Brand auf der Nordlys 2011

    • Und aktuell aus der Pressekonferenz:
      Zwei Deutsche sollen leicht verletzt worden seien, hat die Polizei in Ålesund mitgeteilt. Sie seien ambulant behandelt worden. Sieben Menschen sind mit schwereren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Die beiden Todesopfer waren Angehörige der norwegischen Besatzung.

      Grüße
      Lumix
    • Die Sache wird uns, und vor allem Hurtigruten sicher noch eine ganze Weile beschäftigen. Mal ganz abgesehen von der Tragödie der beiden verstorbenen Crewmitglieder, deren Angehörigen unser aller Beileid gilt, müssen jetzt irgendwie die Passagiere auf andere Schiffe verteilt, bzw. wieder zurück nach hause gebracht werden.
      Wann entsprechende Mitarbeiter wieder aufs Schiff können, um das Gepäck der Passagiere zu sichern steht ja auch noch nicht fest. Ob die nachfolgenden Schiffe, die Richard With ist ja die erste die morgen dort eintrifft, überhaupt in der Lage sind soviele Passagiere aufzunehmen ist auch fraglich.
      Die Nordlys wird sicherlich für lange Zeit ausfallen, somit stehen Stornos, bzw. Umbuchungen für die nächsten Touren der Nordlys an.

      Da wird Hurtigruten noch viel Probleme mit haben. ;(
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Lumix schrieb:

      Den nun festsitzenden Passagiere (in Ålesund ) müsse die Reederei die Rückreise organisieren und bezahlen.
      Den nun festsitzenden Passagiere (in Ålesund ) müsse die Reederei die Rückreise organisieren und bezahlen."Das macht Hurtigruten auch freiwillig ohne das man hier von müssen reden muss." Ich kenne es auf jeden Fall nicht anderst.

      Mein Beileid an die Angehörigen der Hurtigruten Mitarbeiter und gute Besserung an die Verletzten.
      Gruss Cara

      08 Nordkapp B-Alesund / Nordlys Alesund-B-K * 10 Midnatsol B-K* 12 Lofoten B-K-B* 13/14 Nordkapp B-K-B* 16 MS Finnmarken B-K-B geplant
    • Oh je, das sind schlechte Nachrichten heute :( Den betroffenen Angehörigen mein Mitgefühl. Die Passagiere scheinen ja mit wenigen Ausnahmen mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein. Hoffentlich konnte man den Verletzten schnell und gut helfen. Die Nähe zum Hafen scheint Glück im Unglück gewesen zu sein.

      arcticGateway schrieb:

      Die Polizei hat den Verdacht einer Explosion im Maschinenraum.

      ...das ist ja furchtbar. Hoffentlich war es wirklich ein technischer Defekt und kein Anschlag.

      Die Bilder sehen ja teilweise schlimm aus und das geneigte Schiff am Kai... schrecklich. Hoffentlich sinkt sie nicht noch.

      Gruß JKmuc
      Gruß JKmuc
    • Lumix schrieb:

      mit einem Reiserechtsexperten.

      Na ja, diese sogenannten Experten sind ja bei jedem Unglück und jeder Katastrophe mit ihren Expertenmeinungen schnell bei der Hand.

      Da sollte man schon die offiziellen Statements abwarten und sich nicht auf Vermutungen und Spekulationen verlassen.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Jobo schrieb:

      die Richard With ist ja die erste die morgen dort eintrifft

      ...na ja als erstes kommt heute Nacht die Nordstjernen südgehend. Ich glaube aber kaum, dass die viel Kapazitäten haben wird, um Passagiere mit zurück nach Bergen zu nehmen. Aber ein paar Leute wird sie sicher mitnehmen können. Für rund 14 Stunden an Bord tut es ja auch ein Platz im Salon.

      Gruß JKmuc
      Gruß JKmuc
    • Ich meinte das auch mehr für Paxe , die mit einem Tag Pause evtl. die Tour fortsetzen wollen. 8|
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Hallo zusammen,

      als erstes möchte ich den Angehörigen
      und der Crew mein Beileid aussprechen, und den Verletzten eine
      vollständige und schnelle Genesung wünschen. Für alle die Überlebenden
      wünsche ich mir, das sie sich schnell erholen und bald wieder ohne
      Sorgen mit einem Schiff fahren können.


      Wütend macht mich aber eine
      Gesellschaft, in der sogenannte Experten, für was auch immer, schon
      mit Rechtsauskünften und sonstigen Vermutungen in die Medien drängen
      obwohl noch Rettungs und Sicherungsarbeiten laufen und die
      Beteiligten (Rettungskräfte u.ä.)sich noch nicht mal zu dem
      Sachverhalt geäußert haben.


      Heute kommt nur ein bis bald Euer
      Sparks
    • ich denke, die NORDSTJERNEN ist keine Alternative, schliesslich hat Álesund ja einen gut funktionierenden Flugplatz.

      JKmuc schrieb:

      Hoffentlich war es wirklich ein technischer Defekt und kein Anschlag

      Glaube ich nicht, da müsste schon jemand von der Mannschaft involviert gewesen sein. So einfach kommt man ja nicht in den Maschinenraum.

      Nachtrag

      Man fürchtet jetzt dass sie kentert...

      Kinnings - ich fürchte (oder wie soll ich das ausdrücken) dass die NORDSTJERNEN doch länger fährt wie angedacht... ;(
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Was für eine Tragödie! Gerade gestern abend waren wir noch bei einem Diavortrag über die Hurtigruten, um uns unsere nächste Protion Vorfreude abzuholen. Und wie stolz wir waren, als wir merkten, dass wir zu den wenigen gehörten, die bereits gebucht hatten. Den meisten Gästen sollte der Mund erst wässrig gemacht werden.

      Meine Gedanken gelten alljenen, die Angehörige, Freunde und Kollegen verloren haben, oder jetzt in großer Sorge um sie sind. Solche Unfälle schockieren uns auch deshalb so sehr, weil man ihnen so ohnmächtig gegenüber steht und einfach nicht weiß, wie man den Schmerz aushalten soll.
      Ich wünsche allen Betroffenen ganz viel Kraft und hoffe, dass alle, die es nötig haben, Hilfe bekommen und eine starke Schulter zum Anlehnen haben.

      viele Grüße, Emilia

      PS: was den wirtschaftlichen Aspekt um etwaige Stornierungen außerhalb der havarierten Nordlys angeht, so hoffe ich einfach auf gesunden Menschenverstand. Ich weiß, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich bin Vielflieger, fahre ansonsten ca. 80.000 km im Jahr mit dem Auto oder Bahn, und wenn ich bei jedem Unglück meine Reisepläne geändert hätte, wäre ich noch nicht sehr weit gekommen.
    • JKmuc schrieb:

      Ich bin nur stutzig geworden als die Nachricht kam, dass es sich bei den Toten "um Angehörige der norwegischen Besatzung" handeln soll.

      ja, sicher - diejenigen die im Maschinenraum arbeiteten und an der Sache am nächsten sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Firmen arbeiten ja da praktisch nur Norweger. Und vielleicht gab es ja auch vorher einen technischen Alarm, den sie beheben wollten.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • JKmuc schrieb:

      Wann genau kommt die Finnmarken zurück?

      Selbst wenn die Australier die Option auf die zweiten 18 Monate Charter nicht nehmen, würde es ewig dauern, bis die Finnmarken in der Route fahren könnte. Sie müßte von Australien erstmal wieder zurückfahren, dann mühevoll wieder zurückgerüstet werden (sie wurde ja lange in der werft für Australien umgerüstet), da gehen sicherlich Monate drauf!
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)