17 mai kommer

    • Kein 17. Mai-Umzug in Tromsø?

      Bricht im Tromsö am 17. Mai das Chaos aus? Diese, zugegeben etwas reißerisch formulierte, Frage ist leider nicht ganz unrealistisch, denn nur elf Tage vor nasjonaldagen, dem 200. Geburtstag der Verfassung, ist das örtliche 17. Mai-Komitee zurückgetreten. Dies teilte die die Feierlichkeiten organisierende und koordinierende Körperschaft heute Abend auf einer Pressekonferenz mit. Und ohne Komitee keine organisierte Feier mit Umzug und Volksbelustigung...

      Der Hintergrund ist die letzte Woche gemachte Mitteilung der Polizei, die Einsatzkräfte im Umfeld der Feierlichkeiten zu halbieren. In den vergangenen Jahren waren jeweils 18-20 Polizeibeamte am 17. Mai im Einsatz, dieses Jahr will die Polizei nur zehn Vertreter der Ordnungsmacht zum Dienst antreten lassen. Vor diesem Hintergrund, so die stellvertretende Vorsitzende des 17. Mai-Komitees Bente Holtan Openshaw, könne man einen sicheren Verlauf der Feierlichkeiten nicht garantieren und wolle dafür auch nicht verantwortlich gemacht werden können. Der Schritt sei ihr und ihren Mitstreitern schwer gefallen, so Komitee-Vorsitzende Eva Lockertsen Stenvold, man wolle - nicht zuletzt auch wegen des diesjährigen 200-Jahrsjubiläums - die Feier haben, könne aber unter den nun gegebenen Bedingungen die Arbeit nicht fortsetzen.

      In einer ersten Stellungnahme äußerste Polizeimeister Ole Bredrup Sæverud Unverständnis für die Entscheidung des 17. Mai-Komitees. Es stimme zwar, dass man die Zahl der Polizeibeamten reduziert habe, habe aber auf Wunsch des Komitees letztendlich noch mehr Beamte abgestellt, als Polizeiintern eigentlich für nötig befunden worden sei. Der 17. Mai sei keine Risikoveranstaltung, so Sæverud und man sei absolut davon überzeugt, dass die für den 17. Mai vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen vollkommen ausreichten.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Neuerungen in Bergen

      Die 17. Mai-Feiern in Bergen sollen in diesem Jahr anders aussehen, als sonst - der Grund ist die geplante Taufe des Viking Cruises-Schiffs VIKING STAR im Rahmen eines von Bjarte Hjelmeland moderierten großen Volksfestes mit Auftritten u.a. von Sissel Kyrkjebø, Ylvis, Sondre Lerche und Charlie Siem. Die Wahl für Tag und Ort der Taufe geht auf zwei Gründe zurück: Zum Einen wird die VIKING STAR in Bergen stationiert, zum Anderen war Viking Cruises-Geschäftsführer Torstein Hagen dereinst Direktor bei Det Bergenske Dampskipsselskap (BDS). Die Kosten für das Volksfest, die bei mehreren Millionen Kronen liegen dürften, wird übrigens die amerikanische Reederei übernehmen.

      Vor diesem Hintergrund hat das 17. Mai-Komitee zu Bergen Änderungen am Ablauf des Festtages vorgenommen, dessen Fokus dieses Jahr auf Bryggen liegen soll. So werden die dortigen Geschäfte, die mit Rücksicht auf die Touristen üblicherweise am 17. Mai bis 15 Uhr geöffnet haben, geschlossen bleiben, und der abendliche Fackelzug fällt aus Brandschutzgründen aus. Die wesentlichen Umzüge im Laufe des Vormittags werden aber wie gewohnt stattfinden, sodass eine Synthese von Tradition und Besonderheit erreicht werde, so das 17. Mai-Komitee, das sich Volksmassen auf Bryggen wünscht.

      Das Programm des oben angesprochenen Volksfestes findet sich übrigens hier.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Augen auf!

      Nein, es ist kein Druckfehler, der sich auf den Werbeplakaten für das 17. Mai-Buffet in Karoline Restaurant in Nusfjord eingeschlichen hat, auch ein Entwurfsfehler war es nicht, denn das hat die Druckerei auf dem Wege der Rückfrage abgeklärt - aber der Effekt ist groß: 325 Kronen kostet der Spaß für hungrige Nasjonaldag-Feierer, ihre Kinder unter 12 schlagen nur mit der Hälfte zu Buche, aber über 80-jährige im Gefolge ihrer Eltern speisen gratis und franko! :8o: Man habe das Alter bewusst so gewählt, vor allem um sich von üblichen Werbetexten abzuheben, so Renate Johansen und Steffen Fleistad von der Restaurant-Crew aus Nusfjord, und beide geben auch zu, dass sie das Alter bewusst so gewählt hätten, dass sie nicht allzu viele Gratisessen ausgeben müssten, aber mit einer derartigen Aufmerksamkeit hätten sie nicht gerechnet. Sogar auf Facebook sei eifrig diskutiert worden, was eigentlich in der Werbung stehen solle, und auch das Telefon im Lokal stehe kaum still ob der Rückfragen.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Diese Art der Werbung ist aber nicht neu.
      In der Speisekarte meines Lieblings-Brauhauses in München steht schon seit Jahren eine spezielle Biersorte, die für 77-jährige in Begleitung ihrer Eltern kostenlos ist... :)

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Bunader und Kuchen

      Nachdem der Feldversuch im letzten Jahr gut angekommen ist, wird Avinor auch dieses Jahr auf dem Flughafen Oslo-Gardermoen einen Sonderschalter für bunader an der Sicherheitskontrolle einrichten, der am 16. und 17. Mai geöffnet ist. Damit soll dem Wunsch vieler Reisender, die teuren Gewänder als Handgepäck mit in den Flieger zu ihren Lieben zu nehmen, entgegengekommen werden, ohne dass die etwas aufwändigere Kontrolle die anderen Reisenden aufhält. Lediglich die oft zu den bunadern gehörenden Messer müssten ins Aufgabegepäck, so Flughafen-Pressesprecher Joachim Westher Andersen. Es sei zudem hilfreich, zu den bunadern gehörende Schmuckstücke, Schnallen usw. zusammenzupacken, um die Abfertigung zu beschleunigen.

      Bei einer anderen Bitte wird Avinor den Passagieren aber nicht entgegenkommen. Dabei geht es um die Mitnahme selbstgemachter Kuchen im Handgepäck, wobei ganz oben auf der Liste die traditionellen Sahne- und Cremekuchen stünden, so Andersen. Diese Substanzen seien aber aufgrund ihrer flüssig-schmierbaren Konsistenz von vornherein aus Sicherheitsgründen von der Mitnahme im Handgepäck ausgeschlossen und für die Mitnahme im Aufgabegepäck eher wenig geeignet. Deshalb empfiehlt der Flughafensprecher auch, am Reiseziel die Nutzung einer Küche zu erbitten und den süßen Festschmaus ganz frisch zuzubereiten.
      Takk for oss

      BRITANNICUS :)
    • Ich hab' mal meine alten Fotos durchsucht und dabei Bilder von der Parade zum 17. Mai 1978 in Bergen gefunden:
      Bilder
      • 02_78_008.JPG

        151,94 kB, 1.800×964, 72 mal angesehen
      • 02_78_012.JPG

        129,25 kB, 1.476×1.071, 86 mal angesehen
      • 02_78_014.JPG

        132,56 kB, 1.071×1.663, 72 mal angesehen
      • 02_78_016.JPG

        139,22 kB, 1.525×1.071, 70 mal angesehen
      • 02_78_018.JPG

        119,28 kB, 1.300×1.071, 71 mal angesehen
      • 02_78_020.JPG

        131,9 kB, 1.662×1.071, 79 mal angesehen
      • 02_78_024.JPG

        114,52 kB, 1.071×1.973, 68 mal angesehen
      • 02_78_026.JPG

        149,27 kB, 1.476×1.071, 103 mal angesehen
      Gruß Volkmar

      11/2014 MS Vesterålen
      09/2016 MS Lofoten
    • @DSR-Zotti Du hattest hattest ja super Wetter.
      Harstad und Finnsnes waren kühl aber sonnig.
      Tromsoe s..kalt und verregnet.
      Mehr Fotos von zu Hause, da auf der Kamera.
      Das letzte Bild zeigt das gerade durchgeführte entflaggen der Polarlys
      Bilder
      • IMG_20160517_154233-640x360.jpg

        75,45 kB, 640×360, 108 mal angesehen
      • IMG_20160517_165827-640x360.jpg

        64,42 kB, 640×360, 104 mal angesehen
      • IMG_20160517_204510-600x1066.jpg

        95,16 kB, 600×1.066, 93 mal angesehen
      Liebe Grüße
      Christiane
    • Das Wetter in und um Oslo war wohl tatsächlich toll. Meine Kollegen aus Drammen haben mir ebenfalls Bilder von Ihren 17-Mai-Feiern geschickt. Überall strahlender Sonnenschein !
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil