Sognefjord in a nutshell - Vorprogamm

  • Übernommen
  • Sognefjord in a nutshell - Vorprogamm

    Zeit: September 2010; Wetter: bewölkt; Teilnehmer: 50 bis 60

    Morgens früh startet der Katamaran in Bergen . Schnell geht es auf den Byfjord hinaus Richtung Nord. Unter der Nordhordalandbrücke und der haglesundbrücke hindurch schlängelt sich der Katamaran durch die Inseln und Schären bis wir endlich in den Sognefjord einbiegen. Diesen Fjord fahren wir lange entlang, bevor wir das erste Mal bei einer Ortschaft anlegen. Der Fjord ist, auch aufgrund seiner Größe, sehr imposant. Schließlich steuern wir gegen Mittag die Ortschaft Flåm, den Endpunkt der Schiffsfahrt an.
    Hier wechseln wir in die Flåmbahn, die sich durch das schöne Flåmstal in die Höhe schraubt. Am Kjofossen, dem berühmten Wasserfall, gibt es einen kurzen Halt, leider fehlt dem Wasserfall zu dieser Jahreszeit schon das Wasser.
    Die Fahrt geht weiter bis Myrdal. Hier steigen wir in die Bergenbahn um, und fahren die Reststrecke bis Bergen .

    Bewertung: 5 Sterne
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

  • Hallo,

    kann Jobo nur zustimmen. Ganz tolle Tour und ein einmaliges Erlebnis, vor allem am Kjosfossen. Da wird eine Riesenshow abgezogen. Da tanzen dann Feen zur Musik und besonders im Frühjahr ist die Mächtigkeit des Wasserfalls sehr beeindruckend. Überhaupt ist die Flåmbahn und die dortige Natur der absolute Wahnsinn. Auf nur 20km Streckenlänge wird da ein Höhenunterschied von 864m überwunden.
    Meine Wertung: *****
    Gruß

    Jürgen

  • Benutzer online 1

    1 Besucher