Aktuelles aus Grönland

    • Aktuelles aus Grönland

      Die Dänische Zeitung 'Jyllands-Posten' meldet, dass auch in Grönland und in Dänemark heftige Diskussionen zum Thema 'Kolonialismus, grönländische Kultur, Rassismus'' geführt werden. In Nuuk wurde eine Statue des dänisch-norwegischen Priesters Hans Egede, der das Christentum nach Grönland brachte, mit roter Farbe übergossen. Dasselbe soll jetzt in Kopenhagen geschehen sein. Auch eine Büste des dänischen Polarwissenschaftlers Knud Rasmussen in Hundested (Dänemark) wurde mit Farbe übergossen.

      Leider storniert!!!
    • Eisberg auf Abwegen

      DMI (Danmarks Meteorologiske Institut) berichtet auf Twitter, dass ein riesiger Eisberg jetzt 250 Meter von der Küste nördlich des Dorfes Innaarsuit in Westgrönland liegt. Der Eisberg soll 250 x 180 Meter groß und damit 2,5-mal größer als ein Fußballfeld sein.
      Ein ähnliches Ereignis passierte vor zwei Jahren. Bilder davon sind in dem aktuellen Artikel von KNR (Greenlandic Broadcating Corporation) zu finden. Wenn der Eisberg auf dem Meeresgrund aufsitzt und zerbricht, ist mit einer größeren Flutwelle zu rechnen.

      Leider storniert!!!
    • Schon beängstigend, so ein Eisklotz für der Hütte... :S
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !

    • Bisher gab es in Grönland keine Straßenverbindung zwischen zwei Orten. Nun wurde mit dem Bau einer 120 km langen Straße von Kangerlussuaq nach Sisimiut begonnen. Zunächst soll sie nur für Quads befahrbar sein. Sie verläuft durch die selbe Region wie der Arctic Circle Trail, eine legendäre Trekkingstrecke. Ich bin vor vielen Jahren kürzere Strecken von Sisimiut und Kangerlussuaq aus gegangen und erinnere mich an viele Feuchtgebiete und ein nicht einfaches Terrain. Sicher kein leichtes Unterfangen.

      polarkreisportal.de/groenland-…te-strasse-zwischen-orten

      Kurz zuvor wurde die Region zum Weltkulturerbe erklärt.

      polarkreisportal.de/drittes-unesco-welterbe-in-groenland

      Viele Grüße

      omlia :)


      Reiseberichte im Profil
    • Möglicherweise steht der Bau der Straße im Zusammenhang mit der für 2024 geplanten Schließung des Flughafens Kangerlussuaq. Grund hierfür ist, dass der Permafrostboden, auf dem der Flughafen errichtet wurde, als Folge des Klimawandels auftaut, so dass es zu Absenkungen und Rissen kommt. Die neue Straße würde Kangerlussuaq mit Sisimiut und dem dortigen Flughafen verbinden ... :hmm:
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Post was edited 1 time, last by “mil etter mil” ().

    • @mil etter mil, das ist ja eine interessante Info. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der neue Flughafen in Sisimiut gebaut werden soll, denn dort ist das Gelände kaum geeignet. Als ich um die Jahrtausendwende dort war, gab es nur einen Heliport. Der jetzige Flughafen wurde mit vielen Aufschüttungen am Ufer gebaut, nur für kleine Maschinen geeignet.

      Viele Grüße

      omlia :)


      Reiseberichte im Profil
    • Als Ersatz für den Flughafen von Kangerlussuaq sollen jene von Nuuk und Ilulissat erneuert und erweitert werden.
      Kangerlussuaq könnte durch die Straße immerhin mit dem kleinen Flughafen von Sisimiut verbunden werden - von dort gibt es Regionalflüge nach Nuuk und Ilulissat ... :hmm:
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • Wie ich schon letztes Jahr auf meiner Grönlandreise erfuhr, ist man in Kangerlussuaq nachvollziehbarerweise äusserst nervös, was die Schliessung des Flughafens angeht. Letztendlich lebt das ganze Ort vom Flughafen, und man fürchtet um die Existenz.
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !

    • Hans Egede-Statue bewegt sich keinen Zentimeter

      KNR hat gestern gemeldet, dass die Hans Egede-Statue in Nuuk nicht versetzt wird. Der Gemeinderat hat sich ohne Diskussion dem Ergebnis der Volksabstimmung angeschlossen.
      Der Statuenvandalismus (s. Post Nr. 1) löste eine heftige Debatte über Entkolonialisierung, die Beziehung zu Dänemark, die dänische Vormachtstellung, Kultur und Traditionen aus.
      Einerseits gibt es diejenigen, die glauben, dass es respektlos wäre, die Statue abzuziehen. Es waren ihre eigenen Großeltern, die 1922 Geld für den Bau sammelten. Die Statue wurde bei der Einweihung den Einwohnern der Stadt übergeben.
      Außerdem steht es so lange da, wie sich irgendjemand erinnern kann - und Hans Egedes Geschichte ist auch Nuuks Geschichte, weil er das damaligen Godthåb gegründet hat.
      Auf der anderen Seite stehen jüngere Leute, die glauben, dass die Statue an einen anderen Ort gebracht werden könnte - es gibt immer noch genügend Platz. Der aktuelle Standort symbolisiert die dänische Vormachtstellung und die Zeit, als Grönland eine Kolonie war, glauben sie.

      Wer Bokmål versteht, müsste auch mit dem dänischen Text der Meldung zurecht kommen.

      Leider storniert!!!
    • Vom grössten noch existierenden Gletscher in Grönland ist ein riesiges Stück abgebrochen, dänische Forscher sprechen von 113 Quadratkilometer. Dies ist eine grössere Fläche wie die Fläche von Paris. Man sieht einen direkten Zusammnhang zur Erderwärmung.

      swr.de/swraktuell/groenland-gletscher-100.html
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !