Kein Buchen mehr über die norwegische Seite?

    • Kein Buchen mehr über die norwegische Seite?

      Laut Aussage einer FB-Nutzerin, die gestern ihre Reise buchte, ist es jetzt nicht mehr möglich, als Ausländer über die norwegische HR-Seite zu buchen, alle Ausländer werden automatisch mit den Preisen ihres Wohnlandes gebucht.

      Vielleicht macht da jemand in nächster Zeit seine Erfahrung und teilt sie uns diesbezüglich mit!
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Die Userin schrieb, es war wohl die Tage eine Sitzung über das Thema. Kann schon sein, dass es damit zusammen hängt.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Wo bzw. bei wem war denn diese "Sitzung"?

      Edit.:
      Ich hab gerade eine Buchung für eine Küstenroutenreise begonnen. Nach der Wahl der Kabinennummer wurde mir die Seite für die persönlichen Daten angezeigt. Die habe ich natürlich jetzt nicht ausgefüllt, sondern die
      Buchung abgebrochen.
      Wie weit ist denn dieses Mitglied der Facebookgruppe gekommen? Es kann doch nicht sein, dass man seine Daten auf der norwegischen Seite mit Preisen in NOK eingibt und erst danach auf eine Seite mit deutschen Preisen umgeleitet wird.

      Post was edited 8 times, last by “Sterna paradisaea” ().

    • Sie hat gebucht, aber wohl auf der deutschen Seite. Und warum kann es nicht sein, dass man umgeleitet wird wenn man seine Daten eingegeben hat? Aber darum schrieb ich ja oben, ob jemand von seinen Erfahrungen schreiben kann (damit meine ich natürlich jemand, der wirklich buchen möchte und die Buchung weiter betreibt).
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Diesen Ablauf hatte ich vor langer Zeit auch mal, als ich die Sprache auf Englisch oder Deutsch umgestellt habe - da landet man automatisch auf den entsprechenden Länderseiten.
      Ich kann mir grad nicht vorstellen, warum Hurtigruten verhindern will, dass man direkt im Land bucht mit einer ausländischen IP - könnte ja auch ein Norweger in den Ferien sein, der eine Reise bucht...
      Grüessli, Jacqueline


      Es gibt keinen vernünftigen Grund, die gleiche Reise immer und immer wieder zu machen,
      aber es gibt tausend gute Gründe <3
    • Marihøna wrote:

      Diesen Ablauf hatte ich vor langer Zeit auch mal, als ich die Sprache auf Englisch oder Deutsch umgestellt habe - da landet man automatisch auf den entsprechenden Länderseiten.

      Genau, das war schon lange so, man musste wirklich bei norwegisch bleiben, sonst wurde man umgeleitet.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Vor Weihnachten auf der norwegischen Seite gebucht: alles einwandfrei und der Preis in norwegischen Kronen.

      Soeben habe ich auf der norwegischen Seite eine Fantasie-Buchung für B-K-B erfasst: funktioniert einwandfrei, auch keine Weiterleitung auf die deutsche Seite wenn man sich als Deutscher ausgibt (Tyskland).

      Liegt ziemlich sicher am Umschalten auf die deutsche Sprache im Menü.

      Dass man auf der norwegischen Seite als Nicht-Norweger nicht mehr buchen kann, ist somit ein haltloses Gerücht.
    • So wie Du @Marihøna kenne ich das auch noch von früher. Da wurde auf der norwegischen Seite gefragt: "Er Du fra Tyskland" und es wurde empfohlen, auf die deutsche Seite zu gehen. Ist man dem nicht gefolgt, sondern bei Norwegisch als Sprache geblieben, konnte man auch in NOK buchen.

      Arctica wrote:

      damit meine ich natürlich jemand, der wirklich buchen möchte


      Ich bin momentan wirklich dabei, eine Küstenroutenreise zu planen und zu buchen und hatte deshalb bereits vor einigen Tagen die NOK- und Europreise für eine bestimmte Tour verglichen.
      Es ist aber noch die Frage zu klären, ob ich die Reise samt eines eigenen An- und Abreiseprogramms selbst online in Norwegen buchen
      oder mir ein Komplettangebot eines einheimischen Anbieters machen lassen sollte. Der enorme Preisunterschied von 18 Prozent für die Schiffsreise ist da schon ein wichtiges Kriterium.

      Arctica wrote:

      Und warum kann es nicht sein, dass man umgeleitet wird wenn man seine Daten eingegeben hat?


      Wenn mir auf einer Buchungsseite eine konkrete Tour in einer konkreten Kabine zu einem konkreten Preis angeboten wird und ich danach aufgefordert werde, alle für die Buchung benötigten persönlichen Daten einzugeben, gehe ich davon aus, dass die Buchung für exakt dieses Angebot gilt und nicht für ein anderes.


      Edit.:

      Flippi wrote:

      Liegt ziemlich sicher am Umschalten auf die deutsche Sprache im Menü.

      Dass man auf der norwegischen Seite als Nicht-Norweger nicht mehr buchen kann, ist somit ein haltloses Gerücht.


      @Flippi : Da haben sich unsere beiden Beiträge zeitlich überschnitten. Ich sehe das auch so wie Du.
    • Wenn man schon Kunde auf Hurtigruten.de ist, dann braucht man für Hurtigruten.no eine andere Mailadresse und bekommt damit auch eine andere Kundennummer.
      Bei meiner ersten NO-Buchung wurde ich mit der De-bekannten Mailadresse immer auf die deutsche Seite umgeleitet.
      VG Utha
    • Das könnte evtl. bei einer telefonischen Buchung so sein, nicht aber bei der elektronischen Buchung

      Bei der elektronischen Buchung über die Portale wird jedes Mal eine neue Kundennummer generiert und kein Zusammenhang mit der E-Mail Adresse hergestellt. Im deutschen Buchungssystem besitze ich inzwischen drei Kundennummern und mit der gleichen E-Mail Adresse, und in Norwegen noch eine weitere neue Kundennummer...

      Und dass beim Buchungsprozess von der E-Mail Adresse der Landeskürzel ausgewertet wird, ist garantiert nicht der Fall.
    • Utha wrote:

      Wenn man schon Kunde auf Hurtigruten.de ist, dann braucht man für Hurtigruten.no eine andere Mailadresse und bekommt damit auch eine andere Kundennummer.


      Ich habe meine erste Reise über die deutsche Seite und die nächste Reise über die norwegische Seite gebucht und jeweils mit der identischen Mailadresse und es gab absolut keine Probleme.
    • Flippi wrote:

      Liegt ziemlich sicher am Umschalten auf die deutsche Sprache im Menü.

      Dass man auf der norwegischen Seite als Nicht-Norweger nicht mehr buchen kann, ist somit ein haltloses Gerücht.


      Die fb-Nutzerin schreibt, sie hätte telefonisch buchen wollen. Und als sie dann ihre Adresse nannte, hätte ihr der Mitarbeiter erklärt, sie müsse über die deutsche Seite buchen oder auf der norwegischen zu deutschen Konditionen.

      Vielleicht ist das ja auf der Homepage in der Buchungsmaske noch nicht hinterlegt. Wobei ich es ohnehin nicht verstehen könnte, da ja Hurtigruten Norwegen mehr Verlust hat, wenn wir nicht bei denen buchen als wenn wir die norwegischen Preise bekommen.

      Spannend wird es auf jeden Fall - und ich denke, dass hier bald Erfahrungsberichte nach real gebuchten Reisen auftauchen werden.
      Gerda (Alta Connection) :lofoten2:
    • norwegenfan.123 wrote:

      .....telefonisch buchen wollen ..... ihre Adresse nannte....müsse über die deutsche Seite buchen oder auf der norwegischen zu deutschen Konditionen.

      Da tippe ich auf ein Missverständnis. Der Mitarbeiter des Callcenters dürfte eher gesagt haben, sie könne (entweder) über die deutsche Seite (in deutscher Sprache und zu deutschen Konditionen, also den AGBs von HR Deutschland und nach deutschem Reiserecht ) buchen oder auf der norwegischen Seite zu norwegischen Konditionen, also den AGBs von HR Norge und nach norwegischem Recht). Eine Buchung in Norwegen zu deutschen Konditionen halte ich für Unfug.

      Post was edited 1 time, last by “Sterna paradisaea” ().

    • Pinguin wrote:

      Ich habe meine erste Reise über die deutsche Seite und die nächste Reise über die norwegische Seite gebucht und jeweils mit der identischen Mailadresse und es gab absolut keine Probleme.

      Habe ich auch, sowohl die Buchung auf der deutschen wie auf der norwegischen Seite mit der gleichen Mailadresse.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !


    • Sterna paradisaea wrote:

      norwegenfan.123 wrote:

      .....telefonisch buchen wollen ..... ihre Adresse nannte....müsse über die deutsche Seite buchen oder auf der norwegischen zu deutschen Konditionen.

      Da tippe ich auf ein Missverständnis.......


      Davon würde ich jetzt auch mal ausgehen!

      Ich habe am 19.12.2019 über Hurtigruten, Norwegen, eine Reise gebucht mit identischer deutscher Email-Adresse, wie ich sie auch bei Hurtigruten.de verwende.

      Da es Rückfragen meinerseits zu einem Adventskalenderangebot sowohl über Email als auch telefonisch gab, wurde mir sogar das abgelaufene Angebot des Vortages von der sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiterin von Hurtigruten, Norwegen, noch gewährt und nach Abfragen der Daten vollständig gebucht und per Email zugeschickt. Die ganze Abwicklung dauerte nur ein paar Stunden. :thumbsup:

      Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Buchungen über Norwegen jetzt nicht mehr möglich sein sollen. Sorry!
    • unnötiges Zitat entfernt - Jobo




      Ich versuche seit mehr als drei Wochen Antwort auf meine Email Anfrage zu bekommen. Ich habe auf der norwegischen Seite eine Testbuchung durchgeführt, was problemlos mit den norwegischen Preisen funktioniert hätte.
      Ich kann es aber nicht über die Webseite buchen, weil wir als Endhafen Tromsø ausgesucht haben. Ich könnte das nur in zwei separaten Buchungen online machen. Das wird dann aber extrem teuer. Habt ihr einen Tipp, wie ich an eine Antwort komme? Telefonieren möchte ich nicht so gerne, weil ich unsicher bin, ob ich alles richtig verstehe.




       
      Der fertige MyReiseticker sieht so aus:
    • Ja, diese Adresse habe ich auch verwendet. Es kam unmittelbar nachdem ich sie abgeschickt habe, eine Eingangsbestätigung mit dem Hinweis, dass es manchmal etwas dauern kann. Wegen der Feiertage habe ich es dann diesen Mittwoch noch mal probiert, mit dem selben Ergebniss.




       
      Der fertige MyReiseticker sieht so aus: