Ahoi Tour ab Hamburg nach Norwegen vom 27.8. bis 4.9.2021

    • 2021
    • Nord
    • Ahoi Tour ab Hamburg nach Norwegen vom 27.8. bis 4.9.2021

      Als wir festgestellt haben, dass uns eine zu lange Norwegenabstinenz nicht gut tut, haben wir eine Woche mit AIDAmar gebucht und es nicht bereut.
      Wir waren das erste voll geimpfte Schiff ( Crew und Paxe ) und auch individuelle Landgänge waren deshalb erstmals wieder erlaubt.

      Weil wir kein Risiko eingehen wollten, sind wir schon Freitags nach Hamburg gefahren, was sich als gute Idee herausstellen sollte. Denn wir haben sieben Stunden für die 450 km gebraucht. Es ging von einem Stau in die nächste Baustelle. Unfassbar. So lange haben wir noch nie gebraucht. Und ironischerweise war die Einfahrt in den Elbtunnel zur Abwechslung mal frei.

      In Hoppe's Restaurant ( am Museumshafen Oevelgönne ) haben wir den Urlaub dann mit einer sehr leckeren Fischplatte eingeläutet. Kann ich unbedingt empfehlen. Tolles Essen, tolle Bedienung, tolle Aussicht auf die Elbe.

      Apropos Aussicht auf die Elbe. Nach dem Essen hab' ich natürlich noch ein paar Fotos in der blauen Stunde gemacht. In Ermangelung meines Stativs musste eine Mauer und mein Brillenetui als Unterlage herhalten.


      Danach waren wir platt und sind ins Hotel gefahren. Nichts ging mehr.

      Für den Samstag Vormittag hatten wir uns einen kleinen Spaziergang und den Besuch des internationalen maritimen Museums vorgenommen, bis wir am frühen Nachmittag auf AIDAmar eingecheckt haben. Davon dann später mehr.

      P.S.:
      Reiseverlauf war übrigens Hamburg - Seetag - Bergen - Hellesylt/ Geiranger - Ålesund - Stavanger - Seetag - Hamburg
      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.
    • 28.8.2021 Hamburg und Einschiffung

      Das Wetter an diesem Vormittag war nur mit viel Wohlwollen als Medium zu bezeichnen. Immer wieder regnete es und es war ziemlich ungemütlich. Also haben wir nur einen kurzen Spaziergang in die Stadt unternommen und sind dann wie geplant ins maritime Museum. Wir waren zwar schon mal dort, hatten es aber in so guter Erinnerung, dass wir unbedingt nochmal hin wollten. Bei dem Wetter auch eine sehr gute Entscheidung.



      Beim Umbau der MS Minnow zur S/S Thor Heyerdahl war ich als Jugendlicher dabei. Bei der Taufe Thor Heyerdahl die Hand schütteln zu dürfen war ein echtes Highlight.



      Das Schiff hab' ich schon mal irgendwo gesehen :rolleyes:

      Gegen 13:15 Uhr ging’s dann für uns nach Steinwerder, da unsere Check-In Zeit von 13:45 Uhr bis 14:15 Uhr „gebucht“ war. Wie immer war alles perfekt organisiert. Alle Paxe wurden vor Betreten des Schiffes noch mit einem PCR-Schnelltest beglückt. Dann sollten wir sofort auf die Kabine und durften diese erst wieder nach Ablauf der für die Auswertung des Tests benötigten Zeit ( 90 Minuten ) verlassen. Wäre man positiv getestet worden, hätte man das Schiff wieder verlassen müssen.

      Pünktlich um 18 Uhr sind wir dann bei zumindest halbwegs trockenem Wetter Richtung Bergen ausgelaufen.



      Bedienungsanleitung für 1,5m Abstand ;)
      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.
    • 29.8.2021 1. Seetag

      Am ersten Seetag haben wir es gemütlich angehen lassen. Das Wetter war perfekt und so konnten wir die uns begleitenden Basstölpel bewundern. Wunderschöne, elegante Vögel finde ich.


      Abends gab es dann noch die für AIDA obligatorische Lasershow und schon war der erste Tag auch schon Geschichte.

      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.
    • 30.8.2021 - Bergen

      Da wir schon so oft in Bergen waren, hatten wir für den Vormittag den Ausflug " Entlang des Hardangerfjords mit Steinsdalfossen" gebucht.
      Als wir in Bergen ankamen war das Wetter noch ziemlich diesig vom Seenebel. Auf der Fahrt ins Landesinnere wurde es dann immer besser, sodass es eine schöne Fahrt wurde. Leider gab es allerdings nur am Steinsdalfossen und kurz danach in Norheimsund Fotostopps. Die waren zwar sehr schön, aber insgesamt war uns die Tour doch ein wenig zu viel Busfahrt.



      Man kann hinter dem Steinsdalfoosen herlaufen, was natürlich mal was anderes ist. Zumal bei diesem tollen Wetter. Man merkte aber, dass der Sommer dieses Jahr verhältnismäßig trocken war. Im Gegensatz zum Sommer bei uns zuhause.

      Fotostopp in Norheimsund

      Auf der Rückfahrt nach Bergen wurde es nochmal kurz mystisch.

      Zurück in Bergen haben wir uns erstmals auf dem mittlerweile sehr zusammengeschrumpften Fischmarkt Fish&Chips gegönnt. War sehr lecker, aber mit 18 € je Portion auch norwegisch teuer.

      Bis zum Auslaufen um 17 Uhr haben wir bei einem gemütlich Spaziergang die Stadt bei bestem Wetter genossen.

      Die Ausfahrt schien ziemlich zugeparkt zu sein.

      Wieder auf See Richtung Hellesylt/ Geiranger .
      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.
    • 31.08.2021 - Hellesyllt / Geiranger

      Dieser Tag war in jeder Hinsicht ein absolutes Highlight der Reise und wir hatten einen der schönsten Ausflüge, die wir je in Norwegen unternommen haben.
      Der Ausflug nannte sich "Die Schönheit der norwegischen Fjorde" und dauerte 7,5 Stunden.

      Ausgestiegen sind wir morgens in Hellesylt mit ausreichend langen Fotostopps an der Hornindalbrücke , am Hornindalsvatnet , in Olden, wo es ein sehr leckeres 3-Gänge-Menü gab und am Jostedalsbreen Nationalparkzentrum .

      Von dort ging es weiter zum Dalsnibba und von dort nach Geiranger .

      Dort angekommen haben wir dann noch einen Spaziergang zum Fjordzentrum unternommen und sind am Wasserfall zurück in den Ort bzw. zum Schiff.


      Um 20 Uhr hieß es Abschied nehmen von den Adlerkehren , so mancher Spiegelung , den sieben Schwestern und natürlich dem Freier

      Wir schwärmen heute noch von diesem tollen Tag. Von der Reiseleiterin Konstanze, über die Landschaft und das Wetter war es einfach sensationell schön und jeden Euro wert.
      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.

      Post was edited 2 times, last by “kalrai64” ().

    • 01.09.2021 - Ålesund

      Der Tag begann schon extrem früh, weil unser Ausflug in den Hjorundfjord schon um 7:15 Uhr startete. Das war schon etwas grenzwertig. Leider hat an diesem Tag das Wetter auch eine kleine Auszeit genommen, aber es war zumindest weitestgehend trocken.



      Auf der Rückfahrt kam uns eine große Schule Schweinswale entgegen.

      Als wir diesen Hubscharuber sahen, haben wir uns erstmal nichts dabei gedacht. Zuhause habe ich das Foto dann mal vergrößert und bei mir gedacht "Augen auf bei der Berufswahl"! Das wäre so gar nichts für mich.

      Wieder zurück in Ålesund gab es noch genügend Gelegenheit die Fridtjof Nansen abzulichten, die direkt vor unserer AIDAmar lag.


      Da hatten wir noch ein wenig Resthoffnung, dass unsere für 7.11. gebuchte Antarktisreise mit dem Schwesterschiff Roald Amundsen vielleicht stattfinden könnte.
      Seit dieser Woche hat sich das leider wie erwartet erledigt und wir verschieben diesen Lebenstraum auf voraussichtlich 2023. Bis dahin wird die Pandemie hoffentlich hinter uns liegen. Zumindest so, dass man wieder mit etwas Vorlauf eine Reise planen kann.

      Schönes Wochenende.
      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.
    • 02.09.2021 - Stavanger

      Auf diesen Tag hatte ich mich am meisten gefreut, denn ich war fest entschlossen den Preikestolen zu besteigen. Das Wetter und die Temperaturen waren perfekt. Leider hat mir mein vor drei Jahren operierter Fuß einen Strich durch die Rechnung gemacht. So habe ich schweren Herzens kurzfristig umgebucht und noch einen Platz auf dem Ausflugsboot zum Lysefjord ergattert. So haben wir doch den Tag zusammen verbracht, weil GöGa diese Tour schon gebucht hatte. Sie wäre sowieso nicht mit auf den Preikestolen gewandert. Die Fahrt und der Anblick von unten waren bei diesem Traumwetter aber auch ein absolutes Highlight. Muss ich halt nochmal herkommen und hoffen, dass mein Fuß dann mitspielt.

      Die Fahne habe ich schon irgendwo gesehen.



      Auf dem Rückweg haben wir noch einen kurzen Stopp mit Kaffee und Waffeln eingelegt. Das Panorama war ein Traum

      Nach der Rückkehr in Stavanger bin ich ein alleine durch Gamle Stavanger spaziert, weil GöGa eine Massage gebucht hatte.



      Am Nachmittag sind wir dann nochmal gemeinsam in die Stadt.

      Tradition und Moderne treffen sich

      Das war auch schon der letzte Tag in Norwegen, denn es stand nur noch der zweite Seetag auf dem Programm und am 04.09.2021 waren wir dann auch schon wieder in Hamburg. Die Rückfahrt gestaltete sich deutlich entspannter, als die Hinfahrt, sodass wir am frühen Abend wohlbehalten und gut erholt zuhause angekommen sind.

      Die nächste Norwegenreise wird sicher auch nicht allzu lange auf sich warten lassen. Wahrscheinlich werden wir dann mit Havila reisen.

      Ich wünsche allen Fories noch ein schönes Restwochenende.
      Gruß Rainer

      Reiseberichte im Profil.
    • Vielen Dank für diesen schönen Bericht mit traumhaften Fotos, da kommt echt wieder Norwegen-Sehnsucht auf. Auf unserer letzten Fahrt 2019 mit der Artania hatten wir den einzigen Regentag leider ausgerechnet im Lysefjord und in Stavanger.
      Liebe Grüße

      Joachim + Sabine
    • Deine Bilder sind traumschön - so richtige Postkartenmotive. :love:
      Vielen lieben Dank dafür und auch für deinen Bericht, der die Norwegen-Sehnsucht noch einmal verstärkt hat. :girl_sigh:
      Liebe Grüße, borea :flower:

      MS Finnmarken: 02/2016-BGO-KKN-BGO; 05/2018-TOS-KKN-TOS; 10/2019-BGO-KKN-BGO