Buchung von Teilstrecken (wegen verkürztem Aufenthalt)

    • Buchung von Teilstrecken (wegen verkürztem Aufenthalt)

      Moin!

      So, dann fang ich gleich mal an zu nerven... :whistling:

      Wir hätten Ende Februar bis Anfang März spontan Zeit für eine kleine Auszeit (konkret vom 27.02. - 03.03.)!

      Ich hatte jetzt schon mal in Netz nach Flügen geschaut z.B. nach Bergen oder Tromsö .

      Jetzt kam mir aber in den Sinn, statt fünf Tage an einer Stelle zu bleiben, sich via AirBNB ne Unterkunft zu suchen und sich nen Mietauto zu nehmen, nicht evtl. doch einfach eine Teilstrecke der Hurtigruten zu fahren. ?(

      Über die deutsche Seite findet man aber irgendwie keine Teilstrecken, so dass ich erstmal schauen müsste von wo nach wo wann welches Schiff fährt.

      Geht das so ohne Weiteres inkl. Kabine und Co.? Bekommt man dennoch die normalen Annehmlichkeiten die alle anderen, welche die komplette Reise auch fahren, auch bekommen? Also darf/kann man alle Bordeinrichtungen nutzen? Ist das Essen inklusive? Lassen sich ggf. Ausflüge buchen usw.?

      Oder sollte man bei der kurzen Zeit/Strecke einfach die Ausflüge sein lassen und sich einfach treiben lassen und das Schiff genießen?

      Anreise wäre aus OWL denke ich via Hamburg oder Amsterdam machbar!? Wobei die Fahrtstrecke nach Berlin auch nicht weiter wäre als nach Amsterdam, aber ich denke die A2 wird stressiger als der Weg nach Amsterdam.

      Ich müsste halt nur noch prüfen ob die Anreisezeiten so hin hauen das man auch noch auf das Schiff kommt oder ob man vor Ort dann noch eine Nacht bleibt und auf das nächste Schiff am kommenden Tag wartet!?

      Mir wäre nach Möglichkeit eine nördliche Teilstrecke lieber, da man dort ggf. noch eher die Chance hat Nordlichter zu sehen! Nicht das es mir darum ginge, aber wenn die Chance besteht, kann man ja einen Versuch starten! :love:

      Gruß, René
    • Ich fange mal an deine Fragen aufzudröseln - aber da kommen siche noch viele Antworten.

      KF_81 schrieb:

      Jetzt kam mir aber in den Sinn, statt fünf Tage an einer Stelle zu bleiben, sich via AirBNB ne Unterkunft zu suchen und sich nen Mietauto zu nehmen, nicht evtl. doch einfach eine Teilstrecke der Hurtigruten zu fahren.

      So ganz kann ich deinen Gedanken da nicht folgen - wenn du doch auf dem Schiff bist brauchst du doch keine Unterkunft an Land? Vielleicht verstehe ich ja auch etwas falsch.

      KF_81 schrieb:

      Über die deutsche Seite findet man aber irgendwie keine Teilstrecken, so dass ich erstmal schauen müsste von wo nach wo wann welches Schiff fährt

      Teilstrecken findest du nur auf der Norwegischen Seite. Eine beliebte Kurzreise ist z. B. Tromsø - Kirkenes - Tromsø .

      KF_81 schrieb:

      Geht das so ohne Weiteres inkl. Kabine und Co.? Bekommt man dennoch die normalen Annehmlichkeiten die alle anderen, welche die komplette Reise auch fahren, auch bekommen? Also darf/kann man alle Bordeinrichtungen nutzen? Ist das Essen inklusive? Lassen sich ggf. Ausflüge buchen usw.?

      Welche Annehmlichkeiten ;) Natürlich kannst du auch Whirlpool, Sauna oder Fitnesscenter (das in der Regel sehr rudimentär ist) nutzen - nur ob du Zeit dazu hast fragt sich. Essen bei Teilstrecken ist soviel ich weiss nur mit Frühstück.

      KF_81 schrieb:

      Oder sollte man bei der kurzen Zeit/Strecke einfach die Ausflüge sein lassen und sich einfach treiben lassen und das Schiff genießen?

      Das ist Ansichtssache. Aber zu viele Ausflüge würde ich nicht machen.

      KF_81 schrieb:

      Ich müsste halt nur noch prüfen ob die Anreisezeiten so hin hauen das man auch noch auf das Schiff kommt oder ob man vor Ort dann noch eine Nacht bleibt und auf das nächste Schiff am kommenden Tag wartet!?

      Da muss man sehr vorsichtig sein, im Winter würde ich zu einer Übernachtung vorher raten, es sei denn das Schiff fährt wirklich sehr spät abends. Aber gerade im Winter haben die Flüge im Falle von Schnee schnell mal Verspätung.
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!

    • Arctica schrieb:

      So ganz kann ich deinen Gedanken da nicht folgen - wenn du doch auf dem Schiff bist brauchst du doch keine Unterkunft an Land? Vielleicht verstehe ich ja auch etwas falsch.


      Mein ursprünglicher Plan wäre gewesen z.B. nach Tromsö zu fliegen und uns da ein paar schöne Tage zu machen. Ergo braucht man eine Unterkunft + Mietauto etc.!

      Die Alternative wäre nun statt fünf Tage dort zu bleiben, stattdessen eine Teilstrecke mit der Hurtigrute von A nach B zu fahren.

      Gruß, René
    • Arctica schrieb:

      . Essen bei Teilstrecken ist soviel ich weiss nur mit Frühstück.

      So ist es, aber man kann gut in der Cafeteria essen, im a la carte Restaurant oder auch im Buffett Restaurant. Natürlich gegen Bezahlung.

      Arctica schrieb:

      Teilstrecken findest du nur auf der Norwegischen Seite.

      Gib mal oben rechts in der Suche "Teilstrecke buchen" ein, da findest Du viel Infos dazu.

      Ich war über Silvester auf der Teilstrecke Kirkenes - Trondheim an Bord, das waren 4 Tage. Wir haben keinen Ausflug mitgemacht und die meisten sind eh wegen Sturm ausgefallen. :whistling: :mosking: aber es gibt auch ohne Ausflüge genug zu sehen.
      Nordlicht :flower:

    • Zum Thema Essen bei Teilstrecken > bei Reisen mit mindestens 5 Nächten an Bord ist Vollpension inklusive. Da es zwischen dem 27.2. und dem 3.3. (in Normaljahren) jedoch nur 4 Nächte sind, ist nur das Frühstück enthalten.

      Eine Möglichkeit wäre die bereits von @Arctica erwähnte Teilstrecke Tromsø - Kirkenes - Tromsø . Ihr könntet am 27.2. Nachmittags an Bord der TROLLFJORD gehen. Am 28.2. wird dann u.a. Honningsvåg angelaufen - hier gäbe es die Möglichkeit eines Ausflugs zum Nordkap. Am 1.3. erreicht Ihr Kirkenes nahe der Grenze zu Russland. Ab hier ist das Schiff südgehend (obwohl es zunächst wieder in nördlicher Richtung fährt). Am 2.3. könnt Ihr u.a. Hammerfest besichtigen. Am Abend - kurz vor Mitternacht - seid Ihr dann wieder in Tromsø . Nach einer Nacht dort erfolgt am 3.3. die Rückreise.

      Eine weitere Möglichkeit wäre die Teilstrecke Tromsø - Trondheim . Da diese 3 Nächte beinhaltet, gäbe es mehrere Möglichkeiten. So könntet Ihr gleich am 28.2. kurz nach Mitternacht mit der LOFOTEN starten - die Ankunft in Trondheim erfolgt dann am 2.3. Ihr hättet dann noch eine Nacht in Trondheim , ehe es am 3.3. zurück nach Hause geht.

      Stattdessen könntet ihr mit der LOFOTEN auch die Strecke Tromsø-Bergen fahren - dann wäre die Ankunft am Nachmittag des 3.3., so dass ihr direkt nach Hause fliegen würdet.

      Eine weitere Möglichkeit wäre, zunächst eine Nacht in Tromsø zu verbringen, um am 1.3. kurz nach Mitternacht mit der SPITSBERGEN gen Süden zu starten. Eure Ankunft in Trondheim wäre dann am 3.3. morgens, so dass Ihr eventuell noch ein paar Stunden in Trondheim verbringen könntet, ehe Ihr zurück nach Hause fliegt.

      Bei den Teilstrecken Tromsø - Trondheim bzw. Bergen wäre es so, dass Ihr am ersten Tag den Bereich Vesterålen und Lofoten bereisen würdet. Im Bereich Raftsund würdet Ihr einen Blick in den Trollfjord werfen können - eine Fahrt in diesen wird es wohl nicht geben. Am Folgetag passiert Ihr die Helgelandsküste mit den 7 Schwestern und dem Torghatten , dem Berg mit dem Loch (mein derzeitiger Avatar zeigt den Blick aus diesem).
      <3 lig hilsen
      Bernhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „mil etter mil“ ()

    • Hallo, herzlich willkommen auch von mir.

      "Alle" Einrichtungen an Bord stehen aus meiner Erfahrung grundsätzlich allen Paxen zur Verfügung. Kabine muss man im Tarif natürlich mit gebucht haben. Ohne Kabine geht aber nur bei sehr kurzen Reisen bis zu etwa 24 Stunden. Darüber hinaus geht nur mit Kabine. Für Euch also Kabinenpflicht. Ausflüge kann man auch bei einer reinen Deckspassage (also ohne Kabine) an Bord noch buchen. Das einzige, auf das man achten muss, sind die Mahlzeiten im Hauptrestaurant. Wie Bernhard schon richtig schrieb, sind diese ab fünf Nächten alle (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) mit enthalten. Bei kürzeren Reisen kann man aber die einzelnen Essenssitzungen noch dazu buchen. Auch ganz individuell (heute leiste ich mir das mal). Kostet pro Person Mittags knapp 50 EUR und abends eher 60 EUR. Man ist eben in Norwegen :) Wenn man eine 3 oder 4 Tagesreise macht, dann gibt es im Buchungsvorgang die Auswahl zwischen BASIC und SELECT-Tarif. BASIC hat nur Frühstück. SELECT enthält alle Mahlzeiten. Ich habe das eben für die von Bernhard genannte Variante TOS - KKN - TOS vom 27.02 zum 03.03. mal ausprobiert. Es kostet bei BASIC ca. 400 EUR pro Person. Bei SELECT sind es knapp 700 EUR.

      Wofür immer Ihr Euch entscheidet: Viel Spaß bei der Planung und später bei der Reise.

      LG Klaus
      Noch zweimal zehn Tage bis zum Aufbruch in Richtung Amsterdam :lofoten2:
    • Hej!

      Stimmt, dass mit den Mahlzeiten habe ich jetzt auch gesehen.

      Ich denke das wird schon Sinn machen die mit zu bestellen. Dann braucht man nur noch etwas Geld für die Getränke und gut!

      Ist eben dann doch keine "normale" Kreuzfahrt wie wir das von COSTA oder NCL kennen! :D

      Der nächste Schritt wird dann wohl erst einmal sein, auch nach evtl. passenden Flugverbindungen zu suchen! Bringt ja alles nix, wenn wir nicht rechtzeitig hin oder rechtzeitig weg kommen...

      Gruß, René
    • Hallo, herzlich willkommen,

      am 27.2. könntet Ihr nach Tromsø fliegen - Abfahrt MS Trollfjord 18:30 Uhr nordwärts. Über Kirkenes zurück nach Tromsö - Ankunft am 2.3., 23:45 Uhr. Eine Übernachtung im Hotel und am 3.3. nach Deutschland zurückfliegen.

      Flüge: Z.B. von Berlin Schönefeld mit Norwegian nach Tromsø pro Nase für 139,37 EUR. Abflug 9:50, Ankunft 14:30. Bis Abfahrt des Schiffes sind es 4 Stunden.
      Rückflug am 3.3.. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

      Das hier nur als eine Möglichkeit.

      Viele Grüße

      eisloewe
      NV Sept. 1991 - MS Sept. 1992 - NK Sept. 1996 - NK Mai 2000 - NL Juli 2003 - MS Okt. 2008 - TF Okt. 2011 - TF Jan. 2013 - TF Jan. 2014 - FM Feb. 2015
    • Ich kann TOS-KKN-TOS auch nur empfehlen - Nordnorwegen pur und sicher im Vergleich zu den südlicheren Streckenteilen die besseren Chancen auf Nordlicht, aber Ende Februar auch schon mit einer sehr schönen Tageslänge. Mir hat sich ohnehin nicht erschlossen, weshalb Du meinst, nordgehend bessere Chancen auf Nordlicht zu haben als südgehend. Nordlicht ist, wenn es da ist, für alle da. ;)
      Frühstück ist dabei, ich empfehle die Zubuchung des Abendessen. Wenn man auch noch Mittagessen dazu bucht, kommt man aus dem Restaurant gar nicht mehr raus und hat von der Reise nur den Speisesaal des Schiffes gesehen. :S
      Überlege, noch einen Tag in TOS davor oder danach einzuplanen, die Stadt ist zu schön, um sie nur zum Umsteigen zu nutzen.
      Es grüßt Capricorn :hut:

      7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO //
      7/14 NX Verweise auf Reiseberichte im Profil

    • KF_81 schrieb:

      Anreise wäre aus OWL denke ich via Hamburg oder Amsterdam machbar!? Wobei die Fahrtstrecke nach Berlin auch nicht weiter wäre als nach Amsterdam, aber ich denke die A2 wird stressiger als der Weg nach Amsterdam.


      Ich wohne auch in OWL und bin bis jetzt zweimal Amsterdam – Bergen und retour geflogen, alles problemlos. Allerdings bin ich mit dem Zug gefahren (ca. 4,5 Std), was ganz entspannt war – einzig das Kofferhieven beim Umsteigen war etwas lästig.

      Ab Bergen hättest Du dann allerdings keine „nördliche“ Teilstrecke.
    • Ich habe vergangenen Dezember gute Erfahrungen mit dem Kurztrip Bodo - Kirkenes gemacht. Siehe mein Reisebericht dazu. Das war gemütlich - am ersten Tag abends Flug bis Oslo, am zweiten Tag morgens Flug nach Bodo, am frühen Nachmittag aufs Schiff, dann 3 Nächte am Schiff und dann direkt mit der Mittagsmaschine und Anschlussflügen zurück nach Österreich. Ging sich super aus und Du hast die Lofoten auch dabei.

      LG Biggi


      Meine Reisedaten findet Ihr in meinem Profil.
    • eisloewe schrieb:

      Hallo, herzlich willkommen,

      am 27.2. könntet Ihr nach Tromsø fliegen - Abfahrt MS Trollfjord 18:30 Uhr nordwärts. Über Kirkenes zurück nach Tromsö - Ankunft am 2.3., 23:45 Uhr. Eine Übernachtung im Hotel und am 3.3. nach Deutschland zurückfliegen.

      Flüge: Z.B. von Berlin Schönefeld mit Norwegian nach Tromsø pro Nase für 139,37 EUR. Abflug 9:50, Ankunft 14:30. Bis Abfahrt des Schiffes sind es 4 Stunden.
      Rückflug am 3.3.. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

      Das hier nur als eine Möglichkeit.

      Viele Grüße

      eisloewe


      Mensch, dass ist ja quasi wie im Reisebüro! :) Vielen Dank!

      Kauderwelsch schrieb:

      @KF_81

      Mit Hurtigruten ist es überhaupt keine Kreuzfahrt :fie: - das ist einfach nur die Schönste Seereise der Welt :girl_sigh:


      Ich weiß! :) War ja auch nur ein Hinweis, dass wir sehr wohl schon mal auf einem Schiff waren! Übrigens würde mich z.B. eine Tour auf dem Göta Kanal in Schweden auch mal reizen.

      Capricorn schrieb:

      Ich kann TOS-KKN-TOS auch nur empfehlen - Nordnorwegen pur und sicher im Vergleich zu den südlicheren Streckenteilen die besseren Chancen auf Nordlicht, aber Ende Februar auch schon mit einer sehr schönen Tageslänge. Mir hat sich ohnehin nicht erschlossen, weshalb Du meinst, nordgehend bessere Chancen auf Nordlicht zu haben als südgehend. Nordlicht ist, wenn es da ist, für alle da. ;)


      Naja, wenn ich in meine Aurora Borealis App schaue, dann ist das Grüne meist eher nördlich zu sehen als beispielsweise in Höhe Bergen ... Daher meine Vermutung, dass man je nördlicher man ist, mehr Chance auf Polarlichter hat als südlicher.

      Andererseits kennen wir halt die üblichen Städte wie Bergen , Alesund oder Trondheim schon. Da wäre eben eine noch nördlichere Tour auch in Anbetracht neuer Ortschaften schöner...

      Lucianegon schrieb:



      Ich wohne auch in OWL und bin bis jetzt zweimal Amsterdam – Bergen und retour geflogen, alles problemlos. Allerdings bin ich mit dem Zug gefahren (ca. 4,5 Std), was ganz entspannt war – einzig das Kofferhieven beim Umsteigen war etwas lästig.

      Ab Bergen hättest Du dann allerdings keine „nördliche“ Teilstrecke.


      Das wäre sicherlich auch eine Möglichkeit, zumal Zugreisen in Norwegen ja durchaus auch ganz schön sein sollen... Ich hätte aber natürlich wenn alle Stricke reißen auch kein Problem damit ab Bergen zu reisen. Nur die Ecke haben wir halt schon mal gesehen (wenn auch nicht mit einem Postschiff).

      Biggi schrieb:

      Ich habe vergangenen Dezember gute Erfahrungen mit dem Kurztrip Bodo - Kirkenes gemacht. Siehe mein Reisebericht dazu. Das war gemütlich - am ersten Tag abends Flug bis Oslo, am zweiten Tag morgens Flug nach Bodo, am frühen Nachmittag aufs Schiff, dann 3 Nächte am Schiff und dann direkt mit der Mittagsmaschine und Anschlussflügen zurück nach Österreich. Ging sich super aus und Du hast die Lofoten auch dabei.

      LG Biggi


      Von den Lofoten hört man ja auch immer viel! Allerdings ist die Strecke Tromsö - Kirkenes - Tromsö echt schon reizvoll, vor allem sicherlich auch durch das Nordkapp (wenn man denn hin kommt).

      Vielen Dank für eure ganzen Kommentare! Echt klasse Forum!

      Gruß, René
    • Hallo Rene,

      ich glaube, da geht jetzt einiges durcheinander und Du solltest ev. mal die Karte und die Liegezeiten in den Häfen genauer ansehen (siehe Wiki ).

      Was Capricorn meinte, war, dass Du auf der Strecke Tromso - Kirkenes (nordgehend) genau die gleiche Chance auf Nordlicht hast, wie auf der Strecke Kirkenes - Tromso südgehend. Und er meinte mit südgehend nicht weiter südlich.

      Wenn Du Bodo - Kirkenes fährst, so wie ich im Dezember, kannst Du das Nordkapp genauso besuchen, wie wenn Du Tromso - Kirkenes - Tromso fährst. Die Strecke von Bodo nach Kirkenes beinhaltet nämlich die Strecke Tromso - Kirkenes (auf der Honningsvag , der Ort von dem Du zum Nordkapp kommst, liegt) nur steigst Du schon weiter südlich (nämlich vor den Lofoten und nicht wie in Tromso nach den Lofoten) ein und fährst nicht mehr nach Tromso zurück.

      LG Biggi


      Meine Reisedaten findet Ihr in meinem Profil.
    • Hallo Rene,

      die von Biggi vorgeschlagene Variante hätte den Vorteil, dass Du die Lofoten mit besuchst und die Passage des Raftsundes mit Trollfjordeingang ebenfalls erlebst. Bei gutem Wetter ist das sehr eindrucksvoll. Auch die Strecke zwischen Finnsnes und Tromsö bietet sehr viel. Du hast also die Quahl der Wahl. Und weil wir das kennen, und diese "Schmerzen" gern weitergeben ;) wirst Du sicher noch einige gute Vorschläge bekommen.

      Alles Gute

      Alter Vater
    • KF_81 schrieb:

      Mensch, dass ist ja quasi wie im Reisebüro!

      ... wir sind besser... :thumbsup:

      Biggi schrieb:

      Und er meinte mit südgehend nicht weiter südlich.

      Also damit für Neufahrer keine Verwirrung entsteht - bei südgehend sprechen wir hier von der Strecke Kirkenes - Bergen und bei nordgehend von der Strecke Bergen - Kirkenes . Hurtigruten nutzt auch die Ausdrücke sørgående und nordgående. Damit ist nicht der südliche resp. nördliche Teil gemeint.

      Zum Polarlicht kann man die Faustregel ab Polarkreis anwenden. Auch wenn es hin- und wieder weiter südlich vorkommt, ist aber eher selten. Persönlich hatte ich bisher erst einmal leichtes Polarlicht zwei Stunden nach Ausfahrt Bergen .
      Jan 2009 FM ~ Jan 2010 NL ~ Jan 2011 FRAM (Antarctica) ~ Apr 2011 NN ~ Mrz 2012 LO ~
      Jan 2013 LO (Alta) ~ Feb 2014 KH ~ Jan 2016 LO ~ Feb 2018 LO

      Reiseberichte siehe Profil!