Live von der Jungfernfahrt der MS Roald Amundsen

    • Sonstiges
    • Live von der Jungfernfahrt der MS Roald Amundsen

      Der Flug von Hamburg nach Tromsø hat geklappt. 5 Hurtigrutenmitarbeiter haben uns begleitet. Mit Bussen wurden wir zum Anleger gebracht. Kabinennummer 519 konnten wir beziehen. Alles nur einmal edel. Alles was ich bis jetzt gesehen habe, sehr sehr schön. Kapitän und Besatzung freuen sich, dass es nun endlich los geht. Wir auch. Viele Grüße an die daheim gebliebenen .
    • Ehrlich gesagt, ich hatte nicht daran geglaubt.
      Jetzt fährt sie doch.
      Allen eine gute und reibungslose Fahrt.

      Bei allen, denen die Reise nicht geklappt hat, hoffe ich, dass der Ärger jetzt nicht noch einmal verstärkt aufkeimt....
      Obwohl ich dafür vollstes Verständnis hätte bzw. habe.

      Gruß seealpe
    • Wünsche allen eine wunderbare erste Reise auf der Roald Amundsen! :godtur: Bin super gespannt auf das wunderschöne neue Schiff :ilhr: und freue mich über jede Info und Fotos. Vielleicht berichtet ja jemand live? Das wäre super!
      schöne Grüße Tini :ilhr:

    • Herzliche Grüße von der Roald Amundsen. Wir genießen unsere Reise sehr. Heute hat der Kapitän seine Mannschaft vorgestellt. Danach lernten wir das Expeditionsteam kennen. Sehr motivierte Leute mit unterschiedlichen Wissensgebieten. Das Bordprogramm für den nächsten Tag kann man sich am TV anschauen. Bislang haben wir im Restaurant Aune gegessen. Auch hier sind die Mitarbeiter sehr freundlich. Auch wenn nicht alles rund läuft. Heute gab es zum Abend, das erste Mal ein Menü. Da merkte man, dass noch nicht alle eingespielt sind. Gestern beim Buffet war es für das Service Team viel leichter. Wir sind vor ca. vier Stunden an dem Ort Hamnnes
      vorbeigefahren. Der Kapitän hatte es angekündigt, das er einen Abstecher dort hin macht und dann Fahrt herausnehmen wird. Die RA wurde sehr herzlich empfangen. Mit Flaggen und einem kleinen Feuerwerk. Jetzt sind wir auf dem Weg nach Kirkenes .

      Eningu
      Gruß Eningu



    • Hej von Bord der Roald Amundsen. Auf unserem Weg nach Kirkenes konnten wir vor zwei Stunden Buckelwale sehen. Nicht so gut zu erkennen, da es heute grau in grau ist

      Bei der Anzahl der Passagiere an Bord geht die Zahl auseinander. Mir wurden 220 bis 250 genannt. Man merkt, dass die RA nicht voll ausgebucht ist. Ob wir elektrisch gefahren sind, kann ich nicht
      beantworten.


      Wir haben immer ein gutes Plätzchen gefunden, um draußen die Landschaft und die frische Luft zu genießen. Deck 11 ist ein Sportdeck mit einer Laufstrecke rundrum.

      Auf jedem Deck gibt es Wasserspender. So ist es möglich die Von Hurtigruten gestellten Flaschen zu füllen.

      Gruß
      Eningu
      Gruß Eningu



    • Es sind 211 Leute an Bord gegangen. Es ist auch noch viel Servicepersonal an Bord. Es wird immer noch mit der Technik gearbeitet.
      Das verglaste Aussichtsdeck 6 vorn ist klasse, gerade wenn sich das Schiff in kalten Gegenden befindet. Wer Frischluft braucht geht nur eine Treppe höher auf die freilegende Spitze, die nicht so groß ist wie bei der Finnmarken.
    • Auf dem Weg nach Kirkenes konnten wir gestern Nachmittag die MS Nordlys begrüßen.
      Nach dem Aufenthalt in Kirkenes , konnte das Schiff nicht ablegen, da wir bei fehlten. Unsere Kabinennummer wurde aufgerufen, wir sollen uns melden. Wir waren schon fertig mit dem Essen. Anscheinend hat die Registrierung nicht geklappt. Wir haben unsere Daten aber beim Einchecken gesehen. Am Abend gab es noch zahlreiche handwerkliche Aktivitäten
    • Langsam nähern wir uns den Lofoten. Nachdem wir gestern früh in Honningsvag angelegt hatten ging es auf Ausflug zu den Fischerdörfern. Das Wetter war sehr gut. Gegen Mittag ging es dann nach Hammerfest . Das Wetter meinte es auch noch gut mit uns.
      Vom Hausberg konnten wir sogar den Belugawal Vladimir sehen. Leider sind die Berge von der Wolkendecke angeschnitten.
    • Wir haben den Ausflug zum Nordkap gemacht. Die Reiseleitung Lena war super. Sehr witzig ihre Geschichten über ihr Leben in Norwegen. Auch das Wetter hat mitgespielt. Sonne am Nordkap.

      Der Beluga Hvaldimir „wohnt“ in Hammerfest und wird dort betreut. Normalerweise wird mit ihm um 11:30 „gearbeitet „. Es wird kontrolliert, ob es ihm gutgeht. Er bekommt Fisch zu fressen. Weil die RA in Hammerfest angelegt hat, wurde extra um 18:30 eine zweite Fütterung durchgeführt. Sogar auf deutsch wurden wir informiert, was es mit Hvaldimir auf sich hat.

      Abends wird immer über das Programm des folgenden Tages berichtet. Ausserdem ist das Programm und die Wettervorhersage auf Bildschirmen zu sehen.

      Der Fotograf Espen hat einen tollen Vortrag über Urlaubsfotografie gehalten. Die Vorträge des Expeditionsteams klingen immer sehr interessant. Es ist für jeden etwas dabei

      Heute abend gibt es einen Ausflug von Reine zum Ort Å.
      Start 19:00 und 20:00 Uhr.

      Gruß Eningu
      Gruß Eningu



    • In Å wurde das Stockfischmuseum besucht. Das war spannend und sehr lustig. Wir bekamen alle Infos über Stockfisch, Klippfisch, Export und Rezepte. Leider war die Zeit viel zu kurz. Nun haben wir den Nordpolarkreis überschritten. Es kam keine Durchsage. Leider können wir uns nur über MarineTraffic informieren wo wir uns befinden. Auf der klassischen Reise ist das besser.
      herzliche Grüße Nordbär