Qual der Wahl - Kabinen

  • Also mir persönlich ist es egal und ich habe mir auch noch nie Gedanken darüber gemacht - wenn ich müde bin gehe ich ins Bett und schlafe, egal ob ich nach Osten liege oder in Fahrtrichtung oder was auch immer. Aber ich weiss ja nicht was andere Leute so in ihren Kojen treiben :whistling:
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!

  • Adoptiert habe ich sie nicht - aber ich muss ehrlich gestehen dass ich mir bei keinerlei Tätigkeiten, die ich bisher in einem Bett verrichten durfte darüber Gedanken gemacht habe in welcher Fahrtrichtung mein Bett im Verhältniss zu was auch immer stand... :D Aber ich darf sagen dass ein Wellengang egal welcher Höhe noch getoppt werden kann wenn sich das Bett/die Koje/die Schlafstatt auf der letzten Achse eines langen Schnellzuges im spanischen Hochland befindet *rumpelrumpel*
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!

  • Ronald schrieb:

    und dann mal Kopf nach oben, mal nach unten. Das war nichts

    Gerade das hat mir auf der Lofoten immer einen Riesenspass gemacht. :laugh1:
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

  • das Thema hatten wir schon mal Jobo - deine Erdung (oder sagt man Bettung) ist grösser wie die von uns...
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!

  • Ich oute mich als großer Fan des quer zur Fahrtrichtung stehenden Bettes.
    In unsere Chaosnacht am Westkapp vorbei war mir hundelend, und ich könnte jetzt noch jede Maserung der Toilettenschüssel beschreiben :pinch:
    Meine Mutter, die in dem Bett quer zur Fahrtrichtung lag, hat geschlafen wie ein Baby, und verspürte auch keinerlei Übelkeit, als sie wegen mir wach geworden ist...
    Vielleicht hilft einem auch alleine der Glauben daran, dass es in diesem Bett einfach nur besser sein kann :D
  • Jojo schrieb:

    Meine Mutter, die in dem Bett quer zur Fahrtrichtung lag, hat geschlafen wie ein Baby, und verspürte auch keinerlei Übelkeit, als sie wegen mir wach geworden ist...

    Also ich glaube das lag eher an deiner Mutter und ihrer Seefestigkeit wie am Bett... :huh:
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!

  • Harald schrieb:

    eine Kabine, wo ich mit dem Kopf nach Osten, mit den Fuessen nach Westen schlafen

    Harald,
    hat Deine Kabine eine Koje mit Drehteller, damit bei Kursänderungen der Kopf auch immer im Osten bleibt?
    Wie machst Du das eigentlich in einem Schlafwagen in einer Eisenbahn, wenn die plötzlich ein einen Kopfbahnhof fährt und anschließend wieder raus?
  • Hallo Ronald,

    Ronald schrieb:

    Wie machst Du das eigentlich in einem Schlafwagen in einer Eisenbahn, wenn die plötzlich ein einen Kopfbahnhof fährt und anschließend wieder raus?


    da sind doch extra Wendeschleifen gebaut worden, allerdings hauptsächlich zur Einsparung des Lokwechsels, weniger für Haralds Schlafproblematik :D :D :D :P :P :P

    @Arctica: Das mit dem Schnellzug in Spanien kann ich bestätigen. Bin schon Mal mit einem Kollegen mit dem Nachtzug quer durch Spanien bis nach Lissabon gefahren. Dagegen ist Windstärke 8 am Westkap gar nix 8) .

    Das Einzige was mich stört ist, wenn ich mit dem Kopf nach unten und den Füßen nach oben liege. Das ist aber kein ernsthaftes Problem, dann ändere ich eben entsprechend meine Liegerichtung. Gerade erst, bei den teilweise doch erheblichen Schräglagen wegen des teilweise doch recht heftigen Windes, erfolgreich durchgeführt.
    Gruß

    Jürgen

  • @Jim Knopf - wenn man uns kennt weiss man, wir sind grundverschieden (ich kann nicht mal Fahrradfahren) - trotzdem haben wir verblüffend viel gemeinsam - angefangen vom Kaffee bis zur nächtlichen Balkonfahrt... ;)
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!

  • Artica, also seefest würde ich meine Mutter jetzt nicht nennen. :D
    Eigentlich war sie es, die bei jeder Fährüberfahrt in diversen Norwegenurlauben immer in der Nähe des WC bleiben wollte und musste.
    Mit dem querstehenden Bett ist es für mich wie mir der Homöopathie. Man muss nur dran glauben :thumbsup:
  • Hallo,
    ich hänge mich mal an, weil ich eine Frage zu den Kabinen habe.
    Wir möchten mit der Nordlys fahren, in einem Zeitraum ( wir sind da leider nicht sehr flexibel) , in dem die Kabine zur Einzelbenutzung deutlich teurer ist. In manchen Bewertungen ( nicht in diesem Forum) der Schiffe habe ich gelesen , dass die Leute über die doch so kleinen Kabinen klagen.......Und ich möchte nun hier mal fragen, es scheinen hier viele zu sein, die schon häufiger mit Hurtigruten unterwegs waren. Wir dachten bei der Nordlys an eine Kabine auf dem 6. Deck: U 638, 640 usw. Kennt die jemand oder hat sogar ein Bild und kann mir ein bißchen berichten.....
    Vielen Dank ;)
    und viele GRüße
    Kröti
  • Wir hatten die Kabine 602 + 604. Wenn man den Decksplan auf der HR-Seite anschaut scheinen die etwas grösser zu sein wie 640. Der Platz für eine Person war ausreichend, für zwei Personen kann es sicher etwas eng werden, besonders im Winter mit den Winterklamotten. Aber es sind nun mal Kabinen eines Linienschiffes und keine Kreuzfahrer resp. keine Hotelzimmer und man verbringt ja wenig Zeit da. Schrankplatz war genügend vorhanden.



    Kabine 604 (zum Vergrössern draufklicken)
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!

  • Das sind exakt die gleichen Kabinen wie unsere auf Deck 3.
    Man sollte nur aufpassen, dass man die mit dem Sofa quer
    unter dem Fenster erwischt. Stehen die Betten parallel, hat
    man 1 Schranktür weniger und der "Schreibtisch" ist ganz kurz.
    Diese "Kleinen" gibt es auch auf allen Decks. Für 2 Personen
    wird es dann schon ärgerlich.
    Gruß
    Renate
  • Du meinst wie wir zwei Kabinen für zwei Personen? Das ist natürlich eine Preisfrage, wenn man in einer Zeit (also im Winter) reist in der es keinen Einzelaufschlag gibt lohnt es sich sicher, ist der Preis für 1 Person pro Kabine aber wesentlich höher dann wäre es zu überlegen eine MInisuite zu nehmen. Im November/Dezember z.B. kostet die 11tägige Reise für 1 Person in einer U-Kabine 2309.--, die QJ-Minisuite 2268 resp. die Q-Minisuite 2489. Wäre also abzuwägen. Im Sommer ist es aber ein sehr teurer Spass.
    Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
    Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

    Reiseberichte siehe Profil!