Eroberung des Nordlichtbezirks, oder eine die auszog um dem Polarlicht hinterherzujagen!

    • 2012
    • Teilstrecke
    • Eroberung des Nordlichtbezirks, oder eine die auszog um dem Polarlicht hinterherzujagen!

      So momentan sind zwar viele fleißig am schreiben, aber ich will die Eindrücke am liebsten noch frisch vermitteln!

      Wie es begann... ihr könnt euch sicher daran erinnern, dass ich euch so ziemlich jeden Monat erneut gefragte habe, wie es dann und wann in Norwegen sei... Zuerst sollte es der Februar werden! Dann der November! Dann doch die Adventszeit vor Weihnachten! Und schließlich wurde es ganz spontan, mit einer vorbereitungszeit von 8 Tagen der Oktober!

      Wie kam das? Hat das einen Grund, oder nerve ich euch nur gerne? :pardon:

      Naja, als ich mir sicher war, ICH WILL POLARLICHT erleben hab ich angefangen, ganz fleißig zu sparen. Kam auch gut was zusammen, aber das es ´13 noch teurer wird, hab ich mich doch für ´12 entschieden. Dann wollte ich kurzweilig im November, was aber wegen der Arbeit nicht ging, deswegen sollte es eine Adventsfahrt werden.
      Dann kam ich nach 3 Wochen Sommer wieder in die Arbeit, verkündete das ich nächste Woche heirateten werde, hab mich noch ziemlich fies von einem Chef anreden lassen dürfen und dann nach 4 h Arbeit so um 10 wurde ich gekündigt. :pillepalle:
      Also gut, ich gebe es zu, ich kam mir so ziemlich wie der letzte Ar.sch vor und war demnach zutiefst verletzt und geknickt.

      Ich hatte schon oft die diversesten Ideen wo ich den jetzt alleine in den Urlaub fahren könnte, hab mich aber nie dazu durchgerungen, bzw. habe immer einen Grund gefunden um es nicht zu tun.
      So eine Woche später habe ich geheiratet, was wirklich sehr schön war, allerdings gings mir noch nicht viel besser. Das Arbeitsamt machts einem in übrigen auch nicht besser... :grumble:

      Natürlich stand der Urlaub sehr auf der Kippe. Da komme so vernüftige Gedanken wie >das Ersparte hilft jetzt über schwere Zeiten< usw. Allerdings wurde mir schiach, richtig schiach... was wenn es das jetzt war? Ich Ehefrau, die ohne ihren Mann nichts macht und die nicht mutig genug ist, um zu tun was sie will.

      Ich hab alle möglichen Reiserouten verglichen, denn wenn ich schon fahre, dann die günstigste Alternative. Am günstigsten stellte sich dann mein Hurtighopping heraus und es war auch noch total auf Polarlichter ausgelegt! :good3: Ok, günstigsten Flug gesucht, der mich zu allen Geburtstagen da sein lässt (wir sind Wintergeborene :pleasantry_1: ) und zack gebucht! Zuerst war ich etwas verdattert, ich gebs zu.
      Mein Mann hat aber gesagt, ihm macht es nichts aus und somit ging ich die nächsten 8 Tage sehr entspannt an. Keine Spur von Vorfreude oder Nevosität. Mein Mann hat mich dann auch am Montag gezwungen endlich meinen Koffer zu packen. :punish:
      Ich hab für ihn vorgekocht, die Wohnung geputzt, die Katze gekuschelt und dann eben doch noch meinen Koffer gepackt.

      16.10 München - Tromsö

      Am 16.10. brachte mich Martin noch vor der Arbeit zum Flughafen, ich saß bereits um 06:50 vor dem Terminal D und wurde mit jeder Stunde nervöser. So um 10 rum war mir so schlecht, das ich am liebsten in den nächsten Zug nach hause gestiegen wäre! :bad:
      Martin schrieb: >Feig guit ned< ... nagut dann tief durchatmen und rein in den Sicherheitscheck.

      Ich hatte einen Fensterplatz, schönes Wetter und ich konnte die 2 h beinahe durchschlafen. Keine Panikzustände und keine Schweißausbrüche. In Stockholm hatte ich einen 2 h Aufenthalt.
      Dann im Flieger nach Oslo, habe ich mich frecherweiße auf den Fensterplatz gesetzt. Der junge Mann der kam, sagte ganz nett auf englisch, dass ich ruhig da sitzen bleiben könnte, er sitzt nur ungern am Fenster. Tja, den 1 h Flug, sah ich nicht einmal aus dem Fenster, weil mein Nachbar ununterbrochen mit mir redete. Raus kam er ist ein DJ, der sich durch Europa arbeitet. War schon in Hamburg und kommt gerade aus Budapest. Er ist 24, halb Brasilianer und Norweger und wohnt unterhalb von Oslo. Wir haben dann Emailadressen ausgetauscht und er hat mich in Oslo >am Händchen genommen< um den Koffer zu holen, wieder einzuchecken und zum Sicherheitscheck zu gehen. Eine Umarmung später war ich wieder eine >Alleinreisende<. Ich hatte sogar genug Zeit, um mir etwas zu Essen und zu Trinken zu kaufen.
      Der Flieger nach Tromsö , war zum bersten voll! Aber alles lief wieder ohne Probleme. Mein Koffer kam fast gleichzeitig mit mir in der Gepäckhalle an, wir sprangen in den Flybussen vor der Tür und ließen uns zum Hurtigrutenterminal fahren.

      Tja, allerdings durfte ich dann 2 h in der Kälte die Zeit vertrödeln. Den es gab kein Häuschen von den Hurtigruten für ihre Gäste... :diablo: Also telefonierte ich nach Hause, wurde von einem unheimlichen Vagabunden begutachtet, was mich zu einem Spaziergang animierte. Also schlenderte ich bei eisiger Kälte zum Museum am Kai, guckte die Werft an, die Kanonen, ging durch die Fußgängerzone wieder zurück und trödelte da weiter.
      Kurz bevor die MS Lofoten ankam, sprach mich wer an? Ja, der Vagabund... er verstand nur norwegisch und mit der Gäste für Geld fuchtelte er unter meiner Nase rum :hmm: Also hol ich mein süßestes Lächeln hervor, spanne meine Schultern :pump: und erkläre ihm im Kauderwelsch, das ich im Internet meine Karte gekauft habe und das Schiff in der Tat nach Bodö fährt.
      Ich hab immer nur Bodö und Bilett verstanden, egal was er erzählt hatte.

      Dann kam sie endlich, die MS Lofoten bog unter der Brücke hindurch und steuerte auch mich zu :heart: !!! Diese Passage bis Svolvaer hatte ich eigentlich ohne Kabine gebucht, aber nach den 2 h in der Kälte und dem Vagabunden war ich so erledigt, dass ich mir doch ne überteuerte Kabine leistete. Statt 40 Euro 57, aber das war mir ziemlich egal.
      Nachdem ich den Koffer erstmal 2 Stockwerke hinuntergehift hatte, kam die nächste Aufgabe. Kabine 109 ist so breit, wie ein Bett und ein Waschbecken! Zwischen Tür und Bett liegen 5 cm, also musste ich erstmal ziemlich aufwendig den Koffer hinter die Türe bugsieren. Als das geschafft war, schlenderte ich nocheinmal durch das Schiff, schaute mir alle Räume an, wusch mich und legte mich dann völlig erledigt auf mein Bett! :hail:

      So jetzt nehm ich schonmal vorweg, als ich zurück kam hatte ich 4 Absagen (von 25 Bewerbungen) und eine Einladung zu einem Bewerbungsgesrpäch, zudem ich jetzt muss. Deswegen gibts jetzt nur den 1. Tag.
      Bilder
      • be.jpg

        40,19 kB, 548×411, 288 mal angesehen
      • bbbb.jpg

        54,38 kB, 548×411, 220 mal angesehen
      • berr.jpg

        106,27 kB, 648×432, 200 mal angesehen
      • P1050933.jpg

        128,98 kB, 648×432, 189 mal angesehen
      • bbb.jpg

        92,27 kB, 648×432, 172 mal angesehen
      • beri.jpg

        75,63 kB, 648×432, 185 mal angesehen
      • ber.jpg

        112,41 kB, 648×432, 197 mal angesehen
      • P1050960.jpg

        101,64 kB, 648×432, 197 mal angesehen
      • berrr.jpg

        126,91 kB, 432×648, 184 mal angesehen
      • beric.jpg

        123,44 kB, 648×432, 191 mal angesehen
      • b.jpg

        133,6 kB, 648×432, 193 mal angesehen
      • P1050967.jpg

        135,23 kB, 648×432, 194 mal angesehen
      • berich.jpg

        112,22 kB, 648×432, 196 mal angesehen
      • beer.jpg

        93,82 kB, 648×432, 239 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Dre“ ()

    • Dre schrieb:

      hab mich noch ziemlich fies von einem Chef anreden lassen dürfen

      Hallo Andrea,

      1) Vergiess den fiesen Chef. Sei froh, dass Du mit so einem Typ zukünftig nicht mehr zusammen arbeiten musst. :lol:

      2) Viel Glück bei Deinem Bewerbungsgespräch und falls es nicht klappen sollte, weiter den Kopf hoch, Deine Zukunft und Deine Zuversicht wird Dir bald eine neue Arbeitsstelle bringen.

      3) Freuen uns schon auf Deine hoch interessanten (Nach-) Berichte von Deiner "Polarlicht" - Reisen. :) Schon jetzt :sdanke: :sdafuer:

      VG
      Pemo
    • Dre schrieb:

      eine Einladung zu einem Bewerbungsgesrpäch, zudem ich jetzt muss

      Dafür drücke ich doch gleich mal ganz fest die Daumen. Glaub an Dich, dann wird es !

      Dre schrieb:

      Dann kam ich nach 3 Wochen Sommer wieder in die Arbeit, verkündete das ich nächste Woche heirateten werde, hab mich noch ziemlich fies von einem Chef anreden lassen dürfen und dann nach 4 h Arbeit so um 10 wurde ich gekündigt.

      Ich hoffe, dass er das vor Zeugen gemacht hat. Aber selbst wenn nicht hoffe ich doch sehr, dass Du Dir einen Rechtsbeistand geholt hast, um das maximale rauszuholen.

      Aber ganz unabhängig davon freue ich mich auf Deinen weiteren Bericht !!!
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • 17.10. Tromsö - Svolvaer

      Die Nacht war sehr unruhig. Es lag aber nicht am Wellengang, den ich bemerkte den ganzen Tag über gar kein Geschaukel. Irgendwann quälte ich mich aus der Koje, zog mich dick an und checkte aus meiner Kabine aus. Danach wurde spärlich gefrühstückt, da ich mich nicht so gut fühlte. Achja, ich schickte übrigens jeden Nachmittag eine Postkarte nach Hause, die erste vorm Schlafen gehen so um halb 1.

      Sobald ich dann an Deck war, war jedes schlechte Gefühl und Befinden wie weggeblasen! :dance4: Die Kamera wurde zuerst beansprucht, das Schiff erkundet und die frische, klare Luft tief eingesogen! Dieser Streckenabschnitt war mein 1. Mal. Letztes Jahr machten wir zu dieser Zeit den Vesteralen Ausflug. So sah ich das erste Mal die Risoyrenna ! Sehr hübsch und es sah so aus, als ob wir in schönes Wetter fahren würden.
      Laut Reiseleiter Asgeir waren wir nur 39 Passagiere, was man wirklich merkte. Sogar später am Trollfjord konnte man bequem am Brückennock stehen! :girl-dance:

      In Sortland besuchte ich coop und holte gleich 3 mal Moltebeerenmarmelade für die Daheimgebliebenen. Weiter in Richtung Storkmarknes durchbrachen wir die Wolkendecke, strahlender blauer Himmel empfing uns. Es war sehr kalt und hier schlitterte ich das erste Mal auf einer Eisplatte durch die Gegend :cool: Ich lief gleich zum Hurtigrutenmuseum, dass ich letztes Jahr ebenfalls verpasst hatte. Einmal mit offenen Augen durch die Ausstellung, witziger Weiße hörte ich jemanden vom >Foreveryoung< Banner reden. Da kein Forumsmitglied mit an Bord war, fragte ich nach... er hatte seinen Namen, als einer der letzten Gäste auf dem Banner verewigt.
      Danach lief ich zur antiken Finnmarken und war überrascht, dass die Einrichtung mit der MS Lofoten sich sehr ähnelte. Habe dann auch von der Finnmarken ein Foto von der Lofoten geschossen, fand ich irgendwie witzig. Weiß übrigens jemand, ob die Lofoten kleiner ist als die Finnmarken. Lyssje und ich waren uns da nicht ganz einig.

      Ich entspannte eine Runde im Panoramasalon, da ich mich nochmal aufwärmen wollte bevor der Raftsund anfing. Allerdings wurde kurz nach dem Auslaufen der Raftsund angesagt und ich konnte es nicht abwarten also stand ich den ganzen Weg bis zum Trollfjord am Nock. Der Raftsund bei klarem Himmel und in Abenddämmerung... :girl_sigh: Letztes Jahr war es regnerisch und wolkenverhangen.
      Aber das Wenden im Trollfjord ist eindeutig mehr atemberaubender auf einem großen Schiff :protest: :mosking: .

      Die Fahrt bis nach Svolvaer ist auch einfach wunderschön! 4 x Raftsund - eine geniale Idee :heart:
      In Svolvaer verließ ich gleich mal das Schiff. Ging wieder in eisiger Kälte am Hafen spazieren, auf die kleine Hotelinsel. Mein Blick hing dabei immer am Himmel. Schließlich war es sternenklar und dunkel... aber kein Polarlicht :search_1:
      Die MS Lofoten legte spektakulär ab. Da sie ja keine Seitendüsen hatte, drehte sie mit angebundenen Bug und lautem Gequitsche um!
      Im Terminal fühlte ich mich dann doch sehr beobachtet... :pillepalle: Ich ging bis 21 Uhr eigentlich pausenlos von einem Fenster zum anderen und spähte durch die Scheiben in den Himmel.

      Die Polarlys kam und endlich wartete eine warme Kabine auf mich! Ich lief natürlich wieder als erstes durch das Schiff, als ich dann zur Cafeteria kam war leider die Küche schon kalt. Also schnappte ich mir ein Rikkerbaguette und mein Netbook und skypte erstmal nach Hause. :clapping:

      Die Nacht der Nächte... folgt! :whistle3:
      Bilder
      • P1050980.jpg

        74,72 kB, 648×432, 182 mal angesehen
      • P1060024.jpg

        70,94 kB, 648×432, 155 mal angesehen
      • P1050997.jpg

        71,36 kB, 648×432, 156 mal angesehen
      • P1060065.jpg

        62,62 kB, 648×432, 150 mal angesehen
      • P1060068.jpg

        82,63 kB, 648×432, 143 mal angesehen
      • P1060081.jpg

        64,13 kB, 648×432, 133 mal angesehen
      • P1060106.jpg

        68,22 kB, 648×432, 140 mal angesehen
      • P1060143.jpg

        108,18 kB, 432×648, 145 mal angesehen
      • P1060193.jpg

        77,76 kB, 648×432, 142 mal angesehen
      • P1060243.jpg

        96,19 kB, 648×432, 152 mal angesehen
      • P1060275.jpg

        146,01 kB, 648×432, 172 mal angesehen
      • P1060282.jpg

        99,46 kB, 648×432, 170 mal angesehen
      • P1060338.jpg

        150,05 kB, 648×432, 161 mal angesehen
      • P1060377.jpg

        93,04 kB, 648×432, 162 mal angesehen
      • temp.jpg

        130,17 kB, 432×648, 170 mal angesehen
      • DSC01596.jpg

        63,22 kB, 548×411, 156 mal angesehen
      • DSC01598.jpg

        83,54 kB, 548×411, 156 mal angesehen
      • ihh was ist da hinter mir.jpg

        106,69 kB, 411×548, 208 mal angesehen
      • DSC01688.jpg

        96,23 kB, 548×411, 166 mal angesehen
    • Was die Abmessungen Länge und Breite angeht, ist die Lofoten größer (ca. 6 m länger und 1/2 m breiter). Aber was die Passagierzahl angeht, war die alte Finnmarken wesentlich aufnahmefähiger (585 gegenüber 400).
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Traumhafte Bilder - Danke!

      Dre schrieb:

      Weiter in Richtung Storkmarknes durchbrachen wir die Wolkendecke

      ...und ich dachte du wärst auf einem Schiff, dies gelang mir bisher nur mit dem Flugzeug... :D

      DSR-Zotti schrieb:

      und endlich hat mal jemand die aktuellen Temperaturen dokumentiert...

      Wobei man bei diesen Thermometern aufpassen muss wo sie angebracht sind, auf unserer Nordlysfahrt, wo es ja unterirdisch kalt war ( Trondheim -24) zeigt der Thermo immer gleich viel an, so um die minus 2. Er hing an der Tür in der Nähe einer Abluftdüse...
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Capricorn du bist aber frech :miffy:

      Die Nacht der Nächte

      Nachdem ich zuende geskyped hatte, guckte ich mal was die Polaraktivität machte... nichts, alles im grünen Bereich, also räumte ich zuerst mal mein Netbook wieder in die Kabine. Kurzer Blick aus meiner Kabine 527, man sah nicht viel. Ich zog mir also meine Jacke rüber, schlüpfte in meine Handschuhe und nahm beide Kameras mit. Drehte ein paar Runden auf Deck 5 und stierte immer in den Himmel. Nichts...

      Leicht gereizt (den bei welchem Wetter hatte man bessere Chancen) ging ich in die Kabine. Es war 23 Uhr. Ich duschte, zog meinen Schlafanzug an, doch bevor ich mich hinlegte schaute ich nochmal nach dem Aktivitätsgrad. Und siehe da -> rot! :gamer:

      Schnell zog ich über meinen Schlafanzug einen dicken Pullover, eine dünne Windstopperjacke und eine warme Winterjacke. Noch eine lange Skiunterhose und die Jeans darüber. Mütze, Schal und Handschuhe anlegen und raus. Ich ging zweimal von links nach rechts, wir waren immer noch im Raftsund . Dann Steuerbord leutet ein weißer Strahl. Erinnerte mich an einen Strahler der in den Himmel gerichtet ist. Ich überlege noch, wer macht mitten im Raftsund nen Leuchtstrahler an und vorallem es sah eher wie eine beleutete Wolke aus... :fie: Ich guckte und guckte, aber es veränderte sich einfach nicht. Also wollte ich wieder rein gehen, als ich mich dann doch nochmal umdrehte waren da plötzlich 3 Strahlen :wacko1: !

      Ich schau noch ein bisschen, es fing an Kurven zu schmeißen, bekam Arme und wurde immer größer! Also rein und ich legte einen Sprint auf Deck 3 hin! Da lief ich einem jungen Man von der Besatzung fast in die Arme, ich: >A with, hugh Aurora Steuerbord... ähm right!<
      Er ging erstmal zum Fenster und ich legte mich beinahe zweimal auf die Nase, da ich mit den neuen Winterstiefeln hängen blieb. Wieder auf Deck 5 war ich kurz enttäuscht, da ich nichts mehr sah. Aber als sich die Augen wieder an das Dunkle gewöhnt hatten, war mein weißes Aurora noch größer! Er kam auch hoch und gab es kurze Zeit später durch.
      Es streckte sich immer mehr, ich lief um den Bug herum und WOW :doofy: , es erstreckte sich tatsächlich komplett über den ganzen Horizont! Ich verzweifelte beinahe, da ich es nicht auf die Kamera bannen konnte. Es zog sich nach vorne, fing an grün zu werden! Wirbel, Kurven, Sinuswellen, abgehackte Wellen... einfach unbeschreiblich. :locomotive:
      Das starke Aurora vor uns, zeigte mal sein ganzes Können. Es ist ja unten nicht abgehackt und glatt, sondern man konnte wirklich die (ich nenn sie mal so) Glitzerpartikel erkennen. Die hüpften, tanzten, funkelten so vor sich hin. Es sah auch mal so aus wie ein Zahnrad, ohne passendes Unterteil.
      Einfach fantastisch! :girl_pinkglassesf:

      Über Storkmarknes ballte es sich nochmals ganz stark zusammen. Ich blieb noch solange draußen, bis wir fast in Storkmarknes anlegten und das Aurora nur noch ganz schwach weiß war. Ach, war das schön :girl-dance: !
      Glücklich und zufrieden legte ich mich in meine Koje und dachte noch lächelnd an 2 h Aurora!

      Lyssje hatte ein besser Kamera, ich hoffe sie ist so lieb und steuert noch ein paar schöne Schnappschüsse dazu! :heart:
      Bilder
      • DSC01723.jpg

        29,91 kB, 548×411, 218 mal angesehen
      • DSC01802.jpg

        28,49 kB, 548×411, 222 mal angesehen
      • DSC01819.jpg

        42,3 kB, 548×411, 212 mal angesehen
      • DSC01825.jpg

        30,99 kB, 548×411, 213 mal angesehen
      • DSC01839.jpg

        30,73 kB, 548×411, 204 mal angesehen
      • DSC01851.jpg

        33,73 kB, 548×411, 201 mal angesehen
      • DSC01853.jpg

        34,02 kB, 548×411, 200 mal angesehen
      • DSC01854.jpg

        33,81 kB, 548×411, 201 mal angesehen
      • DSC01863.jpg

        29,59 kB, 548×411, 202 mal angesehen
      • DSC01870.jpg

        62,46 kB, 548×411, 231 mal angesehen
      • DSC01873.jpg

        61,26 kB, 548×411, 248 mal angesehen
    • Dre schrieb:

      Die Nacht der Nächte... folgt!

      Wow,
      Super tolle Bilder und Eindrücke!
      Habe erst im Juli 2012 die Strecke Svolvaer - Sortland - Stokmarknes mit dem Auto abgefahren. Fantastische Landschaften und kann sogar einiges wieder erkennen.
      Freue mich jetzt auf Deine "Nacht der Nächte". :wacko1:
      VG
      pemo

      Oh, sehe gerade, dass die "Nacht der Nächte" vor Dir schon geliefert ist! - Also Danke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pemo“ ()