Sticky Reisehinweise von HR zum Coronavirus

  • Reisehinweise von HR zum Coronavirus

    Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 und der Krankheit COVID-19 ("Coronavirus") hat Hurtigruten umfangreiche Hinweise publiziert und auch die Einschiffungspolitik sowohl bezogen auf die Küstenfahrt in Norwegen als auch für "Expeditions-"Reisen außeralb Norwegens deutlich verschärft - bis hin zu Ausschlüssen von der Reiseteilnahme bezogen auf die Aufenthaltsorte der Passagiere, deren Kontakte und deren Gesundheitszustand in den 14 Tagen vor Beginn der Reise.

    Mit Hinblick auf die sich von Tag zu Tag ändernde Situation wird hier auf die Wiedergabe von Einzelheiten verzichtet. Diese sind unter den untenstehenden Links auf die Hurtigruten-Websites abrufbar und werden von der Reederei laufend angepasst. Die Versionen können z.T. unterschiedlich alt sein.


    hurtigruten.no/praktisk-informasjon/koronavirus/ (Norwegisch)

    hurtigruten.de/praktische-informationen/coronavirus/ (Deutsch)

    global.hurtigruten.com/practic…ation/coronavirus-update/ (Englisch)

    Fragen, Diskussionen usw. zum Thema können hier weiter fortgeführt werden.

    Das HurtigForum kann sicher ein Ort des Austausches sein, auch über Erfahrungen mit den Auswirkungen der oben verlinkten Bestimmungen seitens der Reederei, rechtsverbindliche Auskunft kann hier nicht erteilt werden. Dieses ist letztendlich nur durch Hurtigruten selbst möglich.

    Takk for oss

    BRITANNICUS :)
  • Noch ein Hinweis zu den Gesundheitsbögen: In den Bögen für die "Expeditions-"Reisen ist unter Punkt 3 folgender Link zur Website von Folkehelseinstituttet enthalten, in dem die jeweils aktuelle, für Norwegen verbindliche Auflistung der in den Fragebögen als "Ausbruchsgebiete" definierten Länder und Regionen enthalten ist:

    fhi.no/nettpub/coronavirus/fak…onaviruset-coronaviruset/

    Diese Liste dürfte auch für die Küstenreisen von Interesse sein.
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)
  • Hurtigruten verschickt derzeit E-Mails an die von dem aktuellen Umbuchungsangebot betroffenen Reisen, in denen ein Link zu dem im Vorbeitrag erwähnten Onlineformular enthalten ist.

    In der Mail weist Hurtigruten darauf hin, dass die Inanspruchnahme des Umbuchungsangebots nicht die sofortige Buchung einer neuen Reise beinhaltet. Sie sichert lediglich die Anrechnung des Reisepreises plus 10% auf eine zukünftige Reise mit den Abfahrtdaten 01. Juli 2020 bis 31. Dezember 2021 zu, sodass es zur Inanspruchnahme keiner komplett neuen Reispelanung bedarf.

    Danke an @radler für den Hinweis auf den um ein halbes Jahr ausgedehnten Zeitraum für Neubuchungen mit inanspruchgenommenen Gutscheinen.
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)

    Post was edited 1 time, last by “BRITANNICUS” ().

  • Hurtigruten informiert auf Instagram das es einige Zeit in Anspruch nimmt alles abzuarbeiten. Man möge sich bitte ein wenig gedulden bis eine Antwort kommt. Im Moment arbeitet man nach Dringlichkeit ab, aktuell die was in den nächsten 72 Stunden reisen wollten. Man arbeitet rund um die Uhr um die Situation zu meistern.
    Nordlicht :flower:

  • Hygiene und Infektionsschutz bei Wiederaufnahme des Betriebs

    Hurtigruten hat heute erste Richtlinien und Hinweise in Sachen Hygiene und Imfektionsschutz mit Hinblick auf die Wiederaufnahme des Liniendienstes veröffentlicht. Dabei gelten für die Passagiere im Wesentlichen die drei Grundregeln, die auch sonst an Land gelten, nämlich Symptomfreiheit, Abstand und Handhygiene.

    Die Passagiere müssen vor der Einschiffung einen Fragebogen ausfüllen, in dem sie versichern,
    1. innerhalb der vergangenen 14 Tage keinen Kontakt zu Covid-19-Kranken gehabt zu haben
    2. nicht zu einer Risikogruppe für schwere Krankheitsverläufe zu gehören
    3. keine weiteren grundlegenden Gesundheitseinschränkungen zu haben
    Zudem behält sich Hurtigruten vor, im Zweifel kontaktkos die Körpertemperatur von Passagieren zu messen.

    Während der Reise müssen die Abstandsregeln beachtet werden und die Hände regelmäßig gewaschen bzw. mit alkoholbasierten Desinfektionsmitteln desinfiziert werden.

    Die Besatzungen der Schiffe müssen
    1. sich vor Dienstantritt an Bord einem Gesundheitscheck unterziehen
    2. den WHO-Kurs zu Hygieneroutinen und Umgang mit Covid-19-Erkrankten absolviert haben
    3. umfassende Erste Hilfe-Kenntnisse haben
    An Bord wird/werden
    1. nur eine reduzierte Anzahl an Passagieren eingeschifft, um Gedränge zu vermeiden (eine Prozentzahl wird nicht genannt)
    2. ein eigenes Reinigungsteam fortlaufend die öffentlichen Bereiche reinigt und desinfiziert
    3. weiterhin regelmäßig mikrobiologische Laborproben in den Kabinen, den öffentlichen Bereichen und der Kombüse genommen sowie geplante und unangemeldete Kontrollen durchgeführt, um die Einhaltung der Hygiene und der Reinigungsroutinen zu überwachen
    4. der Zugang zu öffentlichen Toiletten, Bädern, Schwimmbecken, Fitnesseinrichtungen usw. reduziert
    5. anlog zu Geschäften und Speisestätten an Land ein Markierungssystem angebracht, das den Passagieren beim Abstandhalten helfen soll
    6. ein Kabinenkontingent als Quarantänekabinen geblockt, um bei Notwendigkeit (möglicherweise) infizierte Personen sofort isolieren zu können
    7. es keine Selbstbedienung von Nahrungsmitteln geben; Speisen werden entweder portionsweise vom Personal auf den Teller gelegt oder serviert
    8. die Anzahl der Essenssitzungen erhöht, um weniger Passagiere pro Sitzung zu haben
    Beim Landgang und Anbordgehen
    1. wird der Zugang zur Gangway so reguliert, dass kein Gedränge entstehen kann - sowohl bord- als auch landseitig
    Ausflüge
    1. finden grundsätzlich statt, können in Einzelfällen aber auch entfallen werden, z.B. wenn die Programmgestaltung nicht mit den Hygiene- und Infektionsschutzrichtlinien kompatibel ist
    2. werden entsprechend der jeweils gültigen Hinweise und Richtlinien überarbeitet (z.B. Teilnehmerbegrenzung, Programmanpassungen usw.)
    Die Hygiene- und Infektionsschutzrichtlinien sollen laufend an die jeweils gültigen Richtlinien und Hinweise angepasst werden, die Folkehelseintituttet, die nationale norwegische Gesundheitsbehörde, veröffentlicht. Sie sind also nicht in Stein gemeißelt und können je nach Lage verschärft oder gelockert werden.

    Abschließend noch eine Ergänzung, da das Thema ja an anderer Stelle schon thematisiert worden ist: Derzeitig (Stand: 15.05.2020) rät Folkehelseinstituttet weder zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes noch gibt es in Norwegen eine entsprechende Vorschrift.
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)
  • In einem online veröffentlichten Brief (Deutsch) hat Hurtigruten-Konzernchef Daniel Skjeldam sich zur Wiederaufnahme des Betriebs geäußert.

    Liniendienst
    • erste geplante Abfahrt ab Bergen soll mit der FINNMARKEN am 16. Juni erfolgen
    • danach wird jede einzelne Abfahrt ab Bergen einzeln beurteilt
    • die Wiederaufnahme erfolgt schrittweise und in Abhängigkeit von den dann geltenden nationalen und internationalen Reisebeschränkungen, einer Unterstützung durch den norwegischen Staat und anderen, nicht näher benannten Faktoren
    • alle Passagiere mit gebuchten Reisen ab dem 16. Juni 2020 sollen spätestens 21 Tage vor Abgang informiert werden, ob die Reise stattfindet oder nicht

    "Expeditions-" Kreuzfahrten
    • werden zunächst in Fahrtgebieten wieder aufgenommen, in denen die lokalen Bestimmungen dies erlauben; ein Datum wird nicht genannt
    • jede einzelne Reise wird einzeln beurteilt
    • alle Passagiere mit gebuchten Reisen erhalten spätestens 21 Tage vor Abgang von Hurtigruten Bescheid
    Takk for oss

    BRITANNICUS :)
  • BRITANNICUS wrote:

    danach wird jede einzelne Abfahrt ab Bergen einzeln beurteilt

    Nun wurde veröffentlicht das am 19. Juni die MS Richard With, am 21. Juni die MS Trollfjord und am 24. Juni MS Midnatsol von Bergen aus starten. MS Finnmarken startet ja bereits am 16. Juni mit dem Liniendienst. Diese 4 Schiffe werden dann erstmal nach Fahrplan fahren, wie es mit weiteren Schiffen aussieht wird geprüft.

    hurtigruten.no/praktisk-informasjon/koronavirus/
    Nordlicht :flower:

  • Hallo,
    es gibt Neuigkeiten auf der Hurtigrutenseite (hurtigruten.de/praktische-info…bersicht-postschiffroute/). Die Fahrten bis Ende Juni stehen fest.

    Es sind folgende Fahrten abgesagt:
    • 17.6.2020 MS Polarlys
    • 18.6.2020 MS Lofoten
    • 20.6.2020 MS Nordnorge
    • 22.6.2020 MS Kong Harald
    • 23.6.2020 MS Versteralen
    • 25.6.2020 MS Nordlys
    • 26.6.2020 MS Nordkapp
    • 28.6.2020 MS Polarlys
    • 29.6.2020 MS Lofoten

    Folgenden Fahrten werden stattfinden:
    • 16.6.2020 MS Finnmarken
    • 19.6.2020 MS Richard With
    • 21.6.2020 MS Trollfjord
    • 24.6.2020 MS Midnatsol
    • 27.6.2020 MS Finnmarken
    • 30.6.2020 MS Richard With
    Grüße aus München

    Michael
    :lofoten2:
  • Auch Kurztripps von Hafen zu Hafen sind wieder möglich, aber man beachte die besonderen Bedingungen:

    • Alle Reisenden müssen ein Ticket im Voraus buchen - auch bei Kurztrips ohne Kabine Dies soll die bestmögliche Infektionskontrolle gewährleisten
    • Buchen Sie mindestens 6 Stunden vor Ankunft des Schiffes im Hafen Reisende, die ohne Ticket zur Abreise erscheinen, laufen Gefahr, abgelehnt zu werden. Wir entschuldigen uns für die dadurch verursachten Unannehmlichkeiten.
    • Die Restaurants an Bord haben aufgrund der sozialen Entfernungsanforderungen eine reduzierte Kapazität Leider können Gäste, die keine Kabinen haben, kein Essen vorbestellen. Frühstücks- und Mittagsangebote können an Bord bestellt werden.

    und hier:
    • Alle Reisenden müssen ein Ticket im Voraus buchen - auch bei Kurztrips ohne Kabine
    • Dies soll die bestmögliche Infektionskontrolle gewährleisten. Buchen Sie hier oder telefonisch unter +47 77 59 70 19 Öffnungszeiten telefonisch zu buchen
    • Wochentags: 8 - 18 Uhr, samstags: 10 - 14 Uhr Buchen Sie 6 Stunden bevor das Schiff im Hafen ankommt
    • Wir bitten alle, ihre Reise spätestens sechs Stunden vor Ankunft des Schiffes in dem Hafen zu buchen, von dem aus Sie abfahren werden. Reisende, die ohne Ticket zur Abreise erscheinen, laufen Gefahr, abgelehnt zu werden. Wir entschuldigen uns für die dadurch verursachten Unannehmlichkeiten. Die Restaurants an Bord haben aufgrund der sozialen Entfernungsanforderungen eine reduzierte Kapazität
    • Leider können Gäste, die keine Kabinen haben, kein Essen vorbestellen. Wir haben ein fantastisches Frühstücks- und Mittagsangebot, das an Bord gebucht werden kann.
    Bis zum 15.Juli gilt auch noch die offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Schweden, Norwegen und Finnland aufgrund der Einreiseverbote in Finnland (noch generell) und Norwegen (bis 15.Juli).
    Gruß Jobo,

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    - Alexander von Humboldt -

    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)