MS Polarlys 7.3. - 18.3.2013 Hunting the Light

    • 2013
    • B-K-B
    • Ich habe es genossen, deinen interessanten und kurzweiligen Bericht zu lesen und schön waren auch die Foto's. :sdanke: Wenn man so tolle Reiseberichte und Foto' liest bzw. sieht kann man gar nicht anders und das Reisefieber macht sich wieder bemerkbar. Schön gibt es das Forum und lindert die Sache etwas.

      Herzliche Grüsse
      Berna
      Herzliche Grüsse
      Berna
    • Seemaus schrieb:

      aber das war so stimmungsvoll, dass ich gleich wieder Hochwasser in den Augen hatte.Schöööön. Seufz.

      Seemaus schrieb:

      dass ich nicht einmal den Nordlichtalarm gehört habe.

      Alles Gründe zum Wiederfahren. :laugh1:
      Ich kenne den Saxophonspieler nur aus den Reiseberichten hier im Forum, hätte aber nichts dagegen in mal live zu erleben, auch wenn seine Anwesenheit hier sehr unterschiedlich gesehen wird. :girl_sigh: :wacko1: Es macht Spaß, Deinen Bericht zu lesen und die Bilder anzuschauen. Schade, dass nun schon der letzte Tag "vor der Tür steht".
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Beim Durchsehen der Fotos ist mir aufgefallen, dass ich eines vergessen habe. Dazu muss ich euch was erzählen. Schon bei meinem ersten Besuch im Shop am ersten Tag habe ich sie gesehen. Emma und Erik.Sie sind ja sooo süß. Von da an bin ich jeden Tag einmal in den Shop, um Postkarten oder Briefmarken zu kaufen, oder einfach nur um die Beiden zu besuchen. Ich habe lange mit mir gerungen, aber an Tag 10 habe ich sie mir geholt.Ich hätte mich sonst zu Hause geärgert. So saßen sie bei uns in der Kabine über meinem Bett:



      So und jetzt kommt der letzte Tag

      Tag 12 18.03.2013

      An diesem Tag haben wir uns den Wecker gestellt, denn ich hatte ja noch gar nichts gepackt. Aber das geht bei mir fix. Wir sind ja noch am gleichen Tag nach Hause geflogen und so wurde einfach alles in die Reisetaschen gesteckt, ein bisschen gepresst, Reißverschluss zu, rausstellen und fertig. Dann gingen wir zum letzten Frühstück, danach noch mal kurz in die Kabine, das Handgepäck holen und dann waren wir also „heimatlos“.Unser Lieblingsplatz während der ganzen Reise war eigentlich auf Deck 4, aber am letzten Tag haben wir uns mal im Panoramasalon niedergelassen, denn da saß Nina mit Ihren Eltern, wir mussten auch noch Adressen austauschen. So langsam kam der Abschiedsschmerz.



      Ab und zu bin ich mal nach draußen gegangen zum Fotografieren und frische Luft schnappen. Auf dem Rückweg hab ich mal auf Deck 6 in den Kabinengang geguckt und siehe da, einige Türen standen offen. Die ersten drei Kabinen auf der Steuerbordseite waren schon fertig und so habe ich mal die sogenannte „eingeschränkte Aussicht“ gecheckt. Diese Kabinen kann ich nur empfehlen, man merkt eigentlich kaum etwas von einer „Einschränkung“.

      612 614 616

      Beim Steinsund war ich natürlich draußen, vorne auf Deck 5 und wie beim letzten Mal konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass wir da durch kommen.



      Dann sind wir zum allerletzten Mal in den Speisesaal gegangen zur „Henkersmahlzeit“.Wir haben noch einmal ordentlich geschlemmt, denn so was Leckeres würden wir jetzt erstmal für längere Zeit nicht bekommen.
      Ich weiß nicht mehr genau, wann ich gemerkt habe, dass wir dieses Mal einen anderen Weg nach Bergen nehmen.Wir waren natürlich wieder draußen, denn die Einfahrt nach Bergen bei blauem Himmel und Sonnenschein ist schon toll.Dann noch die beiden Brücken, die Hagelsundbrua und die Nordhordlandsbrua, einfach klasse.



      Kurz vor dem Anlegen in Bergen haben wir gesehen, dass an einer weiteren Fahrgastbrücke fleißig gearbeitet wird.



      Dann mussten wir leider runter vom Schiff, aber Deck 3 kommt ja erst ganz zum Schluss dran.Ich hatte schon einen Kloß im Hals, aber ich wusste genau, ich würde wieder kommen!! Wir kamen ziemlich schnell zum Flughafen, aber da ging das Chaos los. Ich hab es ja schon im Livebericht ausführlich beschrieben. Aber ich habe daraus gelernt. 1. immer mind. eine Nacht in Bergen dranhängen und 2. zu einer anderen Uhrzeit zurückfliegen, also niemals am späten Nachmittag !!Dass dann auch noch unser Anschlussflug von DUS nach NUE gestrichen wurde, war schon doof, so mussten wir auch noch München einen Kurzbesuch abstatten und wir waren dann erst um 1 Uhr nachts zu Hause.Aber in weiser Voraussicht hatten wir eh noch einen Tag Urlaub, so dass wir wenigstens ausschlafen konnten. Mann, hatten wir einen Seegang in dieser Nacht.

      Fazit:

      Die schönste Seereise der Welt, die Zweite, war noch schöner als die Erste.Wir hatten aber auch unverschämtes Glück mit dem Wetter, jeden Tag Sonnenschein, im Norden noch reichlich Schnee, Temperaturen zwischen plus 8° und minus 19° und 4 mal Nordlicht, Herz was willst du mehr !! Sicher ist auch die Mitternachtssonne ein tolles Erlebnis, aber das Nordlicht ist schon was ganz Besonderes. Auch haben wir auf der zweiten Reise etwas mehr geschlafen, bedingt durch die längeren Nächte, so ist auch der Erholungswert größer gewesen.
      Wenn wir uns außen aufgehalten haben, waren wir am liebsten auf Deck 5, dem Umlaufdeck, da kann man mal ganz vorne sein und im nächsten Moment wieder ganz hinten. Innen hat es uns am besten auf Deck 4 gefallen, sehr gemütlich und immer irgendwo ein Plätzchen frei. Im Panoramasalon waren wir gerade 3 mal für max. 2-3 Stunden. Den Klavierspieler haben wir kein einziges Mal gesehen, nur mal von weitem gehört, bräuchte ich eigentlich nicht. Die Filmvorführungen haben wir auch nicht besucht, der beste „Film“ läuft draußen!!
      Wenn ich die beiden Schiffe, die MS Vesterålen und die MS Polarlys vergleiche, so muss ich sagen, sie sind beide sehr schön und gemütlich, aber das Erste bleibt doch irgendwie das Lieblingsschiff.
      Was die Reise außerdem noch so schön gemacht hat, waren die lieben, netten mitreisenden Fories. Es war toll, euch alle kennengelernt zu haben und es hat viel Spaß gemacht mit euch!

      Jetzt freuen wir uns wahnsinnig auf die dritte Reise, dieses Mal im Herbst und mit der schönen alten Lady, der MS Lofoten.

      Das war’s und viele herzliche Grüße aus Nürnberg
      Viele Grüße
      Seemaus
    • Seemaus schrieb:

      ich wusste genau, ich würde wieder kommen!!

      ... mit dem Wissen ist der Abschied doch schon ein wenig erträglicher, oder? Ich finde, nicht nur die eigenen Reisen auch die Reisberichte gehen viel zu schnell vorbei. Es hat Spaß gemacht, Deinen Bericht zu lesen und die vielen schönen Bilder zu sehen.
      :sdanke: :sdafuer:

      Ich wollte ja eigentlich beim nächsten Mal einen kleinen Bruder von Finn adoptieren, aber Emma und Erik haben auch was. :thumbsup:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Seemaus schrieb:

      dieses Mal einen anderen Weg nach Bergen nehmen
      Den haben wir auch genommen. Schöne Fotos von den Brücken hast Du! Da hatte ich schon den Blues und keine Lust mehr zum Fotografieren.
      In Deinem Fazit finde ich mich übrigens absolut wieder: Deck 5 und 4, kein Klavierspieler, keine Vorträge :yeah:
      :sdanke: für den Bericht und die schönen Fotos! Ich bin mit großem Vergnügen mitgereist und habe immer wieder gestaunt, wie anders es gut 3 Wochen nach meiner Tour doch schon wieder ausgesehen hat!
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • Moin Seemaus,

      immer wieder schön,Reiseberichte von "unserer"Polarlys.So ein Elchpärchen haben wir auch,sie sitzen immer bei uns auf der Fensterbank,bei jeder Reise.Bloß diesmal haben sie sich beschwert,weil wir eine Innenkabine genommen haben. ;) :D

      Die 612 haben wir schon einmal bewohnt.sie wurde 2008 umgebaut und jedem gezeigt,das hatten wir in Erinnerung,deshalb hatten wir sie für 2012 gewählt,sie macht einen maritimen Eindruck und ist sehr gemütlich,nur der Schrankraum ist etwas wenig und das umbauen des Sofas etwas umständlich.

      danke für den Bericht und die schönen Fotos.Mit der Vesteraalen sind wir dieses Jahr kurz gefahren,sie gefiel uns auch sehr gut,macht noch den Eindruck eines richtigen Schiffes.

      gruß Seebär
    • Hallo Seemaus,
      vielen Dank für Deinen schönen Reisebericht und die tollen Fotos. :pleasantry_1: Ach, am liebsten würde ich auch sofort wieder losfahren... Ganz bestimmt mache ich diese wunderschöne Reise nochmal, mindestens... In nächster Zeit werde ich meinen Reisebericht auch ins Forum stellen, muss mich noch schlaumachen, wie ich meine Bilder klein kriege usw., der Bericht ist schon fertig. Liebe Grüße auch an Göga :)
    • Hallo Seemaus,
      danke für den tollen Bericht.Ich war mi derMS LOFOTEN im Januar 2010 unterwegs und es war ähnlich wie bei euch.nur mit weniger Licht....super Bilder..wenn ich mal wieder den Laptop anmache, kann ich von der Scooterfahrt auch ein zwei Bildrr hochladen.
      Wenn ich Berichte lese erlebt man die Reise immer emotional mit, echt schön.
      LG Meta :gr-kiss:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher