am Fotostopp vorgesehen. Diesen Blick hätte ich gerne noch etwas länger genossen. :girl_sigh:



      Und hier noch ein paar bewegte Bilder vom Geirangerfjord . ;)

      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Tag 2 - Sonntag, 30.6.2013 - Teil 2 (mit Trollstigen)

      Nach dem leider viel zu kurzen Stopp am Örneveien fahren wir weiter nach Eidsdal. Von dort geht es mit der Fähre über den Norddalsfjord nach Linge. Unseren nächsten Halt haben wir an der Klamm Gudbrandsjuvet. Auch hier sitzt uns wieder die Zeit im Nacken. Aber gut, Fahrgäste aus 4 Bussen müssen auch immer erst mal wieder eingesammelt werden. ;(

      Auf der Weiterfahrt (immer höher geht es hinauf) hören wir eine nette Trollgeschichte. Ein letzter Stopp kurz vor dem Trollstigen , mit Blick auf die Gipfel von Bispen, Kongen und Dronningen. Dann endlich der Trollstigen : Wow! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Schon der erste Anblick ist überwältigend: die steilen Felswände, die Tiefe, die Haarnadelkurven… Beeindruckend auch die Wasserfälle, die schmale Fahrbahn, die engen Kurven, einfach alles - nicht zuletzt das "Aneinandervorbeirangieren" mit den entgegenkommenden Fahrzeugen. Und ich bin nicht traurig über meinen Logenplatz in der 1. Reihe, freie Sicht voraus. :dance:



      Der Anblick war so faszinierend, dass ich erst später gemerkt habe, dass ich über die Höhe(nangst) gar nicht nachgedacht habe. :mosking: Am Ende des Trollstigen erwartet uns eine etwas längere Pause mit kleinem Snack (Lefse und belegte Brötchen) am Trollstigen Gjestegard. Weiter geht es vorbei an Andalsnes, wo die MSC Magnifica liegt.



      Dann entlang des Romsdalsfjordes, mit einer Fähre über den Langfjord und gegen 19.00 Uhr erreichen wir Molde . Dort erwartet und ein leckeres Essen im Hotel Alexandra. Ein lohnenswerter Ausflug mit vielen schönen Eindrücken ist zu Ende.

      Frisch gestärkt bleibt genügend Zeit, der Lofoten einen Besuch abzustatten. Gegen 21.20 Uhr biegt die Trollfjord um die Ecke. Dagegen wirkt die Lofoten echt klein. Das mit den Größenunterschieden hatten wir doch heute schon mal. :whistle3: Wäre spannend mal die Celebrity Constellation, die Trollfjord und die Lofoten nebeneinander zu sehen. Die Lofoten macht sich auf in den Süden und wir ein paar Minuten später nordgehend.



      Auch wenn der Himmel bewölkt ist, gibt es ein paar schöne Lichtstimmungen über den Romsdalalpen…



      Die vielen und sehr unterschiedlichen Eindrücke des heutigen Tages müssen erst mal verarbeitet werden. Kein Wunder, dass mir so gar nicht nach Schlafen ist. Eh' ich mich versehe, ist es gegen 1.30 Uhr. Und da wir gleich Kristiansund erreichen, muss ich auch dort noch ein paar Aufnahmen zu dieser Uhrzeit machen. Das mit dem (fehlenden) Schlaf ist ja furchtbar… ;( Warum ist es auch so lange hell? :mosking: Aber ich habe es ja nicht anders gewollt. :dance:




      Wer mag, kann ja noch ein wenig den Trollstigen runterfahren. ;)



      @ All: Danke für die tollen Rückmeldungen!
      Da schreibe ich doch gerne weiter. Wird jetzt aber wieder ein paar Tage dauern.

      Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche. Gute Nacht!
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...