Zwischen Gold und Weiß – eine stimmungsvolle Reise mit der MS Lofoten durch den Herbst (04. - 21.10.2019)

    • B-K-B
    • Da wäre mir doch beinahe untergegangen, dass ich noch gar kein Fazit der Reise gezogen habe :whistling:

      Es war wieder einmal eine schöne, entspannte Reise garniert mit einigen neuen Entdeckungen.
      Vom Wetter her hatten wir ein wahnsinniges Glück - den ersten Herbststürmen sind wir hinterher- oder weggefahren, den Regen gab es (mit wenigen Ausnahmen) immer in der Nacht und dafür tagsüber immer wieder spezielle Lichtstimmungen, ergänzt mit ein wenig Polarlicht in der Nacht.

      Es waren sehr viele Fories an Bord, aber das war ja auch bei der ersten offiziellen Abschiedstour der MS Lofoten zu erwarten ;)
      Der Kontakt verlief - wie üblich - sehr zwanglos :)

      An die neuen Abfahrtszeiten auf der Strecke südlich des Polarkreises habe ich mich noch nicht wirklich gewöhnt - den alten Fahrplan mit der frühen Ankunftszeit in Trondheim empfinde ich immer noch angenehmer als die neuen Zeiten :|

      Über die Crew an Bord kann ich - wie immer - nur lobende Worte finden. Jedes Mannschaftsmitglied hat mit guter Laune und Fleiß zur ganz spziellen Lofoten-Atmosphäre beigetragen. Die Musik in der Bar war sehr dezent, es machte sich eindeutig positiv bemerkbar dass sie abends immer besetzt war.

      Vermisst haben wir die Modenschau bzw. die Auktion - dies war unsere erste Reise bei der weder das eine noch das andere stattgefunden hat.
      Vielleicht sollte damit aber auch verhindert werden, dass das Bordguthaben hierfür genutzt werden kann :/

      Alles in allem wurden unsere nicht vorhandenen Erwartungen mehr als erfüllt :D

      Schade, dass es nicht mehr viele Fahrten mit der alten Lady :lofoten2: geben wird :(

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • mil etter mil wrote:

      Sie hat noch ein gutes Jahr vor sich - heute - jetzt - in einem Jahr startet sie zu ihrer letzten Runde. :)

      Vielleicht auch nicht, wenn sie für die nicht fertigen Schiffe von Havila (mit Sondergenehmigung) einspringen muss. Ich weiß, dass ist nur eine wilde Spekulation, aber warum soll die letzte Linienfahrt der Lofoten nicht genauso oft verschoben werden, wie die Eröffnung des BER? :/
      Viele Grüße Harald S.
    • @Noschwefi
      Vielen Dank für den tollen Bericht :) , den ich in Etappen gelesen habe, und die schönen Bilder, die mich gleich wieder in Erinnerung schwelgen ließen! :sdanke: :flower:

      @Roberta
      Genauso ging es mir mit meiner Vorbereitung auch, ich hatte ein paar Mininotizbücher mit allen Infos (auch aus dem Wiki ;) ), Häfen, geplanten Ausflügen, Sonnenauf- und untergängen, Schiffsbegegnungen , usw. schon Wochen vor der Reise fertig, außerdem später auf dem Schiff die Tagespläne vom Schiff und Reiseführer/Streckenkarte, die ich mir jeden Abend für den nächsten Tag angesehen habe... Vorfreude gehört eben zu den schönsten Freuden... :love: :lofoten2:

      @Laminaria
      Ende September/Anfang Oktober wird wohl eine sehr gute Zeit für Herbstfarben sein. Bei meiner Reise Anfang bis Mitte September war es in den "südlicheren" Gefilden noch sehr grün, im Norden aber gerade die Birken schon sehr schön bunt :thumbsup: , und auch im "Unterholz" bei den Ausflügen (russische Grenze vor allem) richtig farbenfroh.
      Liebe Grüße, Beate
      :lofoten2: