Grönland mit der MS Ocean Diamond - mit Island und Ilulissat auf eigene Faust (07.08.-02.09.2015)

    • Grönland
    • 2015
    • Ich fahre inzwischen auch gerne mit bei diesen schönen Bildern :love:.
      Nachdem unsere geplante Grönlandreise im letzten Jahr leider auch Corona zum Opfer fiel, freue ich mich natürlich über Deine wunderschönen Bilder aus Südgrönland. Wir haben unsere Reise nun sicherheitshalber auf 2022 verschoben. Island und Südgrönland werden dann auch dabei sein :thumbsup: .

      "Dieser besondere Tag verabschiedet sich "standesgemäß" mit goldenem Glanz,.....[/quote]"

      Die letzten Bilder lassen auch mich träumen :heart:
      Liebe Grüße
      Bayerntroll
    • Sorry, da ich die reisefreie Zeit nutzte, um an meiner eigenen Webseite zu basteln, bin ich hier etwas ins Hintertreffen geraten.

      omlia wrote:

      Wir Nachkriegskinder wurden in der Schule aufgepäppelt.

      Das liegt nicht an der späten Geburt - so etwas gabs in der Schweiz einfach nicht.

      Albatross wrote:

      ..und da willst du nach Whiskyland, die haben das doch erfunden

      Ich pflege Haggis und Black Pudding zu frühstücken - ich liebe das Zeugs!
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !

    • Mannomann; ich habe mir Deine Fotos nun mit zeitlichem Abstand schon zum dritten Mal angeschaut und kann nur noch beten:
      Lieber Gott, lass mich im September die Spitzbergen, Ostgrönland-Tour machen; und gib mir wenigstens an einem Tag solche Eindrücke, wie Du Sie uns heute geschickt hast! :thumbsup: :) Bis September werde ich wahrscheinlich nicht aufhören, von Deinen Fotos zu träumen! Geht das etwa so weiter???
    • @Balou, wenn's denn hilft, schick ich auch noch ein paar Stoßgebete gen Himmel. Wird schon klappen! :thumbup:
      Zu deiner Entspannung: In den nächsten Tagen ist (fast) Landschaftsstimmungspause, denn Moschusochsen und urbanes Leben werden dich wohl nicht zum Träumen bringen. ^^

      Viele Grüße
      omlia :)

      Reiseberichte im Profil
    • Islandpferd wrote:

      Ich kenne Haferbrei

      Sowas stand schlicht nicht auf dem Speisezettel meiner Familie :whistling: Und ich hätte es auch nicht gegessen.
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !

    • lynghei wrote:

      Bild 39 wirkt wie eine bedrohlich anfallende Welle, während Bild 52 Entspannung pur bietet!


      Wie fuhren ja direkt auf die Welle zu, und das war wirklich unheimlich. Aber je näher wir kamen, umso mehr weniger bedrohlich erschien sie - fast wie der Scheinriese bei Jim Knopf. Schließlich fuhren wir unter ihr hindurch, und dann begann dieses wunderbare Schauspiel mit Nebelstreifen und Lichtzauber. Es dauerte übrigens über drei Stunden lang!


      Viele Grüße
      omlia :)

      Reiseberichte im Profil


    • 20.08.2015 Narsasuaq


      Wir legen am Kai von Narsasuaq an. Hier liegt der zweitgrößte Flughafen Grönlands, 1941 von den Amerikanern als wichtige Zwischenstation zwischen Europa und den USA gebaut. Zeitweise waren hier bis zu 3000 Soldaten stationiert. Die Gebäude stammen noch aus dieser Zeit. Ganz in der Nähe, gegenüber des schmalen Fjords, liegt Qassiarsuk,. Dahin möchte ich unbedingt, denn 2010 hatte die Fram dort angelegt. Wir hatten Brattahlid, eine Siedlung der Wikinger mit der ersten christlichen Kirche besucht. Vor allem aber war es die Zeit des Schafabtriebs, denn der Ort lebt von der Schafzucht. Am kleinen Hafen warteten die Schafe auf den Abtransport zum Schlachthaus in Narsaq. Viele Bewohner des kleinen Dorfes waren versammelt. Wir erlebten, wie die Schafe auf offene Boote geladen wurden für die etwa 35 km lange Reise zwischen den Eisbergen des nahen Gletsches hindurch. Einige der Fotos von damals hatte ich ausgedruckt und wollte sie den Menschen, die ich fotografiert hatte, schenken. Dazu wollte ich mit einem der Zodiacs, die ständig über den Fjord hin- und herfuhren, mitfahren. Nun kommt Örvar, der Expeditionsleiter, ins Spiel: Der Shuttle sei nur für Passagiere, die einen Ausflug gebucht haben. Ich erkläre ihm, dass ich die Ausflüge schon gemacht habe und nur ans andere Ufer möchte. Ich würde natürlich für die Überfahrt bezahlen. Aber nichts da! Er will mich einfach nicht mitfahren lassen. :ireful: Das verstehe, wer will, ich nicht! Von da an ist er nicht mehr mein Freund, da kann er so schön singen, wie er will! X(


      Ich mache mich auf zum Flughafen, eine langweilige Strecke. Da träumt wohl jemand vom sonnigen Süden. Ich beame den Kaktus zu Örvar. Soll er sich doch ordentlich pieksen! ;)





      Nicht zu glauben, aber wahr! Wirklich kein eingeschmuggeltes Foto!




      Erst eine ungewöhnliche Abendmahldarstellung stimmt mich versöhnlich:






      Und als ich ein gemütliches kleines Café entdecke, ist meine schlechte Laune endgültig wie weggeblasen. Viele junge Rucksackreisende wollen von hier aus zu einer Zelttour starten. Ein bissschen neidisch bin ich schon: Ach könnte ich doch mit! Aber meine alten Beine...



      Vorbei an den Eisbergen des nahegelegenen Gletschers geht es in den Abend hinein.







      21.08.2015 Arsuk Fjord


      Mit den Zodiacs erreichen wir das Reich der Moschusochsen.





      Obwohl wir das Tempo drosseln, als wir sie entdecken, fühlen sie sich gestört und ergreifen die Flucht.





      Nur einer nicht! Der lässt uns nicht aus den Augen.






      22.08.2015 Nuuk


      In Nuuk haben wir einen ganzen Tag Zeit, und ich habe mit viel vorgenommen. Eigentlich, denn schon kurz nach dieser beeindruckenden Skulptur....




      ...entdecke ich dieses Plakat, von dem ich nur einen entstellten Teil zeige. Mette Tronvoll ist eine norwegische Fotografin, die ich sehr mag, vielleicht auch, weil sie ähnliche Reiseziele wie ich liebt, wie z.B. die Mongolei, Svalbard und Grönland. Diese Ausstellung ist über Berlin und Oslo nach Nuuk gewandert. Ich lasse alle Pläne Pläne sein und mache mich auf zum Artmuseum Nuuk. Dort treffe ich auf die Fotografin, die dabei ist, die Austellung aufzubauen und sich Zeit für ein längeres Gespräch nimmt.
      Auf ihrer Homepage gibt es einige Bilder der Ausstellung (Isortoq Unartoq), aber auch ihre bekannten Portaits von Königin Sonja (Sonja).




      tronvoll.net/

      Bei einem Rundgang durch das Museum entdecke ich die phantastischen Skulpturen von Johannes Kreutzmann (1862-1940) Er lebte als Jäger und Fischer in Grönland.
      Seine etwa 70 cm hohen Skulptuen entstanden in seiner Freizeit. Viele von ihnen sind im Netz zu finden.

      de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Kreutzmann


      Schnell noch wenigstens einen Blick auf das moderne Nuuk mit seinem Kulturzentrum werfen.




      Auf dem Weg zurück zum Schiff fällt mir dieses Haus auf. Das sieht doch nach Flohmarkt aus! So verbringe ich die restiche Zeit in Nukk mit Stöbern. Meine Ausbeute: ein Tupilak, Ohrringe und ein Anhänger aus Bein. Als Beigabe gibt es eine CD mit grönländischer Musik, eine Tasse Kaffee und nette Gespräche.




      Es wird höchste Zeit! Im Eiltempo laufe ich zum Schiff zurück. Zeit zum Auslaufen.




      Ein Tag mit einem ungeplanten Verlauf geht zu Ende. Aber ist ja gerade das Schöne! :thumbsup:



      Viele Grüße
      omlia :)

      Reiseberichte im Profil



      Post was edited 1 time, last by “omlia” ().

    • @omlia - dass man nicht mitfahren darf, wenn man keinen Ausflug gebucht hat, ist schon ärgerlich! Wenn sowas weiter um sich greift, ist es ein Grund, Expeditionskreuzfahrten zu meiden :thumbdown:

      So viele Moschusochsen zu sehen, war ein Privileg. Selbst als sie abgehauen sind, hast du sie noch gut erwischt. Der Aufpasser ist seiner Fürsorgepflicht als Herdenpascha nachgekommen- umschwärmt von Mücken.

      Nuuk hast du bei herrlischem Wetter erlebt, beneidenswert! Ich saß frierend um Kulturzentrum und habe mich mit Tee aufgewärmt. Ja, die ungeplanten Programme sind oft die besten, danke für die Links!

      @Arctica - bei Black Pudding und Haggis bin ich immer dabei, letzteren esse ich notfalls auch mit tatties and neeps, sofern es a wee dram dazu gibt ;)
      Viele Grüsse, Albatross
      Reiseberichte im Profil
    • @Albatross, drei Jahre später war ich mit demselben Schiff noch mal dort, aber mit einem besseren Teeleobjektiv. Auch die Moschusochsen waren andere. Die Nachfolgegeneration war entschieden gelassener und neugieriger. Aber sicher ist sicher, dann doch lieber ab in die Büsche!





      Viele Grüße
      omlia :)

      Reiseberichte im Profil
    • omlia wrote:

      Der Shuttle sei nur für Passagiere, die einen Ausflug gebucht haben.


      Also bei unserer Tour, und das war ja die Folgetour, konnte man mit den Zodiacs hinüber und zurück fahren, auch wenn man keinen Ausflug gebucht hatte.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Ja, siehe hier. Wir hatten zuerst die Fahrt in den Eisfjord mitgemacht und später dann sind wir rüber. Zwar auch mit Ausflug, aber zwischenzeitlich konnten andere, die keinen Ausflug gebucht hatten, auch so mit den Zodiacs rüber.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Auch ich folge diesem Bericht gespannt und hatte Freude an den Bildern :thumbsup: einiger meiner Lieblingsmotive: Papageitaucher natürlich, aber auch die Insel Heimæy, die ich gern noch einmal besuchen würde.
      Unvergessen der Prins-Christian-Sund, den wir 2013 bei Kaiserwetter durchquert haben. Zwar war unsere MS Hamburg ein kleines Schiff, aber das Dorf Aappilattog passierten wir um kurz nach 6 Uhr morgens. So war an einen Besuch nicht zu denken, leider, leider.
      Grönland und Inseln im Nordatlantik mit der MS Hamburg – 22.07. bis 06.08.2013

      Viele Grüße
      Laminaria
      Reiseberichte sind in meinem Profil verlinkt.


    • @Laminaria, der Prins Christian Sund wird zwar von vielen Schiffen durchfahren, wenn es die Eislage erlaubt, aber die wenigsten besuchen den kleinen Ort Aappilattoq mit seinen nur etwa 100 Einwohnern. Die MS Hamburg ist 2019 auch mit uns an dem Ort vorbeigefahren. Sie scheint dort nie anzuhaltne, im Gegensatz zur MS Ocean Diamond und der MS Fram.

      Viele Grüße
      omlia :)

      Reiseberichte im Profil