Auf der Suche nach Wiki, Snorre und dem schrecklichen Sven

    • Bayerntroll schrieb:

      Und nun zum Abschluss einmal ein herzliches Dankeschön an die Relais-Station Oberbayern.

      Auch von mir herzlichen Dank für die kurzweiligen und amüsanten Statusmeldungen, liebe Bavaria :gamer: und euch, liebe Bayerntroll, auch mit dem Auto und somit der Piste unter den Rädern ganz viel Wetterglück für viele tolle und interessante Fotomotive auf eurem Weg durch Island. Bin schon sehr gespannt auf den angekündigten Reisebericht und die begleitenden Bilder - dein "Vorgeschmack" macht Lust auf mehr! :good3:

      Liebe Grüße

      von Ulli
    • lynghei schrieb:

      ich gehe mal davon aus, dass Ihr nicht noch ein Jahr wegbleibt
      Sorry, sollte natürlich heißen 05.06.. Ein ganzes Jahr weg wäre dann doch wohl viel zu lange.
      Gestern war das Wetter ziemlich gemischt mit teilweise heftigen Regengüssen. Trotzdem konnten wir uns Pingvellier und Gullfoss ansehen. Für den Geysir war es dann aber doch zu nass. War aber trotzdem kein Problem, da wir dort auch übernachtet haben. Heute wurde dann das Wetter zusehends besser, so dass wir die Besichtigung des Geysirs vor unserer Abfahrt nachholen konnten. Danach ging es weiter über Fludir in Richtung Küste. Das Wetter wurde immer besser und die Landschaft ist einfach grandios. Seljalandsfoss und Skogafoss haben wir uns natürlich auch angesehen, bevor es am Nachmittag dann nachKap Dyrhóaey ging. In der Sonne war es teilweise richtig warm :D . Nun sind wir kurz hinter Vik, wo wir in einem kleinen Country Hotel übernachten werden. Leider hat es sich wieder etwas zugezogen, so dass wohl nicht mit einem tollen Sonnenuntergang zu rechnen ist ;(. Eigentlich schade, denn es gibt hier einen super Blick auf die Klippen von Reynisdrangar.
      So, nach einer kleinen Verschnaufpause wollen wir nun vor dem Abendessen nochmals los. Vielleicht gibt es ja doch noch das eine oder andere zu fotografieren.
      Morgen geht es dann wieder zurück in Richtung Hafnarfjördur.
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Moin, Gisela!

      Schön, dass ihr trotz Wetterkapriolen doch noch alles zu sehen bekommen habt, was ihr auch sehen wolltet, wenn man auch schon mal eine Nacht drauf warten muss. Da ist es gut, wenn man privat unterwegs ist und niemand ruft: "Meine Damen und Herren, bitte steigen Sie nun wieder in den Bus, in wenigen Minuten geht es weiter!" :pardon: Hoffe, ihr habt trotz fehlender Aussicht auf einen tollen Sonnenuntergang noch schöne Fotomotive entdeckt und inzwischen ein leckeres Abendbrot genossen. Für die morgige Weiterfahrt wünsche ich dann wieder sonniges Wetter und viel Sehenswertes!

      Liebe Grüße

      von Ulli
    • Auch ich wünsche Euch für die letzten Tage noch viele schöne Eindrücke!
      Vor etwas mehr als 6 Monaten war ich ja auch gerade dort, wo Ihr jetzt herumkurvt! Und ich erlebte es so, dass dieses Land auch bei Regen beeindruckend ist. Leider ist halt der Süden von Island immer mehr mit Wasser von oben gesegnet als der Norden.
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Butenbörkumer schrieb:

      Für die morgige Weiterfahrt wünsche ich dann wieder sonniges Wetter und viel Sehenswertes!
      Ersteres hat leider nicht geklappt ;( . Wollten heute morgen eigentlich recht zeitig losfahren, aber.... wir hatten einen Platten. Also war erst mal Reifenwechsel angesagt. Im Nieselregen nicht ganz so lustig. Als das dann erledigt war, konnten wir endlich losfahren bei Regen und teilweise recht starkem Wind. Da es für Besichtigungen doch etwas zu ungemütlich war, sind wir nach Eyrabakki in ein nettes Fischlokal zum Mittagessen gefahren :essen: (lag in etwa auf unserem Weg). Der anschließende Weg über Krúsivik nach Hafnarfjördur war dann mehr als ungemütlich: Nieselregen, starker Wind und Sichtweite maximal 50 Meter. Teilweise ziemlich irreal. Doch in Hafnarfjördur sind wir dann endlich am eigentlichen Ziel unserer Reise angekommen: nämlich bei den Wikingern. Genaueres erfahrt Ihr im Bericht.
      Übrigens, im Hafen von Hafnarfjördur lag dieses Schiff, das soeben wieder abgefahren ist:
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Liebe Gisela!

      Das ist ja wirklich Pech! :huh: Nicht schon genug damit, dass ihr einen Platten hattet ( ich wäre zum Wechseln eines solchen wohl gar nicht mehr fähig :blush2: ) , nein, da musste das Ganze auch noch im Nieselregen stattfinden. ;( Ihr tut mir richtig leid und ich drücke ganz, ganz feste die Daumen, dass sich das Wetter gaaaaanz schnell zum Besseren wandelt. Schlechtes Wetter wünscht man jemandem auf solch einer Reise nun ja so gar nicht! :nono: Die Highlights eures Tages waren also offensichtlich das Mittagessen in Fischform und euer Besuch bei den Wikingern und ich hoffe, dass Beides in der Lage war, euch etwas aufzumuntern und die Widrigkeiten des Tages zu verdrängen. :winki:

      Mehr Glück für Morgen :good3: wünscht euch

      Ulli
    • Hallo Ulli,

      danke für Deine aufmunternden Wünsche. Doch schlechte Laune lassen wir im Urlaub erst gar nicht aufkommen. Wir hatten auf der Reise mit der Fram so viel Wetterglück, dass wir uns nun über die Regentage wirklich nicht beschweren können. Alles kann man nun mal nicht haben und solche Urlaubsfotos hat auch nicht jeder:
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Letzte Statusmeldung aus Island:
      Sitzen jetzt am Flughafen und warten auf unseren Flieger - Abflug 7:25 Uhr.
      Gestern waren wir auf der Halbinsel Reykjanes unterwegs. Wenn wir allerdings gedacht haben, Windstärke 7 auf Orkney war schon viel, so sind wir gestern eines Besseren belehrt worden. Gefühlt = kurz vor dem Abheben. Allein die Autotür zu öffnen, war schon grenzwertig. Aber was soll`s, wir wollten ja noch was sehen. Die Schlammlöcher von Krúsivik, die Brücke über den Kontinenten und...... Unsere blauen Hurtigrutenjacken leisteten dabei wunderbare Dienste :) . Am späten Nachmittag fuhren wir dann zu unserem Hotel direkt am Flughafen. Kaum hatte Göga einen Koffer ausgeladen, war er auch schon 5 Meter weiter entfernt ?( . Also mussten wir uns mit dem Ausladen schon etwas sputen. Dann nur noch Wagen abgeben und Koffer für den Rückflug umpacken. Die Nacht war entsprechend kurz, denn heute rief uns der Wecker bereits um 3:30 Uhr zur Tagesordnung.
      So Ihr Lieben, das war`s für heute. Und vielleicht gibt`s ab morgen ja schon den Reisebericht ;) .
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Bayerntroll schrieb:

      Kaum hatte Göga einen Koffer ausgeladen, war er auch schon 5 Meter weiter entfernt

      So ging es mir vor zwei Wochen auf Sylt auch - und der Koffer hatte 20 kg. Da kann man sich ein wenig vorstellen, welche Kraft aus der Natur kommt!

      Bayerntroll schrieb:

      vielleicht gibt`s ab morgen ja schon den Reisebericht

      Kommt erst einmal gut nach Hause und kommt in Ruhe wieder an. Wir warten auch gerne bis übermorgen ;) !
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Moin, ihr Islandheimkehrer!

      Hoffe, ihr seid inzwischen heile zu Hause angekommen und habt einen ruhigen und entspannten Heimflug zu vermelden. Hoffe ebenso, der Wiedereinstieg in die Arbeitswelt wird nicht zu übel und ihr könnt euch noch ein wenig innere Gelassenheit und zwischendurch die eine oder andere Erinnerung an eine schöne Begebenheit eures Urlaubs in den Alltag hinüberretten. Reisebericht und Bilder sind nicht nur für uns Daheimgebliebene etwas sehr Schönes. Ich glaube, auch die Heimkehrer selbst sind emotional noch einmal voll dabei, wenn sie schreiben und die Bilder sichten, die sie einstellen wollen. So ist es mir auf alle Fälle gegangen. Viel Spaß dabei - doch bitte erst, wenn ihr wirklich "angekommen" seid (wir sind sehr geduldig), wünscht euch

      Ulli