Vor 500 Jahren startete Magellan die erste Weltumseglung

    • Vor 500 Jahren startete Magellan die erste Weltumseglung

      Am 20. September 1519 startete Fernando de Magallanes (korrekt eigentlich Fernão de Magalhães, da er gebürtiger Portugiese war) in Sanlúcar de Barrameda in Andalusien an der Flussmündung des Guadalquivir mit fünf Schiffen (Trinidad, San Antonio, Concepción, Victoria und Santiago) im Auftrag der spanischen Krone seine erste Weltumseglung. Im November 1520 gelang Magellan die Durchfahrt der nach ihm benannten Magellanstrasse, allerdings nur mit drei Schiffen, die Santiago hatte schon vorher Schiffbruch erlitten und die San Antonio kehrte nach einer Meuterei nach Spanien zurück. Am 27. April 1521 kam Magellan auf den Philippinen bei einem Angriff ums Leben.

      Am 6. September 1522 kam das letzte Schiff, die Victoria unter dem Kommando von Juan Selbastián Elcano zurück nach Sanlúcar, mit 18 Mann der ursprünglich 242 (55 davon sind mit dem Meuterer zurück). Weitere fünf Mann (darunter der Kapitän der Trinidad) kehrten nach vielen Jahren aus portugiesischer Gefangenschaft zurück.

      1991 gab es ein Nachbau der Victoria, die als bisher einzige Replik eine Weltumseglung machte. Bei den Feierlichkeiten zur 500 Jahrfeiert fuhr sie am Freitag in Sanlúcar aus.

      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !