Finnmarkslopet

    • Dann passt der smilie vielleicht besser:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Polarlichtfan schrieb:

      @Arctica . Nettes Bildchen mit den Schlittenhunden .... zum Glück läuft alles ohne Peitsche ! Die Hunde " müssen " laufen . :8):


      Hallo Leute,
      genau, die Hunde brauchen keine Peitsche, sondern die Musher brauchen eine Bremse :D , weil , die Hunde laufen "WOLLEN"

      Hier könnt ihr live den Start des FL 500 verfolgen, gerade starten die 11 Junior-Teams und gleich im Anschluss die 69 Teams des FL 500 :thumbup: In Alta ist mal wieder der Bär los :)
      liebe Grüße Renate :gr-blume:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Huskyfan“ ()

    • Polarlichtfan schrieb:

      zum Glück läuft alles ohne Peitsche ! Die Hunde " müssen " laufen

      Das ist der Unterschied zu den grönländischen Schlitten, wo der Musher auf dem Schlitten sitzt und durchaus eine Peitsche hat.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • So, hier mal ein kurzer Überblick über den Stand:

      Die führenden 5 sind auf dem Weg von Levajok nach Tana (453 km)

      Birgitte Næss führt souverän das Feld an, aber auch Peter Karlsson (Gewinner 2018) und Erik Eriksen bleiben ihr auf den Fersen.
      Wer auch einen Superlauf in diesem Jahr hinlegt, ist der Deutsche Bernd Helmich :thumbup:

      Thomas Wærner und Kristian Walseth sollte man aber auch nicht unterschätzen.

      Dallas Seavey (der als 7. in Levajok ankam) rastet noch und weiß was er tut, auch im letzten Jahr kam er glaube ich ziemlich spät in die Puschen :D Abwarten!
      Silvia Futwängler ist leider in Levajok aus dem Rennen gegangen :(

      Auf jeden Fall sieht das Wetter heute auch etwas freundlicher aus :8):

      Beim Junior FL sind die ersten 4 bereits im Ziel
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • Den Start des FL 500 habe ich gesehen - war sehr interessant. Bei einem Schlitten sind die Hunde direkt nach dem Start versehentlich falsch abgebogen und mussten auf die Strecke zurückgeleitet werden. Ein Teilnehmer ist zusammen mit seinem Sohn vor sich auf dem Schlitten ins Rennen gegangen. :8o:

      Vorhin habe ich die Zielankunft der drei Besten des Junior FL gesehen. Zwischenzeitlich müsste ich allerdings den Ton ausschalten, da sich Finchen (unsere Hauskatze) ob der Hundelaute erschreckt hatte und um sich schaute, wo den die Hunde sind. :pardon:

      Gerade sind beim Junior FL Ida Krempig und Sunniva Tunheim Seite an Seite gemeinsam auf den Plätzen 6 und 7 eingetroffen. :8o:

      Was schade ist, dass zwischenzeitlich keine Bilder von der Strecke, sondern nur von den (Zwischen-)Zielen gezeigt werden. So heute morgens, als nur der Ruhebereich in Levajok zu sehen war - statt der Strecke davor. :(
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Hallo Renate.

      BIn heute, 12. März, mit der TROLLFJORD in Kirkenes angekommen. Beim Scandic Hotel fiel mir auf, dass die Straßen teilweise abgesperrt sind und vom Schneepflug mit Rillenmustern versehen wurden. Im Hotel sagte man mir, dass heute Abend eine Etappe dieses Rennens hinter dem Scandic endet. Der Ort selbst ist mit fellbedeckten Strohballen und Zelten dekoriert. Schade, dass unser Schiff in Kürze weiter fährt.

      Beste Grüsse

      Lupo
    • Hallo Wolf,
      ja schade, da seid ihr einen Tag zu früh in Kirkenes :(

      Habe schon gesehen, dass du wieder auf der Trollfjord bist, die wievielte Tour ist es jetzt?
      Beneide dich dafür und wünsche noch eine schöne Reise :lofoten2:

      Die ersten vier Teams sind jetzt im Kontrollpunkt Øvre Pasvik, noch 85 km bis Kirkenes .
      Der Deutsche Bernd Helmich liegt an 8. und Dallas Seavey an 10. Position.

      Hier der Link zur FB Seite vom Finnmarkslopet
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • Bei all dem haben wir wohl übersehen, dass der Iditarod in Alaska entschieden worden ist. Peter Kaiser wurde Erster, gestartet mit 14 Hunden und mit 8 Hunden "in". Durchschniittsgeschwindigkeit 4,32 mph.

      Lupo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lupo“ ()

    • Lupo schrieb:

      Bei all dem haben wir wohl übersehen, dass der Iditarod in Alaska entschieden worden ist. Peter Kaiser wurde Erster, gestartet mit 14 Hunden und mit 8 Hunden "in".

      Lupo

      Nein Wolf, nicht übersehen! Was denkst du warum ich hier nicht posten konnte :D

      Also, beim Iditarod sind nun 11 von noch 41 Team (11 Scratcher) in Nome angekommen.
      Übrigens sind unter den ersten Top 7, dieses Jahr 3 Frauen, die jeweils das Rennen mit 11 von 14 Hunden beendet haben, während die Männer im Schnitt mit nur noch 8 Hunden ins Ziel kamen!
      Es ist ein sehr schweres Rennen, da die Trailbedingungen bei viel zu warmen Temperaturen (nein, keine Klimaerwärmung!! :/ ) mit teilweise blanken Trails in der Mitte des Rennens und zum Schluss Massen von nassem, klebrigen Schnee, viele Hunde zur Meuterei gebracht haben. Und wenn ein Hundeteam nicht mehr laufen will, da hat der Musher keine Chance (eine Gangline kann man nicht anschieben!). Er kann nur hoffen, dass sie nach einer längeren Pause wieder weiter laufen, manchmmal hilft es auch wenn ein anderes Team vorbeifährt und sie folgen ihm. Dieses Problem hatte der lange führende Nicolas Petit, der viele Stunden an einer kleinen Cabin auf eine Landzunge auf dem Meereis (Norton Sound) zwischen Shaktoolik und Koyuk ausharren musst, bis er dann schließlich aufgeben musste :(
      Auch der erfahrene, mehrfache Sieger Mitch Seavey (Vater von Dallas Seavey) musste eine ungeplante Rast auf dem Meereis einlegen, kurz vor Koyuk. Er hat es aber als 9. ins Ziel nach Nome geschafft.
      Wer mehr lesen möchte, hier gibt es kurze Berichte zu Abschnitten des Rennens in Deutsch.

      @mil etter mil, vielen Dank für deine Infos hier :)

      Nun zurück zum Finnmarkslopet ;)
      Zu Dallas Seaveys Aufgabe gibt es hier eine Info auf seiner FB-Seite
      Es ist komisch, dass seine wirklich gut trainierten Hunde alleine solche Gelenkprobleme während des Rennens haben?
      Er ist allerdings auch ein sehr fürsorglicher Musher, für den das Wohl seiner Hunde an erster Stelle steht.
      Wahrscheinlich kommen die norwegischen Teams besser mit den Trailbedingungen klar, da sie hier immer schon trainiert wurden.

      Schade auch für Bernd Helmich :( Er war wirklich gut im Rennen, ich werde versuchen noch was über seine Aufgabe-Gründe heraus zu bekommen.

      Das Rennen um die vorderen Plätze wird auf jeden Fall noch spannend werden. Im Moment liegt Thomas Wærner in Varangerbotn in Führung, aber Birgitte Næss, Petter Karlsson, Kristian Walseth und John Erik Eriksen werden ihn verfolgen!!!

      Ohje, ein langer Post!!!
      Ich werde versuchen euch auf dem laufenden zu halten. Ansonsten, beim Link von Post 92 und hier erfahrt ihr mehr ;)
      liebe Grüße Renate :gr-blume:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Huskyfan“ ()

    • @arcticGateway, vielen Dank für die Fotos :)

      Jetzt dauert es nicht mehr lange und der führende Thomas Wærner wird in Alta ins Ziel fahren.
      Der 2. Kristian Walseth und Birgitte Næss haben noch ein paar Stunden vor sich. Sie liegen so ca. 20 und 30 km zurück.

      Es sind nur noch 19 Teams im Rennen (von 31), was bezeugt, dass es ein sehr hartes Rennen, was die Trailbedingungen angeht, war. Als einzigster Deutscher ist noch Ben Voigt an 14. Position auf dem Weg nach Karasjok im Rennen.

      Hier ist gibt es die Live-Übertragung aus Alta.
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • Neu

      Na, beim FL 1200 ist aber auch der Wurm drin dieses Jahr =O

      15 Teams haben gescratcht! von 31! ?(
      Auch Petter Karlsson ist raus.

      Laut Resultatliste müssten noch 3 Teams auf dem Weg sein. Laut Tracker finde
      ich aber nur noch Sven-Erik Gullbekk auf dem Weg von Jotka nach Alta.
      2 Teams müssten noch auf dem Weg nach Jotka sein?

      Ben Voigt ist um 15:36Uhr als 12. in Alta angekommen :thumbup:

      Edit: Roy-Åge Jensen Ugseth hat in Jotka einen neuen Tracker bekommen und ist nun auch auf dem Weg nach Alta
      Nora Själin ist weiter unsichtbar :D
      liebe Grüße Renate :gr-blume:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher