Eroberung des Nordlichtbezirks, oder eine die auszog um dem Polarlicht hinterherzujagen!

    • 2012
    • Teilstrecke
    • Den Raftsund - gerade in der Nacht - MUSS man an Deck verbringen, diese fantastischen Berge, die sich vor dem Nachthimmel abheben, die kleinen Lichter von einzelnen Häuschen oder Leuchttürmchen. Man glaubt gar nicht was man alles sieht wenn es (vermeintlich) dunkel ist und das Auge sich an die Dunkelheit gewöhnt hat. Und wenn dann endlich die Brücke auftaucht! Ich erlebe den Raftsund lieber bei Nacht wie bei Tag - da ist er einfach eine Durchfahrt. Ausnahme - wenn es wirklich in Strömen regnet wie bei unserer Klassenfahrt. Kälte ist keine Ausrede ;)

      HACH - freue mich schon auf Januar!
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Dre schrieb:

      Ich verzweifelte beinahe, da ich es nicht auf die Kamera bannen konnte

      Moin, Dre!

      Stimmt doch gar nicht! Schön sind deine Nordlichtbilder geworden und ich beneide dich ein wenig. Meine damalige Taschenknipse konnte unser allererstes Nordlicht wirklich nicht auf einem Foto bannen. Dir ist es immerhin gelungen! :thumbsup: Letztendlich bekamen wir aber doch ein paar besonders schöne von einem Mitreisenden geschickt von unserem Nordlicht und waren richtig happy. Die Beschreibung eures Nordlichts zeugt davon, wie aufregend und besonders dieser Moment für dich war. Schönen Dank dafür und die tollen Bilder!

      Liebe Grüße

      von Ulli
    • 18.10. Tromsö

      Nach diesem langen Tag und dem wunderschönen Polarlicht, konnte ich das erstemal (seit langem... :doofy: ) wieder so richtig tief und fest schlafen! :heart:
      Um 5:15 wurde ich dann von einem Dampfstrahler am Fenster geweckt :pillepalle: , aber was solls, ich legte mich nochmal hin und schlief bis 8:45. Nach der morgentlichen Katzenwäsche ging es zum Frühstück... also irgendwie muss ich sagen, war letztes Jahr das Frühstück um Längen besser. Aber liegt es am Schiff, oder doch eher an der Jahreszeit und daraußfolgender Personenzahl?
      Da mein Halsweh und die Laufnase immer schlimmer wurden, versorgte ich mich ersteinmal mit Osaft, Paprikastreifen, Birne und einem Apfel. Ein großer Tisch, der direkt am Fenster stand war frei, also ließ ich mich in Fahrtrichtung nieder.

      Und schon wirkte der Hurtigrutenzauber: Fahr alleine und sei NICHT einsam!

      Eine nettes Paar setztes sich zu mir. Wir unterhielten uns ganz ausgezeichnet und auch so lange, dass wir fast die letzten waren, die sich auf die Socken machten :pardon: . Ich nehm schonmal vorweg, das Pärchen machte zum Abschied 2 Umarmungen von 6en aus :girl_pinkglassesf: !

      Das Wetter war sonnig und die Laune stieg hoch hinauf. In der Kabine überprüfte ich erstmal meine Nachrichten. Jens hatte sich gemeldet und meinte, wenn wir hoch hinauswollen, dann Heute! :gamer: Begeistert teilte ich ihm gleich mit das ich die mit der lila Jacke sei. Er antwortete darauf, ich erkenne ihn am Partnerlook :friends: !

      Zuerst liefen wir Finnsnes an, leider dauerte es 10 Minuten länger, den Gangway auszufahren. Also lief ich nur am Hafen entlang, machte ein Partnerfoto mit dem Schokomänchen. Übern Schokomänchen gugte ein Nikolaus mit Wahrsagerkugel aus dem Fenster :lol: .

      Umso näher wir Tromsö kommen, desto mehr zieht sich der Himmel zu und es wird windig. :miffy: Ich zoomte schon dem Kai entgegen und sah leider noch keinen Lilamann, kurz bevor wir anlegten kam Jens zu dem von Capricorn angeprießenen Stromkasten :mosking: .

      Freudig eilte ich ihm entgegen und nach der kurzen Begrüßung machten wir uns auf zur Seilbahn. Letztes Jahr hat es mich sehr gereut, dass wir schon an der Station standen und wieder umgedreht sind.
      Jens ist ein super Unterhalter, er hat mir wirklich viel über Norwegen und die Norweger erzählt, im Wald dann legte er noch eine Horrorgeschichte von seiner Begegnung mit einem Bären in Alaska nach. :whistle3: Ich hatte keine Angst!

      Der Weg geht sehr lange eigentlich in der Ebene am Fjord entlang. Den Aufstieg jagte mich Jens hoch, ich hielt zum Schein immer mal wieder für Fotostopps :pardon: . Jens hatte immer die Uhr im Auge und hielt mich an: Noch 5 min dann sind wir oben.
      Jaja... :fie: Ui, war ich fertig. Aber die Aussicht war sehr schön!
      Nach ein paar Fotos ging es schon wieder runter. Jens setzte mich zufrieden und durchgeschwitzt um 17:45 am Schiff ab.
      Jens hat mir wirklich sehr geholfen, auch als ich wegen der Buslinie zum Hotel fragte, nochmal ganz großes DANKE :heart: Es war sehr schön die kennengelernt zu haben und ich bin immer noch beeindruckt von deinem Lebenstil und deinen Reisen!

      In der Kabine ging ich erstmal duschen, zog mich warm an, bestellte Fish&Chips und skypte mit der ganzen Familie. Donnerstag ist großer Familientag und die kleine Marie (1 Jahr und 10 Monate) war etwas verschreckt, warum ich nicht aus dem kleinen Kasten rauskomme :laugh1: . Zuhause dann hat sie ein ernstes Wort mit mir geredet: Dea weid weg gwen... Nimma!

      Ich packte mich wieder warm ein und hielt nach Polarlichtern Ausschau. Aber durch die Wolkendecke wollte keines scheinen und das schwache weiße neben uns wurde auch nach 2 h nicht stärker. Ca. 23:45 legte ich mich aufs Ohr und hoffte von einer speziellen Durchsage geweckt zu werden! :knot: Die leider nicht kam. :hmmmm:
      Bilder
      • P1060467.jpg

        103,92 kB, 648×432, 112 mal angesehen
      • P1060466.jpg

        94,01 kB, 432×648, 112 mal angesehen
      • P1060516.jpg

        118,85 kB, 432×648, 116 mal angesehen
      • P1060521.jpg

        103,93 kB, 648×432, 113 mal angesehen
      • tromsö.jpg

        90,26 kB, 648×432, 107 mal angesehen
      • P1060590.jpg

        121,94 kB, 486×324, 118 mal angesehen
      • P1060595.jpg

        148,39 kB, 648×432, 111 mal angesehen
      • DSC01875.jpg

        53,54 kB, 737×162, 123 mal angesehen
      • P1060609.jpg

        102,02 kB, 648×432, 111 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dre“ ()

    • Dre schrieb:

      Dea weid weg gwen... Nimma!
      :) Das nächste Mal nimmst Du die kleine Marie einfach mit und zeigst ihr, wo "weit weg" ist und wie schön es dort sein kann - mit und ohne Polarlicht!
      Ich finde Deine Fotos wunderbar, auch die mit dem Polarlicht, das ich sehr wohl erkennen kann und zwar mit und ohne Brille! :girl_pinkglassesf:
      Zu Deiner Speedbergtour: So wunderschön die Aussicht ist, ich bekäme einen Herzinfarkt bei so einem Aufstiegstempo. Owezua war i aba wieda schnella....

      Liebe Grüße und BALD WEIDA!
      Grüße, Bavaria :)
    • runter war es so steil, dass wir glaub ich genauso lange gebraucht haben, wie hoch! :pinch:
      Und kurz waren wir beide in Panik uns verlaufen zu haben, da es komischerweiße wieder ein bisschen bergauf ging und uns das beim Hinweg gar nicht aufgefallen ist. :cursing:
    • Juhu mein 200. Beitrag mit 1000 Danksagungen! :dance:

      19.10. Nordkapp


      Nächster Morgen, nächstes Frühstück und der nächste Gesprächspartner. Diesmal setzte sich eine ältere Dame zu mir an den Tisch und unterhielt mich eine Zeit lang. Sie traff ich auch noch ganz oft an Deck. An diesen Morgen gab es endlich mein Lieblingsfrühstück!!! Pfannkuchen :girl_pinkglassesf: !!! Habe ganze 6 Nackade verdrückt. Dazu wieder meine Vitamin C Bombe!
      Mittlerweile wurde ich von unzähligen Passagieren angesprochen, ob es denn heute Nacht wieder Nordlicht geben wird :?: , es sprach sich ziemlich schnell rum, dass ich es gemeldet hatte. Zwei Deutsche Herren dankten mir sogar :beer: !

      Ich freute mich schon rießig auf das Nordkapp. Beim letzten Besuch hat mir ja mein Mann einen Antrag auf Knien unter der Nordkappkugel gemacht :heart: ! Das Wetter war sehr wechselhaft. In der Ferne sah man Regenwände, durch die die Sonne schien. Traumhaft fürs Auge! :girl_sigh: Ich blieb fast den ganzen Vormittag draußen auf Deck 5. Die Observatoriumskugel sah ich schon von der Weite und wartete hinter jeder Schere auf Honningsvag und dachte immer: aber jetzt! :pilot:

      Es warteten 5 Busse auf uns. 3 Deutsche, 1 Norsk/English und einer für die Reisegruppe aus Amerika. Auf der Polarlys waren ca 350 Passagiere, südgehend dann 280.
      Ich fuhr beim Reiseleiter Hans mit, seine Mutter ist eine Zahnärztin in Honningsvag . Beim Samenshop kaufte ich mir einen kleinen handgeschnitzen Rentieranhänger und einen meiner Souvenirmagneten aus Schiefer mit der Nordkappklippe.
      Das weiße Rentier verlor gerade seinen Geweihpelz, also ein Mädchen oder? Wohl Rudolphine :pleasantry_1: ?

      Auf dem Weg zum Nordkapp bekamen wir den 1. Schnee zu Gesicht. Nachdem ich aus dem Bus raus war, bin ich zuerst an meinen Aussichtspunkt gelaufen, den ich leider letztes Jahr gar nicht mehr gesehen habe. :fie:
      Man sah wieder vor uns eine Regenfront, leichter Schnee wehte umher, großer Regenbogen in der See und der Wind bließ mir um die Ohren! Auf der Nordkapplivecam sah ich mich sogar :good3: !

      Diesmal ging ich ganz genüßlich das ganze Areal ab, schaute mir die Halle in aller Ruhe an, guckte den Film und stöberte im Souvenirshop. Moltebeergutis, Auroramagnet und 7 Poststempel später gab ich die Postkarten auf und schlenderte zum Denkmal der Kinder. Da musste ich ziemlich lange warten, bis endlich keiner vor den Münzen herumstand.

      Zurück ging es im Schneegestöber. Übrigens die Honningsvagler parken übrigens sehr mutig... :search:

      Enttäuscht war ich von der Reiseleitung, die Finnkjerka wurde nicht angesagt. Als ich auf die Uhr schaute lief ich noch schnell raus, sah sie aber nur im Dämmerlicht von der Weite. Wir waren schon vorbei gefahren und zwar stillschweigen... :nono:

      Heute Abend gönnte ich mir das Nordkappbüffet, zu mir setzten sich die nette Dame von Morgen und das nette Pärchen vom Vorfrühstück, sowie ein junges Paar das die beiden kannten. Wieder war ich eher enttäuscht! Letztes Jahr war da viel mehr geboten. Außer Fisch gab es nämlich nur Rentiergeschnetzeltes (was ich nicht esse) und lediglich Kartoffeln. :negative:

      Diesen Abend gab es kein Nordlicht, nicht mal ansatzweiße, so ließ ich den Abend skyped und im Panoramasaal ausklingen.
      Bilder
      • 1 (1).jpg

        63,32 kB, 648×432, 120 mal angesehen
      • 1 (2).jpg

        93,59 kB, 432×648, 116 mal angesehen
      • 1 (3).jpg

        80,1 kB, 648×432, 105 mal angesehen
      • 1 (4).jpg

        72,18 kB, 648×432, 104 mal angesehen
      • 1 (5).jpg

        99,01 kB, 648×432, 143 mal angesehen
      • 1 (6).jpg

        149,45 kB, 648×432, 109 mal angesehen
      • 1 (7).jpg

        103,91 kB, 486×324, 113 mal angesehen
      • 1 (8).jpg

        81,42 kB, 648×432, 105 mal angesehen
      • 1 (9).jpg

        104,27 kB, 648×432, 129 mal angesehen
      • 1 (10).jpg

        57,81 kB, 648×432, 107 mal angesehen
      • 1 (11).jpg

        77,4 kB, 432×648, 114 mal angesehen
      • 1 (12).jpg

        135,26 kB, 432×648, 108 mal angesehen
      • 1 (13).jpg

        115,86 kB, 432×648, 115 mal angesehen
      • 1 (14).jpg

        83,62 kB, 648×432, 123 mal angesehen
      • 1 (15).jpg

        59,75 kB, 648×432, 114 mal angesehen
      • 1 (16).jpg

        94,53 kB, 648×432, 129 mal angesehen
    • Dre, mir gefallen Deine Fotos sehr gut! Bei meinem ersten Nordlicht wäre ich glücklich gewesen, ähnliche Fotos machen zu können.Dafür musste erst eine neue Kamera her.
      Von Deinen letzten Fotos gefallen mir vor allem die mit dem Nordkappfelsen (Bild 9 und Bild 14), aber auch die anderen geben die Lichtstimmungen ausgezeichnet wieder! Weiter so!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • So Leute, das hier ist Dre's Reisebericht und keine Diskussion über die Qualität von Polarlichtfotos, daher werde ich alle entsprechenden Beiträge in den Söppel schieben. Ich bitte darum, sich jetzt wieder nur mit Andreas Bericht zu befassen! :!:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Moin, Dre!

      Was für schönes Wetter ihr am Nordkap hattet! :thumbsup: Besonders toll finde ich Bild 14. Bei so einem Wetter hätten unsere Nordkapbesucher uns an dem Morgen, als wir das Nordkap von See her umrundeten, bestimmt auch sehen können. Doch leider war der Felsen zu der Zeit nebelumwabert! :pardon: Freu mich für dein Wetterglück! :)

      Liebe Grüße

      von Ulli
    • Hallo Andrea,
      mir fehlen immernoch ein bisschen die Worte für das, was dir passiert ist. Kündigung wegen Hochzeit, :dash: ;( .
      Umso schöner finde ich, dass du trotzdem verreist bist und dein Bericht und deine Bilder gefallen mir sehr gut.
      Alles, alles gute zur Hochzeit! :friends: