Mit James nach Mehamn

    • 2019
    • Livebericht
    • Mit James nach Mehamn

      Für diesen Sommer stand auf unserm Programm, mit James (unserm Wohnmobil - nach James Cook benannt, den großen Entdecker, den wir auf unseren Reisen immer mal wieder „trafen) nach Mehamn . Ich wollte unbedingt nach Mehamn , weil diesen Ort nur 1 Buchstabe von meinem Nachnamen unterscheidet. Und weil bei unseren beiden Fahrten mit Hurtigruten (im Februar bzw. März) Mehamn immer nicht angelaufen werden konnte (wegen Wind, wegen Sturm, wegen....)

      Und nun steh ich in Mehamn am Hafenbecken. Herrlicher Blick - aber leider unterirdisches Wetter. Die 888 übers Fjell ist wegen Schneeglätte gesperrt. Die Männer vom Winterräumdienst sind im Süden im Urlaub.
      Und doch gefällt es mir sehr hier sturmumtost bei waagerecht fallenden Schneeregen und eisigem Wind aus Nordost zu stehen und das Meer zu begucken. Abend kommt immer erst das nordgehende und kurz nach Mitternacht das südgehende Schiff vorbei.

      Wenn ich hier noch länger stehe, beginne ich schon mal mit dem Reisebericht, sonst kommt der nach meiner Rückkehr.

      Aber wie nötig hier die Menschen in der Finnmark den Dienst von Hurtigruten - nicht nur im Winter - haben, ist mir jetzt sehr viel deutlicher.
    • Diesen Beitrag musste ich gleich meinem Göga zeigen, denn er schüttelt immer den Kopf darüber, dass ausgerechnet Mehamn auf der Liste meiner Hurtigruten-Lieblingshäfen an erster Stelle steht.
      Vor 4 Jahren sind wir dort nordgehend bei strahlendem Sommerwetter von einem Ausflug zurückgekehrt. Vor 2 Jahren erlebten wir beim Anlaufen südgehend, wie die goldene Mitternachtssonne von Norden scheinend den Ort in ein warmes Licht tauchte. Da war es fast ein wenig schade, Mehamn diesen März nur im Dunkeln zu erleben.

      Ich schmiede seit einiger Zeit den Plan, in Kirkenes für eine Woche einen Mietwagen zu nehmen, um die Häfen der Barentsee in Ruhe besuchen zu können. Da muss ich aber noch Überzeugungsarbeit leisten.

      Wie auch immer - ich beneide dich sehr um deinen Standort am Hafenbecken von Mehamn und freue mich gespannt auf die Fortsetzung dieses Berichtes.

      Viele Grüße
      Laminaria


      Reiseberichte in meinem Profil

      Post was edited 1 time, last by “Laminaria” ().

    • Inzwischen hat mich das Frühjahr wieder. Hier in Alta sind die Birken voller frischem Grün, noch relativ kleine Blätter, aber herrliche Farbe. Die Sonne ist zurück und es ist sehr schön am Alta-River zu sitzen.
      Auch die Nordlichtkathedrale hat mich sehr beeindruckt. Ein wunderschöner moderner Kirchenbau.

      Heute will ich noch ins Alta-Museum - Felszeichnungen begucken. Und morgen geht es weiter.

      Die Fahrt von Mehamn hierhin war zunächst noch eine richtige WInterfahrt. Geschlossene Schneedecke auf dem Fjell. Und dann langsam aber sicher auf dem WEg nach Lakselv begann der Frühling, das heißt, nur noch Schneeflecken, frisch ergrünte Bäumchen,....

      Mal gucken, was die Weiterfahrt nach Süden noch so an Überraschungen bereit hält.
    • Grüße aus Tromsø ! Gerade ist die Richard With hier vorbei - ich stehe auf dem Campingplatz in Skittenelv. Wunderbar direkt am Wasser sind die Stellplätze mit Strom - herrlich in der Abendsonne.

      Und bei dem derzeitigen Sonnenwetter ist die Landschaft zwischen Tromsø und Alta ein Traum. Viele schneebedeckte Gebirgszüge, Wasser, Wind ... Die wunderschöne Landschaft hat mich schier umgeworfen. Ich werde euch später dazu noch ein paar Bilder zeigen, wenn der richtige Reisebericht kommt.

      Nach dem Winter im Norden nun nach Frühling auch schon der Frühsommer. Es ist schon eine unerwartete Wetterreise durch verschiedene Jahreszeiten. Mal sehen, ob es auch noch Herbst wird in den nächsten 14 Tagen? Hoffe ich eigentlich nicht!

      Nachtrag: Nun ist die südgehend Finmarken vorbeigesegelt - herrlich in der Abendsonne.

      Post was edited 1 time, last by “Ingrid Marie” ().

    • New

      @Ingrid Marie
      Nun habe ich deinen Bericht entdeckt. Wäre toll, wenn du ihn noch vervollständigen könntest. Aber ich weiß, welch Arbeit das ist, vor allem das Einstellen der Fotos. Aber auch ein Nur-Text- Reisbericht kann schon interessant und spannend sein und deine Reise macht ja nicht jeder jeden Tag. :)
      Liebe Grüße von Trollebo

    • New

      Inzwischen bin ich inSüdschweden angekommen. Stehe auf einem sehr schönen Campingplatz an einem See (Danke @Trollebo). Es waren ab Narvik viele, viele Kilometer über den Inlandsvägen bis ich hier gestern angekommen bin. Aber die tolle Zeit auf Senja und überhaupt in Nordnorwegen war die vielen Kilometer wert.

      Morgen Abend geht es in Göteborg auf die Fähre und ich hoffe, dass ich dann nächste Woche mit Sortieren der Bilder anfange und entsprechend parallel den Reisebericht hier einstelle.