durch Finnland zur Vesteralen

    • kaffeetasse schrieb:

      Nachtrag: wenn man normalerweise ins bett geht, haben wir uns nochmal eingemuemmeltund sind raus

      Das war dann wohl Gedankenübertragung, denn meinem letzten Post wollte ich eigentlich noch hinzufügen: Pack deinen GöGa schön warm ein und dann nichts wie weg von den hellen Häusern und nach Nordlys Ausschau halten! So eine Gelegenheit sollte man beim Schopfe packen, Meilen weiter mag das Wetter schon wieder umschlagen und die Bewölkung keinen Blick mehr auf das grüne Wunder am Firmament preisgeben. Freue mich riesig für euch, dass ihr der Kälte getrotzt habt und mit eurem ersten Nordlicht belohnt wurdet! :thumbsup:

      Eine angenehme Nachtruhe und schöne Träume vom grünen Leuchten wünscht euch

      Ulli
    • Finnland ade

      Hallo,
      Inzwischen haben wir uns von den finnen verabschiedet und sind bei den norwegern angekommen.
      Wir wohnen sehr nobel und mit viel Platz, im thon hotel, morgen dürfen wir uns dann an engere Verhältnisse gewöhnen. Abendessen war Spitze!
      Was war denn heute außer Bus fahren? Sami Museum siida, fotostopps, lachssuppe, inari, sonne, Informationen, unzählige zugefrorene Seen, ein fotogener Fuchs, rentiere, Busfahrt auf Schnee und eis als wäre keins da, Schneefall in Norwegen, frischer Wind in kirkenes,...
      Und jetzt Müdigkeit, weil der Tag eine std länger war.
      Morgen früh erwarten wir mit Marintraffic unser schiffchen.
      Gute Nacht!
      Viele Grüße
      Tina
    • Na, dann wünsche ich euch eine gute Nachtruhe am Wendepunkt der Hurtigruten, für euch jedoch der Startpunkt eurer Tour. Wünsche euch Morgen ein fröhliches Entern der MS Vesterålen. Dann bekommt Forie Ralfi-Colonia ja wieder nette Gesellschaft! ^^

      Wünsche euch auf der südgehenden Strecke viel Vergnügen!

      Liebe Grüße von Ulli
    • wir sind drin

      Hei,
      alles lief wie geschmiert, bloß die Dame an der Rezeption war uberrumpelt, so dass sie uns erst alle wieder weg geschickt hat. Als die Kabinen fertig waren, gab es einen Aufruf. Scheint aber wohl üblich zu sein.
      Wir saßen da in der Cafeteria bei einem kurzen netten forumstreffen. :beer: Wenn wir wieder hierher kommen, weiß ich eine Unterkunft mit familienanschluss... und wir fahren snowmobil. Habe mich erkundigt, es war kein ukt, sondern ein Forums Kaffee Treff oder so ähnlich. Nicole stand dann unten mit Fahne und wir hörten, wie sie gute reise gerufen hat.
      Jetzt teste ich, wo Internet geht und sitze in der Nähe der raucherlounge. Hier stinkts aber. Im hinteren Salon, der mit der mini Tanzfläche, war es viel zu warm.
      Werde gleich noch nach vorne ziehen und da testen.
      Kabine: 309, bei Rezeption, Sachen sind alle untergebracht, aber eben rauschte ein Wasserfall durch die Kabine.... im Schrank ist ein Rohr.
      Essen: mmmhhhhh! Seegang: ein bisschen angenehmes schaukeln, kann so weitergehen.

      Ein dickes DANKE an Marion, habe einen kreuzomat überreicht bekommen. Hatte nämlich keine Lust zu basteln.
      Bis bald

      Neben dem Shop sitzt man gut und angenehm temperiert. Vorne ist es schön schaukelig, auch gute Temperatur. Trollfjorden Salon, wie ihr seht, geht da Internet . Nebenan kann man raus und ein Kollege winkt da grade.
      Hinten ist zu warm, der mit der Tanzfläche.
      Viele Grüße
      Tina
    • Hallo Kaffeetasse,

      vielen Dank für den bisherigen ausführlichen Livebericht. Die Strecke durch Finnland ist mir von meiner Radreise im vergangenen Sommer noch bestens bekannt. War in Rovaniemi auch im Arktikum und auch beim Weihnachtsmann. Die Vesterålen hat mich bei meiner Tour von Mehamn bis nach Øksfjord gebracht. Damals habe ich im achterlichen Salon genächtigt, es war da nicht zu warm temperiert.
      Wünsche dir weiterhin noch eine tolle Reise auf diesem herrlichen und gemütlichen Schiff.
      Gruß

      Jürgen

    • Nussschale....

      Große Schiffe schaukeln weniger.
      Bis vardo war es schön angenehm, Festung im schneesturm,. Dann wurde es mehr und der Magen sagte: Tu was! Aber diesmal hatte er was gegen die Pille, die mir früher mal einen Tag gerettet hat. Vielleicht möchte die Pille keinen Kaffee oder eher den leeren Magen nicht, jedenfalls war das Abendessen völlig uninteressant, nachdem das essen dann noch auf 7verschoben war. War nicht schlimm, es tut ja nicht weh. Um 8 waren wir irgendwo angelegt, da haben wir uns trocken Brot und hornchen aus der Cafeteria geholt.
      Es soll wohl 50 % Ausfall gewesen sein, bei unserer Gruppe evtl. Sogar mehr.
      :whistling: das ist eine gute Sparmaßnahme von hurtigs, man schaukelt ein bisschen vorm Abendessen, dann wird nur die Hälfte verbraucht. Kostenverminderung. :D

      Es war unglaublicher Lärm in der Kabine. Irgendwas klapperte undefinierbar direkt über meinem Kopf am 3. Bett. Um halb 2 würde nordlichtalarm gegeben, der uns aber nicht interessierte. Irgendein anderes knopfchen gedrückt, aus dem guckloch gespaeht, grünen Schleier gesehen, versucht weiter zu schlafen. Oder überhaupt.
      Frühstück schmeckte klasse, alle "grünen" waren wieder da.
      Jetzt sind wir hinter Havoysund und es schneit. Die nordnorge ist schon vorbeigeschaukelt.
      Bis demnächst.
      Viele Grüße
      Tina
    • Oh, jetzt lese ich, Du meintest heute morgen um 8 - der Sprung vom Abendessen zum Anlegen ging in Deinem Post zu schnell. Heute morgen das war natürlich Havoysund . Ein paar Minuten verspätet. Aber eine tolle Wettermischung. Und das mit den Häfen lernst Du bestimmt ganz schnell. ;)
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil