Live von der Vorfreude - Hamburg-Nordkapp-Hamburg (01.04.-15.04.2020), MS Fridtjof Nansen

    • Stanie78 wrote:

      Meine Mutter wird dann die Bahn nehmen und ich möchte den Berg, wenn das Wetter es zulässt, zu Fuß besteigen.

      Wenn es das Wetter nicht zulässt, werdet ihr wohl oben auch nichts von der Aussicht haben ;)


      Stanie78 wrote:

      Bodö : Hier bietet Hurtigruten keinen Ausflug an. Wahrscheinlich wird sich meine Mutter einfach auf dem Schiff etwas erholen, während ich auf dieser Reise mal in eine andere Richtung wandere. Dieses Mal ist sicher auch etwas mehr Zeit.

      Wenn du mehr als 2 Stunden Zeit hast, kann ich dir die Wanderung zum Rönvikfjell sehr empfehlen, siehe auch hier.


      Stanie78 wrote:

      die "entspannte Wanderung zum Loch" nach der "malerischen Busfahrt" macht mir Sorgen.

      Entspannt kann man es nicht unbedingt nennen. Es sind auf jeden Fall rund 160 Höhenmeter über einen weitgehend unebenen Weg zu bewältigen; für das oberste Stück sollte man auch trittfest sein, da es dort über unregelmäßige Steinstufen rauf- und natürlich auch wieder runter geht.


      Stanie78 wrote:

      Das Überholen gibt eigentlich kein Problem, da sie schon früh in der Elbe die Maschinen drosseln müssen

      Wenn es dann auch noch Plätze zum Anhalten gibt :D

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • @Stanie78 : die Bearbeitungsdauer eines Reisepasses liegt am Arbeitsaufkommen der Bundesdruckerei. Jetzt ist da nicht ganz so viel los. Daher sollte die Ausstellung auch bei Deiner Mutter in 3-4 Wochen erledigt sein. Vielleicht bekommt Ihr sie sogar schon früher.
      Geschmunzelt habe ich aufgrund Deiner akribischen Vorarbeit über das ignorieren der link's von Hurtigruten ;)
      Lynghei

    • Weil HR das im ihren Reiseunterlagen für Expeditionsreisen allgemein so vorgibt. Es geht nicht darum ob er auf genau dieser Reise tatsächlich benötigt wird. Auf den allermeisten anderen Expeditionsreisen ist er zwingend erforderlich. Warum sollte man nun ausgerechnet für die ein oder zwei Reisen von HH ans Nordkap spezielle Unterlagen produzieren ?
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX // 4/16 FR // 3/18 VE // 7/19 FR

    • Capricorn wrote:

      Betreffend Eigung für die meisten "Passagiere":

      Noschwefi wrote:

      Entspannt kann man es nicht unbedingt nennen.

      Vielen Dank für Eure Aufklärung. So in der Art habe ich es mir auch versucht zu erklären.
      Bei den Sami hatte Sorge, dass meine Mutter auf dem Boden auf einem Fell sitzen muss, was eher schwierig wäre.

      MD800 wrote:

      Diese Nummer steht schon auf der Bestätigung, die man bei Antragsstellung vom Amt bekommt.

      Das war ein sehr hilfreicher Tipp, ich habe direkt auf meine Bestätigung geschaut aber leider steht da keine Nummer. Lediglich die Quittungsnummer und die enthält keine Buchstaben, deshalb gehe ich mal davon aus, dass es wirklich nur die Nummer des Belegs ist und nicht meine Ausweisnummer. Ansonsten steht da nur, dass ich einen eReisepass 3.0 beantragt habe. Wirklich schade...
      Aber nun frage ich mich doch tatsächlich ob ich nicht bei der Gemeinde anrufen kann, dass sie mir vorab die Nummer sagen. Aber wahrscheinlich ist das aus Datenschutzgründen nicht erlaubt. :pinch:

      Noschwefi wrote:

      Wanderung zum Rönvikfjell

      Klasse Idee, diese Wanderung notiere ich direkt für meine Unterlagen. Ein bisschen Sorge macht mir die Beschreibung, dass Ihr 40 Minuten für das Finden des Wegs ins Tal gebraucht habt.
      Andererseits denke ich, dass wir in Bodö sicher etwas mehr Aufenthalt haben und mir dadurch nicht so sehr die Zeit im Nacken sitzt. Und meine Orientierung im Gelände ist eigentlich ganz anständig, wenn nicht gerade 50 Höhenlinien in die Karte auf meinem Weg eingezeichnet sind.
      :sot:
      Wir im Norden wissen ja gar nicht was das ist. Wenn bei uns ein Weg eingezeichnet ist, ist es der Weg den man vor sich hat und nicht der gleiche Weg, nur 100m höher.
      So ging es mir mal, als ich das erste Mal mit meinen Ponys in der Eifel unterwegs war und nur Karte und Kompass zur Orientierung.


      Noschwefi wrote:

      Wenn es dann auch noch Plätze zum Anhalten gibt

      Male nicht den Teufel an die Wand, mein Optimismus fängt an zu wanken! :laugh1: Bei 2 von 4 Anlaufpunkten bin ich sicher, dass wir dort das einzige Auto sein werden. Bei einer Station könnte es passieren, dass wir ein paar Meter mehr gehen müssten, aber da kann ich meine Mutter bis zur Elbe fahren und dann schnell umparken. Bei DEM Aussichtspunkt für ein- und auslaufende Schiffe ist Platz genug, da wird man höchstens angeschnauzt, weil man sich 20 Meter vor jemandem gestellt hat, dem man nun im Auto die Sicht nimmt, während man im Grünen am Ufer steht. :lol: Aber wenn jemand zickt, hetze ich einfach meine Mutter auf die Leute los...

      lynghei wrote:

      Geschmunzelt habe ich aufgrund Deiner akribischen Vorarbeit über das ignorieren der link's von Hurtigruten

      Glaub mir, ich habe meine Stirn mehrfach schwungvoll auf meinen Schreibtisch klatschen lassen. :dash: :punish: :laugh1:

      Lupo wrote:

      Ich habe noch nicht verstanden, warum für diese Reise ein Reisepass erforderlich ist. Habe ich da etwas übersehen?

      Die Begründung liegt darin, dass es ein Expeditionsschiff ist, mehr konnte Hurtigruten mir auch nicht sagen. Was soll's... deren Schiff, deren Regeln!
      Zum Glück sind wir noch rechtzeitig, sodass alles gerade noch klappen sollte! :superstition:

      Ansonsten gibt es heute nicht viel zu berichten. Ein Kinofilm über Hurtigruten von 2014 sollte in unserem Nostalgie-Kino am Montag gezeigt werden, scheint aber aus dem Programm genommen worden zu sein. Vielleicht bekomme ich den Film auf DVD, dann mach ich mit meiner Mutter einfach einen Filmabend in der Stube.

      In 47 Tagen stehe ich um diese Uhrzeit schon mit meiner Mutter auf dem Deich und winke "unserem" Schiff zu.
    • Stanie78 wrote:

      Ein Kinofilm über Hurtigruten von 2014 sollte in unserem Nostalgie-Kino am Montag gezeigt werden, scheint aber aus dem Programm genommen worden zu sein


      Da helfen Dir eventuell die Mediatheken von ARD, ZDF und arte weiter, in denen recht viele Berichte von Reisen im Norden zu finden sind. Zum Beispiel:

      Abenteuer Hurtigruten – Winterzauber am Polarkreis
      Die Hurtigruten – Schiffsreise zum Nordkapp
      Norwegens schönste Jahreszeit - Der Winter
      Norwegen: Zu Besuch bei den Samen

      Post was edited 1 time, last by “vilem” ().

    • Capricorn wrote:

      Weil HR
      das im ihren Reiseunterlagen für Expeditionsreisen allgemein so vorgibt. Es geht nicht darum ob er auf genau dieser Reise tatsächlich benötigt wird.


      Stanie78 wrote:

      Die Begründung liegt darin, dass es ein Expeditionsschiff ist, mehr konnte Hurtigruten mir auch nicht sagen. Was soll's... deren Schiff, deren Regeln!


      Ich kann mich nicht erinnern, dass man auf meinen B-K-B Reisen beim Einchecken oder an Bord je meinen Ausweis verlangt hat, und eure Reise ist ja von gleicher Natur. Trotzdem kann ich nur empfehlen, die Reisepässe mitzunehmen. Bei bürokratischer Auslegung der Fragebogen-Regelung besteht nämlich die Gefahr, dass ein Gesunder Menschenverstand nicht zur Anwendung kommt und man dem Schiff hinterher winken muss.

      Lupo
    • Lupo wrote:

      Ich kann mich nicht erinnern, dass man auf meinen B-K-B Reisen beim Einchecken oder an Bord je meinen Ausweis verlangt hat, und eure Reise ist ja von gleicher Natur.

      Das stimmt nicht - im Gegensatz zur Küstenfahrt geht die "Expeditionsfahrt" (um bei dem Namen zu bleiben) durch internationale Gewässer. Die meisten Reedereien verlangen Reisepässe, auch wenn man innerhalb der EU fährt. Grund: es könnte durch politische / Wetter / oder sonstige Probleme zu einem Routenwechsel kommen. Auch könnte passieren, dass ein Passagier krankeitshalber ausgeflogen werden muss ins nächste Krankenhaus, dass dann vielleicht nicht innerhalb der EU liegt. Würde nun eine Reederei sich damit befassen, bei jeder internationalen Tour auszuarbeiten, ob es möglicherweise vielleicht eventuell zu einer Anlandung in einem anderen Staat wie EU kommt, müsste man alleine ein paar Angestellte haben, die dies abarbeiten. Und jeweils andere Unterlagen verschicken. Da ist es einfacher, gleich einen Pass zu verlangen. Mal davon abgesehen, dass es ja nicht nur Deutsche, sondern auch Menschen aus anderen Ländern betrifft. Es kann übrigens schon Probleme geben, wenn man auf dem Schiff ist und nicht mal an Land geht und man nicht das richtige Dokument zur Hand hat.

      seealpe wrote:

      Ich musste bei 2 früheren Reisen beim Einchecken auf dem Schiff schon meinen Ausweis vorzeigen.

      Ich nehme an, das betraf die Küstenfahrt. Das war aber nicht wegen amtlichen Dingen, sondern schlicht ob du auch die Person bist, auf die die Kabine gebucht ist.
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Stanie78 wrote:

      ...

      MD800 wrote:

      Diese Nummer steht schon auf der Bestätigung, die man bei Antragsstellung vom Amt bekommt.

      Das war ein sehr hilfreicher Tipp, ich habe direkt auf meine Bestätigung geschaut aber leider steht da keine Nummer. Lediglich die Quittungsnummer und die enthält keine Buchstaben, deshalb gehe ich mal davon aus, dass es wirklich nur die Nummer des Belegs ist und nicht meine Ausweisnummer. Ansonsten steht da nur, dass ich einen eReisepass 3.0 beantragt habe. Wirklich schade...
      Aber nun frage ich mich doch tatsächlich ob ich nicht bei der Gemeinde anrufen kann, dass sie mir vorab die Nummer sagen. Aber wahrscheinlich ist das aus Datenschutzgründen nicht erlaubt. :pinch:
      ...


      Es geht nicht um die Quittung für das Bezahlen der Gebühr. Ich habe eine Kopie des Antrages auf einen Reisepaß bekommen und da steht links oben über meinem Bild mein Name und auch die SerienNr. des Reisepasses.

      Auf den Expeditionsfahrten mit der Fram wird beim Check-In der Reisepass einbehalten. Dafür hat die Bordkarte ein Foto des Reisegastes und auch die Nummer des Reisepasses. Den Pass gibt es dann meist am vorletzten Tag zurück.
      Grüße
      Uwe
    • MD800 wrote:

      Auf den Expeditionsfahrten mit der Fram wird beim Check-In der Reisepass einbehalten.

      Der Grund ist die jeweilige Hafenbehörde, die das Schiff ja freigeben muss. Erst danach darf man an Land (betrifft auch die Crew). Dazu bekommen die Beamten alle Pässe ausgehändigt.
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Stanie78 wrote:

      Brönnöysund : Hier gibt es einen Ausflug zur Torghatten . Auch hier ist die Einstufung "für die meisten Gäste geeignet" aber die "entspannte Wanderung zum Loch" nach der "malerischen Busfahrt" macht mir Sorgen. So werde ich die Tour ohne meine Mutte machen.


      Capricorn wrote:

      - Deine Entscheidung beim Torghattan erscheint mir richtig, frühere Beschreibungen der Wanderung zum Loch klangen doch eher so, dass man gut zu Fuß sein muss.


      Noschwefi wrote:

      Entspannt kann man es nicht unbedingt nennen. Es sind auf jeden Fall rund 160 Höhenmeter über einen weitgehend unebenen Weg zu bewältigen; für das oberste Stück sollte man auch trittfest sein, da es dort über unregelmäßige Steinstufen rauf- und natürlich auch wieder runter geht.


      Der Weg vom Parkplatz hinauf zur Höhle hat es in der Tat in sich. Treppenstufen gibt es nur zwischendrin mal an einer Stelle, sowie in der Höhle - ansonstens geht es über meist unbefestigte Wege mal durch einen Bachlauf und zu guter Letzt einen Geröllabhang hinauf. Hier der Bericht von meinem Besuch der Höhle im Juli 2018.

      Stanie78 wrote:

      norwegenfan.123 wrote:

      Auf den Aksla fährt keine Bahn, da musst Du ein Taxi bestellen.
      Stimmt, das weiß ich eigentlich auch. Keine Ahnung welches Kopfkino ich da gerade wieder hatte.


      Möglicherweise etwas in der Art ... ;)
      <3 lig hilsen
      Bernhard

    • @mil etter mil - ich würde jetzt nicht unbedingt jemand, der Reisevorbereitungen trifft auf einen alten 1-April-Scherz hinweisen, da könnten falsche Hoffnungen geweckt werden, zumal man im Februar nicht unbedingt auf den 1.April tippt... ;)
      Jan09 FM B-K ~ Jan10 NL B-K-B ~ Jan11 FRAM (Antarctica) ~ Apr11 NN B-K-B ~ Mrz12 LO B-K-B ~
      Jan13 LO B-Alta ~ Feb14 KH B-K ~ Jan16 LO B-K-B ~ Feb18 LO B-K ~ Jan20 LO B (T)-Alta-B

      Reiseberichte siehe Profil !


    • New

      Vielen Dank, ich habe herzlich über @mil etter mil Beitrag gelacht.
      Natürlich habe ich sofort auf den Link geklickt und dachte kurz, wie geil! Dann kam die Frage auf ob meine Mutter einen Sessellift hemals besteigen werden kann. Aber gleich nach diesen Gedanken kam mir die Frage, warum ich das vorher nicht gesehen gabe und alte Hurtigruten Hasen mir glaubhaft vergewissern, dass wir Taxi fahren müssen.
      Kurz aufs Datum geschaut und den aufkommenden Lachflash genossen.
      Der Zusammenhang mit meiner Suche nach fahrbaren Untersätzen und unserer Abfahrt am 1. April war einfach göttlich, ganz mein Humor!
      @Arctica, vielen Dank fürs Richtigstellen. Wer weiß wer noch mitliest und 1+1 nicht zusammenzählen kann.

      Leider muss ich vom Handy schreiben, da klappt es mit den Smileys nicht aber stellt Euch welche vor, die vor Lachen auf dem Boden rollen.

      PS: Vor lauter Spaß habe ich doch vergessen mich bei @mil etter mil für die aussagekräftigen Bilder zum "Loch" zu bedanken. Nun ist es offensichtlich, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben.