Hybrid,Landstrom etc.

    • Nein. Es ist einfach ein Mittelweg - im besten Fall der goldene- zu finden. Denn wenn die 'Stinker - wie Du sie beschreibst- draußen länger warten müssen, hauen sie doch noch mehr Schadstoffe raus! Wichtig ist, dass die Entwicklung weiter geht, aber Schritt für Schritt und nicht mit der Holzhammernarkose!
      Lynghei

    • vilem wrote:

      dass der Landstrom verpflichtend wird,


      Und dann? Dann kommt keiner mehr und alle Schiffe fahren zu anderen Häfen, die dies nicht machen. Wem ist damit geholfen? Den Häfen, die dann zwar sauberer sind, aber dafür mehr Arbeitslose haben und eine Millionenruine?

      Günstigeren Strom bekommen doch jetzt auch schon Industrie und Gewerbeunternehmen, warum also nicht auch die Schiffe. Das hat einfach was mit Angebot und Nachfrage zu tun. Wenn ich große Mengen abnehme will ich auch einen besseren Preis dafür.
      Das nennt man Marktwirtschaft und funktioniert in allen Bereichen so, auch wenn man es sicherlich hier und da nicht gut findet.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Laut BMWi betrug 2018 die durchschnittliche EEG-Vergütung für erneuerbare Energie 15,3 Cent pro kWh und wir Bundesbürger subventionierten unseren privaten Stromverbrauch deshalb mit 6,70 Cent je kWh. Diese Subvention summierte sich zu 27,749 Milliarden Euro allein für 2018. Die Frage ist nun, warum wir es den betuchten Kreuzfahrern nicht zumuten können, sich an diesen Kosten zu beteiligen? Obwohl: Soeben las ich in meiner örtlichen Tageszeitung unter der Überschrift "Traumreisen vom Wühltisch", dass sich erhebliche Überkapazitäten aufgebaut haben und jetzt deshalb Kreuzfahrten sogar bei Discountern angeboten werden. Somit trifft es nun wieder uns alle. :D

      Übrigens: Bei Ludwig Erhard hieß das noch "Soziale Marktwirtschaft". :|

      Lupo

      Post was edited 2 times, last by “Lupo” ().

    • Lupo wrote:

      warum wir es den betuchten Kreuzfahrern nicht zumuten können


      Klar können wir das, nur dann kommt halt keiner mehr und wir müssen, wenn wir solche Fahrten machen wollen, erheblich weiter anreisen was zum Einen teurer ist und zum Anderen vielleicht ja auch nicht ideal für die Umwelt. Wollen wir das?
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die Mehrzahl der deutschen Kreuzfahrt-Touristen bereit ist für den Einstieg nach Amsterdam oder Danzig zu fahren.
      Was ich nicht einschätzen kann, ist die Anzahl der ausländischen Kreuzfahrtschiffe, die ihre Touristenströme in die deutschen Küstenstädte entlässt.

      Da aber die Gesundheit der Anwohner nicht mit marktwirtschaftlichen Mitteln bemessen werden kann (es sei denn man berechnet die durchschnittlich zu erwartenden Krankenhauskosten sowie die durch Krankheit entstehenden Zusatzkosten der Arbeitgeber sowie die Mindereinnahmen der Arbeitnehmer), könnte ich mir ein deutschlandweites Landstromgebot sehr gut vorstellen.
      Besser wäre natürlich eine euopaweite Regelung, aber in den Städten, in denen aus Umweltschutzgründen Dieselfahrverbote für PKW gelten, müssten diese zwangsläufig auch für Schiffe gelten.

      Viele Grüße
      Noschwefi
      Chor: Wir sind alle Individualisten :)
      Einzelstimme: Ich nicht :P


      Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:


    • Noschwefi wrote:

      dass die Mehrzahl der deutschen Kreuzfahrt-Touristen bereit ist für den Einstieg nach Amsterdam oder Danzig zu fahren.


      Wieso, wir fahren für Hurtigruten doch auch nach Bergen oder gar Kirkenes .
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Auch heute schon reisen Kreuzfahrtpassagiere zu anderen europäischen Häfen um ihr Kreuzfahrtschiff zu besteigen. Die kommen ja nicht alle zu den wenigen deutschen Häfen.

      Gesetzliche Alleingänge haben noch nie funktioniert und würden auch in dem Fall eher nach hinten losgehen.
      Hier muss man die Sache vernünftig zu Ende denken und ohne Kompromiss, in welcher Richtung auch immer, wird es nicht gehen.
      Grundsätzlich ist es ja eine gute Sache eine Landstromanlage zur Verfügung zu stellen, aber dann müssen auch die Rahmenbedingungen zumindest so attraktiv sein, dass die Kreuzfahrtbranche darauf einsteigt.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Mein ganz persönliches Fazit aus der ganzen Diskussion: Hier muss eine europäische Lösung her, damit unsere Häfen nicht auch noch in einen ökologischen Wettstreit treten.
      Überhaupt muss Umweltschutz nicht nur lokal gesehen werden. Wie weit der Feinstaub fliegt haben wir gerade am Mikroplastik in der Arktis gesehen oder aber auch an Rußpartikeln aus Schiffsdieseln, die von der Ostsee bis nach Berlin wehen.
      Viele Grüße Harald S.

    • Ursprünglich ging es ja darum, ob der Beitrag von extra3 populistisch sei. Das ist er keinesfalls, im Gegenteil er macht genau auf die Problematik aufmerksam, was gut ist. :thumbup:

      ruder-rabe wrote:

      Hier muss eine europäische Lösung her,


      Da gebe ich dir Recht und vielleicht muss da sogar (auch wenn dies sicherlich ein Wunsch bleiben wird) eine weltweite Lösung her. :whistling:
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Lupo wrote:

      dass sich erhebliche Überkapazitäten aufgebaut haben und jetzt deshalb Kreuzfahrten sogar bei Discountern angeboten werden

      In den Köpfen heisst Discounter immer "billig" - das mag bei Salami und Äpfel sein, nicht aber bei Reisen. Das sind ganz normale Reisen, die von einem Reiseveranstalter angeboten werden, die Discounter selbst führen ja keine Reisen durch. Wir haben ja schon bei Hurtigruten festgestellt, dass einige Angebote vom Discounter sogar teurer waren wie wenn man sie direkt gebucht hätte.

      Noschwefi wrote:

      Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die Mehrzahl der deutschen Kreuzfahrt-Touristen bereit ist für den Einstieg nach Amsterdam oder Danzig zu fahren.

      Das kommt ganz darauf an wo man her kommt - wenn man im Süden Deutschlands wohnt ist Amsterdam näher oder zumindest ähnlich weit wie Hamburg. Ich habe Freunde in der Nähe Frankfurt, die oft nach Savona zum Einstieg fahren - abends in den Reisebus, morgens da.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~ Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~
      Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil !
    • Ich kann bei der ganzen Diskussion über Landstrom für Kreuzfahrtschiffe immer nur schmunzeln – selbst wenn es gelinge alle Kreuzfahrtschiffe in Europa an Landstromanlagen zu bringen – ist dass nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein, solange zehn mal mehr Frachtschiffe in den gleichen Häfen liegen und weit aus mehr Dreck in die Luft blasen als vergleichbar jetzt schon die saubereren Kreuzfahrtschiffe... :/
      Ich bin auch der festen Überzeugung das uns Kompromisse in Sachen Umwelt und Klima nicht mehr helfen, die Zeiten sind vorbei, es wird nur noch mit klaren Verboten gehen, wenn wir noch was für unsere Kinder und Enkel retten wollen, egal wie schmerzhaft das für alle sein wird... ;(

      Das ist meine ganz persönlich Meinung, die muss nicht geteilt werden aber auch nicht Kommentiert! :8):
      MfG aus dem Harz, Micha. :gr-cool:

      Post was edited 1 time, last by “micha” ().

    • Definitiv, aber wie Micha schon schreibt, letztlich sind die Kreuzfahrtschiffe nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Auf ein Kreuzfahrtschiff kommen wahrscheinlich 100 oder 200 (oder mehr?) Frachtschiffe (Tanker, Containerschiffe, Fischereischiffe, Küstenfrachter, ... usw.)
      Von den ganzen Militärschiffen wollen wir gar nicht reden.
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • New

      Jobo wrote:


      Von den ganzen Militärschiffen wollen wir gar nicht reden.

      Das ist eine interessante Aussage. Gibt es irgendwelche (belastbare) Zahlen über das Verhältnis Militärschiff/Kreuzfahrer? Am besten nach Tonnage, denn die reine Anzahl sagt zu wenig aus.
      Übrigens: In allen deutschen Marinestützpunkten werden die Schiffe/Boote mit Landstrom versorgt.
      Viele Grüße Harald S.

      Post was edited 1 time, last by “ruder-rabe” ().

    • New

      Da müsstest du wahrscheinlich die Schiffe in Köhlers Flottenkalender und Weyers Flottentaschenbuch selbst durchzählen und vergleichen. 8|
      Gruß Jobo,

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
      - Alexander von Humboldt -

      (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)

    • Users Online 1

      1 Guest