Massentourismus ?

    • Massentourismus ?

      Olala, Nord-Norwegen hat einen Zuwachs an Touristen von 19% in diesem Sommer im Vergleich zum Vorjahr.( Das restliche Norwegen ca. 5%.). Die Lofoten ein Mehr von 13,4 %.......
      Man vermutet, dass auch der "Film" dazu beigetragen hat. Man muss ja nicht mit dem Schiff fahren. Die schöne Landschaft kam bei der Übertragung ja auch gut rüber :girl_sigh:
      Gruß
      Renate
    • Hallo Renate !

      Die Sorge vor Massentourismus in (Nord-)Norwegen kann ich nachvollziehen, aber ich glaube wir werden noch ein Weile Ruhe vor dem Sturm haben. Die Bettenkapazitäten in NN sind begrenzt - und zwar sehr stark. Investoren die ein Hotel bauen, welches eine hohe Auslastung für maximal 3 Monate im Jahr haben wird, sind sehr rar gesät.

      Anders ist es bei den Tagestouristen, insbesondere auf den Lofoten. Im Mittelmeer kreisen im Sommer viel zu viele Schiffe und da verlagert man die Kapazitäten nach Norwegen. Ein Freund von mir der dort lebt und guided erzählte mir vom Alptraun "Costa" (ich glaub es ist die Magica), die in Kürze mit 3000 Passagieren den Süden der Lofoten für einen Tag überbevölkert. Um diese Passagiere zu befördern werden sogar Schulen geschlossen, damit man auf die Schulbusse zurückgreifen kann. Der Wahnsinn geht soweit, das Busse aus Tromsö herangezogen werden.

      Auf der anderen Seite sollte man aber auch berücksichtigen, das es für die eher "ärmere" Befölkerung ein warmer Geldregen ist und der Spuk ist ja relativ schnell vorüber.

      Drum lasst uns darüber freuen, das die Durchquerung des Raftsundes für so ein Schiff nicht möglich, bzw. wenn möglich so teuer ist, dass das nicht angeboten wird :thumbsup:

      Liebe Grüße,
      Nils
    • In Tromsø sind inzwischen die Hotels erstaunlicherweise auch im Winter ganz gut ausgelastet. Die massive Werbung für Wintertourismus insbesondere in Verbindung mit Nordlicht hat nicht nur bei Hurtigruten Erfolg gehabt. Nach Tromsø kommen auch immer mehr Gäste zu Kongressen und Tagungen. Kreuzfahrer gibt es aber weiterhin nur im Sommer.
      Zur Zeit sind 3 große Hotelneubauten in der Stadt geplant.
      Das Melangen Hotel soll gleich hinter dem Skarven entstehen und 12 Stockwerhe haben. :fie: :dash:
    • Nils Rautenberg schrieb:

      Der Wahnsinn geht soweit
      Hei Nils,
      den Begriff " Massentourismus" hatte ich auch eher ironisch gemeint :mosking:
      Über die "Bewältigungsschwierigkeiten" hatte ich auch schon gelesen...was soll man dazu sagen. Was das Costa-Schiff betrifft- ich glaube es war gerade in Leknes :fie: Der Anblick war schon furchteinflößend....
      Aber amüsant fand ich die Bemerkung eines örtlichen Tourismusfritzen, dass man aufgrund dieser Prozentzahlen keineswegs "Boshaftigkeit" empfindet, wenn man auf den Rest Norwegens blickt... :laugh1:
      Gruß
      Renate
    • Hallo !

      Auf unserer Reise im Juni auf der Trollfjord ist uns 2x die COSTA ATLANTICA begegnet.

      Zuerst im Greiangerfjord und dann im Hafen von Trondheim .

      Wirklich kein schönes Schiff - und wenn der "Schlagbaum" aufgeht kommen die Südländer wie eine Herde Stiere auf einen zu ! :thumbdown:

      Gut, dass nicht alle Fahrrinnen für solche Schiffe ausgelegt sind.
    • ... und plötzlich tauchte dieses Gerät in der Antarktis auf - wie gut dass die nicht Anlanden dürfen... Wir fragten uns nur was die von unserem "Schiffchen" hielten!?

      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Hamburgerin schrieb:

      ...eine kleine Bilderserie

      Bild 3 ist natürlich schon genial, ein ähnliches Bild habe ich von einem Hochhaus in Xian/China. :whistling:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Ach du Schande - man sieht ja vor lauter Schiffe Bergen nicht mehr

      Trollfjord Lisa schrieb:

      Aida und die mit dem Wallogo auf dem Schornstein gehn gerade noch so.

      Anssichtssache - gerade die finde ich scheusslich, da ich finde ein Kussmund auf einem Schiff ist absolutes no go :thumbdown:
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Bei uns war Dienstag ein Beitrag im Fernsehen über unser schönes Zell am See/Kaprun, wo zur Zeit Gäste aus dem arabischen Raum einfallen. Diese sind begeistert von dem zur Zeit schlechten Wetter in Österreich und finden den Schnee am Gletscher im Sommer natürlich ganz toll. Die Hotellerie und Gastronomie stellt sich voll auf diese Gäste ein. Es werden Köche zur Ausbildung nach Dubai geschickt, Cafes heißen plötzlich Ali Baba (wenn die Araber wieder weg sind, wird unbenannt auf was italienisches) und sogar Halal-Fleisch wird angeboten, Menükarten mit arabischen Schriftzeichen sind selbstverständlich. Ein Unternehmer, der nicht auf diesen Zug aufgesprungen ist, nannte es Prostitution der Restaurants und Hotels.

      tvthek.orf.at/programs/1319-Thema ... Beitrag: Arabien im Pinzgau

      Als ich diesen Beitrag sah, wurde mir gleich ganz anders. Es ist wohl auch nur eine Frage der Zeit, dass diese Touristen Norwegen entdecken, dort ist es ja auch kühler im Sommer. Aber ich schätze Norwegen so ein, dass sich dort kein Betrieb so dermaßen prostituiert, wie es leider in Zell am See der Fall ist.
      :gr-blume: Sandra

      2011 NO * 2012 NN * 2012 LO * 2013 LO * 2014 2x LO * 2015 VA * 2016 2x NX * 2018 Fram, NX, LO
      Reiseberichte im Profil
    • Ich finde es immer schade dass sich Restaurants und Betriebe so auf die Touristen einstellen - ich könne mir vorstellen dass der eine oder andere Araber auch mal österreichische Küche möchte (ausser natürlich Schweinefleisch). Genau wie in Spanien, in unserer Region wurde seit neuestem an der Küste Salat mit diesen komischen Joghurtsaucen angeboten - die ich selbst sogar hier ganz gerne esse, wenn ich in Spanien bin möchte ich aber weiterhin den Salat selbst anmachen mit Essig und Öl. Sonst könnte ich ja zu Hause bleiben.

      Zu schlechtem Wetter - ich habe es in Andalusien im Winter schon erlebt dass die Leute bei strahlend blauem Himmel sich beschwerten es sei schlechtes Wetter - man braucht im Winter Regen! Ist also alles relativ.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • wobei ich meinen Portugiesen wenige Häuser weiter liebe - allerdings wurde der nicht für portugiesische Touristen gemacht... :8o:
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • @cetraria:

      Diese Sendung habe ich auch gesehen - erst schon fast im Halbschlaf, aber dann war ich gleich wach! Schrecklich ist das, wenn eine Nation (und der Österreicher macht das leider gerne) seine eigene Identität so gerne verleugnet. Wenn die Touristen, die das brauchen, nicht kommen, dann ist vielleicht Platz für die, die gerne das Typische der Region erleben wollen. Die Region um Zell am See ist ja für Österreicher als Urlaubsgebiet zu einem No go geworden, da man sich als Ausländer im eigenen Land fühlt.
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • norwegenfan.123 schrieb:

      (und der Österreicher macht das leider gerne)

      nicht nur die Österreicher, Beispiele gibt es leider viele - wie sieht es in Italien, Spanien, Türkei usw. aus? Viele wollen sich den ausländischen Gepflogenheiten anpassen weil sie möchten dass die Touristen sich wohl und "daheim" fühlen. Und leider gibt es genug Leute die im Ausland ihre heimische Küche möchten (und das sind beileibe nicht nur Deutsche!)

      norwegenfan.123 schrieb:

      die gerne das Typische der Region erleben wollen

      dazu müsste man aber wissen was das "typische" der Region ist. Ich sehe es in Spanien, da fallen Ausländer ein und bauen sich Häuschen "im andalusischen Stil" wie sie sich diesen Stil vorstellen, und wollen das "typische", obwohl sie gar keine Ahnung haben was das ist. Fangen wir bei Sangría an, ich habe bis heute nicht rausbekommen wo dieses Kopfwehgesöff herkommt, aber die Touristen wollen es als "typisch spanisch", dabei kommt in unserer Region kein Spanier auf die Idee das Zeug zu trinken.

      Oder nehmen wir chinesische Restaurants - einmal bestellten wir zu einer kleinen Geburtstagfeier Peking-Ente beim hiemischen Chinesen. Ich fiel aus allen Wolken als als erstes die Suppe kam - die Suppe wird nun mal in China zum Schluss gegessen (war auch so in Frankfurt als ich da zum erstenmal Pekingente ass). Als ich darauf mit der Besitzerin sprach meinte sie ja, die Deutschen kennen es nicht ander, also machen wir es so. Ich frage mich warum?
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Arctica schrieb:

      nicht nur die Österreicher, Beispiele gibt es leider viele - wie sieht es in Italien, Spanien, Türkei usw. aus? Viele wollen sich den ausländischen Gepflogenheiten anpassen weil sie möchten dass die Touristen sich wohl und "daheim" fühlen. Und leider gibt es genug Leute die im Ausland ihre heimische Küche möchten (und das sind beileibe nicht nur Deutsche!)


      Aber ich habe zB noch nie Schweinefleisch in der Türkei bekommen, das erwarte ich nicht und möchte ich auch nicht!
      :gr-blume: Sandra

      2011 NO * 2012 NN * 2012 LO * 2013 LO * 2014 2x LO * 2015 VA * 2016 2x NX * 2018 Fram, NX, LO
      Reiseberichte im Profil
    • das stimmt natürlich, aber ich denke da wo religiöse Sitten mitspielen ist es auch etwas anderes. Das Problem ist ja dass es da dann gar keine Schweine gibt, folglich wäre der Import von Schweinefleisch nur für Touristen zu teuer.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Arctica schrieb:

      weil sie möchten dass die Touristen sich wohl und "daheim" fühlen.

      Wenn ich mich daheim fühlen will dann bleib ich daheim! Das ist das was ich auch immer nicht nachvollziehen kann. Da reisen die Leute in die exotischsten Länder und verlangen das es dort Schweinebraten gibt und deutsch gesprochen wird... :cursing:
      Warum kann ich mich nicht an das Land anpassen in das ich reise? Z.B indem ich ein paar Brocken der Sprache lerne, wie Bitte - Danke -ja -Nein. ;(
      Nordlicht :flower: