FOREVER YOUNG - Die völlig irre Reise des Schlafwandlers zum Hurtigrutenmuseum

    • Absoluter Entwenteich zwischen Risoyhamn und Sortland . Es wurde immer aufheitertet. Fantastische Spiegelungen von Wolken und Bergen .

      Habe eben noch mit Peter Jensen gesprochen: er begleitet uns ins Museum, viele Passagiere gehen dann ja sowieso mit. Um halb Zwei gibt es noch ein Treffen mit Kapitän Hansen hier an Bord.

      Die Einfahrten in Risoyhamn und Sortland habe ich gefilmt. Richtig geiles Echo jeweils. Ich glaube, da werden einige Freude an den Videos haben.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Hallo zusammen, es ist vollbracht. Sorry, dass wir die Vollzugsmeldung nicht früher gebracht haben, aber wer will sich schon den Raftsund bei Sonne entgehen lassen. Aber der Eeihe nach:

      Wir waren die ersten, die in mit Peter Jensen zusammen vom Schiff durften. Sten Magne Engen vom Museum erwartete uns bereits und wir gingen zusammen mit ihm und Paxen der Finnmarken zum Museum. Dort zeigte er uns die Wand, wo das Banner hin soll, direkt hinter den Modellen der ganzen alten Schiffe. Fotos, die Presse von Vol und Vesteralen Avisen war da. Anschließend wurden Jim Knopf und ich noch Mitglieder im Hurtigmuseum Club. Kapitän Hansen von der Finnmarken bekam noch die Einrichtung der ganz alten MS Finnmarken im Container gezeigt und wir durften mit. Weil ich dann doch mit allem fertig war und das Wetter spitze war und auch jetzt noch immer ist, ents hier ich mich, auch mit Finnmarken weiterzufahren. Zu erst belohnten wir und mit Waffeln und Cappuchino bei Babette, bevor es dann in den sonnendurchfluteten Raftsund Trollfjord ging. Und jetzt gibt es noch lecker Dinner in der Finnmarken Cafeteria, bevor Jürgen sich auf zu seinem CP macht und ich auf das Gegenschiff warte.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Capricorn schrieb:

      aber wer will sich schon den Raftsund bei Sonne entgehen lassen.

      Natürlich niemand, ist doch klar. :thumbsup:
      quote='Capricorn','index.php?page=Thread&postID=97530#post97530']Anschließend wurden Jim Knopf und ich noch Mitglieder im Hurtigmuseum Club[/quote]
      Darf man dann jederzeit kostenlos ins Museum?
      Gratuliere zur gelungenen Übergabe und noch einen schönen sonnigen Abend in Svolvaer und auf der Vesteraalen! :thumbsup:
    • Danke, Alfred, für diesen ersten Bericht! Es muss ein besonderer Moment gewesen sein, als Ihr das Banner übergeben habt und man Euch seinen zukünftigen Platz zeigte! Ich werde im März dem Museum sicher wieder einmal einen Besuch abstatten, um es dann in natura zus sehen. Ein Foto vom Banner wird jetzt wohl bezüglich der Häufigkeit dem Schokolademännchen von Finnsnes Konkurrenz machen!

      Es freut mich, dass Ihr mit dem Wetter so viel Glück hattet und nun auch noch den Raftsund bei Sonne erleben konntet. So kommst Du mit vielen tollen Eindrücken von diesem doch recht anstrengenden Kurztrip nach Hause, hast hoffentlich viele Fotos gemacht, mit denen Du uns dann nach und nach füttern kannst - denn die Meute hat Hunger!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • Hallo,

      die Bannerübergabe war schon was ganz besonderes und ich freue mich, dass ich habe dabeisein dürfen. Die Leute vom Museum einschliesslich Kapitän Engen haben sich riesig gefreut. Die Mitgliedschaft im Museum, ist für mich eine ganz besondere Ehre. Die Raftsund und Trollfjordpassage war dann noch eine traumhaft schöne Zugabe.
      Gruß

      Jürgen

    • Capricorn schrieb:

      Hallo zusammen, es ist vollbracht.


      Uff, ich atme auf. Was bin ich froh, dass das kostbare Stück endlich wohlbehalten im Museum ist (es lag ja ziemlich lange bei uns daheim und das hat mich schon irgendwie nervös gemacht ...)! Und natürlich freue ich mich darauf, wenn es bald an der Wand hängt und alle Nordstjernen-Fans beim Anblick in Erinnerungen schwelgen könnten ... :girl_sigh:

      Weiterhin gute Reise und hoffentlich Mitternachtssonne.
      Liebe Grüße von Leonina :girl_pinkglassesf:

      7/11 RW, 3/12 NX F-Y-T, 3/13 VE, 3/14 LO Jub. tur 50 år
    • Leonina schrieb:

      Was bin ich froh, dass das kostbare Stück endlich wohlbehalten im Museum ist

      das ist die Seite, die nicht automatisch gesehen wird: außer dem Spaßfaktor :dance3: gibt es ja auch das Gefühl der Verantwortung. :thumbup: Aber ich glaube, dass Dein Mann als total übermüdeter aber glücklicher und stark emotionsgeladener Mensch nach Hause kommt :dance4: . Und da hast Du auch Deinen Anteil dran. Denn ich möchte nicht wissen wie lange Ihr das "Für und Wider" und nach Entscheidung für das "Für" das "Wie" besprochen habt. Danke auch dafür an Dich. :friends:
      Ich hoffe, dass Du jetzt das (restliche) Wochenende entspannter angehen kannst.
      Lynghei
      Lynghei

    • Einen schönen guten Morgen zusammen.

      Ich greife gerade nach meiner Fototasche, um Euch noch ein Foto vom Banner im Museum rauszusuchen, da sehe ich, dass die Tasche neben der grünen Farbe vom Nordkap im letzten Sommer nun auch etwas weiße Farbe von der Vesteralen-Reling "schmückt.

      Hier nun exklusiv und in Farbe:



      In Svolvaer hatte ich wie schon erwähnt, ein gemeinsames Nachtessen mit Jim Kopf, bevor dieser sein Rad aus dem Frachtraum holte und sich zum CP aufmachte.

      @ Jim Knopf: Lieber Jürgen, ich fand es ganz toll, dass Du Deinen Urlaubsplan so gestrickt hast, dass Du bei der Bannerübergabe dabei warst und vielleicht hast Du ein bisschen ein Gefühl dafür bekommen, welche Emotionen das Forever Young Team bei der letzten Nordstjernen-Tour erfahren hatte. Danke für die gemeinsame Zeit an Bord der Finnmarken !

      Für die Ausfahrt der Finnmarken aus dem Hafen von Svolvaer habe ich mich auf den kleinen Hügel am Hafenausgang gegenüber der Statue begeben, um ein Filmchen zu machen. An der gleichen Stelle wollte ich auch den Einlauf der Vesteralen beobachten. Aber was ist das ? Das angeblich pünktlichste Schiff der Flotte (laut den Muccis) ist nirgends zu sehen. Halb neun vor bei 9:00 Uhr vorbei und immer noch nichts. Das wird wohl nichts. Fünf nach 9 kann ich sie ganz entfernt am Horizont ausmachen. Ich rechne 1 und 1 zusammen und damit, dass der Hafenaufenthalt sehr kurz wird. Also Standortwechsel auf die Mole am Hotel um die Ecke bei Magic Ice. Um 21:50 h rauscht sie dann herein. Und dann fingen die Probleme erst an. Wegen des niedrigen Wasserstandes bei Ebbe im Hafen ließ sich die Einstiegsklappe nicht richtig öffnen. Hektisches Treiben, ein Stapler kam mit ein paar Holzpaletten zum Unterfüttern. Am Ende reichte dann doch eine Palette aus, um den Passagieren einen EInstieg und Ausstieg zu ermöglichen.

      Jim Knopf hatte recht: Das Schiff gefiel mir auf Anhieb. Trotz der auffällig ungewöhnlichen Form strahlt es innen einen schönen Flair aus. OK, die eine oder andere Ecke könnte mal einen neuen Teppichboden gebrauchen und der Zugang zum Speisesaal ist irgendwie sehr unrepräsentativ. Aber die Decks haben alle Holzpaneele. Etwas, was Leonina und ich an der Nordstjernen sehr gemocht haben und was die Lofoten z.B. leider nicht aufweist. Sehr schön verschachteltes deck mit vielen Auf- und Abstiegen.
      Nach kurzer Orientierung begab ich mich auf den Balkon unter der Brücke und sicherte mir den Logenplatz für den Trollfjord . Fantastische Abendstimmung und bestes Wetter für Trollfjord die zweite. Auch hier wieder superschön. Trotz Niedrigwasser fuhr der Kapitän (Hansen, genau wie auf der Finnmarken) ganz dicht an den Wasserfall heran. Die Amerikaner neben mir kamen aus dem Staunen garnicht mehr heraus.

      Danach war der Balkon wie leergefegt. OK, es war mittlerweile recht frisch geworden, aber den Raftsund bei so einem Wetter nicht draußen erleben ? No way ! Jedenfalls nciht für mich. Belohnt wurde das Durchhaltevermögen mit einer absoluten Ententeich-Durchfahrt. Mehrfach standen trotz später Stunde Leute am Ufer und winkten. Und besonders die Ausfahrt unter der Raftsundbrücke war spitze. Eine glatte Wasseroberfläche und tolle von der Sonne angestrahlte Wolken spiegelten sich im Wasser.

      Mitternachtssonne blieb mir wegen der hohen Berge an Backbord im Raftsund leider verwehrt, aber die Wolkenbank dahinter hätte sie ohnehin nicht durchkommen lassen. Also nun mein dritter HR-Trip ohne Mitternachtssonne - naja, ein Grund, wiederzukommen.

      Nach dem Raftsund machte sich das Schlafdefizit bemerkbar und ich legte mich nun doch etwas durchgefroren auf eines der Sofas im vorderen Salon. Kurz vor Sortland war ich nochmal wach, aber mein Ziel, vor Risoyhamn wieder aufzuwachen und die Rennadurchfahrt zu erleben, habe ich leider knapp verpasst. Leider ! Aber noch ein Grund, wiederzukommen.

      Beim Aufwachen stellte ich fest, dass ich sowieso nicht übermäßig viel verpasst hatte, es regnete nämlich. Aber nun, kurz vor Harstadt ist es wieder deutlich besser geworden und ich werde mich gleich mal auf einen Rundgang begeben.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Schön, dass alles so gut geklappt hat und du warst sogar zweimal im Raftsund und Trollfjord. Das ist ja auch was ganz besonderes. Die Aktion mit dem Banner war also ein voller Erfolg, das freut mich für alle Beteiligten an dieser Sache!!! Die Stelle wo es hängen wird ist ja optimal!!
      Nun bist du also auf dem Heimweg, aber immer noch an so schöner Stelle!!! Ich wünsch dir noch ein paar schöne Stunden!!!! :) :) :) :)
      Viele Grüße Antonia :) :)
      Viele Grüße Antonia :) :) :)