Expedition zum Nordkapp - MS OTTO SVERDRUP (HAM-Nordkapp-HAM) 21.09.-05.10.2021

    • 2021
    • Nord
    • Livebericht
    • Expedition zum Nordkapp - MS OTTO SVERDRUP (HAM-Nordkapp-HAM) 21.09.-05.10.2021

      Auch ich beginne diesen Livebericht beinahe mit dem Wort "ENDLICH". Ja, gebucht wurde diese Reise schon bevor das fiese Wort "Corona" überhaupt in aller Munde war und man sich auch nicht über das kommende Ausmaß dieses Ereignisses im Klaren war oder sein konnte. Oft haben wir gerade in den letzten Wochen versucht, die Nachrichten, die Äußerungen "wichtiger Personen" und der Reiseunternehmen, sowie allgemeine Informationen und persönliches Empfinden in eine Reihe zu bekommen. Wir wollten ja schließlich eine Antwort auf die Frage: Wird diese Reise stattfinden? Zur Zeit sieht es aber so aus und ich glaube auch dran, aber wir leben in einer schnellen Welt und es sind noch 28 Stunden bis zur Abreise ...

      So, das soll erst einmal der Einstieg zum Livebericht sein, es geht noch weiter. Eine Pause ist notwendig. Ich höre gerade, dass der Kaffee fertig ist ! :P

      Weiter geht´s!

      Ich habe es bei diesem Livebericht auch wieder vor, wie bei den vorhergehenden Reisen, die Bilder in einem ausführlicheren Bericht nach der Rückkehr einzubauen.

      Zur Geschichte dieser Reise-Buchung. Nach dem wir nun schon vier Mal die Route gefahren sind, musste es ja irgendwie weiter gehen. Zwischendurch bemerkt, die Wortfolge "schon vier Mal" wird manchem hier im Forum nur ein müdes Grinsen entlocken. Ja, das weis ich, aber ich habe im Moment nichts anderes in der deutschen Sprache gefunden ;) . Also weiter zur Planung. Meine Göga hat zwar keine Flugangst, aber sie ist genervt über die ständigen Kontrollen. Sie sind notwendig, was sie auch immer einsah, aber warum wurden/werden sie immer an IHR verübt? So ihre häufige Frage. Ersatzweise planten wir schon den Seeweg nach Oslo, mit anschließender Fahrt mit der Bergenbahn . Eine schöne Variante, die auch neben dieser jetzigen Reise weiter besteht. Nun kam aber Ende 2019 ein Hurtigruten-Prospekt mit dem folgenden Angebot: Von Hamburg zum Nordkapp und zurück mit der MS MAUD . Dieses Angebot schlug mehrere ääh, Dingsbums mit einer Klappe. Es gab zwar einige Überlegungen ob oder ob nicht, aber "ob" hatte recht schnell gewonnen. So habe ich wieder einmal die berühmte Frage innerhalb der Familie gestellt, ich war nun aber gegenüber dem letzten Mal vorsichtiger! Die Antwort auf die Frage war dann aber trotzdem positiv. Letztendlich wurde im Januar 2020 für fünf Personen gebucht.

      Ausschlaggebend war für uns doch, einmal der kurze und bequeme Anfahrtsweg. Aber es zählte auch, als Hamburger die Elbe herunter zu fahren, bzw. am Ende die Fahrt aufwärts. Vielleicht haben wir ja wieder das Glück eines heftigen Gegenwindes auf der Nordsee, verbunden mit einer sauberen Verspätung. Dieses Erlebnis hatten wir vor acht Jahren mit der MS FRAM . Statt schon am frühen Morgen in Hamburg anzukommen, waren wir zu dieser Zeit erst auf der Höhe von Cuxhaven. Bei herrlichem Wetter konnten wir damals die Elbe Richtung Hamburg genießen - unbezahlbar!

      Im Vergleich zur "normalen" Hurtigrute ab Bergen kam uns jetzt manchmal der Gedanke, ob die Kreuzfahrt mit der MS OTTO SVERDRUP ein ähnliches oder noch besseres Erlebnis werden kann. Warum wir auf diesen Gedanken kamen ? Nun, auf der Hurtigrute war die Beobachtung der Be- und Entlade-Tätigkeiten immer wieder ein sehr wichtiger Punkt der Reise. Auf der jetzigen Reise wird es das nicht geben. Wird es uns fehlen ? Die Antwort zu dieser Frage können wir in ein paar Wochen geben und/oder ihr seht es an unserer nächsten Buchung ;) .

      Ja, es gibt noch einiges zu schreiben, aber die Koffer sind noch leer. Da ich aber doch ein paar Wechselsachen mitnehmen möchte, komme ich hier bei der Einleitung zur Reise erst einmal zum Ende. ^^
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt

      Post was edited 3 times, last by “Flemming T.” ().

    • Ja das leidige Kofferpacken und die gezügelte Vorfreude, ob in den letzten Stunden nicht doch noch was schief geht. Kommt mir sehr bekannt vor.

      Ich wünsche euch eine rundum gelungene und schöne Reise Volkmar @Flemming T. und werde deinen Reisebericht mit großem Interesse folgen.

      VG Igjen
      :)
    • @Flemming T., eine tolle Reise für euch. Genau aus dem genannten Grund, bei Kontrollen immer ich, haben wir auch die Reise ab Hamburg im Januar gebucht, und ich sauge die Reiseberichte in mich auf.....am Mittwoch hoffen wir euch in Esbjerg sehen zu können, wenigstens aus der Entfernung, sind gerade in Dänemark in Urlaub. Also nochmal god tur !!!!
    • Auch ich wünsche euch eine wunderschöne Tour :godtur: und bin so gespannt auf deinen Bericht, denn wir folgen euch Anfang des Jahres, wenn alles gut geht. :girl_pinkglassesf:
      Liebe Grüße, borea :flower:

      MS Finnmarken: 02/2016-BGO-KKN-BGO; 05/2018-TOS-KKN-TOS; 10/2019-BGO-KKN-BGO
    • Ich sage nur: Arbeit ist Entspannung, gegenüber einer Hurtigruten-Reise!
      Das Einschecken dauerte etwa eine Stunde. Es begann mit einer ersten Kontrolle der Papiere und Fiebermessen. Anschließend wurde nochmal geguckt und es folgte der Schnelltest. Warten. Nachdem man das negative Ergebnis erhalten hatte, wurde die Pässe kontrolliert und die Sicherheitskontrolle durchgeführt. Alle waren sehr freundlich und es wurden auch Snacks und Getränke angeboten, leider aber in einem anderen Gebäude. Für uns ging es nach der Sicherheitskontrolle für uns erst einmal aufs Schiff, und da sind wir nun.

      Es gibt noch viel zu berichten, aber wir haben gerade Steff55 getroffen ...
      Gruß Volkmar

      Meine Reiseberichte sind im Profil verlinkt