gps-Koordinaten für jeden interessanten Ort

  • Übernommen
  • @ferrycruiser bezgl. offline-Karten: für meine letzten Wanderungen habe ich mir die Norgeskart outdoors App installiert, Karten sind von Kartverket (also die staatl. Topografie..). In der Bezahlversion (ok, das sind einpaar Euronen) kann man die Kartenkacheln offline halten und gezielt nur diejenigen, die man braucht, herunterladen. Das Ganze lässt sich auch für unterschiedliche Zoomstufen auswählen. Eine bessere Karte gibts wohl kaum (Höhenlinien im 5 m Abstand - ein Traum!).
    Ansonsten benutze ich offline OSM Karten (openandromaps.org), da hat man ganz Norwegen auf 1GB, dazu die POI Datei mit 43MB. Als App verwende ich dazu Oruxmaps (gibts nur für Android), beides kostenlos und werbefrei (oruxmaps.com).
  • Ich habe jetzt mal nach Oruxmaps gesucht und bekomme immer nur die Version für 3,59€ angeboten, also keineswegs kostenlos. Bei Openandromaps als Suchbegriff im Android bekomme ich grundsätzlich nur Karten über google-strore zum Kauf angeboten, aber keine Freekarten.

    Nachtrag: Nach einigen Experimenten konnte ich eine Version von Oruxmaps installieren. Achtung: die neueste Version (7....) gibt es nur noch als Bezahlversion. Auf der Webseite weiter runter scrollen, dann kann man die älteren kostenlosen 6.er Versionen herunterladen und installieren.
    Auch die OSM-Karten über openandromaps.org (nicht .com) muss man über den Browser herunterladen, dann werden sie direkt in oruxmaps geladen. Über den play-store (google-play) gibt es die Karten nur zu kaufen.
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

  • Zu Oruxmaps:
    Sorry für den Vertipper mit openandromaps.org (Gut, Dass Du es im Text gleich korrigiert hast).
    Wenn man im Browser auf das "+" vor bzw. neben der jeweiligen Karte aufklappt, auf den "Oruxmaps" button rechts neben "Android install on" klicken, dann wird die Karte installiert.
    Einmalig sollte man auch das Rendertheme installieren (oberhalb der Karten).

    Und doch, oruxmaps ist kostenlos, wenn man sich das .apk direkt bei oruxmaps.com (angehängt /cs/en : Version 7.3.7) herunterlädt. (Begründung dort: "ONLY DONATE VERSION AVAILABLE IN GOOGLE PLAY, BECAUSE THE FREE VERSION "it has been removed from Google Play because it violates the payments policy") Man muss dann halt "aus fremden Quellen" installieren. [ich habe längst via Paypal etwas Geld gesendet, weil ich die App seit Jahren benutze und das dann auch entsprechend honorieren will - Gleiches gilt auch für openandromaps]
    Das Programm ist m.E. vertrauenswürdig und langjährig bekannt (lt wikipedia seit 9 Jahren). Die Aufteilung der vielen features auf die Menüs ist zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftig... man kann sich dran gewöhnen ;)
  • DuC schrieb:

    auf den "Oruxmaps" button rechts neben "Android install on" klicken, dann wird die Karte installiert.


    Was aber dann immer zu Lasten des Datenvolumens geht. Daher mein Tipp: Die Karten über den PC herunterladen und die *.map über USB auf das Smartphone kopieren, einfach in den Ordner: Eigene Dateien > Interner Speicher > oruxmaps > mapfiles

    Danach erkennt oruxmaps das entsprechende mapfile unter "Karte laden". ;)
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

  • Bei mir auch, aber ich meine auch eher unterwegs, wenn man spezielle Karten braucht. Besser vorab zu Hause installieren.
    Die Karten brauche ich ohnehin für meinen Garmin.
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

  • Mir fällt immer noch etwas zu "Seekarten" ein (sind wir eigentlich schon längst :offtopic: ?) :
    Es gibt auch openseamaps (da sind dann anscheinend Leuchtfeuer, Seezeichen o.ä. zu sehen - Achtung Behauptung von einem Nicht-Seemann ohne Plan) .
    In oruxmaps aber nur als online-Karte. Wenn man hier den Cache groß genug einstellt (in den Untiefen des Menüs Karteneinstellungen: Online-Kartenspeichergröße) und sich die Kartenabschnitte in seinen Lieblingszoomstufen einmal anschaut (=lädt), bleiben die dann über den Cache auch offline verfügbar.

    Nochn letzter Tipp, falls man den internen Speicher schonen will/kann/muss: das mapfiles-Verzeichnis lässt sich auch auf die SD-Karte verlegen (auch unter Android 8). Einzustellen unter Einstellungen -> Karten -> Speicherort-Karten.
  • Jobo schrieb:

    Bei OpenStreetMaps und OpenSeaMaps gibt es auch Karten für Norwegen


    Wie ich ja auch schon geschrieben habe. Die benutze ich schon länger im Garmin, die sind wirlich gut.
    Da es ja hier um GPS-Koordinaten geht, passen die Informationen zu nutzbaren Programmen (auch wenn die heutzutage APPs heißen) und Karten auf jeden Fall dazu. ;)
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)