Weinpaket

    • Es steht für uns zwar nicht zur Debatte, aber mir ist beim Stöbern auf der neuen Webseite von Hurtigruten der in meinen Augen extrem hohe Preis für´s Weinpaket aufgefallen: ab 527 Euro p.P. Ein Drittel des Reisepreises p.P. (oder sogar etwas mehr je nach Kabinenkategorie?). Dass alkoholische Getränke in Norwegen extem teuer sind, ist mir natürlich bekannt, aber dagegen wäre der Preis für ein einziges Glas Wein ja noch relativ preiswert, oder hab ich jetzt irgendetwas falsch gelesen und verstanden?
      LG
      Rapunzel
    • Auf der HR-Homepage sehe ich Festpreise für das Weinpaket. (runterscrollen bis zum Punkt "Wasser- und Weinpakete").
      Der Preis beträgt für die komplette Rundreise für 2015 527 Euro, nächstes Jahr 580 Euro.
      Das dürfte nicht viel günstiger sein, als wenn Du die Flaschen einzeln kaufst. Die Zugabe ist die Flasche Wasser, die im Weinpaket enthalten ist.
      Falls Du nur ein Glas zum Essen möchtest, ist das Weinpaket sicher uninteressant.
      Auf der MS Lofoten gab es allerdings dieses Jahr noch ein anderes Weinpaket .
      Statt eine Flasche des zum Hauptgericht passenden Weins konnte man auch jeweils ein Glas des zum einzelnen Gang passenden Weins bestellen (was allerdings 4 bzw. 5 Gläser pro Mahlzeit bedeutet).
      Hierbei hat man pro Mahlzeit für das letzte Glas fast gar nichts mehr bezahlt.
      Ob es diese Option 2016 auch geben wird, wird man sehen.

      Viele Grüße
      Noschwefi

      P.S.:
      Interessant ist, dass das Bierpaket wieder nicht offiziell beworben wird...
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Noschwefi“ ()

    • Hier nutzt HR gnadenlos seine Monopolstellung aus, dass es schwierig ist zu Liegezeiten einen offenen Vinmonopolet-Laden zu finden. Und ganz ehrlich sind 50 EUR pro Flasche auch für norwegische Preise ziemlich überzogene Preise. Und jeden Abend ne ganze Flasche ist auch ganz ordentlich. :S Ich bin aber sicher, dass es weiterhin möglich ist, gezielt nach Lust und Laune am Abend ein Glas, halbe Flasche oder Flasche von der Weinkarte zu bestellen.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Meine neuesten Erfahrungen - also ein Update - zur Weinauswahl an Bord der TROLLFJORD vom 06. bis 17. Oktober 2015:

      Das Weinpaket von insgesamt 11 Flaschen kostet 527.- Euro, im Durchschnitt also 47,90 Euro pro Flasche. Für meinen etwas gehobenen Geschmack (einige Jahrzehnte Erfahrung und immer einige hundert Flaschen im Keller) ist die Weinauswahl bei den Hurtigruten wenig verlockend. Ich habe eine nicht geringe Anzahl von Weinen im Depot, die unter 10.- Euro pro Flasche gekostet haben, bin also kein "Etikettentrinker", denn mein Geschmack ist nicht vom Preis einer Flasche abhängig.

      Von der Hurtigruten-Weinliste habe ich bei meinen früheren Rundreisen einige Weine - teilweise mit den auf den Schiffen üblichen Gläsern von 0,15 Litern Inhalt - verkostet. Am besten hat mir immer der Gewürztraminer von Trimbach gefallen. Obwohl ein Weißwein, passt dieser am besten zu Fleischgerichten aller Art.

      Bei einem derzeitigen Umrechnungskurs von 9,2386 NOK pro Euro habe ich folgende Preise für den Trimbach Gewürztraminer ermittelt:

      An Bord NOK 509.-, also 55,09 Euro

      Im Vinmonopolet erhältlich für NOK 169,90, also 18,39 Euro

      In Deutschland per Weinversand erhältlich ab 13,60 Euro

      Einen Aufschlag von 35% zwischen Vinmonopolet und deutschem Markt halte ich eigentlich noch für vertretbar.

      Es gibt in einigen Anlegehäfen ein Vinmonopolet direkt an der Anlegestelle bzw. in der näheren Umgebung. Also Augen auf und den Korkenzieher ins Gepäck.

      Beste Grüße

      Lupo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lupo“ ()

    • Lupo schrieb:

      und den Korkenzieher ins Gepäck

      Allerdings gut aufpassen, denn der Verzehr ist dann nur in der Kabine möglich (wenn auch dort offiziell nicht erlaubt; aber das wurde ja bereits ausgiebig im Forum diskutiert).

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Ich muss übrigens mein Statement mit den zu den Liegezeiten passenden Öffnungszeiten revidieren: allein nordgehend würde es in Bergen , Ålesund , Trondheim , Bodø , Tromsø und Kirkenes klappen, südgehend könnte es allerdings wirklich etwas schwieriger sein.

      Lediglich ein Problem bleibt bei fremdgekauftem Wein, zum Essen wird man ihn nicht konsumieren können.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Capricorn schrieb:

      gezielt nach Lust und Laune am Abend ein Glas

      Ja ist es! :thumbsup:
      So wurde es zumindest einer Alleinreisenden Dame erklärt, die sich sehr für das Weinpaket interessierte, aber keine ganze Flasche je Abend trinken wollte und schlussendlich hätte sie bei einzelnen Gläsern jeden Tag zum Essen den passenden Wein.
      Alternativ kann man wohl auch eine Flasche kaufen und diese dann bis zum nächsten Abend im Restaurant deponieren. Da läuft man dann aber Gefahr, dass der gestern zum Fisch ausgesuchte Weißwein, heute zum Rentierbraten nicht optimal passt! :wacko1:
      Gruß Eisbär



      Reiseberichte siehe Profil
    • Wein passt immer - das sagen auch heute die Winzer, dass man zu einem Fisch genau auch einen Rotwein trinken kann. Oder Weisswein zu Rindfleisch, je nachdem was einem schmeckt.

      Wie auch immer - ich habe mir auch schon mal auf einer Fahrt eine Flasche Wein gegönnt, und sie dann auf mehrere Essen verteilt. Zumindest auf meinen Fahrten war das kein Problem und preiswerter wie einzelne Gläser. Einmal haben wir uns am letzten Tag am Tisch zu mehreren eine Flasche ein gekauft und jeder gab dem Bezahler dann halt das Geld anteilig.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Arctica hat recht. Es gibt Weiß- und Rotweine, die wechselseitig zu Fisch- oder Fleischgerichten passen können. Der von mir erwähnte Trimbach Gewürztraminer gehört dazu.

      Abgesehen von den Hurtigruten-Hausweinen, rot und weiß, kann man in der Bar lt. Barkarte 4 weitere Weiß- und 3 weitere Rotweine offen (0,15 Liter pro Glas) bestellen. Die Preise pro Glas bewegen sich zwischen 89 NOK und 119 NOK und die dazugehörigen Flaschenpreise liegen zwischen 445 NOK und 550 NOK. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man die oben beschriebenen Weine auch im Restaurant glasweise zu den Preisen der Barkarte bestellen kann. Neuerdings werden abends zum 3gängigen Menü sogar die zu den Gängen passende Weine glasweise angeboten. Am Tag 10, beispielsweise, lagen die Einzelpreise der Gläser bei 85 NOK, 99 NOK und 85 NOK, in Summe also 269 NOK. Alle 3 Weine konnte man aber auch als Wein-Package zusammen für 229 NOK erwerben.

      Leider gibt es nur einen Weiß- und einen Rotwein in halber Größe (0,375 Liter). Der Trimbach Riesling 0,75 Liter kostet 490 NOK und dessen halbe Flasche 310 NOK. Beim Barbera d'Alba liegen die Preise bei 460 NOK und 295 NOK.

      Zu berücksichtigen ist, dass beim Erwerb einer Flasche Wein eine Flasche Wasser im Preis inkludiert ist. Ob dies auch beim Kauf einer halben Flasche Wein gilt, sollte man einmal ausprobieren.

      Beste Grüße

      Lupo
    • Capricorn schrieb:

      südgehend könnte es allerdings wirklich etwas schwieriger sein

      Südgehend geht es in Stokmarknes gut (das sind nur fünf Minuten vom Anleger). Das ist allerdings nichts für diejenigen, die es ausschließlich ins Hurtigrutenmuseum zieht. Auch in Hammerfest ist der Laden nach meiner Erinnerung sehr nahe am Hafen. Dann muss man noch darauf achten, dass nicht gerade Sonntag ist (oder der Tag der Parlamentswahlen - da bin ich in Honningsvåg mal abgeprallt, weil die Vinmonopoletgeschäfte geschlossen bleiben müssen ?( ).

      Prost!
    • Auf unserer letzten Fahrt im September mit der Trollflord hatten wir freundliche Kabinennachbarn, die mit dem Weinpaket überfordert waren (obwohl als Franzosen eigentlich von Kind an damit aufgewachsen ;) ) . Deshalb wurden wir einmal mit einer leckeren Flasche Chablis beglückt :beer: . Für jeden Abend wäre es uns aber zuviel gewesen. Man ist ja schließlich nicht auf Arbeit, wo man auch mal mit dickem Kopf den nächsten Tag beginnen kann (außer als Chirurg, Pilot oder Hurtigrutenkapitän ;) ). Schlecht finde ich eigentlich nur, wenn das Weinpaket mit der Kabinenkategorie zwangsweise gekoppelt wird. Kaffee geht selbstverständlcih immer :sdafuer: . viele Grüße vom (noch) nüchternen Birkeland
    • @Lupo : Da auch ich gern Wein trinke und Bier für mich keine Alternative ist, finde ich deinen detaillierten Beitrag sehr hilfreich. Weinpaket mit ganzer Flasche war zu viel, Hauswein in Glas-Portion auch nicht befriedigend. Glas des passenden Weins pro Gang, und das auch noch als Paket, finde ich prima. Ich hoffe, dass ich diese Variante bei meiner nächsten Tour ausprobieren kann :) .

      Viele Grüße
      Viele Grüße

      Elpunto :lofoten2:

      1988 B-K-B MS Narvik/ 1994 B-K-B MS Harald Jarl/ 2013 B-K-B MS Lofoten/ 2014 B-K MS Lofoten/ 2016 B-K-B MS Lofoten/2018 MS Lofoten
    • elpunto schrieb:

      Glas des passenden Weins pro Gang, und das auch noch als Paket


      Genauso war es auf der Finnmarken bei der vergangenen Runde.

      Wir hatten allerdings kein Paket gebucht, sondern immer nur je ein Glas Wein pro Abend aus der Weinkarte.
      Je nach Servicekraft, die die Bestellung aufnahm, gab es auch Wasser dazu. Für lau!
      Ulriken-Topp-Bezwinger 10.10.2016
    • Auf der Nordkapp war es im September wie auch von Garry bereits bestätigt: Jeden Abend eine neue Weinkarte mit drei verschiedenen Weinen zur Auswahl. Bei Bestellung eines Glas Weins gab es ein Wasser gratis dazu. Paketbuchung war nicht notwendig.
      Das war eine optimale Sache :sekt:
      Liebe Grüße
      Christiane
    • Ist denn Alkohol wirklich so wichtig? Genau diese Diskussion um Öffnungszeiten des vinmonopol bzw wie ich am besten eine Flasche Verdünnung mitbringe, sind doch ein Grund warum hurtigruten kaffeedeal samt thermobecher abschafft....
      :gr-blume: Sandra

      2011 NO * 2012 NN * 2012 LO * 2013 LO * 2014 2x LO * 2015 VA * 2016 2x NX * 2018 Fram, NX, LO
      Reiseberichte im Profil
    • Nein Sandra - Alkohol an sich ist nicht wichtig, aber wenn man solche Dinge wie Cola, Fanta etc. nicht mag bleibt einem zum Essen nur Bier oder Wein wenn man nicht jeden Tag Wasser trinken möchte.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!