Die Mucci's auf der MS Nordnorge TOS-TRD

    • Die Mucci's auf der MS Nordnorge TOS-TRD

      Hej, hej!

      Kurz vor 6 klingelte gestern Morgen mal wieder unser Wecker. Effemuc steht nur so früh auf, wenn es auf Reisen geht.
      Wahnsinn, wie schnell das Jahr 2013 gekommen und der Januar schon wieder zur Hälfte vorbei ist. Beruflich war bei uns in den letzten Wochen viel los, so dass wir nicht mal richtig Zeit fanden, uns mental auf unseren Kurztrip mit der MS Nordnorge vorzubereiten. Auch im Forum hatten wir noch gar nichts dazu geschrieben. Effemuc meinte sogar mal kurz: "Vielleicht sollten diesmal gar nichts von unserer Tour berichten...".
      Meine engsten Kollegen wissen nicht mal, wo wir diesmal unterwegs sind. Da ich die letzten Tage in einem Projekt mitarbeitete, war ich nicht im Büro. Na spätestens, wenn ich Montag nicht an meinem Arbeitsplatz erscheine, werden sie sich denken können, dass wir in Norwegen sind.

      Gestern hatte sich der Wettergott in München entschieden, endgültig den Winterhebel zu aktivieren. Es schneite ab dem späten Vormittag unaufhörlich. Es war wegen der frostigen Temperaturen zwar nur ein feiner Griesel, aber als ich am Abend daheim dann den Schneeschieber in die Hand nahm, war deutlich zu spüren, dass einige Zentimeter Neuschnee gefallen waren.

      So entschieden wir uns etwas früher aufzustehen bzw. loszufahren. Das war auch gut so. Der Berufsverkehr ist um 7 noch nicht voll im Gange und da die Schneeräumung auf den Autobahnen rund um München i. d. R. gut funktioniert, stellten wir schon um halb 8 das Auto auf dem Urlauberparkplatz ab und nahmen ein paar Minuten später den Bus zum Terminal.
      Mit Augsburg Airways flogen wir zur gewohnten Zeit kurz nach 9 in Richtung Oslo. Das Boarding begann rechtzeitig. Da das Flugzeug auf einer Außenposition stand und noch enteist werden musste, starten wir schlussendlich jedoch mit 45 Minuten Verspätung.
      Für uns alles halb so wild, denn in Oslo blieben uns 2,5 Stunden Zeit fürs Umsteigen.

      Von der Verspätung hatte unser kleiner Flieger, der vielleicht zu 2/3 belegt war, nichts aufgeholt. Kurz vor Oslo lichteten sich die Wolken ein wenig und wir genossen einen herrlichen Blick auf die winterliche Stadt. An den Bäumen konnte man erkennen, dass es bitterkalt war.
      Bei der Landung durchfuhr mich dieses herrlich prickelnde Gefühl der Freude... Norwegen ist irgendwie zu meinem Lieblingsreiseziel geworden, daran gibt es wohl auch 2013 keinen Zweifel.

      Donnerstagmittag ist auf dem Osloer Airport nicht viel los. So konnten wir entspannt auf unseren Weiterflug nach Tromsø warten.
      Obwohl 20 Minuten nach uns Norwegian ebenfalls nach Tromsø flog, war unsere SAS-Maschine komplett ausgebucht. Der ein oder andere musste beim Boarding wieder raus aus der Schlange, weil er/sie auf der Warteliste standen. Gut, dass ich schon gestern Abend online eingecheckt hatte. So konnte effemuc auch mit bequemen Sitzabstand am Notausgang sitzen und hielt die 1:40h Flugzeit gut aus.
      Da fragt man sich wirklich, warum es SAS so schlecht geht. Der Ticketpreis war bei unserer Buchung sogar etwas günstiger als bei Norwegian, was ja nur sehr selten vorkommt.

      Das Wetter während des Fluges nach Tromsø war recht schön. Leider war laut ArcticGateway für gestern Abend Starkregen angesagt, der Gott sei Dank noch in Schneeform herunter kam. Die Temperaturen stiegen inzwischen vom Minus- in den Plusbereich. Tja, da kann man nichts machen.

      In Tromsø angekommen, nahmen wir den Linienbus (Einzeltickets für 30 NOK gibts in der Ankunftshalle bei "7Eleven", im Bus kosten sie 40 NOK) in die Stadt und sind direkt zum Hurtigrutenanleger, wo uns die nordgehende MS Richard With erwartete. Sie ist also das erste Hurtigrutenschiff, welches wir 2013 betreten haben - ein tolles Gefühl. Hier waren wir mit ArcticGateway verabredet, um bis zum Eintreffen der MS Nordnorge gemeinsam etwas zu unternehmen.

      Nachdem wir uns auf der MS Richard With getroffen hatten, erkundeten wird das Schiff und setzten uns ein paar Minuten in den Panoramasalon. Schon bald verließen wir es und liefen Richtung Ølhallen, wo wir uns ein Bierchen gönnten.





      So, das wars fürs Erste... Von effemuc gibt es später mehr. Wir haben gerade gefrühstückt und bewegen uns Richtung Risøyhamn .

      Es grüßen die zwei Mucci' s...
      Gruß JKmuc
    • Ich habe auch gestern schon gedacht, die zwei werden doch wohl nicht auf Reisen gehen und die Daheimgebliebenen so gar nicht daran teilhaben lassen. Danke für die Bilder von und mit meinem Lieblingsschiff. Was habt ihr denn schlussendlich mit ArcticGateway unternommen ? Und habt ihr irgendwas vom Nordlicht mitbekommen, der Aktivitätsindex war ja ziemlich hoch ?
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • JKmuc schrieb:

      Na spätestens, wenn ich Montag nicht an meinem Arbeitsplatz erscheine, werden sie sich denken können, dass wir in Norwegen sind.

      :mosking: So einen Arbeitsplatz hätte ich auch gerne. :laugh1:

      Schön, dass ihr euch von eurem Kurztrip meldet. Ich wünsche euch eine gute Zeit in Norwegen.
      Liebe Grüße, Goldfinch
      :ilhr:


      Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...
    • Uns wäre es nämlich schon vor dem Montag aufgefallen, wenn Ihr Euch nicht gemeldet hättet!
      Gestern dachte ich noch: O.k. - gib ihnen Zeit, norwegische Luft einzuatmen. Sie waren ja lange nicht mehr da! Aber spätestens jetzt hätte ich eine Anfrage gestatrtet!
      Also - bitte WEIDA!
      :sbitte:
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Mich haben die Buben erstmal bei der Reiseliste verwirrt und ich musste sie einen Tag später losreisen lassen - sie schrieben nämlich 17.1., dabei fuhr das Schiff am 18.1., nämlich NACH Mitternacht in Tromsö los. Ich habe schon gehört dass Leute wegen diesem Irrtum in Tromsö am falschen Tag am Kai standen.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • So lange es ein Tag zu Früh ist, geht´s ja noch! Aber "die Buben" (gefällt mir!) wussten ja, womit man sich in Tromsö die Zeit vertreiben kann!
      Eigentlich hätten wir sie beauftragen sollen, ob es eine Möglichkeit, auch als Nicht-Hurtigrutenreisender das Mitternachtskonzert zu besuchen. Dafür hätten sie Zeit genug gehabt!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Aaah, da seid Ihr ja! :)
      Schon schön, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, hier im Forum zu berichten und Euch trotzdem gleichzeitig zu erholen!
      Genießt Eure Reise und laßt die Seele ein wenig baumeln
      In Gedanken fahren viele mit Euch mit, ich natürlich auch.
      Jackentechnisch fündig geworden? Ärmel lang genug? :thumbup:
      nicht, dass effe frieren muß...

