MS Trollfjord 01.11.-12.11.2010

    • B-K-B
    • 2010
    • MS Trollfjord 01.11.-12.11.2010

      So,ich probiere es jetzt mal mit nem Bericht von meiner ersten Reise

      Tag 1 Bergen

      Nachdem ich mich durch diese Forum gut vorbereitet fühle geht es endlich los.Der Tag geht denkbar schlecht los,da ich mit einer fetten Erkältung aufwache.Aber ich nehme mir vor,das mir das die Reise nicht verderben wird.Die Fahrt zum Düsseldorfer Flughafen hat etwas von der Rocky-Horror-Picture Show.Ich hatte vergessen das Halloween ist und bin mir daher nicht sicher,ob all diese "Gestalten" wirklich verkleidet sind...

      Kaum im Zug fällt mir ein das ich meine Kapuze von meiner Jacke zu Hause gelassen habe :cursing: Ok,Memo an mich: Als erstes an Bord eine Mütze kaufen.Am Flughafen angekommen sehe ich auch schon die ersten Reisegenossen.Erkannt habe ich sie am Hurtigruten Kofferanhänger.Ich sage kurz Hallo und erzähle das ich ebenfalls mit der Trollfjord reise.Sie schauen überrascht und ich "trolle" mich dann mal schnell wieder.

      In Düsseldorf ist es arg nebelig und ich befürchte das der Flug verspätet abhebt.



      Obwohl das Boarding 20 min verspätet beginnt,holt der Kapitän das fast wieder auf und wir landen halbwegs pünktlich in Kopenhagen.Umsteigen auch kein Problem da ich nur zum Nachbar-Gate laufen muss. Bergen empfängt uns bei strahlendem Sonnschein



      Auf den Transfer Bus zum Hurtigruten Anleger muß ich eine knappe Stunde warten.Vertreibe mir die Zeit am Flughafen,hebe Geld ab und esse eine Kleinigkeit.Im Bus sitzt eine Dame der Gattung"Non-Stop reden,ob ihr es hören wollt oder nicht,ich weiß eh alles besser und ihr müsst mir zuhören" Irgendwie beschleicht mich das ungute Gefühl das sie an Bord meine Tischnachbarin wird.

      Nun gehts endlich los,nach 20 min erreichen wir den Anleger.Und da ist sie.Die MS Trollfjord



      Ich bin beeindruckt,schließlich begebe ich mich ja auf meine erste Schiffreise und weiß noch nicht was mich alle erwartet.Die Kabinen sind schon um 17:15 Uhr bezugsfertig.Beim Anblick des Bettes könnte ich sofort einschlafen,die Erkältung stresst mich doch mehr als gedacht



      Kurz nachdem ich in der Kabine bin,kommt auch mein Koffer,also packe ich erstmal aus und stelle fest das ich nur Kleidung in Schwarz (hellschwarz bis dunkelschwarz) eingepackt habe.Naja,schwarz macht ja bekanntlich schlank,mal sehen ob das auch beim 5-Schicht-System funktioniert :huh:

      Nun begebe ich mich zu einem Rundgang übers Schiff.Meine Kabine befindet sich auf Deck 4.Nah an der Rezeption,also kann ich zu Landausflügen immer schnell draußen sein.Um 19:30 Uhr gehe ich essen.Heute ist es ein Buffet.Nehme mir Kartoffeln,Gemüse,Brot und Käse (bin Vegetarier und esse auch keinen Fisch).Nach dem Essen,ruhe ich mich aus bis wir ablegen.Um 22:15 Uhr gehe ich auf Deck 5 um die Abfaht zu genießen.Außer mir sind grad mal 5 Leute draußen die sich das auch anschauen.Ganz leise begibt sich die Trolli auf die Reise.Mir pfeift ein unangenehmer kühler Wind um die Ohren und ich wünschte ich hätte eine Kapuze an meiner Jacke....



      Ich trinke noch einen Tee um mich aufzuwärmen und bin gegen Mitternacht im Bett.
    • Huuch wrote:

      Irgendwie beschleicht mich das ungute Gefühl das sie an Bord meine Tischnachbarin wird.

      Manchmal hat man einfach so böse Vorahnungen .... :laugh1: :laugh1:
      Freue mich schon auf den nächsten Teil. :clapping:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Huuch wrote:

      Irgendwie beschleicht mich das ungute Gefühl das sie an Bord meine Tischnachbarin wird.


      Wir hatten auch mal so ein Ehepaar auf der POLARLYS war's glaube ich. Am zweiten Abend haben wir unter Protest den Tisch verlassen und gebeten uns einen neuen zuzuteilen. Ich glaube mich zu erinnern, dass die - zumindest er - Lehrer waren.

      Freue mich schon auf die Fortsetzung.

      Herzliche Grüße
      Ronald
    • Herrlich, ein Reisebericht und auch noch mit meinem Lieblingsschiff. Wir hatten damals auch die Kabine auf Deck 4. Hat mir gut gefallen, man war relativ schnell am Ausgeng und Deck 6('Umlauf) war auch nicht weit. :girl_sigh: Bitte schnell weiterschreiben... :dance3:
      Nordlicht :flower:

    • Huuch wrote:

      Ganz leise begibt sich die TROLLFJORD auf die Reise
      Ja, das ist immer wieder ein ganz berührender Moment, vor allem im Winter, wenn das Schiff in die Nacht hinausfährt
      Schön, dass Du es "probiert" hast - das Schreiben meine ich. Liest sich richtig gut.....und, geht's bald weiter? :blush2:
      Ich freu' mich auch schon auf die Fortsetzung :dance3:
      Gruß
      Renate
    • Moin,

      toller Bericht,schade mit Deiner Erkältung.das hatte ich letztes jahr auch,hielt sich bis zum 4.tag,da hab ich mich in Bodö mittags schon ins Bett gelegt und bin erst im trollfjord wieder aufgewacht,danach gings wieder besser.

      Nun mal weiter mit Deinem Bericht,macht Spaß zu lesen.

      Gruß Seebär
    • So,schön zu Mittag gegessen und da sich meine Wochenendpläne in Luft aufgelöst haben,habe ich Zeit heute weiter zu schreiben.

      Tag 2 Alesund

      Nach einer unruhigen Nacht(nicht wegen Seegang,sondern wegen der Bronchitis die sich zu meinem Schnupfen gesellt :thumbdown: )stehe ich um 6 Uhr auf.Hole mir einen Kaffee und mache einen Rundgang um Deck 6.Dort begegnet mir auch ein,schonmal hier im Forum beschriebener,"Deckläufer"-nun gut,jedem wie es ihm gefällt.Es regnet stark und ich gehe zum Panoramadeck.Nach meinem 2ten Kaffee bin ich halbwegs fit.In Maloy angekommen lässt der Regen nach.Nach einem ausgiebigen Frühstück gehe ich in die Kabine und ruhe mich aus.Nicke ein und so zieht Torvik ungeachtet an mir vorbei.Gegen 11 Uhr stehe ich wieder auf,begebe mich erneut an Deck um endlich damit anzufangen die Landschaft zu genießen.



      Endlich kommen wir in Alesund an.



      Schnell raus,schließlich habe ich vor den Aksla zu "erklimmen.



      In der Stadt selber ist nicht viel los,die meisten Geschäfte geschlossen und kaum jemand unterwegs.Ich folge den Schildern zum Hausberg und erwische dadurch 52 Extra-Stufen nach oben.Also durchatmen (soweit es möglich ist) und die restlichen 418 Stufen hinaufklettern.Es ist sonnig und trocken und ich viel zu warm angezogen,dafür werde ich aber mit diesem tollen Ausblick belohnt



      Ich genieße es in vollen Zügen und bleibe recht lange oben.Ich verabschiede mich nur ungerne,möchte aber auch noch zur Kirche.Diese ist wegen Renovierung leider geschlossen



      Bevor ich weiter schreibe,kurze Frage,darf ich überhaupt so viel Fotos einstellen?

      So langsam ist es aber auch Zeit wieder an Bord zu gehen.Ich halte mich auf Deck 6 auf und schaue mir den (leicht bewölkten) Sonnenuntergang an



      Kurz in die Kabine,dann sind wir auch schon in Molde und ich mache noch einen kleine Rundgang.



      Um 19 Uhr gibt es dann Abendbrot (es gibt nur eine Essensgruppe) und meine Befürchtungen werden wahr.Frau "Wichtig" aus dem Transferbus sitzt mit mir am Tisch :girl_cray2: Innerhalb kürzester Zeit kenne ich ihre Familiengeschichte,selbst das ihr Sohn(die Dame ist ca.70 Jahre alt) per Kaiserschnitt zur Welt kam.Warum Kaiserschnitt erzählt sie mir,mit dem Vermerk das wäre kein Tischthema,nicht.Na da hatte ich aber Glück :eeeek: Nun gut,ich lasse mir das Essen nicht verderben.Es gibt einen leckeren Salat mit Camembert als Vorspeise,der Hauptgang besteht aus Risotto mit Blumenkohl und Linsengemüse dazu in Filouteig gebackener Tofu(ich bin kein Tofu Fan,aber das war lecker) und zum Schluß Vanilleeis mit warmen Apflekuchen.

      Meine Tischnachbarin sieht meine Kabinenkarte und bemerkt das wir beide Kabinen auf Deck 4 haben.Sie macht dann den Vorschlag das man sich ja gegenseitig besuchen könnte.Ich bekomme sofort einen Hustenanfall der mich dazu zwingt nach draußen zu gehen.Jetzt habe ich Angst....... :fie:

      "Verriegel" meine Kabine und bin um 22 Uhr in der Koje.Lasse diesen tollen Tag Revue passieren und schlafe zufrieden ein. Morgen ist Trondheim angesagt,da muß ich fit sein.

      Post was edited 2 times, last by “Huuch” ().

    • Zur Zeit darfst du 20 Bilder pro Beitrag einstellen. :thumbup:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Vielen Dank für den Reisebericht, freue mich auch schon auf die Fortsetzung!

      Liebe Grüsse aus Andalusien!
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Tag 3 Trondheim

      Also,das mit dem schlafen muß aber besser werden.Um halb 6 sitze ich schon im Panoramasaal und trinke Kaffee.Um kurz vor 6 legen wir in Trondheim an.Kurz danach kommt auch die MS Midnatsol.Ich werde sie später besichtigen.Naja,das war mein Plan.Jetzt noch in Ruhe frühstücken und dann gehts es los zur Stadtrundfahrt.Schnell knipse ich die Midnatsol,zumindest ihren "Poppes"


      Zwei halb gefüllte Touri-Busse machen sich dann auf den Weg.Vorbei an Trondheims Sehenswürdigkeiten,bis wir schließlich um 9:00 Uhr vor dem Nidaros Dom landen.


      Wir hören,einen für mich,langatmigen Vortrag über den Dom.Die Zeit hätte ich lieber genutzt um ihn zu besichtigen.Drinnen darf man ja nicht fotografieren,hab aber doch heimlich 1 Foto gemacht :blush:


      Ich melde mich dann bei der Reiseleitung ab und gehe zu Fuß weiter.Vorbei an der berühmten roten Brücke und den Speicherhäusern bis ich wieder am Hafen bin.


      Mache mich auf den Weg um die Midnatsol zu besichtigen und traue meinen Augen kaum ;( ,sie ist nicht mehr da! Irgendwie hab ich da was nicht mitbekommen....

      Um 12:00 Uhr geht es dann weiter.Wir sind schon unterwegs,da höre ich über die Bordlautsprecher das meine Tischnachbarin ausgerufen wird.Sollte sie noch in Trondheim verweilen?? :woot: Begebe mich langsam wieder an Deck um den, wohl meist fotografiertesten Leuchtturm nicht zu verpassen.


      Weiter gehst Richtung Rorvik .Das Deck wird immer voller,da sich jetzt die Teilnehmer der "Nordlicht-und Sterne" Reise auch mal blicken lassen.


      Beim Abendessen stelle ich fest,das die Dame doch an Bord ist,aber es war wohl knapp.Heute gibt es Blumenkohlsuppe,gefüllte Paprikaschoten,Polenta mit Zucchini und Käse überbacken.Und dann noch Mangoeis+warmen Schokokuchen(mit flüssigem Kern :kiss: !)


      In Rorvik angekommen besichtige ich die Vesteralen.Also,die gefällt mir auch.



      So,das war es für heute.Lese jetzt noch ein wenig und dann werde ich morgen pünktlich zur Polarkreisüberquerung an der Reling stehen.
    • Kurze Frage, welche Kabine hattest du auf der Trollfjord, sieht nach einer N-Kabine aus. Weist du noch welche Nr.?
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Huuch wrote:

      ...das mit dem schlafen muß aber besser werden.Um halb 6 sitze ich schon im Panoramasaal und trinke Kaffee.
      Besser geht's gar nicht, ist genau meine Zeit :good3:

      die Midnatsol zu besichtigen und traue meinen Augen kaum ,sie ist nicht mehr da! :mosking:

      wohl meist fotografiertesten Leuchtturm nicht zu verpassen.
      Den verpasse ich dann gerne mal :blush2:

      ....voller,da sich jetzt die Teilnehmer der "Nordlicht-und Sterne" Reise auch mal blicken lassen.
      Ist doch klar, die schlafen tagsüber und abends kommen sie raus :laugh1:

      In Rørvik angekommen besichtige ich die Vesterålen.Also,die gefällt mir auch. :imsohappy:

      Danke Huuch
      Gruß
      Renate
    • @Jobo

      Kabine N 458.Für mich alleine ausreichend Platz!



      Tag 4 Bodo

      Endlich besser geschlafen.In Sandnessjoen haben wir schon Verspätung und legen dadurch erst um 5:50 in Nesna an.Leider regnet es stark.Hole mir meinen obgliratorischen Kaffee und dann machen wir uns schon auf den Weg zum Polarkreis .Nun wieder eine kleine Anekdote meiner Tisch Dame.Tags zuvor beim Abendbrot,erzählt die Reiseleitung,das derjenige,der die richtige Zeit der Überquerung errät,etwas gewinnen kann.Ungefährer Wortlaut:"Wir überqueren ihn zwischen 6:30 und 8:00Uhr" Darauf meine Nachbarin:"Das sind ja jetzt alles Gewinner,die hat ja die Zeit schon vorgesagt"Ich erkläre es ihr nochmal und sie sagt:"Ach so, nun ja,ich habe mich nicht damit auseinandergesetzt." :patsch:

      Mist,jetzt habe ich vergessen auf die Uhr zu schauen.Schätze wir überqueren den Polarkreis um 7:32 Uhr.Es regnet und außer mir stehen grad mal 5 Männeken an Deck.Irgendwie bin ich total aufgeregt und bekomme kein vernünftiges Foto zustande.Verbringe die Zeit bis Neptun erscheint auf dem "Sonnendeck".


      Gegen 10:00Uhr kommt Neptun dann an Deck.Ich lasse mich nicht taufen.Andere sind da mutiger und die Crew hat ihren Spaß.
      Dafür gönne ich mir beim Frühstück aber den Polarkreis Sekt!

      Mittlerweile ist es trocken,aber kühl und arg windig.Nach der Zeremonie gehe ich los und besorge mir im Shop erstmal eine warme Mütze.

      Ah,besser

      Die Zeit bis Bodo verbringe ich in der Kabine.Kamera-Akku aufladen (ich Trottel hab nur einen) und Fotos speichern.Etwas verspätet steige ich in Bodo aus,gehe zur Kirche,schlendere durch die Stadt und laufe dann bis zum Yachthafen.Oh mann,ist das schön.....



      Um 15:00Uhr legen wir wieder ab und ich kann einen wunderschönen Sonnenuntergang betrachten.



      Da das Mittagessen für mich ausfiel,hole ich mir ein Käsebrötchen,ein Blaubeer Muffin und einen heißen Kakao.Danach schicke ich eine E-Mail nach Hause,ruhe mich aus und lese ein wenig.

      Abendessen kann ich heute in Ruhe genießen,da meine Nachbarin sich zu ihrer neuen Freundin gesellt.

      In Svoljaer mache ich einen Spaziergang zum Yachthafen.Wer behauptet eigentlich die Trollfjord sei ein großes Schiff??



      Um 23:00Uhr fahren wir dann in den Trollfjord .Meine Tischnachbarin und ihre neue Freundin kommen zu mir und reden nonstop.Ich gebe ihnen höflich,aber unmißverständlich zu verstehen,das ich das gerne in Ruhe genießen möchte und sie ziehen beleidigt ab.Leider gelingen mir auch hier kaum Fotos.



      Und wieder geht ein schöner Tag zu ende.Ab jetzt beginnt die Nordlicht Jagd außerdem bin ich gespannt was mich morgen in Tromso erwartet.

      Post was edited 2 times, last by “Huuch” ().

    • Was um alles in der Welt ist Polarkreissekt!? Sollte da was an mir vorbeigegangen sein oder war ich immer auf dem falschen Dampfer :wacko:

      Danke für den unterhaltsamen Bericht - freue mich schon wenn es weiter geht!!!
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !