Leuchtturm mobil

    • Leuchtturm mobil

      "Ich komme nicht wirklich viel rum, das muss sich ändern ..." dachte wohl dieser Leuchtturm und wanderte auf Schienen die Dünen entlang.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Wandernder Leuchtturm auf Wanderdüne? Hat der nur so wenig Tiefgang? Das hält?

      Gut, dann kann ich ihn wohl auch noch mal besuchen. Hätte ich das vorher gehört, wäre ich zum Umzug glatt hingefahren. Ich glaube 2005 war ich das erste Mal auf dem Leuchtturm. Nicht ganz legal, der Eingang war zugemauert, einige Steine heraus gebrochen und da bin ich durch gekrochen. Mit sehr schlechtem Gewissen, aber der festen Überzeugung, es wäre die letzte Chance für eine Besichtigung.

      Dann wurde erstaunlicherweise viel Geld investiert und der Leuchtturm mit neuer Stahltreppe wieder eröffnet. Das hat mich überrascht, wurde da der Umzug etwa schon geplant? Vor zwei Jahren wollte ich dann einige letzte Fotos machen. Drei Tage habe ich es versucht, aber es war fast immer zu windig.

      An der deutschen Nordseeküste fliegt der Sand meistens max. auf Kniehöhe. Das ist da anders, zum einen ist sehr feiner Mergel dabei, zum anderen trifft der Wind auf die Steilküste, dabei wird der Sand mit hoch gerissen und es entstehen auch höhere Windgeschwindigkeiten.

      Alle drei Tage habe ich dort kaum gewagt die Augen zu öffnen. Einige Male dachte ich auf dem Zeltplatz es wäre windstiller geworden und sobald ich aus dem Schutz der Dünen kam, bin ich wieder umgedreht.

      Dann die Idee einen Hubschrauber-Rundflug zu buchen. Zusammen mit einem Schweden mit Tochter. Überraschung, diese wollte auf gar keinen Fall alleine vorne sitzen. Da durfte ich dann hin. Eigentlich gut, bloß - da ich links saß und der Hubschrauber eine Rechtskurve um den Turm flog, hatte ich zu keinem Zeitpunkt die Möglichkeit ein vernünftiges Foto vom Turm mit Steilküste zu machen. Als ich es über den Piloten drüber versuchte, wurde der ganz schnell nervös und versuchte mich in ein Gespräch zu verwickeln. Da habe ich es lieber gelassen. So gibt es nur ein Bild von dem Flug und da fehlt auch noch das Wasser.

      Nach der Landung habe ich die Mitflieger angesprochen und um ein Foto gebeten. Ich habe selber meine Mailadresse ins Handy getippt, aber es ist nie etwas angekommen.

      Also dann - vorsichtshalber Taucherbrille, Feinstaubmaske und eine wasser-, sicher auch sanddichte, Hülle für die Kamera einpacken und auf ein Neues. Immerhin habe ich jetzt 40 Jahre Zeit dafür.
      Und in 39 Jahren steht der Turm auch wieder so dicht an der Küste, dann wäre ich allerdings 90. 8|

      Sorry, für den langen Text, aber das hat mich eben wirklich wach gerüttelt!


      An den Schlieren kann man sehen, wie der Sand fliegt.


      Foto mit langem Arm am Piloten vorbei...
    • Mit Spannung und Begeisterung habe ich diese atemberaubende Aktion in allen möglichen Medien verfolgt. Seit mehr als 30 Jahren gehört ein Ausflug zum Rudberg Knude Fyr zu einem Besuch bei Freunden in Hirtshals. Ich habe noch Fotos- aus vordigitaler Zeit mit den Leuchtturmwärterhäuschen. Wir konnten sie damals noch betreten.
      Und in den letzten zwei Jahren wurde es immer gefährlicher, genau wie mit der Marup Kirche, nicht weit entfernt vom Rudberg Knude Fyr, die inzwischen ganz verschwunden ist und die Gräber rücken immer mehr an den Abgrund.
      Auch Ferienhäuser dort sind inzwischen bis nah an die Kante gekommen.
      Ich freue mich sehr, daß das Experiment mit der Versetzung des Rudberg Knude Fyr gelungen ist. Nächstes Jahr werde ich ihm wieder einen Besuch abstatten. :)
      2016 Blick vom Platz der Marup Kirke zum Rudberg Knude Fyr- mit 600mm Tele.
      Liebe Grüße von Trollebo

      Post was edited 2 times, last by “Trollebo” ().