Probleme mit einer Havila Buchung

    • Probleme mit einer Havila Buchung

      Wir haben über ein Reiseunternehmen eine Reise mit einem Havila Schiff Bergen-Kirkenes-Bergen am 19.6.2021 gebucht, nun haben wir gehört das die Schiffe wahrscheinlich nicht fertig werden,bzw. das zu dem Datum garantiert keine der beiden neuen Schiffe in See stechen wird. . Wir möchten nun von der Reise zurück treten , dafür brauchen wir aber lt. Verbraucherzentrale etwas schriftliches von der Reederei das die Schiffe zu dem Zeitpunkt nicht fahren. Kann mir jemand helfen ? Wir sind sehr verunsichert .

      Post was edited 1 time, last by “Hans Petterson” ().

    • Normalerweise hättet ihr von Havila da schon etwas bekommen sollen. Fragt bitte direkt bei dem Reiseunternehmen nach, bei dem ihr gebucht habt. Die müssen diesbezüglich schon Informationen haben.
      Alternativ könnt ihr auch direkt bei Havila nachfragen: havilavoyages.com/de/ueber-havila-voyages/kontakt
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Das ist ja unser Problem!!! Das Reisebüro ( TrendTours) sagt uns ...die Reise findet statt!! Wir sollen den Restbetrag 4 Wochen vor Reiseantritt überweisen und dann bekommen wir spätestens 2 Wochen vor der Reiseantritt Bescheid ob die Reise statt findet!. Das finden wir ganz schön dreist! Da sie ja eigentlich jetzt schon wissen das die Reise nicht statt findet ,da die Schiffe nicht fertig sind. Wir brauchen etwas schriftliches damit wir den Wegfall der Geschäftsgrundlage nachweisen können. Und somit vom Vertrag zurück treten können.
    • Euer Reisebüro sollte schon Bescheid wissen, daß Abfahrten frühestens im Juli möglich sind. Ich hatte für den 1.Mai gebucht, mein Reisebüro hat mir die Stornierung der Reise durch Havila schon vor ca. 2 Wochen mitgeteilt. Havila hat als Grund angegeben, daß die Schiffe erst im Juni fertig werden. An eurer Stelle würde ich beim Reisebüro nachfragen, wie der Stand derzeit ist und auf die Absage durch Havila warten. Mir wurde angeboten einen späteren Termin zu wählen oder die Anzahlung zu retournieren.
    • Die wissen sicher Bescheid, nur stellen sich stur. Die sagen dir ......die Reise findet statt.. so Aussage heute Vormittag telefonisch . Du kannst immer noch die Reise bei denen buchen ab Mai 2021 . Das ist ja das Schlimme an der Sache. Wir kommen nicht an die ran. Wir werden Morgen ein Einschreiben an Trend tours schicken ,gut wäre ja wenn wir etwas in der Hand hätten von Havila, was belegt das die Reisen nicht statt finden.
      Oh das habe ich mir auch nicht so vorgestellt, wir haben uns soo sehr auf die Reise gefreut ( die wir ganz sicher nachholen werden )
    • Wie schon geschrieben, frag doch parallel zusätzlich noch bei Havila direkt nach. Vielleicht bekommst du dann auch die Antwort wie Noschwefi, aber direkt mit Bezug uaf eure Reise.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Danke Jobo,
      Noschwefi hat mir schon super geholfen. Ich habe als Antwort von Havila bekommen: wenden sie sich bitte an Ihren Reiseveranstalter, dazu können wir Ihnen keine Antwort geben. Wobei Havila ja eigentlich Recht hat, denn das ist die Sache des Veranstalters. Aber die stellen sich dann mal ganz doof und behaupten die Reise findet statt .
      Aber nun haben wir alles was wir brauchen.
      Gruß Hans
    • Jobo wrote:

      Vielleicht bekommst du dann auch die Antwort wie Noschwefi

      Diese Mail haben wir nicht direkt bekommen, sondern sie wurde uns freundlicherweise von unserem sehr engagierten und daher empfehlenswerten Reisebüro weitergeleitet.

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Lieber Hans Petterson, habe mich in ähnlicher Situation, (allerdings HR / Berge & Meer 11.20) nachdrücklich geweigert, die Restzahlung zu leisten v o r definitiver Absage, was fraglos akzeptiert wurde. Ansonsten gab`s beim "hurtigruten" mit trendtours (2 mal) keine Probleme, allerdings vor covid; also energisch nachhaken, wie schon empfohlen. Viel Erfolg und alles Gute - Elf