MS Fridtjof Nansen - 26.06.-10.07.2020 - HAM-Nordkapp-HAM

    • Nord
    • Livebericht
    • MS Fridtjof Nansen - 26.06.-10.07.2020 - HAM-Nordkapp-HAM

      Alle Mann einsteigen, es geht endlich los...

      Ich wechsle mal den Thread von hier in den Live Bericht! Alles zu unserer Vorgeschichte und wie es zu der Reise kam, könnt Ihr im Vorfreude-Thread nachlesen...

      Wer sind eigentlich wir? Das sind meine Mutter und ich. Wir zwei waren schon letztes Jahr auf unserer Traumreise unterwegs. Damals war die MS Spitsbergen unser Schiff und wir haben viel erlebt.
      Nach langem Hin und Her ist es nun dazu gekommen, dass wir kurzfristig auf die MS Fridtjof Nansen aufspringen konnten, die heute Abend ab Hamburg starten wird.

      Aber nun zum heutigen Tag:


      Heute morgen klingelte um 4:50 Uhr der Wecker. Der erste Check war das Schiffsradar... Wo steckt wohl inzwischen die MS Fridtjof Nansen? Ah, sie ist gerade erst in die Elbe eingefahren, dachte ich noch. Da war noch viel Zeit um in die Klamotten zu springen und meine Ponys in Ruhe zu versorgen.
      Als ich dann mit meinem Kaffee den Ponys beim Fressen zusah und dabei erneut das Radar prüfte, bekam ich kurz mal Schnappatmung. Warum in Gottes Namen ist sie schon bei Assel? :fie: Sie ist doch kein Düsenjet... :neo: Also sprang ich samt Kaffee ins Auto und fuhr schnell zur Elbe. Ich entschied mich für den Bassenflether Strand, dort würde ich sie gut kommen und gehen sehen. Ich flitzte, so schnell mich meine Schlappen trugen durch das Deichvorland, über den Strand ans Wasser. Kurzer Blick nach rechts... Puh, Glück gehabt, sie zeigt mir noch nicht den Hintern. Kurzer Blick nach links... Auch dort war sie noch nicht. Was für ein Glück... Jetzt erstmal entspannt durchatmen, die Einstellungen in der Kamera vornehmen und ein paar Testaufnahmen gemacht. Kein optimales Wetter für Fotos von weiter weg, es ist sehr diesig.
      Aber wo bleibt die Fridtjof Nansen nun? Hat sie noch mal kehrt gemacht?
      Kurzer Check und großer Schock... Sie ist schon lange vorbei. Wie kann das sein? Das Radar scheint nicht wirklich regelmäßig zu aktualisieren. Aber es blieb keine Zeit sich zu ärgern, die Fridtjof Nansen war schon am Lüheanleger und ich noch in Bassenfleth. Also Barfuß über den Strand, durchs Deichvorland geflitzt, dabei diverse Spitze Steine gefunden und dann im Galopp hoch den Deich.
      Ich muss wohl ausgesehen haben wie auf der Flucht, denn auf dem Deich wurde mir freundlich Hilfe von einer Frau mit ihrem Hund angeboten. Weniger auffällig ging es dann den Deich runter und mit Hechtsprung ins Auto... Es ging immer den Deich entlang. Meine einzige Chance, das Schiff noch zu sehen, war das Este-Sperrwerk aber dafür musste ich jetzt hier und da mal ein Auge mit der Geschwindigkeit zudrücken. :girl_witch:
      In Cranz angekommen, sprang ich aus dem Auto. Im Galopp ging es am Sperrwerk entlang, wo ich irgendwo einen Schuh verlor.
      Ich war noch gar nicht ganz an der Elbe angekommen, da tauchte sie auch schon auf! Ich quitschte vor Freude und hieß sie lautstark willkommen und winkte wie eine Wahnsinnige. (Hoffentlich hat das niemand gehört und gesehen)
      Mein erster Gedanke war, Gott, ist die klein... :girl_pinkglassesf:
      Wenn man jeden Tag vom Büro aus auf die Elbe schaut, sieht man so einige riesige Schiffe, egal ob Container oder schwimmende Hotelburgen. Und dann war da die "kleine" MS Fridtjof Nansen, die mir für eine Reise eigentlich etwas zu groß schien (wenn man die MS Spitsbergen als Vegleich nimmt).
      Um kurz nach 7 war die Begegnung. Mit Blankenese im Hintergrund war es ein wahres Fest! Leider war es noch so diesig und das Schiff verhältnismäßig weit weg, dass es davon keine schönen Bilder von mir geben wird. Aber im Kopf sind sie in bester Auflösung gespeichert!

      Glücklich fuhr ich wieder nach Hause und habe gerade noch die restliche Arbeit erledigt. Nun ist offiziell Urlaub... :dance:
      Gegen 13:30 Uhr kommt mein Schwager mit meiner Mutter und dann geht es Richtung Hamburg und hoffentlich schnell und ohne Komplikationen beim Check-In auf die MS Fridtjof Nansen.

      Wer hätte gedacht, dass wir die ersten sein werden, die mit der MS Fridtjof Nansen ab Hamburg starten? Eigentlich sollte es ja schon am 01.04.2020 passieren. 3 Monate später wird der Traum nun wahr! :heart:

      Fortsetzung folgt...
    • Eine wunderschöne Reise mit nur den besten Erinnerungen wünsche ich dir und deiner Mutti...
      Eigentlich wollte ich auch bei der Abfahrt in Hamburg am Kai stehen, aber die Anfahrt in den überfüllten Zügen und das Wetter haben dann doch die Vernunft siegen lassen.
      Ihr kommt ja auch wieder zurück, da kann ich ja immer noch gucken. :heart:

      Liebe Grüße
      Evelyn
      :lofoten2:
    • Eine wunderschöne Reise euch beiden :flower: Laßt es euch gut gehen und geniest jede Minute.

      (hatte diese unverhoffte Wendung gar nicht mitbekommen, wie so viele habe ich die letzten Wochen immer nur kurz ins Forum geschaut. Ich freu mich so für euch :) )
      Liebe Grüße aus dem tiefsten Südwesten Deutschlands :)

    • Herrlich - Schiff liegt noch im Hafen und ich habe schon den ersten Lachflash... - Kopfkino über die Deichgeschichte...
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !

    • @Stanie78, ich hab bei meinem Lachanfall grad mal verschluckt. :D
      Aber nochmals, Nerven hast Du vielleicht. Bei all meiner Liebe zu meinen Isländern, aber am Tag meiner Abreise irgendwohin habe ich diese nicht mehr versorgt. Was, wenn einer krank geworden wäre? Dann kann ich ihn nicht so anderen übergeben.

      Ich warte weiter auf Deinen Live-Bericht, und werde mich mit Lachanfällen zurückhalten. :)
    • Gute Reise und ganz viele schöne Stunden beim Betrachten der Landschaft und der Mitternachtssonne. Du siehst ja, wir fahren alle mit und warten auf neue zwerchfellschütternde Berichte. "Stanie" am frühen Morgen auf dem Deich, der Fridtjof Nansen hinterherhechtend - mein Vorstellungsvermögen läuft Amok. Es ist schon toll, wie Du uns alle auf die Reise mitnehmen kannst.
      (Ich arbeite schon fleißig am liebsten Angetrauten - vielleicht kriegt er ja doch noch Lust, unser Bordguthaben auszugeben...)
      Auf jeden Fall wirst Du wieder zur allmorgendlichen Lektüre am Frühstückstisch gehören - Berichte aus dem Hurtigforum lesen sich einfach schöner als neue Hiobsbotschaften aus der Zeitung!