Corona-Virus in Norwegen und weltweit

    • Technische Sicherheitslücke im Infektions-Tracking-System von Google

      Folkehelseinstituttet - FHI-, Oslo, veröffentlichte heute - 28.04.2021 - einen Bericht, der auf eine Sicherheitslücke im Android-System hinweist. Dabei betrifft nach FHI die Sicherheitslücke nicht nur die norwegische App "Smittestopp", sondern auch alle Apps, die das Infektions-Tracking-System von Google nutzen.

      Bericht (in no)
      fhi.no/nyheter/2021/google-job…itt-smittesporingssystem/
    • Neue Reisebestimmungen für Grönland

      Grönland beginnt in der nächsten Woche mit vorsichtigen Öffnungsschritten für Reisende. Zwischen Grönland und Dänemark wird es 3 Flüge pro Woche mit je 200 Passagieren geben, allerdings unter strengen Maßnahmen wie Tests und Quarantäne. Damit sollen familiäre Reisen ermöglicht werden.
      Weitere Öffnungen hängen vom Impffortschritt ab. Mittlerweile hat etwa jeder sechste Grönländer eine erste Impfung bekommen. Weitere Öffnungsschrittte sollen erst umgesetzt werden, wenn alle Grönländer über 50 geimpft sind. Allerdings wollen sich nicht alle Grönländer impfen lasen. Es bleibt also weiter ungewiss, ob touristische Reisen in diesem Jahr möglich sind.

      polarkreisportal.de/groenlaend…ieder-ein-bisschen-reisen

      Viele Grüße
      omlia :)
    • Und Dänemark öffnet noch weiter, wir haben eine Vereinbarung zur Wiedereröffnung getroffen, die auf der guten Situation in Dänemark basiert, sagt Justizminister Nick Hækkerup von den Sozialdemokraten. Schüler dürfen wieder in die Schulen, Restaurants müßen nicht mehr um 23 Uhr schließen, 2000 Menschen dürfen bei Konzerten teilnehmen. Entweder mit Test oder Impfnachweis. Ebenso dürfen Fitnesstudios wieder öffnen.


      Die Europäische Kommission schlägt vor, allen vollständig geimpften Personen die Einreise zu ermöglichen. Voraussetzung ist, dass Sie mindestens 14 Tage vor der Einreise vollständig mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft wurden. Dies kann später erweitert werden, um einer Liste von Impfstoffen zu folgen, die von der Weltgesundheitsorganisation für den Notfall zugelassen sind.
      Der Vorschlag befasst sich mit sogenannten unnötigen Reisen von außerhalb der EU. Die norwegischen Behörden sind der Ansicht, dass dies nicht streng genug ist. Und prüft ob sie den Vorschlag annimmt.
      Norwegische Unternehmen müssen im gleichen Umfang Zugang zu internationalen Reisenden haben wie Wettbewerber in anderen Ländern. Es ist besonders wichtig, dass Norwegen dem in der EU festgelegten Rahmen für internationale Reisen beitritt, sagt Nina Melsom vom NHO. Die EU bereitet einen Impfpass vor, an dem auch Norwegen beteiligt ist. "Wir arbeiten eng mit der EU zusammen, um einen Corona-Impfpass zu erstellen, der Ende Juni vorhanden sein soll. Wenn er vorhanden ist, sind wir zuversichtlich, die Regeln zu lockern, sagt Staatssekretär Korkunc vom Gesundheitsministerium. Dies kann auch bedeuten dass es auch einfacher sein kann bereits nach der ersten Impfstoffdosis zu reisen.


      Vollständig Geimpfte Personen müßen in Norwegen nicht mehr in Quarantäne wenn sie Kontakt zu positiv Getesteten hatten, auch Norweger die bereits die erste Dosis erhalten haben könnten von der Quarantäne ausgenommen werden.


      Nordlicht :flower:

    • Viele, die auf dem Weg zum Mount Everest, dem höchsten Berg der Welt, waren, wurden mit Coronasymptomen aus dem Basislager oder höheren Lagern ins Krankenhaus eingeliefert. Mehrere Krankenhäuser in Kathmandu haben der BBC bestätigt, dass mindestens 17 Personen während der Expedition bisher positiv getestet wurden. Am Mittwoch schreibt die Himalayan Times , dass mindestens weitere 10 Kletterer mit Coronasymptomen, sowohl Ausländer als auch Sherpas, vom Basislager Dhaulagiri in ein Krankenhaus in Kathmandu geflogen werden. Lukas Furtenback ist der Chef von Furtenback Adventures. Vom Basislager aus hat er der BBC mitgeteilt, dass «überall Menschen husten». Aber das ist nicht nur der übliche Husten, den Bergsteiger hier bekommen. Sie können sehen, dass Menschen Schmerzen haben und andere Symptome wie Fieber und Körperschmerzen haben, sagt Furtenback. Er vermutet das dies das Ende der Mount Everest Saison ist.
      Die Zahl der Fälle von Corona hat in Nepal in letzter Zeit stark zugenommen. Am Dienstag wurden mehr als 7.500 Neuinfektionen im Land bestätigt. Die nepalesische Regierung soll in dieser Saison 394 Klettergenehmigungen für den Mount Everest erteilt haben. Einige der Expeditionsteams sollen ihre eigenen Testsets mitgebracht haben. Auf diese Weise müssen sie in der Lage gewesen sein, infizierte Personen zu isolieren und zu evakuieren. Dr. Prakash Kharel von der Everest Basecamp Clinic sagt jedoch, dass die Testmöglichkeiten dort oben sehr schlecht sind und die Regierung keine Genehmigungen für Testeinrichtungen erteilt hat.
      Nordlicht :flower:

    • Oslo öffnet sich weiter. Die Geschäfte und Einkaufszentren in Oslo können ab Donnerstag wieder geöffnet werden, hat der Stadtrat entschieden. Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen kehren auf die gelbe Ebene zurück. Laut Stadtrat Raymond Johansen gehen die Zahlen für Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Impfungen in Oslo in die richtige Richtung. Deswegen gibt es bereits nach einer Woche Schritt 2 im Wiederöffnungsplan.

      Der Stadtratsvorsitzende erklärt:

      -Einkaufszentren und Geschäfte können ab dem 6. Mai öffnen
      -Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen gehen ab dem 10. Mai auf die gelbe Stufe, was unter anderem bedeutet dass ganze Klassen in die Schule können
      -Die Bibliothek der Stadt Oslo, Deichman, wird nach und nach weitere Dienste eröffnen
      -Die Seniorenzentren werden nach und nach wieder für den normalen Betrieb geöffnet
      -Die Kultur wird von Schritt 3 zu Schritt 2 des Wiedereröffnungsplans verschoben

      Restaurants können weiterhin nur Gerichte zum Mitnehmen anbieten. Auch Fitnessstudios bleiben noch geschlossen. Darüber wird dann am 20. Mai entschieden.
      Nordlicht :flower:

    • Es gibt ein Update, zu den Erleichterungen für vollständig geimpfte Norwegern soll es auch Erleichterungen für vollständig geimpfte ausländische Touristen geben. Möglicherweise ist evtl ab Ende Juni eine Einreise für vollständig geimpfte möglich. Auch sollen dann Festivals, Reisen, Kreuzfahrten etc möglich sein.
      Anfang Juni soll es den Corona (Reise) Impfpass geben, so NHO Reiseliv
      Nordlicht :flower:

    • Der norwegische Regierungplan vom 7. April 2021 zur schrittweisen Wiederöffnung des Landes beinhalt für den Bereich "Ein-/Ausreise" vier "Meilensteine":

      1. Reisen ins Ausland werden nicht empfohlen. Es können unbedingt notwendige Reisen durchgeführt werden.

      2. Reisen ins Ausland werden nicht empfohlen. Es können unbedingt notwendige Reisen durchgeführt werden. Noch strenge Einreisebeschränkungen für Ausländer. Offen für vorrangige Gruppen von Geschäftsreisenden und erweiterter Zugang zu Familienbesuchen.

      3. Offen für Reisen, aber immer noch unter Quarantäne gestellt und für diejenigen, die in das Land einreisen, erforderlich. Fortgesetzte Einreisebeschränkungen, ermöglicht jedoch eine normalere Arbeitsmigration.

      4. Einreisebeschränkungen können weiterhin relevant sein, insbesondere für Reisende aus Drittländern. Man muss auch damit rechnen, dass möglicherweise Anforderungen an die Quarantäne und Tests für Reisende aus bestimmten Gebieten bestehen. Die für die Einreise geltenden Regeln müssen ebenfalls fortlaufend überprüft werden.

      regjeringen.no/no/aktuelt/regj…n-ut-av-krisen/id2842670/
      bzw.
      regjeringen.no/no/tema/Koronas…vis-gjenapning/id2842645/

      Nach der Pressemitteilung 77/2021 vom 5. Mai 2021 werden die mit Wirkung vom 29. Jananur 2021 eingeführten Einreisebeschränkungen bis auf weiteres fortgesetzt und zunächst bis zum 24. Mai 2021 befristet.

      regjeringen.no/no/aktuelt/stre…inntil-videre2/id2847787/
    • Ich zittere jetzt, ob die 12-Tagetouren Spitzbergen auch für Juli und August noch abgesagt werden; derzeit sind sie noch buchbar.
      Es wäre durchaus verständlich, in diesem Jahr Svalbard möglicht coronafrei zu halten und keine Touristen zuzulassen. Aber fur uns wäre es die dritte abgesagte Fahrt nach 2019 , dem neuen Anlauf in 2020, der ja schon vor dem Boarding in Tromsø endete und dem jetzigen Versuch für Mitte August.
      Einen Reisebericht für's Forum über unsere Flusskreuzfahrt - Motto: wenigstens ein bisschen Wasser unterm Kiel - kann ich ja auch nicht schreiben = 2 Absagen für Aprl und Juni...
    • Bei Color Line glaubt man an einen fast normalen Sommer,mit dem Corona-Pass. Der Corona-Pass ist absolut wichtig, um wieder loszulegen. Dies wird sowohl Sicherheit für unsere Passagiere schaffen als auch Touristen in diesem Sommer nach Norwegen bringen, sagt Helge Otto Mathisen, Executive Vice President für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit bei Color Line. Das letzte Jahr war grausam. Mehr als 1.300 Mitarbeiter wurden entlassen und wir hatten fast keine Passagiere, sagt Mathisen.

      Der stellvertretende Direktor der norwegischen Gesundheitsdirektion Espen Nakstad versteht die Erwartungen an das Reisen, da der Start mit den Schulferien zusammenfällt. Eine harte Nuss die sie noch lösen müssen ist, wie Kinder, die nicht geimpft wurden, aus der Quarantäne entlassen werden. Theoretisch müssten die (ungeimpften) Kinder in die Einreisequarantäne und die Erwachsenen die geimpft sind nicht. Aber vieles wird davon abhängen, wie hoch der Infektionsdruck ist, sagt Nakstad. Er geht auch davon aus das wir noch länger mit dem Coroan-Pass reisen müssen. Dem Plan zufolge wird Norwegen Anfang Juni ein eingenes Coronazertifikat einführen und schließlich dem EU-System beitreten, wenn es einsatzbereit ist. Das soll am 1. Juli soweit sein.

      Color Line transportiert normalerweise jedes Jahr 900.000 Ausländer nach Norwegen und hofft auf bald ausländische Touristen. Aber schon wenn das norwegische Zertifikat vorliegt, rechnet Mathisen damit, dass der Verkehr zunehmen wird. Ich denke mehr Menschen werden reisen, wenn sie sich sicherer fühlen, sagt Helge Otto Mathisen und fügt hinzu, dass sie ab diesem Sommer alle Schiffe einsetzen werden.
      Nordlicht :flower:

    • Norwegen ändert die Priorisierung bei der Impfung, nun sollen die jüngeren (18 - 24 Jahren) vorgezogen werden. Die 25 - 39 jährigen werden etwas zurückgestellt. Bis zum Juli soll jeder Erwachsener ein Impfangebot erhalten haben. Außerdem werden in besonders betroffene Gebiete mehr Impfstoffe geliefert, so erhält zum Beispiel Oslo etwa 30 000 Dosen mehr pro Woche. AstraZeneaca wird in Norwegen komplett rausgenommen, Johnson und Johnson wird an Freiwillige verteilt.

      Auf einem ausländischem Erzschiff in Narvik gab es einen großen Corona Ausbruch, mittlerweile ist eine Person verstorben. Das schlimme daran ist, als das Schiff vor einer Woche ankam sagte man niemand sei krank. Sieben Tage später starb eine Person. Die norwegische Seeverkehrsdirektion hat so etwas noch nicht erlebt.
      Wenn ein Schiff in Norwegen ankommt ist es verpflichtet eine Infektion oder den Verdacht einer Infektion an Bord so bald wie möglich zu melden. Es muss spätestens bei der Ankunft, vorzugsweise vorher, eine Benachrichtigung bei den Behörden geben.
      Die norwegische Küstenverwaltung erhielt in ihren Systemen eine Nachricht über die Ankunft und die Bestellung von Piloten wie gewohnt, als die "Pebble Beach" eintraf. Bei ihrer Ankunft am 5. Mai meldeten sie jedoch keine Infektion oder vermutete Infektion an Bord.

      Alf Tore Sørheim ist Abteilungsleiter bei der norwegischen Schifffahrtsdirektion. Er gibt an, dass sie am Montag Leute an Bord hatten. Dies war eine gewöhnliche Routineinspektion. Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch nicht über einen möglichen Ausbruch informiert worden. Am Dienstagmorgen gab es dann die Information über den Ausbruch an Bord, und in der letzten Nacht starb eine Person an Corona. Das Schiff wird nun festgesetzt, bis die Direktion die Kontrolle über die Arbeits- und Lebensbedingungen an Bord hat.

      Die an Bord befindlichen Inspektoren der Direktion haben einen Coronatest durchgeführt. Es war negativ. Sie müssen jedoch in Quarantänehotels übernachten und einen zweiten Test machen, bevor sie das Hotel verlassen können.
      Desweiteren wurde das ganze der Polizei übergeben.
      Nordlicht :flower:

    • Troms politidistrikt (Meldung von heute - 14. Mai 2021 - ) politiet.no/aktuelt-tall-og-fa…pa-innreiserestriksjoner/

      Drei dänische Staatsbürger wurden verhaftet und werden wegen Verstoßes gegen die Einreisebeschränkungen ausgewiesen

      Diese Woche reisten drei dänische Staatsbürger illegal nach Norwegen ein, indem sie in Bjørnfjell in Nordland über die Grenze von Schweden nach Norwegen fuhren.

      Die dänischen Staatsbürger versuchten zunächst, die Grenze mit dem Fahrrad zu überqueren, wurde dann jedoch von den Beamten ausgewiesen, die die Grenzkontrolle in Bjørnfjell durchführten. Dann tauschten sie Fahrräder gegen Skier und überquerten die Grenze vor dem Kontrollpunkt. Sie wurden von einem Hausbesitzer in der Umgebung beobachtet. Eine in Tromsø lebende Person wird verdächtigt, an der Beschaffung von Skiern für die drei Dänen mitschuldig zu sein.

      Die Dänen wurden gestern in Tromsø festgenommen und sind zurzeit in Haft. Die Ausweisungsentscheidungen wurden getroffen und bekanntgegeben. Am Samstag -15.Mai - erfolgt die Ausweisung nach Dänemark. Jeder der drei wird auch mit einer Geldstrafe von 10.000 NOK belegt.

      Post was edited 1 time, last by “B-45-KO” ().

    • EU öffnet Grenzen für vollständig geimpfte, so berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Die EU-Länder haben vereinbart die Grenzen für alle Personen zu öffnen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Bei einem Treffen in Brüssel am Mittwoch einigten sich die Diplomaten aus EU-Ländern darauf, die Schwelle für die Anzahl der Neuinfektionen eines Landes anzuheben bevor es als unsicher eingestuft wird. Bisher lad diese Schwelle bei 25 infizierten pro 100.000 Einwohner in den letzten 24 Tagen, sie soll auf 75 geändert werden.

      Der stellvertretende norwegische Gesundheitsdirektor Espen Nakstad teilt NTB mit dass die Nachrichten mit den Signalen übereinstimmen, die seit langem aus der EU kommen. Es bleibt nun die Programme in den einzelnen Ländern mit einem Coronazertifikat abzuschließen damit Sie Ihren Impfstatus an Grenzübergängen in Europa dokumentieren können, sagt er. Auch in Norwegen wird laut Nakstad an den technischen Lösungen dafür gearbeitet.
      Nordlicht :flower:

    • Die Regierung wird die Öffnung des Landes ab dem 27. Mai fortsetzen. "Wir sehen dass die Infektionsraten stabil sind. Wir sehen, dass die Zahl der Krankenhauseinweisungen abnimmt und die Zahl der Impfungen nach Plan verläuft. Die Regierung glaubt daher, dass wir die Wiedereröffnung vorantreiben können" sagt Erna Solberg auf der Pressekonferenz. Am 27. Mai soll dann also Schritt 2 in Kraft treten.


      Nach mehreren Klagen gibt es nun Änderungen bei den Quarantäne-Hotel und Lockerung der Einreisebeschränkungen. Die Unterscheidung zwischen notwendigen und unnötigen Reisen wird bei der Einreise nach Norwegen aufgehoben, damit Reisende aus dem Vereinigten Königreich und den EWR / Schengen-Ländern mit geringer Infektion nicht in Quarantänehotels sein müssen. Personen, die sich in Gebieten mit hoher Infektion befunden haben, müssen sich unabhängig vom Zweck der Reise in Quarantänehotels befinden. Ausnahmen werden von den Einreisebeschränkungen für Ausländer eingeführt, die in Gebieten wohnen, die in Norwegen keinen Quarantäneverpflichtungen unterliegen.

      Die folgenden Gruppen müssen ab Donnerstag, dem 27.05.2021 in Quarantänehotels :

      -Reisende außerhalb Europas müssen grundsätzlich während der gesamten Quarantänezeit bis zu einem negativen Test frühestens nach sieben Tagen in Quarantänehotels sein.

      -Reisende aus europäischen Ländern, die in den letzten 14 Tagen weniger als 150 Neuinfektionen pro 100.000 hatten und maximal 4 Prozent der getesteten Personen positiv sind, müssen nicht in Quarantänehotels übernachten. Sie müssen die Quarantäne zu Hause oder an einem anderen geeigneten Quarantäneort durchführen.

      -Reisende aus dem Vereinigten Königreich und dem EWR / Schengen-Land, bei denen mehr als 150 pro 100.000 infiziert sind, müssen sich in Quarantänehotels befinden, bis frühestens nach drei Tagen ein negativer Test durchgeführt wurde. Sie müssen die Quarantäne zu Hause oder an einem anderen geeigneten Quarantänestandort durchführen und können sich frühestens nach sieben Tagen aus der Quarantäne heraus testen.

      -Reisende aus europäischen Ländern mit besonders hohen Infektionsraten müssen in Quarantänehotels , frühestens nach sieben Tagen kann man einen negativen Test machen . Weitere Informationen zu diesen Reisenden werden später veröffentlicht.

      Norwegen wird für Ausländer geöffnet, die in Ländern / Gebieten leben, die in Norwegen keiner Quarantäne unterliegen ("gelbes Land"). Heute gilt dies für Grönland, die Färöer, Island und Teile Finnlands. Dies wird sich jedoch ändern wenn mehr Länder die Bevölkerung impfen und die Infektion sinkt. Diese Ausnahme wird in Kürze eingeführt. Das Vereinigte Königreich wird in dieses System einbezogen und daher nach denselben Kriterien wie die EWR / Schengen-Länder bewertet.

      Eine Neubewertung der Einreisebeschränkungen wird im Zusammenhang mit Schritt 3 des Wiedereröffnungsplans vorgenommen.
      Gleichzeitig verlängert die Regierung den globalen Reiserat bis zum 1. Juli.
      Nordlicht :flower: