Bergenbahn - Aktuell

    • inselbirgit schrieb:

      aber in meinem Hurtigruten-Reiseführer
      Da hat sie recht, das steht tatsächlich so im Dumont! :wacko1:, erst dahinter steht dann ...sonst ..... , das kann man durchaus schnell missverstehen. :thumbdown:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Achja jetzt habe ich das mit dem ... sonst... auch gesehen. Sorry hab ich falsch gelesen. Und was empfehlt Ihr Kenner mir nun. Mit welcher Bahn habe ich denn den meisten Spass und sehe am meisten? 8|

      Inselbirgit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Arctica“ () aus folgendem Grund: doppeltes Zitat gelöscht

    • Hallo Inselbirgit, ich glaube da hast Du was völlig falsch verstanden. Die Bergenbahn ist die Bahnverbindung zwischen Oslo und Bergen . Die verschwindet kurz hinter Bergen im Tunnel. bergen kannst Du da von oben jedenfalls nicht sehen. Myrdal ist jedenfalls gute 2 Stunden von Bergen weg (Bergstation dern Flambahn).

      In Bergen selbst hast Du zwei Möglichkeiten die Stadt von oben ansehen, entweder mit Floyenbahn auf den Floyen , oder mit der Seilbahn auf den Ulriken. Ist aber natürlich vom Wetter Abhängig, der Ulriken ist deutlich höher und hat daher das höhere Risiko auf Wolken, durch die Du die Stadt nicht mehr siehst.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Hallo Capricornaj,
      vielen Dank für Deine Zeilen. Ja das die Bergenbahn die ist, die nach Oslo fährt das weis ich. Aber ich dachte nicht das Myrdal so weit weg ist. Den mein Männe sagte immer er will von da mit der Flambahn fahren und deshalb dachte ich das es viel dichter dran ist und man dann von oben Bergen sieht. Aber dann werden wir mal sehen welchen Ausflug wir dann dafür machen. Denn wir haben ja fast den ganzen Tag Zeit in Bergen .

      Gruß Inselbirgit
    • Hallo Birgit,

      wenn ihr Zeit genug habt, und die Sicht einigermaßen gut ist würde ich dir den Ulriken empfehlen. Von dort hast du eine tolle Sicht über Bergen und das Umland, wie du hier und hier nachlesen kannst.
      Da kannst du anhand der Bilder auch sehen, wie unterschiedlich die Sicht sein kann. Wenn ihr noch einen ganzen Tag in Bergen habt, wäre auch die Sognefjord-Tour empfehlenswert (erster Reisebericht) die geht per Katamaran in den Sognefjord, dann mit der Flåmbahn hoch nach Myrdal und nach Umstieg in die Bergenbahn wieder nach Bergen , ist aber eine Tagestour.
      Den Floyen kannst du dann immer noch machen, wenn du mal nicht soviel Zeit hast. :thumbup:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Jobo schrieb:

      ganzen Tag in Bergen habt, wäre auch die Sognefjord-Tour empfehlenswert (erster Reisebericht) die geht per Katamaran in den Sognefjord, dann mit der Flåmbahn hoch nach Myrdal und nach Umstieg in die Bergenbahn wieder nach Bergen , ist aber eine Tagestour.

      Ja so ungefähr hatten wir uns das ja auch erst gedacht. Aber wir wollten es andersrum machen. Mit der Begenbahn bis Myrdal usw. aber da ich im Internet gesehen habe das zu der Zeit Bauarbeiten auf der Strecke sind und wir dann mit dem Bus und so faheren müssten (was ich in den Bergen Kurve rechts und links usw. garnicht vertrage ), habe wir das schonmal abgehackt. Und ich glaube nicht das ich meinen Männe in einen Katamaran reinkriegen würde. :D
      Deshalb die kurze Version und ich glaube das wird wohl dann der Ulriken werden. Denn wir hoffen doch das das Wetter mitspielt, denn schließlich haben WIR ja Urlaub. ;)

      Inselbirgit
    • mal ne doofe Frage - verzeihe mir wenn ich hier nicht alle Norwegen- resp. Hurtigrutenbiografien der User im Kopf habe - seid ihr zum Erstenmal in Bergen oder kennt ihr es schon? Wenn ihr zum Erstenmal da seid nehmt euch nicht zu viel vor, die Stadt selbst bietet soviele hübsche Ecken zum Entdecken dass man da schon verweilen kann. Weitere Ausflüge, also weiter wie Flöyen - würde ich bei meinem ersten Aufenthalt gar nicht erst ins Auge fassen, artet sonst wirklich in Stress aus.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Hallo Inselbirgit,

      Wir haben die Tour Sognefjord in a Nutshell. Von Bergen mit der Bahn bis Myrdal (Abfahrt ca. 8 Uhr) ca. 2 h nach Myrdal, umsteigen in die Flambahn. Ankunft in Flam ca. 12:00 h, dort ca. 3 h Aufenthalt. Dann mit der Schnellfähre in ca. 5 h durch den Sognefjord und entlang der Schärenküste zurück nach Bergen . Bei schönen Wetter eine fantastische Tour, wir hatten weitgehend Glück, außer entlang der Küste, wo es etwas geregnet hat. Trotzdem habe ich fast die ganze Fahrt an Deck zugebracht. Seegang war zu keiner Zeit ein Problem, im Sognefjord sowieso nicht, und entlang der Sechstägliche geht es durch wunderschöne schmale Sunde und Passagen, teilweise sogar mit reduzierter Geschwindigkeit.
      Aber hell sein sollte es auf jeden Fall. Wie gesagt, bei guten Wetter sehr lohnend und auf jeden Fall sein Geld wert.

      Aber wenn ihr tatsächlich erstmals in Bergen seid und nur 1 Tag habt, würde ich mich auf jeden Fall Arctica anschließen und folgende Dinge tun: Floyen für den Überblick, Bryggen , Hansemuseum, Hakonshalle (Achtung: Museen schliessen fast alle schon um 16:00 h), Fischmarkt. Und ein bisschen rumlaufen um Atmosphäre zu schnuppern. :thumbsup:
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • Capricornaj schrieb:

      Sognefjord in a Nutshell

      Sorry Capricornaj, aber Sognefjord in a Nutshell ist die genau umgekehrte Tour. Zuerst mit der Schnellfähre (Katamaran) den Sognefjord entlang und dann mit der Flåmbahn bis Myrdal und zurück nach bergen mit der Bergenbahn . Jedenfalls wird sie so offiziell immer angeboten und durchgeführt. Wann habt ihr diese Tour den in umgekehrter Reihenfolge gemacht? Habt ihr die über Hurtigruten gebucht oder vorort?
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Jobo schrieb:

      aber Sognefjord in a Nutshell ist die genau umgekehrte Tour.


      Das stimmt so nicht. Es gibt von "Sognefjord in a Nutshell" verschiedene Varianten, welche auf der entsprechenden Seite des Anbieters Fjord Tours AS zu finden sind. Neben den Varianten Bergen-Myrdal-Flåm-Bergen und Bergen-Flåm-Myrdal-Bergen gibt es auch Varianten, die in Oslo beginnen, bzw. enden.

      Hurtigruten bietet von diesen wohl vor allem deshalb die Variante Bergen-Flåm-Myrdal-Bergen an, weil bei dieser laut Fahrplan die Rückkehr in Bergen gegen 17:52 erfolgt, so dass es im Anschluss möglich ist, das am gleichen Abend auslaufende Hurtigrutenschiff noch rechtzeitig zu erreichen. Bei der Variante Bergen-Myrdal-Flåm-Bergen erfolt die Rückkehr nach Bergen laut Fahrplan hingegen erst gegen 20:40 Uhr.
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Ja wir sind das erste mal in Bergen und kommen morgens 9.30 Uhr am Flughafen an. Also müssen wir erst sehen wo wir die Koffer lassen und dann haben wir bis abends zum ablegen der Midnatsol Zeit um uns einen schönen Tag zu machen und uns auf die bevorstehende HR-Reise einzustimmen. Kann mir vielleicht jemand verraten wo ich die Koffer den ganzen Tag aufbewahren kann? Denn der erste Bus zum HR-Anleger ab Flughafen geht ja erst um 13.00 Uhr, wenn ich jetzt ein Taxi zum Anleger nehme kann ich die Koffer dann da schon einschließen auch morgens schon?

      Inselbirgit
    • Wenn du erst um 9:30 in Bergen ankommst, kannst du die Nutshell-Touren vergessen, die gehen meist schon um 8 Uhr los. Das Gepäck kann man gewöhnlich ab 13 Uhr am Terminal abgeben, ich meine dort wären aber Schließfächer, vielleicht weis dies jemand noch genauer.
      Was du sicherlich in der Zeit schaffen kannst, ohne das Hektik ausbricht, ist ein kleiner Ausflug auf Ulriken oder Fløyen , und ein Bummel durch das schöne alte Hanseviertel Bryggen . Wenn dann noch genug Zeit ist, kannst du von Bryggen (am Ende wo es zur Festung Bergenhus geht) mit der kleinen schönen Personenfähre übersetzen und dort geradeaus über den Hügel zum Terminal spazieren, dabei auf der anderen Seite des Hügels eine kleinen Schwenk durch das alte Stadtviertel machen (ist sehenswert).
      Umgekehrt geht es aus. Vom Terminal aus über den Hügel und dann mit der Fähre rüber nach Bryggen und danach Fløyen oder Ulriken. :thumbup:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Ja danke für den Tipp, ich werde mal schauen wie es erstmal mit dem Gepäck und so ist und dann werden wir wohl durch Bergen ziehen und uns einen schönen Tag machen. Ganz gemütlich die Stadt anschauen und den ganzen Arbeitsstress erstmal hinter einem lassen damit man den nich mit aufs Schiff nimmt.

      Inselbirgit
    • ich kann dir sagen - wenn du Bergen nicht kennst bist du voll beschäftigt mit Schauen. Gerade in dem von Jobo genannten Viertel streife ich zu gern rum! Aber auch hinter Tyske Bryggen .gibt es einiges zu entdecken. Dazu noch eine Fahrt auf den Flöyen und der Tag ist toll verbracht - so es nicht in Strömen regnet.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!