MS FRAM: Kabineninfos und Fragen

    • Frage zu den N-Kabinen auf der Fram

      Hallo, schon wieder eine Frage von mir, diesmal aber andere Reise...

      Wie woanders bereits erwähnt, will ich im Frühjahr 2016 die Fahrt Tromsö - Spitzbergen - Island mitmachen. 2er Außenkabine zur Alleinbenutzung, also eine N2-Kategorie auf Deck 3... Es besteht auch noch relativ viel Auswahl, daher die Frage: lieber vorne am Bug oder lieber mehr mittschiffs? Lieber Backbord oder Steuerbord (links/rechts in Fahrtrichtung) ? Wie steht ihr dazu ?
      --

      Allzeit gute Fahrt wünscht Peter
    • Wenn du was von den Häfen sehen möchtest in denen ihr liegt,
      solltest du die Backbordseite nehmen, da hier die Gangway ist.
      Zumal auf der Fram ja keine großen Ladetätigkeiten zu erwarten sind.
      Bei stärkerem Seegang ist eine Kabine mittschiffs in der Nähe des Drehpunktes des
      Schiffes naturgemäß ruhiger als in Bug- oder Hecknähe. :x-thumbsup:
      Joachim + Sabine
    • Ich würde eine Kabine mittschiffs nehmen, möglichst in der Nähe vom Treppenhaus. Da bist Du schnell bei den Ausgängen, aber bei den Polarcirkelboot-Anlandungen auch schnell auf Deck 2 zum Ausbooten.

      Wir hatten auf unserer Grönland-Tour die N2-336 und waren damit sehr zufrieden.

      Ob steuer- oder backbord, ist auf Framreisen eigentlich egal, da in den Häfen keine routinemäßigen Ladetätigkeiten stattfinden. Wenn Du die Reiseroute ansiehst, kannst Du eventuell ein Gefühl dafür bekommen, auf welcher Seite Du eher was vom Land siehst.
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • norwegenfan.123 schrieb:

      Wenn Du die Reiseroute ansiehst, kannst Du eventuell ein Gefühl dafür bekommen, auf welcher Seite Du eher was vom Land siehst

      Ich halte das letztlich für ziemlich irrelevant, weil Du sicher nicht in der Kabine sitzt, wenn Land in Sicht kommt. Ich wäre jedenfalls draußen an Deck, solange wie nur irgend möglich...

      Wenn man sich die Rute so anschaut, dann fährt die Fram Spitzbergen entlang nordgehend mit Steuerbord landseits und von Ny Alesund nach Longyearbyen backbords. Um Island geht es wohl gegen den Uhrzeigersinn, also mit Backbord landseits. Wies bei Bjornoya und Jan Mayen aussieht ist, dafür reicht die Auflösung der Skizze mit der Reiseroute nicht, aber wie gesagt - ich wäre bei der Passage dieser Inseln bestimmt nicht unter Deck. Bei so einer Reise gäbe es nur zweieinhalb Gründe, unter Deck zu sein. 1. Ich muss mal wohin. 2. Ich schlafe. 2 1/2. Ich muss mal was essen (was aber optional ist und den aktuellen Gegebenheiten angepasst würde). :-)) Und für 1 und 2 wäre mir die Lage der Kabine auf Backbord oder Steuerbord völlig egal. :)

      Aber ich denke eine mittig liegende Kabine ist auf jeden Fall eine gute Empfehlung. :)
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Capricorn“ ()

    • Stimmt auch wieder - als ob ich mir bei dieser (vielleicht :x-biggrin: ) einmaligen Reise auch nur eine Minute an Deck ohne wirklich zwingenden Grund entgehen lassen würde... Und selbst bei den reinen Seepassagen sitz ich bestimmt, falls ich mal nicht draußen bin, hinter irgendeiner Panoramascheibe und nicht in meiner Kabine.

      Und der Hinweis mit "schnell draußen, schnell wieder drinnen" ist sicher richtig (auch wenn ich jetzt nicht den GROßEN Zeitunterschied sehe, wenn der Weg 10 Meter länger ist :). Danke - also wird ich mich gleich an die Buchung begeben und die Mittschiffskabine blocken :)
      --

      Allzeit gute Fahrt wünscht Peter
    • Capricorn schrieb:

      weil Du sicher nicht in der Kabine sitzt, wenn Land in Sicht kommt.

      Ich nicht, Du auch nicht! Viele andere auch nicht!
      Aber wir dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Reisenden das so sehen. Auch auf unserer Grönlandtour mit der Fram waren immer die gleichen Verdächtigen draußen - und das waren weit weniger als alle 200 Passagiere.

      @ phge: Die 10 Meter machen nicht den Unterschied! Aber Paxe , die den Gang blockieren, weil sie die Kabinentür nicht schließen können oder die gegen den Strom schwimmen, weil sie was vergessen haben!
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „norwegenfan.123“ ()

    • Aber mal ehrlich gesagt: man ist normalerweise eh außer Nachts nicht in der Kabine - was macht es da aus wo die liegt? Abgesehen falls man ein Problem mit Seegang hat, das Schiff sinkt oder es mitten in der Nacht Nordlichtalarm gibt? Also ich würd eine wählen die Landseitig liegt, einfach falls man nachts mal rausschauen möchte ohne sich deckfertig machen zu müssen.
      Es gibt zwei Arten Bilder: Diejenigen, welche es nicht wert sind ein Wasserzeichen zu tragen. Und diejenigen, die zu schade dafür sind.
    • Bast hat da schon völlig Recht, wenn das Schiff sinkt ist es sicher besser, eine nicht so weit vom Treppenhaus und nicht so versteckt/verwinkelt gelegene Kabine zu haben. Aber da ich mit dieser Möglichkeit prinzipiell nicht rechne (ich bin halt Daueroptimist), würd ich danach auch nicht die Kabine aussuchen :)

      Ansonsten: ich hab mich jetzt für die Mittschiffs-Kabine entschieden und das wird auch schon gut so sein. Ich freu mich drauf :)

      P.S.: Basti, wenn man ein Problem mit Seegang / Seekrankheit hat, ist es das falscheste was man tun kann, sich in der Kabine zu verkriechen (besonders wenns noch eine Innenkabine sein sollte). Es hilft spürbar, wenn man den Hoizont sehen kann und das Gehirn einen Punkt bekommt, den es fixieren kann...
      --

      Allzeit gute Fahrt wünscht Peter
    • phge schrieb:

      Bast hat da schon völlig Recht, wenn das Schiff sinkt ist es sicher besser, eine nicht so weit vom Treppenhaus und nicht so versteckt/verwinkelt gelegene Kabine zu haben. Aber da ich mit dieser Möglichkeit prinzipiell nicht rechne (ich bin halt Daueroptimist), würd ich danach auch nicht die Kabine aussuchen :)

      Ansonsten: ich hab mich jetzt für die Mittschiffs-Kabine entschieden und das wird auch schon gut so sein. Ich freu mich drauf :)

      P.S.: Basti, wenn man ein Problem mit Seegang / Seekrankheit hat, ist es das falscheste was man tun kann, sich in der Kabine zu verkriechen (besonders wenns noch eine Innenkabine sein sollte). Es hilft spürbar, wenn man den Hoizont sehen kann und das Gehirn einen Punkt bekommt, den es fixieren kann...


      Es ist ja auch unwahrscheinlich das es mal soweit kommen sollte - daher war die antwort auch nur theoretisch :)

      Dann wünsch ich schon einmal viel Spaß auf der Fahrt.

      Ich hab eh das Glück nicht Seekrank zu werden :x-thumbsup:
      Es gibt zwei Arten Bilder: Diejenigen, welche es nicht wert sind ein Wasserzeichen zu tragen. Und diejenigen, die zu schade dafür sind.
    • Hallo an alle,

      wir starten ja im November mit der FRAM durch den Panamakanal - nun bin ich ein bissel neugierig wie unsere Kabine aussieht. bei 10 - 13m² wird es mir grad ein bissel bange - hat jemand Fotos von den Innenkabinen auf Deck 5 (wir haben P525) und ich habe im Wiki leider nix gefunden. Auf der HR Homepage gibt es 2 Fotos - die zeigen allerdings nur die Betten . Danke im voraus.
    • @BRITANNICUS die ersten 3 Links zeigen die Fotos die ich auch auf der Webseite von HR gefunden habe. Der letzte Link war interessant. Danke

      @lynghei wir sind auch au "normalen Kreuzfahrtschiffen" unterwegs - teilweise wird das Bad in die qm-Angaben mit einbezogen und teilweise nicht. Daher die Frage. Ich weiß dass HR kein Kreuzfahrtschiff betreibt - ich möchte auch darüber keine Diskussion anfangen - mich hat nur das Aussehen der Kabinen interessiert
    • Wir waren auf der Fram mit drei Erwachsene in einer N-Kabine die von der Größe her ähnlich ist. Und vom Platz her kamen wir gut zurecht. Hatten auch alle drei Koffer in der Kabine untergebracht. Also ich denke du musst dir wegen der Größe keine Gedanken machen, und man ist eh nur zum schlafen dort :D
      Nordlicht :flower: