Mit der Finnmarken im Februar 2019 unterwegs

    • Mit der Finnmarken im Februar 2019 unterwegs

      Wir waren vom 18.2.19 bis zum 24.2.19 auf der Finnmarken und sind in Kirkenes ausgestiegen. Leider ist Hurtigrute nicht mehr das was diese mal war.Das Schiff war voll und das mit Gästen die nicht mal wussten das es mehrere Schiffe der Hurtigruten gibt. Das ist nur ein Beispiel.Mir wurde vom Personal gesagt, dass die Schiffe voll werden müssen, egal wie. Die leeren Kabinen werden auf bei vielen Reiseanbietern kurzfristig zu Schleuderpreisen verkauft. Wie man mir sagte, sind dann auf ein mal 70-80 grölende Engländer an Bord.Seit zwei Jahren hat sich das Klientel geändert wurde vom Personal mehrfach betont. Auch der Service und das Essen hat sich massiv verschlechtert.Und jetzt der Umbau und wenn der abgeschlossen ist, werden nicht mehr alle Häfen angefahren.

      Für mich ist es nicht die Hurtigrute, wie sie mal war. Dass es immer mal Veränderungen geben muss, steht außer Schneifel, aber nicht so.

      Schade ;(
    • Nach meinen zuletzt gemachten Erfahrungen - leider auch auf unserem ehemaligen Lieblingsschiff Finnmarken - kann ich Dir nicht wirklich widersprechen. Daher bin ich vor kurzem zur "Lofoten" als Lieblingsschiff konvertiert (nach einer sehr stürmischen Winterreise 2018), hoffe "Finni" ist mir bei unserer Herbstreise deswegen nicht böse. :wacko:
    • Wir erleben auch gerade eine total vollgestopfte Nordkapp. Es ist so schlimm, dass sich zeitweilig beim Frühstück und beim Mittagessen Schlangen bis zur Kaffeeteria bilden, nur um einen freien Tisch zu bekommen. Extrem unangenehm sind auch die ständigen Durchsagen. Das war früher nicht so penetrant.
      Über die Mitreisenden selbst kann ich überhaupt nichts Negatives sagen. Es sind nur einfach zu viele.
      Wenn die Reisen als Kreuzfahrten vermarktet werden, dann erwarte ich eigentlich auch einen besseren Service.


      Reiseberichte in meinem Profil
    • Unsere letzte Erfahrung:

      MS Polarlys, Ende Oktober 2018, B-K-B

      Bis Kirkenes war das Schiff ziemlich ausgebucht und dann auch wieder von Tromsö bis Trondheim .

      Wir frühstücken immer sehr früh, da war noch so ziemlich alles leer, also wirklich absolut freie Platzwahl!

      Mittiags gab es oft zwei Essenszeiten, dadurch auch überhaupt kein Problem einen Platz zu finden.

      Service und Qualität des Essens waren absolut Top, das Personal äußerst nett und freundlich!

      Die diversen Durchsagen haben überhaupt nicht gestört, waren meist ja sogar sehr informativ und wichtig!

      Oft haben wir uns gefragt, wo denn all die Leute sind und was die den ganzen Tag machen. Die Explorer-Lounge war wahrscheinlich ziemlich voll, draußen auf Deck 5 und 7 war meist überhaupt nichts los...

      So unterschiedlich können die Erfahrungen sein, scheinbar ist jede Reise wirklich immer anders. Vielleicht haben wir einfach Glück gehabt...
      Unterschiedlich können natürlich auch die Erwartungen sein. Wir haben natürlich auch keine Vergleichserte mit früher, unsere erste Reise war ja 2017.

      (ein verspäteter Reisebericht von unserer Reise 2018 ist gerade in Arbeit und den werde ich in den nächsten Tagen online stellen...)

      :)