MS NORDNORGE - Aktuelle Informationen

    • MS NORDNORGE - Aktuelle Informationen

      Mal gespannt, wann sie tatsächlich wieder in den normalen Dienst eingreift. ?(
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • vermutlich doch im April um die Finnmarkentouren zu übernehmen, da NORDLYS ab da wieder ihre eigenen fährt.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Oder auch nicht: der Krach wenn die Luke gegen das Schiff/den Kai schlägt bleibt ja gleich. Und wenn die Dämpfung schlecht gebaut ist hat man als netten Nebeneffekt noch die ganze Zeit ein schönes Rauschen das entsteht wenn das Hydrauliköl durch die Dämpfung zischt :P
    • arcticGateway schrieb:

      Das macht Sinn!
      Hatte auf der Finni mal eine Kabine direkt neben der Ladeluke (349), und damit nachts nicht einen einzigen Hafen verpasst. :music:
      Die Finni und wahrscheinlich auch alle anderen Großen:
      Vor 2 Jahren habe ich darauf eingelassen das Winterspecial zu buchen - Glückskabine :cursing:
      Meine Freunde landeten auf Deck 5 und 6, ich habe mit Begeisterung zur Kenntnis
      genommen, dass man mir Deck 3 zugeteilt hatte - 393. Zunächst habe ich sie
      wie verrückt gesucht. Am Ende Steuerbord gehen die Nummern plötzlich durcheinander,
      na gut. Aber dann, die erste Nacht.....Darunter sitzt ja der Antrieb - es ist die Hölle gewesen.
      Jeder kennt ja das Rattern, wenn ein Hafen angelaufen wird oder bei der Abfahrt. Bei kurzen
      Stops rattert es ja durchgehend. Im Restaurant klappern dann die Tassen und die Zähne.
      Genau da drunter. also noch dichter dran, habe ich "geschlafen",
      allerdings immer nur kurz zwischen den Häfen. Es fiel sogar der Wecker vom Tisch.
      In Kirkenes wollte ich tauschen, war dann aber zu faul alles einzupacken.
      Es war eine schöne Reise, wie immer, nur ich war völlig kaputt :wacko1:
      Gruß
      Renate
    • Ist eigentlich bekannt ob die Nordnorge nachdem sie so lange ausgeliegen war und ja wohl auch innen renoviert wurde dort gleich aussehen wird oder könnte es sein dass das Design ganz anders ist? Das Schiff steht auch noch zur Wahl für die nächste Reise, daher wär es schon interessant was einen da erwarten wird.
    • Hallo Tulilautta,

      das werden wir wohl erst erfahren, wenn das Schiff ab April wieder den regulären Liniendienst aufnimmt und statt der NL die FM vertritt. Ein Blick in die große Glaskugel hilft wohl auch nicht weiter ;) . Mir hat das Schiff vor 2 Jahren während meiner Distanzreise von Tromsø nach Trondheim ausgesprochen gut gefallen und ich habe es damals sehr bedauert, dass dieses Schiff nach Italien gegangen ist. Von außen sieht die NN auf alle Fälle prima in Schuss aus. Denke mal, dass das innen auch nicht anders sein wird.
      Gruß

      Jürgen

    • Wir dachten es haut die Scheiben am Buffet im Restaurant raus, so hat es geklappert. Das war beim längeren Versuch anzulegen bei so ablandigem Wind, dass das Schiff immer wieder weggedrückt wurde. Nach einigen Versuchen gab der Captain auf und wir liessen diesen Hafen im wahrsten Sinne des Wortes links liegen (Bekanntlich mitsammt der Reiseleiterin, die ihren Dienst da hätte antreten sollen und so spätabends alleine in strömendem Regen und Sturm strandete...)
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • mal 'ne Frage trollfjord - haste schon mal Windstärke 9 resp. 12 (letztes Jahr auf der Finni) erlebt? Oder wie wir es nannten "Sparbuffet" (wenn vorauszusehen ist dass von 19 Passagieren ca. 9 nicht zum Essen erscheinen... *grins*)
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • hihi - ich hatte meine Kabine auf Deck 6 ganz vorne - genau der Punkt an dem das Schiff, als wir Wind genau von vorne hatten aufsetzte. Das war in der Nacht als es mir das Bett unter dem Allerwertesten wegzog, damit wir kurz darauf mehr oder wenig sanft wieder zusammendotzten...
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Jim Knopf schrieb:

      Hallo Tulilautta,

      das werden wir wohl erst erfahren, wenn das Schiff ab April wieder den regulären Liniendienst aufnimmt und statt der NL die FM vertritt. Ein Blick in die große Glaskugel hilft wohl auch nicht weiter ;) . Mir hat das Schiff vor 2 Jahren während meiner Distanzreise von Tromsø nach Trondheim ausgesprochen gut gefallen und ich habe es damals sehr bedauert, dass dieses Schiff nach Italien gegangen ist. Von außen sieht die NN auf alle Fälle prima in Schuss aus. Denke mal, dass das innen auch nicht anders sein wird.

      Das man es nicht genau sagen kann ist klar; und wie du sagst: von außen her ist sie ja wirklich schick rausgeputzt; daher gehe ich davon aus dass das innen auch so sein wird. Die genaue Frage war (kam halt schlecht rüber) ob jemand schonmal mit einem Schiff das renoviert wurde gefahren ist und ob es danach vom Design her gleich geblieben ist. Also nicht das nachher wirklich alles anders sein sollte. Ich könnte mir halt schon vorstellen das wenn als Beispiel die ganzen Teppiche, Stühle und so getauscht werden müssten es ein Problem sein könnte nach so langer Zeit die gleichen nochmal aufzutreiben.
    • Hei

      Ich bin schon mit einem Renovierten Schiff gefahren. MS Nordstjernen und Lofoten. Hat sich viel verändert besonders bei Nordstjernen. Kontor,Speisesaal,Kafeteria und Bar. Es gibt bei Youtube ein Film Nordstjernen 1988, Vergleich mal diesen mit den jetzigen betreffend innen Einrichtung.

      Hilsen fra Sveits
    • Ich war getsren in Bremerhaven und habe Nordnorege "besucht". Sie hat ihre Rettungsboote schon aufgeladen. In der Küche war alles mit Folie abgedeckt. Gehe mal davon aus es wird da noch gemalt. Im Container vor dem Schiff lagen Teppichreste. Das Restaurant war auch wieder mit Stühlen versehen. Auf der Brücke war reges treiben - als würde sie gleich losfahren :rolleyes:. Die Kabinen zur Landseite waren alle dunkel :evil: daher konnte ich da nicht reinschauen :search: . Die Laderampe war geschlossen es lief leider ausser mir niemand da rum den man mal hätte fragen können :ireful: . Naja wer ist auch schon so blöd und läuft im Regen da rum und macht auch noch Fotos :tommy:
    • Vibrationen beim "Bremsen"

      Trollinchen schrieb:

      Da muß ich Dich leider enttäuschen, wenn der Käptn voll in die Eisen geht beim "Bremsen" dann ruckelts ganz schön


      Ich glaub', ich muss da mal was richtig stellen.
      Das, was von vielen als "Ruckeln" angesehen wird oder vielleicht sogar als das "Bremsen" (vermutlich, wenn die Maschine auf zurück läuft) ist wohl in der Regel das/die Bugstrahlruder (Querröhren im Schiff vorne und tlw. achtern mit 'nem Propeller drin). Wenn die mit entsprechender Leistung gefahren werde, dann kann es schon mal "ruckeln". Oder glaubt Ihr, dass der Kapitän bzw. seine Steuerleute das Schiff sonst "wie einen Volkswagen" fahren können? Denkt mal an die kleinen Häfen wie Berlevåg , Øksfjord , Havøysund Kjøllefjord , wod die Schiffe entweder beim Anlegen oder beim Ablegen fast auf dem Teller gedreht werden! Das geht ohne Bugstrahler nicht.

      Wahre Begebenheit, wenn "fachkundige Zeugen", die sich zum Zeitpunkt einer Kollision oder davor, im Restaurant befunden haben: "Ich habe es ganz deutlich gehört, dass der Kapitän voll rückwärts gegegen hat, es hat alles geklappert."
      Wahrheit: 1. Wieso hatte er gehört, dass das Manöver vom Kapitän gegeben wurde- er war doch im Restaurant? Auf der Brücke war der 1.Offizier.
      2. Das, was er als Rückwärts-Manöver gehört hatte, waren in der Tat starke Vibrationen ausgelöst durch Hart-Ruderlagen bei immer noch voll voraus laufender Maschine!

      Was wäre die Welt doch ärmer, ohne unsere "Experten"!

      In diesem Sinne, Gruß aus Hamburg, 5°, bedeckt, manches Mal etwas Regen.
      Ronald