MS Nordnorge vom 17.07.2012 – 28.07.2012 – meine zweite Tour

    • 2012
    • B-K-B
    • MS Nordnorge vom 17.07.2012 – 28.07.2012 – meine zweite Tour

      Hallo zusammen,

      die Fahrt ist zwar leider schon lange wieder vorbei und ich konnte den Reisebericht aus diversen privaten Gründen auch nicht „fristgerecht“ abliefern aber vielleicht nehmt ihr ihn ja auch noch jetzt? So wie ich euch bis jetzt kennen gelernt habe, dann tut ihr das gerne.

      Beim Livebericht hat das mit den Fotos ja nicht so geklappt und das ein oder andere kann sicher auch noch ergänzt werden.

      Vielleicht fange ich einfach mal mit den Rahmendaten und meinen Vorbereitungen an. Nach bzw. eigentlich schon während meiner ersten Hurtigrute stand fest, ich will noch Mal. Es hat also nicht besonders lange gedauert bis ich mich mit einer zweiten Reise beschäftigt habe. Zunächst war mein Plan alleine die Tour zu machen, aber als ich dann von meinen Plänen meiner Familie erzählt habe, kam von meinem Bruder der Kommentar: Dann ist ja noch ein Bett in deiner Kabine frei. Kann ich das dann haben? Worauf ich nur sagte, wenn du nicht erwartest, dass ich dir die Fahrt schenke, dann kannst du gerne mitkommen. Seine Antwort: Dann komme ich mit. Das hat dann bei meinen Eltern zu „Futterneid“ geführt. Das könnt ihr sicher verstehen, oder? Sprich wir haben diese zweite Tour zu viert gemacht. Ok, es waren auch noch ganz viele andere mit uns an Bord. Wie viele genau weiß ich nicht mehr.

      Als Ausflüge haben wir vorab gebucht:
      - 2B: Geiranger-Molde - Geiranger mit Trollstigen
      - 4A: Ørnes-Bodø - Svartisen-Gletscher
      - 4F: Stamsund-Svolvær - Lofotr Wikingerfest (Sommer)
      - 6A: Honningsvåg - Das Nordkapp
      - 8C: Tromsø - Mitternachtskonzert
      - 9C: Raftsund-Svolvær - Seeadlersafari

      Mit Hilfe des Wiki und zwei Apps für das iPad habe ich für die anderen Häfen mir mein persönliches (mögliches) Programm mit Hilfe vonkml-Dateien überlegt.

      Meine Kabine war die 625. Dies ist eine Außenkabine mit eingeschränkter Sicht, wobei das eingeschränkt minimal ist, weil das Fenster genau zwischen den beiden Rettungsbooten liegt.

      Meine Erwartungen an die zweite Reise waren gar nicht so groß. Das einzige was ich mir gewünscht hatte,war dass sich bei mir wieder das Gefühl der Tiefenentspannung und Entschleunigung einstellt. Was es auch getan hat. Habe mir von Anfang an „verboten“ die beiden Touren während der Zeit an Bord zu vergleichen. Das kann ich zu Hause immer noch machen. Wobei ich habe mich zwischen den beiden Touren verändert und ist es dann überhaupt fair einen Vergleich zu machen?

      Die An- und Abreise:
      Wir sind mit dem Flugzeug (mit KLM) geflogen und das von Düsseldorf über Amsterdam nach Bergen bzw. in Umgekehrter Reihenfolge.
      So nun aber genug mit dem Vorgeplänkel….nur noch packen und dann geht es los.

      001_Norwegen_2012_BW.jpgdas wollte alles mit auf die Reise

      Dann wollen wir mal in Bergen starten. Kommt ihr mit?

      Tag 1: 17.07.2012
      Noch zu Hause konnte es eigentlich nicht schnell genug endlich los gehen. Ich habe eigentlich immer dasGefühl, dass ich irgendetwas Wichtiges beim Packen vergessen habe von daher lieber schnell weg und auf hören drüber nachzudenken. Die Anreise gehört fürmich irgendwie noch nicht so richtig zur Reise. Ist irgendwie ein lästiges Übel um nach Bergen zu kommen.
      Nachdem wir dann also pünktlich und mit allem Gepäck in Bergen gelandet sind, ging es mit dem Bus zum Terminal. Dort eingecheckt und mit der Rolltreppe nach oben in das obere Stockwerk. Hier gab es dann erst einmal die Sicherheitseinweisung in Form einer Präsentation. Als Nachweis der Teilnahme wurde einem ein kleiner Aufkleber auf die Bordkarte geklebt. Und damit war der Weg frei und das Ziel erreicht. Ich stehe also wieder auf der MS Nordnorge und fühle mich zu Hause. Und was ist, wenn man lange nicht zu Hause war, na klar man muss zunächst einmal nach dem Rechten sehen. Also wollte ich bevor es ins Schiffsinnere geht eine Runde auf Deck 5 drehen. Da bin ich nur leider nicht besonders weit gekommen, denn mich hindert diese Kette an meinem Rundgang. Schade, aber wird schon seinen Grund haben.

      002_Norwegen_2012_BW.jpg 003_Norwegen_2012_BW.jpg 004_Norwegen_2012_BW.jpg (diese Fassade soll wohl Stockfisch darstellen, oder?)

      005_Norwegen_2012_BW.jpg 006_Norwegen_2012_BW.jpg 007_Norwegen_2012_BW.jpg

      008_Norwegen_2012_BW.jpg 009_Norwegen_2012_BW.jpg

      Habe dann auch nicht versucht einen anderen Weg zu gehen, sondern bin dann doch erst einmal kurz in die Kabine. Zusätzlich zur Rezeption konnte man auch auf Deck 4 in der Nähe des Büros des Reiseleiters Coffee-Deal bzw. Weinpaket und Cruiscard einrichten lassen. Da stehen wir dann so rum und es kommt uns ein bekanntes Gesicht der Crew um die Ecke. Unser Tischkellner von der ersten Reise ist auch wieder mit an Bord. Er stutzt etwas, fängt an zu Lächeln bleibt stehen und erinnert sich wohl, dass er uns schon einmal gesehen hat, und fängt mit uns ein kurzes Gespräch an. Jetzt kann man sich fragen: gutes oder schlechtes Zeichen, dass er sich an uns erinnert, schließlich begegnen der Crew innerhalb eines Jahres eine ganze Menge an Paxen. Für mich war es ein schönes Erlebnis am ersten Tag.

      Vor der Abfahrt, die ich natürlich an Deck erleben wollte, noch schnell die ersten Klamotten aus dem Rucksack ausräumen und das Buffet „plündern“.

      Und dann geht es endlich los. Bis zur Informationsveranstaltung bleiben wir draußen auf Deck 7. Weil es danach draußen eher usselig ist, ging es nur noch kurz nach draußen und anschließend noch ein wenig in die Cafeteria. Bis dann irgendwann doch das Bett gerufen hat. Schließlich wartet ein neuer Tag morgen auf uns. Einschließlich eines ersten Ausfluges.

      010_Norwegen_2012_BW.jpg 011_Norwegen_2012_BW.jpg 012_Norwegen_2012_BW.jpg
      013_Norwegen_2012_BW.jpg 014_Norwegen_2012_BW.jpg

      viele Grüße und Fortsetzung folgt.....
      Barbara
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)
    • Wuppi schrieb:

      dass sich bei mir wieder das Gefühl der Tiefenentspannung und Entschleunigung einstellt.

      Ist das nicht ein tolles Gefühl? :thumbsup:

      Wuppi schrieb:

      Habe mir von Anfang an „verboten“ die beiden Touren während der Zeit an Bord zu vergleichen.

      Kann ich gut nachvollziehen. Habe ich vorher auch gut überlegt, da ich sonst für die neue Reise nicht 'frei' gewesen wäre und auch aus Angst vor einer möglichen Enttäuschung. ;(

      Wuppi schrieb:

      Dann wollen wir mal in Bergen starten. Kommt ihr mit?

      Klar! Gerne! :!:
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Sehr schön :!: :) . Freue mich schon wenn´s WEIDA geht. Bin gespannt, da ihr Ende Juli ähnlich lange Tage gehabt habt wie wir dann im Mai 2013. Kann mir noch gar nicht vorstellen, wie es ist sommerlich zu fahren, wenngleich es bei Euch etwas wärmer gewesen sein dürfte, als wir für Mai erwarten.

      Hoffentlich kommt bald eine Fortsetzung :rolleyes:

      Schöne Grüße

      Eisbär 66
    • Oh... ich glaube ich muss eure Erwartungen an richtig durchweg schönes Sommerwetter leider enttäuschen. Das Wetter war im Vergleich zum August 2011 schlechter.

      Ich hatte tatsächlich gehofft schon heute den Ticker ändern zu können, hat aber nicht geklappt. Also noch ein wenig Geduld. :rolleyes: Wenn´s spruchreif ist, sag ich Bescheid und passe den Ticker an.

      Tag 2: 18.07.2012
      Der Blick aus dem Fenster beim Wachwerden sagt eher dunkel grau verhangener Himmel inklusive Niederschlag. Na ja, was soll´s. Ändern können wir es eh nicht. Also erst mal ins Bad und dann Frühstücken. Danach Wetterfest anziehen und nach draußen an den Bug. Dorthin verirren sich bei dem Wetter neben meinem Bruder und mir nicht besonders viele. Mit der MS Nordnorge steuert ein Kreuzfahrtschiff in Richtung Ålesund . Ich fühle mich jedenfalls sehr gut an diesem Morgen.

      015_Norwegen_2012_BW.jpg

      Wir überlegten eigentlich nur kurz, ob wir von Bord gehen. Es hatte passenderweise aufgehört zu regnen, also nichts wie runter vom Schiff. Das war aber leichter gesagt als getan. Denn die Bordkarte ging nicht. Es musst erst eine neue erstellt werden, was die Aufenthaltszeit doch „etwas“ verkürzt hat. Na ja, so ist das eben mit der Technik, klappt halt nicht immer so wie sie soll. D.h. die Jugendstilhäuser konnte ich nur aus der Ferne sehen. Bin nur ein wenig weiter als das Gebäude mit der Touristeninformation gegangen.

      016_Norwegen_2012_BW.jpg 017_Norwegen_2012_BW.jpg

      Von Deck 5 aus winkten uns dann unsere Eltern zu. D.h. den beiden erst einmal einen guten Morgen gewünscht und nach dem Befinden erkundigt.
      Meine Mutter fragte uns dann, ob wir auch die Düsenjäger letzte Nacht gehört hätten. Nö, haben wir nicht. Wie sich dann kurze Zeit später heraus stellte, die „Düsenjäger“ entpuppten sich als das Öffnen/Schließen der Ladeluke.

      Die Fahrt bis nach Geiranger habe ich mal aus anderen Perspektiven erlebt. Bin viel draußen gewesen. Habe den Platz am Bug den „Ersttätern“ überlassen. Die Perspektive hatte ich ja letztes Jahr schon. Irgendwie waren die Durchsagen des Reiseleiters draußen auf Deck 5 nicht zu hören, daher mal freundlich nachgefragt ob das nicht technisch auch geht. Antwort: Das sollte auch draußen zu hören sein. Kritischer Blick auf den Bildschirm und ein paar Klicks später gab´s dann auch die Durchsagen für die die sich draußen aufgehalten haben.


      018_Norwegen_2012_BW.jpg 019_Norwegen_2012_BW.jpg 020_Norwegen_2012_BW.jpg

      021_Norwegen_2012_BW.jpg 022_Norwegen_2012_BW.jpg

      Kurz vor dem Mittagessen gab es eine kleine Vorführung der Rettungsboote und Thermoanzüge auf Deck 5. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Da die Möglichkeit bestand so einen Anzug mal anzuziehen, musste ich das doch gleich mal machen. Ich fand das nicht so einfach, besonders wenn man Handschuhe anhat in die die eigenen Hände gefühlt vier Mal reinpassen und damit dann einen Reißverschluss zu schließen hat. Wie gut, dass es da dann noch helfende Hände der Crew gibt.

      In Geiranger wurden wir dann ausgetendert, weil wir den Ausflug gebucht haben. Der Blick von oben in den Fjord war grandios aber ein wenig kurz.

      023_Norwegen_2012_BW.jpg 024_Norwegen_2012_BW.jpg

      Dieser Ausflug ist irgendwie mit viel sitzen im Bus verbunden. Unterbrochen wird das durch einige Zwischenstopps z.B. an der Klamm Gudbrandsjuvet und am höchsten Punkt bevor man die Serpentinen des Trollstigen herunterfährt. Nachdem man den Trollstigen heruntergefahren ist, gibt es Kaffee/Tee und Waffeln/Brötchen. Also ich war ganz schön froh, als ich die Spitzkehren hinter mir hatte. Landschaftlich und von der Aussicht sehr beeindruckend, aber der steile Abhang direkt neben der Straße ist absolut nichts für mich. In Molde gibt es dann ein Abendessen im Hotel Alexandra. Wir waren deutlich vor Ankunft der Nordnorge fertig mit unserem Abendessen. Weil in Molde gerade das Jazz-Festival war, sind wir noch was durch Molde geschlendert. Und irgendwann haben wir dann am Kai auf die Ankunft der Nordnorge gewartet.

      025_Norwegen_2012_BW.jpg 026_Norwegen_2012_BW.jpg 027_Norwegen_2012_BW.jpg
      028_Norwegen_2012_BW.jpg 029_Norwegen_2012_BW.jpg 030_Norwegen_2012_BW.jpg

      031_Norwegen_2012_BW.jpg 032_Norwegen_2012_BW.jpg

      Die Abfahrt natürlich an Deck erlebt und just in dem Moment als wir am Stadion vorbei fahren gibt es ein riesen Jubel. Da hat wohl Molde gerade ein Tor geschossen.

      033_Norwegen_2012_BW.jpg 034_Norwegen_2012_BW.jpg

      Den Abend noch ein wenig an Deck verbracht und dann noch ein wenig mit den Eltern in der Cafeteria gesessen bis dann irgendwann um kurz nach 23h die Kabine gerufen hat.

      viele Grüße und vielleicht geht es morgen schon "WEIDA"
      :girl_witch:
      Barbara
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)
    • MS Nordnorge vom 17.07.2012 - 28.07.2012 - meine zweite Tour

      Wuppi schrieb:


      Also ich war ganz schön froh, als ich die Spitzkehren hinter mir hatte. Landschaftlich und von der Aussicht sehr beeindruckend, aber der steile Abhang direkt neben der Straße ist absolut nichts für mich.

      Wenn ich mir Bild 29 ansehe kann ich das nachvollziehen! Aber eine supertolle Aufnahme! :thumbsup:

      Bitte weida so

      Liebe Grüße


      Rødhette
      Rødhette
    • Liebe Barbara,

      wie schön, ich freue mich auch über den Sommerbericht!

      Hui, im Geirangerfjord war ja eine Menge los!
      Den Geiranger-Ausflug haben wir im September übrigens auch mitgemacht, jedoch hatte es am Anfang so stark geregnet, so dass wir kaum etwas vom Fjord von oben sehen konnten. Schade war das. Und einen Stopp oberhalb vom Trollstigen hatten wir leider auch nicht.

      Liebe Grüße, Mia
      Liebe Grüße, Mia
    • Ich komme übrigens auch gerne mit. ;) und über das Wetter kannst Du Dich auch nicht übermäßig beklagen, oder ? Ständig bist Du draußen...
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Wuppi schrieb:

      Ich hatte tatsächlich gehofft schon heute den Ticker ändern zu können, hat aber nicht geklappt. Also noch ein wenig Geduld. Wenn´s spruchreif ist, sag ich Bescheid und passe den Ticker an.
      da sind wir aber schon alle sehr gespannt :thumbup:

      Wuppi schrieb:

      und just in dem Moment als wir am Stadion vorbei fahren gibt es ein riesen Jubel

      auf unserer Landtour im August werden wir auch in Molde (neben dem Stadion) nächtigen und der kleine Eisbär will wenn zu der Zeit ein Fußballspiel ist unbedingt ins Stadion, nachdem wir das letzte Mal nur reinlugen konnten. Von mir aus, aber nur, wenn es sich nicht mit den Ankünften der HR-Schiffe überschneidet :!: ;)

      Auf das WEIDA freue ich mich schon.

      Schöne Grüße

      Eisbär 66
    • Hallöle,

      Capricorn schrieb:

      Ständig bist Du draußen...
      na das ist ja auch mal eine Frage der Kleidung, ob das geht und wie empfindlich man so ist. Mir hat auch der Regen meist nichts ausgemacht. Komme schließlich aus einer Stadt, in der angeblich alle Kinder gleich mit einem Regenschirm geboren werden. Und draußen bedeutet auch manchmal geschützt unter einem Dach (vorne, hinten oder auch oben auf Deck 7). Also es war definitiv nicht nur T-Shirt Wetter, zeitweise aber schon. Man muss das Wetter ja eh so hinnehmen wie es kommt. :girl_sigh:

      Tag 3: 19.07.2012
      Die Nacht war etwas schauckelig aber bei mir alles im grünen Bereich. Ich bin so gegen 7h wach geworden. Sprich nach dem Frühstück die Anfahrt und das „Einparken“ der Nordnorge auf Deck 5 beobachtet. Trondheim hat uns mit schönem Wetter empfangen. Ich hatte mir im Vorfeld eine kleine Besichtigungstour überlegt. Wir waren u.a. an den alten Speicherhäusern, am nicht vorhandenen Fahrradlift und an der Gamlebrue.

      035_Norwegen_2012_BW.jpg036_Norwegen_2012_BW.jpg037_Norwegen_2012_BW.jpg
      038_Norwegen_2012_BW.jpg 039_Norwegen_2012_BW.jpg 040_Norwegen_2012_BW.jpg
      (dieses festmachen von Schlössern an Brücken finde ich eher nicht so toll, also ich war´s nicht)
      041_Norwegen_2012_BW.jpg 042_Norwegen_2012_BW.jpg

      Natürlich durfte auch nicht [definition=45,1]Kjeungskjær Fyr[/definition] verpasst werden inclusive eines freundlichen Begleiters.
      043_Norwegen_2012_BW.jpg 044_Norwegen_2012_BW.jpg

      Für die Fahrt durch den Stockksund habe ich mich vorne auf Deck 5 mit ein paar wenigen anderen aufgehalten. War dieses Mal eine andere Perspektive. Ich mag diesen Streckenabschnitt gerne.

      045_Norwegen_2012_BW.jpg 046_Norwegen_2012_BW.jpg 047_Norwegen_2012_BW.jpg

      048_Norwegen_2012_BW.jpg 049_Norwegen_2012_BW.jpg 050_Norwegen_2012_BW.jpg (Ja sogar die Crew unterbricht kurz ihre Arbeit....)

      051_Norwegen_2012_BW.jpg
      Ansonsten war es ein ruhiger Tag mit viel Zeit an der frischen Luft. Wobei wir teilweise Deck 5 für uns alleine hatten. Wir haben natürlich auch einen Tipp für die Zeit der Polarkreisüberquerung abgegeben.

      Ist das die norwegische Art eines Steinbruchs? Tragen die jetzt tatsächlich diese ganze Insel ab?

      052_Norwegen_2012_BW.jpg

      In Rørvik hat es quasi noch beim Anlegen Bindfäden geregnet. Die Finnmarken und die Nordnorge haben nahezu zeitgleich Rørvik erreicht, sprich beide Schiffe waren pünktlich. Jedenfalls haben wir mit der Nordnorge zuerst angelegt und die Finnmarken hat dann vor uns eingeparkt. Sobald die Gangway unten war hat es aufgehört zu regnen, sprich dann doch einmal kurz auf den Kai gehüpft.

      053_Norwegen_2012_BW.jpg 054_Norwegen_2012_BW.jpg

      Den Tag dann einfach ausklingen lassen und recht zeitig ins Bett, da am nächsten Tag gleich zwei Ausflüge und dann hoffentlich Trollfjord und Raftsund auf mich warten.

      So das war der dritte Tag....Fortsetzung folgt....

      viele Grüße
      Barbara


      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)
    • ja ein so ein Schloss sieht vielleicht noch nett aus, aber wenn an so einem Geländer tausende hängen :wacko1: :fie: verunstaltet das aus meiner Sicht so eine schöne Brücke.

      In Köln ist das anscheinend auch Mode.... Hier gibt es noch ein paar Infos, warum Menschen das machen.
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)
    • Ein älterer Einwohner von Trondheim hat mir an der Brücke mal erklärt, dass sie als die Liebesbrücke schlecht hin gilt: wenn der Heiratsantrag dort gestellt würde, stünde die Ehe unter einem guten Stern. :thumbsup: Unter dem Aspekt könnte man dann das Schloss vielleicht verstehen. ;)
      Aber Du hast Recht, in Massen wäre das furchtbar. 'Dein' einzelnes Schloss kommt aber einfach gut rüber- wenn ich es offenbar auch anders interpretiert habe, als Du es empfunden hast. :ssorry:
      Lynghei
      Lynghei

    • nix sorry....
      dieses eine Schloss finde ich auch sehr schön. Quasi so etwas wie eine Liebeserklärung an Trondheim , die jemand anderes "für mich" angebracht hat.
      Möchte mir aber nicht vorstellen, wie die Brücke aussähe, wenn sie ganz voller Schlösser wäre.
      Das ist ja immer das Problem, wo eins ist kommen ganz schnell weitere hinzu. Frei nach dem Motto, wenn jemand das durfte, dann darf ich auch.

      LG Barbara
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)
    • Tag 4: 20.07.2012
      Heute Morgen hieß es zeitig aufstehen, zum einen da die Überquerung des Polarkreises natürlich live erlebt werden wollte und zum anderen weil wir den Ausflug zum Svartiesen Gletscher mitmachen wollten. Aber was war, die Kugel ließ lange auf sich warten. Damit war mein Tipp mit der Zeit für die Überquerung völlig falsch. Da müssen wir uns in der Nacht wohl einiges an Verspätung eingehandelt haben, wodurch auch immer.

      055_Norwegen_2012_BW.jpg 056_Norwegen_2012_BW.jpg

      Kurz bevor sich die Nordnorge und die Trollfjord kreuzen sind wir ausgetendert worden. Für uns ging es dann mit dem Katamaran zum Gletscher.

      057_Norwegen_2012_BW.jpg (das ist übrigens eins meiner Lieblingsfotos)

      058_Norwegen_2012_BW.jpg 059_Norwegen_2012_BW.jpg 060_Norwegen_2012_BW.jpg

      Zunächst fährt man eine ganze Weile mit dem Katamaran. Die Farbe des Wassers war irgendwie unglaublich.

      061_Norwegen_2012_BW.jpg 062_Norwegen_2012_BW.jpg

      Wir hatten die Wahl, entweder mit einem Bus fahren oder zu Fuß gehen zur Hütte am Gletschersee. Mein Bruder und ich haben uns für Laufen entschieden. Das war trotz Nieselregen die richtige Entscheidung. An der Hütte gab es etwas zu Essen und Trinken. Bis zur Gletscherzunge ist es wohl zu weit zu laufen, von daher nur die nähere Umgebung etwas unsicher gemacht. Zurück haben wir uns dann doch auch für den Bus entschieden.

      063_Norwegen_2012_BW.jpg 064_Norwegen_2012_BW.jpg 065_Norwegen_2012_BW.jpg

      066_Norwegen_2012_BW.jpg 067_Norwegen_2012_BW.jpg 068_Norwegen_2012_BW.jpg

      069_Norwegen_2012_BW.jpg

      Von da aus geht es dann ohne weiteren Stopp weiter bis Bodø . An einer Stelle wurde versucht Adler anzulocken und wir sind noch in eine Bucht gefahren, in der man in den Felswänden eventuell ein paar Seevögel hätte sehen können. Das fand ich persönlich eine sehr lange Zeit. Von der langen Fahrt habe ich dann leider auch etwas Kopfschmerzen bekommen. Das monotone und recht laute Motorengeräusch konnte ich nicht so gut ertragen. Da bin ich vielleicht auch etwas empfindlich.
      Übrigens sehr clever, wenn sämtliches Equipment gegen Übelkeit (Tabletten und Seabands) in der der Kabine auf der Nordnorge liegen. Ich hatte keine Probleme, der ein oder andere Teilnehmer des Ausflugs aber schon.

      Die Überfahrt zu den Lofoten habe ich größten Teils draußen an der frischen Luft verbracht. Irgendwann waren dann auch die Kopfschmerzen wieder weg. Allerdings verspricht der Blick zum Himmel nicht so grandiose Lichtverhältnisse auf den Lofoten wie letztes Jahr. Dennoch war der Ausflug sehr angenehm. Bei dem kleinen Schauspiel beim Wikingerfest wurde dann auch mein Bruder gleich mal mit der Tochter des Wikingerhäuptlings „verheiratet“.

      070_Norwegen_2012_BW.jpg 071_Norwegen_2012_BW.jpg 072_Norwegen_2012_BW.jpg

      Wir sind dann auch noch in den Trollfjord gefahren. Das ist immer irgendwie anders. Es regnet leider, aber es ist dennoch total hell für kurz vor Mitternacht. Passt ja auch zur Mittsommerzeit, nur das von Sonne nichts zu sehen ist. Bis mir total kalt ist und mir immer wieder die Augen zugefallen sitze ich noch was hinten am Heck von Deck 5 und lasse mich durch den Raftsund fahren.

      073_Norwegen_2012_BW.jpg 074_Norwegen_2012_BW.jpg

      Das war irgendwie ein sehr ereignisreicher Tag, der schön und ganz schnell vorbei war.

      Fortsetzung folgt... aber vermutlich erst am Wochenende (donnerstags ist mein Sporttag und Freitag ist der Vortrag von Jim Knopf)

      viele Grüße
      Barbara
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)
    • und weiter geht es...

      Tag 5: 21.07.2012
      Nach dem doch sehr ereignisreichen gestrigen Tag war heute „ausschlafen“ angesagt. Heute steht zunächst die Polarkreistaufe auf dem Programm. Meine Ma hat doch tatsächlich den Tipp mit der geringsten Differenz für die Polarkreisüberquerung abgegeben und einen Bildband als Geschenk bekommen. Und danach gab es dann vom Kapitän und von Neptun jeweils eine Kelle Eiswasser in den Nacken. Wie man auf dem Foto sieht hatte zumindest einer daran Spaß. Und mein Vater hat dann den halben Eimer von Neptun persönlich in den Nacken gekippt bekommen. Er hat es mit Humor genommen und wir hatten unseren Spaß.

      075_Norwegen_2012_BW.jpg

      In Finnsnes auch nur mal eben zum Schokoladenmännchen gegangen und ein paar Fotos von der Nordnorge vom Kai aus gemacht.

      076_Norwegen_2012_BW.jpg 077_Norwegen_2012_BW.jpg

      Und irgendwann tauchte am Horizont Tromsø auf.

      078_Norwegen_2012_BW.jpg 079_Norwegen_2012_BW.jpg 080_Norwegen_2012_BW.jpg

      081_Norwegen_2012_BW.jpg 082_Norwegen_2012_BW.jpg

      Für Tromsø hatte ich mir eine kleine Tour überlegt und habe also einen Stadtrundgang gemacht. Besonders berührt hat mich irgendwie die Domkirche.

      083_Norwegen_2012_BW.jpg 084_Norwegen_2012_BW.jpg 085_Norwegen_2012_BW.jpg

      086_Norwegen_2012_BW.jpg

      Aus dem Forum wusste ich, dass die Queen Mary 2 gleichzeitig mit uns in Tromsø sein würde. Schon bei der Anfahrt konnte man hinter der Brücke das riesen Schiff sehen. Mein Bruder und ich sind dann später auch noch auf die Brücke um ein paar Fotos zu machen. Kurz nach der Abfahrt haben wir uns dann eine ganze Weile ein „Wettrennen“ mit der Queen Mary 2 geliefert. Da sind dann auch ein paar lustige Fotos entstanden.

      087_Norwegen_2012_BW.jpg 088_Norwegen_2012_BW.jpg 089_Norwegen_2012_BW.jpg

      Ich hatte Harald (Reiseleiter) gefragt, wann denn so die Postschiffflagge abends eingeholt wird. Habe mich daher mal „auf die Lauer“ gelegt und diese Aktion beobachtet. Irgendwie ein wenig „lieblos“ bzw. sehr routinemäßig.

      090_Norwegen_2012_BW.jpg 091_Norwegen_2012_BW.jpg

      092_Norwegen_2012_BW.jpg 093_Norwegen_2012_BW.jpg

      Und kurz danach noch eben der Midnatsol winken.

      094_Norwegen_2012_BW.jpg

      Der Tag endet mit schönem in den Schlaf schaukeln.

      Fortsetzung folgt.....
      LG Barbara
      :ilhr:
      Nordnorge B-K-B (August 2011 und Juli 2012) B-K-B | Trollfjord B-K-B (April 2014, Oktober 2015, Mai 2018)