      Ihr hattet ja Glück (noch) nicht von den vielen Flugausfällen betroffen zu sein.
      Hier hat es Schnee ohne Ende
      Grüße, Bavaria :)
    • Viele Grüsse von der schönen MS Nordnorge! :hi: Da uns der Regen hier kurz vorm Raftsund quasi waagerecht ins Gesicht peitscht,ist Zeit für eine kurze Statusmeldung. ;) Zum gestrigen Tag hat sich Jens ja schon geäussert,hier noch meine Ergänzung.Beim Besuch der Ølhallen wollten wir unser geliebtes Jule Øl vom Fass bestellen,leider gab es nur Flaschenbier,da die Filtrieranlage in der neue errichteten Brauerei knapp 3 Monate nach Inbetriebnahme ihren Geist aufgegeben hat. 8| Tja und wie lange Instandsetzungsarbeiten in Norwegen dauern können,brauche ich Euch wohl nicht zu sagen. :D Aber auch aus der Flasche schmeckte dieses Bier hervorragend!Anschliessend begaben wir uns zusammen mit Arcticgateway auf einen schönen Rundgang bei etwas Schneesturm durch uns bisher unbekannte Ecken von Tromsø .Ich hatte eigentlich vor,mir eine Winterjacke zu kaufen,aber leider gab es in den von Jens empfohlenen Geschäften nichts für mich. ;( Entweder zu klein,oder zu teuer(500 Euro sind definitiv zu viel).Weiter ging es mit unserem Guide Jens über schöne,verschneite Wege zu dessen Wohnung,wo ich für uns 3 eine leckere Pasta zauberte. :imsohappy: Die Zutaten hatten wir von daheim mitgebracht und den Rotwein in Oslo am Flughafen erstanden.Bis 23 Uhr unterhielten wir uns rege über Gott und die Welt und 23.15 Uhr fuhren wir,nach einer herzlichen Verabschiedung,mit dem Bus zum Hafen.Dir lieber Jens nochmals ein dickes Dankeschön für das temporäre Bereitstellen einer beheizten Unterkunft und Deine Gastfreundschaft! :thank_you: Ca.15 min verspätet legte die MS Nordnorge am Kai an.Wir waren so müde.dass wir uns sofort in unsere Kabine 360 verzogen.Leider habe ich sehr schlecht geschlafen,da die Kabine aufgrund von Maschinengeräuschen und Vibrationen recht laut ist. :fie: Jkmuc hat angeblich nichts mitbekommen. :hmm: Kurz nach 7 sind wir heute aufgestanden,um die Einfahrt in Harstad und die Begegnung mit der MS Finnmarken nicht zu verpassen.Da wir noch immer ca.15 min Verspätung hatten,kam uns die Finnmarken schon entgegengefahren und man begrüsste sich mit Lichtzeichen.Aber nur wenige Minuten später begrüssten wir mittels Typhon das morgendliche Harstad ! :locomotive: Gleich ein Wort zu letzterem(also dem Typhon) : es hat einen schönen tiefen Ton,aber es gibt definitiv lautere und akkustisch anspruchsvollere in der Flotte. :clapping: Kurz vor 9 gingen wir zum Frühstück in ein fast leeres Restaurant. 8| Es sind nur wenige Paxe an Bord und der Bus mit den Vesterålen Ausflüglern tat ein Übriges.So ist es angenehm ruhig an Bord(auch kaum Distanzreisende) und wir haben sehr viel Platz! ^^ Weder in Risøyhamn (wo waren eigentlich die Kormorane? ?( ), noch in Sortland ,gingen wir aufgrund des Mistwetters von Bord.In Stokmarknes haben wir das Banner inspiziert und uns viele bekannte Unterschriften entdeckt. ;) Die Kombination aus vereistem Boden und dem Regen machte die paar Meter zum Museum und Supermarkt allerdings zur reinsten Rutschpartie.Jetzt kommen wir wie gesagt gleich in den Raftsund und wer hätte je gedacht,dass ich währenddessen im Panoramasalon sitzen werde und Sudoku löse. :blush2: @ Mia: Der Webcam in Svolvaer werden wir uns stellen,da die Verwandtschaft und Freunde es wünschen. :mosking: Gespannt bin ich später auf den Vestfjord,da 20 bis 23 Knoten Wind angekündigt ist(aus West),mal sehen was dies für das Schiff und mich bedeutet... :whistle3: Ihr werdet es in jedem Falle noch heute abend erfahren! :help-sos:
      Gruss Stefan :)